1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

ABC Technik und schaltgleis

Dieses Thema im Forum "Hilfe - Es wird technisch!" wurde erstellt von Balu2006, 23. Oktober 2019.

Schlagworte:
  1. Balu2006

    Balu2006 Foriker

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +14
    Hallo,
    ich habe jetzt seid Tagen das Forum durchgeforstet und nichts passendes zu meinem Problem gefunden.

    Ich möchte mit ABC bremsen und anhalten, mittels eines instabilen relais möchte ich die Strecke davor mit dazu schalten um ein sicheres anhalten zu gewährleisten .
    Meine Frage, kann man das über Kontaktgleise ( aus Kostengründen) im digitalbetrieb realisieren?
    würde es auch in beide Richtungen funktionieren?

    Meine Anlage befindet sich noch im Neuaufbau
    Ich hab da gerade eine denkpanne in dieser Beziehung.
     
  2. framo

    framo Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2016
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +94
    Was ist ein " instabiles Relais"? Noch nie gehört ....
     
  3. Balu2006

    Balu2006 Foriker

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +14
    Sorry , bistabil solltest es heißen
     
  4. MarkoTT

    MarkoTT Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bewertungen:
    +0
  5. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Ohorn
    Bewertungen:
    +719
    Ich weiß nicht so richtig wozu du das brauchst? Programmieren das " analoge " aus in CV29 und dann fährt keine Lok mehr durch oder schleicht sich davon. Ich kämpfte auch damit, bis ich eben dahinter kam das das analoge Fahren raus mus. Ansonsten hast du ein Relais drin für rot vorm Signal? Da brauchst du eigentlich die " Schutzstrecke " nicht mit ins rot " ABC einschließen, sondern nur mit wenn grün " freie Fahrt " ist. Dann sollte es eigentlich funzen.
     
  6. Balu2006

    Balu2006 Foriker

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +14
    A ok E91 danke
     
  7. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Bad Vilbel
    Bewertungen:
    +65
    Beantwortet die Frage nicht, aber Bremsen mit ABC funktioniert je nur unter gewissen Umständen. Z.B. muss der Decoder ABC beherrschen, es muss eingeschaltet sein, Triebfahrzug muss vorn sein, ... aus meiner Sicht eine nette Spielerei, die mehr verspricht als hält.
     
  8. Mitropa

    Mitropa Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2018
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Berlin / Prerow
    Bewertungen:
    +318
    ... und dazu kommt, dass es auch mit ein und demselben Fahrzeug 20x (nach 50 Einstellungstests) funktioniert - und plötzlich hält es viel zu weit vorne oder schleicht sich durch.
    In der nächsten Runde, ohne andere Fahrzeuge auf dem Gleis, ist es wieder anders.

    Anfrage an den Sender Jerewan: "Funktioniert ABC-Bremsen eigentlich?"
    Antwort des Senders Jerewan: "Im Prinzip schon, nur nicht immer und überall, sondern nach geheimen Mondphasen und Planetenkonstellationen..."
     
  9. TTbauer

    TTbauer Hersteller

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    511
    Ort:
    bei Coburg
    Bewertungen:
    +40
    Wenn ABC nicht befriedigt, gäbe es von mir DIESE Alternative. Der Vorteil: Funktioniert auch mit Decodern, welche ABC (noch) nicht können. Ist aber ein Komplettbaustein für viele Zwecke (Block, Langsamfahrt, Baustellen, Gefällefahrt etc.)
     
  10. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.966
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.437
    Was passiert eigentlich wenn nachrückende Wagen mit ihren Drehgestellen den ABC Abschnitt immer wieder überbrücken?
    Geht dann die Bremsung immer wieder von neuem los?
     
  11. krt2711

    krt2711 Foriker

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Mühldorf am Inn
    Bewertungen:
    +454
    @amazist ja, richtig. Die hier zum Teil beschriebenen Fehler beim ABC klingen genau danach.
    am deutlichsten wird das, bei eingeschaltetem konstanten Bremsweg, denn dann bekommt der Decoder mit jedem überbrückenden Drehgestell den Neustart um den gesamten Bremsweg von vorn abzufahren. Meistens ist die Lok dann auf diese Weise aus dem Bremsabschnitt wieder raus und fährt dann unbehelligt weiter.
    Wenn man das bedenkt, ist das ABC Bremsen eine sehr zuverlässige einfache und günstige Methode von Signalen anzuhalten.
    Ich bin damit seit einigen Jahren gut unterwegs.
     
  12. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.958
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.013
    Und eben deswegen pfeife ich auf ABC und bremse mit Gleichstrom, weil das nämlich noch mehr Decoder können. Mit den Bogobit-Einheiten ist der Aufbau auch kein Problem
     
  13. TTMANN

    TTMANN Foriker

    Registriert seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +44
    Klingt ja nicht schlecht ,aber wieviel Bremsstrecken kann man mit dem Baustein betreiben? Nur eine oder???? Habe Mich auch vom ABC losgesagt wegen der Unzuverlässigkeit :(.
     
  14. TTbauer

    TTbauer Hersteller

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    511
    Ort:
    bei Coburg
    Bewertungen:
    +40
    Ein Baustein- ein Block. Also auch eine Bremsstrecke. Weil individuell in jedem Block reagiert wird (unterschiedliche Langsamfahrten zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedliche Stopps). Der Baustein generiert für die jeweilige Situation das jeweils notwendige Digitalsignal bzw. lässt das Original DCC Signal unverändert.
     
  15. DB-Fan

    DB-Fan Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +80
    Guten Abend
    ich hänge meine Frage hier mal mit ran.

    Zuerst ein wenig Infos
    Ich habe vom meinem Opa eine kleine eingleisige Anlage mit dem Thema RHB in H0m bekommen.
    Leider in einem desolaten Zustand, deswegen werde ich diese neu Aufbauen.

    Diese ist Analog, ich möchte Digital Steuern. Im Tunnel sollen die Züge per ABC abbremsen und eine kurze Zeit stehen bleiben.

    Nun zu meiner Frage, bzw. Überlegung.
    Ich möchte dazu das Lenz BM1 je Fahrtrichtung benutzen, diese sollen per Schaltgleis aktiviert werden dies soll über ein Relais geschehen.
    Dazu über einen Zeitschalter nach eingestellter Zeit wieder deaktiviert werden.

    Ist mein Gedanken Gang so richtig?

    Mit freundlichen Grüßen
    Lucas
     
  16. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.759
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.103
    Wenn du ein Paar (6-8) Dioden antiparallel schaltest und mittels (retriggerbarem) Zeitschalter, vom Gleiskontakt angesteuert, je eine Seite öffnest, kannst du das so machen.

    Code:
      |---------------o-|>|-o-|>|--|>|--|>|-|
      |               |     |               |
    o-|               \     /               |-o
      |               |     |               |
      |-|<|--|<|--|<|-o-|<|-o---------------|
    Heute mal ganz Retro in ASCII ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  17. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.966
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.437
    Und warum soll in diesem Falle das Zeitrelais bitte retriggerbar (nachstartbar) sein.
    Viel wichtiger ist es den Gleiskontakt soweit vorn anzuordnen, dass kein Rad mehr auf Ihm steht wenn der Zug hält. Ob die Wartezeit bereits beim Einfahren anläuft ist in diesem Fall kaum von Belang.
    Bitabiles Relais wird über Kontakt durch die Lok aktiviert > Zeit läuft > nach der eingestellten Zeit schaltet das Relais über den Zeitschalter in die Grundstellung und ist wieder "scharf" für den nächsten Halt. Wichtig ist dass beim Ausfahren keine Räder den Kontakt erneut betätigen.
    Für Zweirichtungsbetrieb würde ich eher Reedkontakte einsetzen und diese dann immer in Fahrtrichtung rechts platzieren um Richtungsabhängikkeit zu haben.
    Setzt nätürlich richtungsabhängige Magnetposotionen an den Zügen voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  18. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.759
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.103
    Falls ein Zug aus der Gegenrichtung kommt, setzt er die Zeit, die der ausfahrende Zug gestartet hat, einfach wieder zurück.

    Tut es bei meinem Vorschlag nicht. Die Richtungsabhängigkeit ist durch ABC schon gegeben.
     
  19. DB-Fan

    DB-Fan Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +80
    Vielen Dank für eure Antworten dazu.

    Dann werde ich wohl ganz klassisch das Relais mit einen Drucktaster auslösen dieses wiederum den Zeitschalter aktiviert.
     
  20. webhoffi

    webhoffi Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Bamberg
    Bewertungen:
    +20
    Das geht auch mit einem Schaltgleis, du brauchst letztlich zwei Schaltgleise, eins das beim einfahren in den Bremsabschnitt (zwischen Halte und Bremsabschnitt (bei Einrichtungsverkehr kannst du auch den kompletten Bremsabschnitt als Schaltgleis nutzen)) das davor liegende Gleis mit der Bremsstrecke verbindet, so das die Bremsung nicht durch Einflüsse ausgehebelt wird und dann wieder ein Schaltgleis, mit welchem du die Schaltung zurücksetzt.
    Hat bei mir super funktioniert, rüste jetzt aber auf PC-Steuerung um, dank Raspi 4.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden