1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modell Sound in die E44 von Tillig

von Kalle · 4. Januar 2021 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Soundeinbau in die E44 von Tillig
    1x Döhler und Hass SD10A-0 Sound Leo Sound Lab
    1x Zimo LS 15x12
    4x Fischermodell Loklaternen 20006000sgwr
    1x Fischermodell Ladeschaltung 20006306
    5x Fischermodell Kondensatoren 20006600-5
    4x SMD Vorwiderstand 0603, 12Kohm
    Vor einiger Zeit hat uns ja Tillig mit der Überarbeitung der E44 beglückt. Da wir in unserer Spurweite nicht allzu viele Altbauelektrolokomotiven haben, wurde die Lok also angeschafft. Die E44 sollte nun einen Sounddecoder erhalten. Um dies zu realisieren sind aber doch einige Säge und Fräsarbeiten notwendig.
    Ich denke, hier kann man es gut erkennen.
    20201028_172126.jpg 20210102_161518.jpg

    Der Decoder findet seinen Platz neben dem Motor. Der Gewichtsblock wird auf einer Seite gekürzt, sodass der Lautsprecher 15x12 seinen Platz im Vorbau einnehmen kann.
    20210102_161441.jpg

    Ich habe den LS mit 2K-Kleber am Gewichtsblock befestigt. Auf der anderen Seite wird ebenfalls im Vorbau der Spannungsspeicher platziert. Hier reicht aber herkömmliches doppelseitiges Klebeband. Um die Kabel vom Decoder in die Lok hinein zu führen, habe ich noch zwei Kabelkanäle in den Rahmen gefräst.
    Da nun kein Platz mehr für die Beleuchtungsplatinen der Lok vorhanden ist, habe ich die angespritzten Laternen entfernt und gegen Fischerlaternen rot/weiß ausgetauscht. Die alten Laternen wurden mit dem Cuttermesser entfernt und die Fischerlaternen auf das Lokgehäuse geklebt. Das dritte Spitzenlicht wird mit einer LED 0405 realisiert.
    Das weiße Spitzenlicht wird mit F0 (weiß vorn und gelb hinten) und das rote auf die Funktionsausgängen AUX1 und AUX2 verbunden. Als Vorwiderstand habe ich SMD-Widerstände mit 12Kohm verwendet.
    20210103_083123.jpg 20210103_080910.jpg 20210103_100557.jpg

    Die originale Platine der Lok wurde gekürzt, alle Bauteile entfernt und dient nun nur noch zur Fixierung des Motors im Gewichtsblock.
    Leider hat sich bei der Überarbeitung der hässliche Plastiklook der Lok nicht verändert. Also wurde die Lok gleich noch mit gealtert. Wie immer habe ich hierfür Elita- und Pulverfarben verwendet.
    Mit stark verdünnter „Schmutzfarbe“ wurde Spuren von herunterlaufenden „Schmutz/Wasserspuren“ an den Lokseiten dargestellt. Ist die Farbe aufgetragen wird diese schnell mit einem groben Pinsel von oben nach unten herunter gewischt. Im nächsten Schritt kommen die Pulverfarben zum Einsatz. Diese werden in Feuerzeugbenzin aufgelöst und ebenfalls stark verdünnt aufgetragen.
    Mit der Airbrushpistole habe ich nun wiederrum sehr stark verdünnte Farbe (lichtgrau) mehrfach über das Lokgehäuse gesprüht. Dieser Vorgang lässt den Lack der Lok stark verwittert aussehen. Nun noch einmal Schmutzfarbe auf die Drehgestelle und den Dachbereich. Zum Abschluss noch seidenmatten Klarlack.
    20210103_151441.jpg 20210103_151453.jpg

    Die Fahreigenschaften der Lok sind tadellos. Auch muss ich Tillig ein Lob aussprechen für die überarbeitete Befestigung der Stromabnahmefedern an den Drehgestellen.

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den hohen 40ern, seit 30 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    TT-Sheepy, H-Transport, Janosch und 11 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Der Schwarzwälder
    Servus Kalle,
    das ist aber auch ein ganz schöner Aufwand, um die Lok so aufzurüsten. Ich bin immer wieder entsetzt, wie Tillig es fertig bringt, die Digitalmodellbahner völlig zu ignorieren und deren Wünsche nach besseren Einbaumöglichkeiten vollständig abzulehnen. Es wird hier nach Gutsherrenart dikatorisch verfügt, das habt ihr nicht haben zu wollen und wir bauen auf keinen Fall die Fahrzeuge so wie ihr das haben wollt. Dies hier ist wieder ein Beispiel dafür, was man als TT Modellbahner für Kopfstände machen muß, um zum Ziel zu gelangen. Ich frage mich wirklich besorgt, wie lange das noch so weiter gehen soll.
    Ein sehr gute Arbeit, die kann sich sehen lassen.
      H-Transport gefällt das.
  2. Kalle
    Hallo,

    danke. Du hast völlig Recht. So ein Umbau ist leider nur für einige von uns möglich. In der Lok ist ja auch eine Next18 Schnittstelle verbaut. Warum? Es wird praktisch nichts davon genutzt. Ich habe vor dem Umbau im Netz nach einem passenden Next18 Sounddecoder gesucht. Ich konnte nichts finden. Na und selbst wenn es einen passenden Decoder geben würde, sind die Pins für den LS und VS sowie GND nicht auf die Platine herausgeführt. Schade, ich hätte mir auch gewünscht, dass es nach der Überarbeitung der Lok zumindest eine Soundvorbereitung gibt. Vielleicht ist aber auch das Interesse an Soundlokomotiven in unserer Spurweite doch nicht so groß wie wir manchmal denken. Trotzdem, gerade kleine Modellbahner freuen sich immer über die Geräusche. Hier gilt ja auch " Mit Speck fängt man Mäuse" bzw. neue Modellbahner.

    VG
    kalle
      E91-Fan und Der Schwarzwälder gefällt das.
    1. Der Schwarzwälder
      Ich stimme dir zu, möchte aber bemerken, das sicher viele sich Sound und weitere Elemente einbauen würden, wäre das ganze nicht so aufwendig. Die Next 18 Schrottschnittstelle ist die denkbar schlechteste Lösung dafür, biedet sie doch viel zuwenig Funktionen für die vielen Kontakte. Ich werde nicht locker lassen und immer wieder darauf hinweisen, das diese Schnittstelle für die N Bahn ersonnen wurde, wo ja bekanntlich noch weniger Platz drin ist wie bei TT, aber dennoch fahren N Bahner mit Sound rum. Innovativ geht anderst und neue Kunden gewinnt man so nicht dazu.
      TTMinnie, Poly und Kalle gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden