1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Die BR 92, wie BR 81, mit neuem Motor + Decoder + Licht und ein paar Besonderheiten

von uwe-60 · 23. März 2019 · ·
Kategorien:
  1. Die BR 92
    926582.jpg
    Die BR 92 ist eigentlich mit der BR 81 ziemlich identisch. Deshalb möchte ich auf die vorherige Beschreibung von der BR 81 verweisen!
    Der Unterschied besteht eigentlich nur darin, dass das Gewicht im Tender verändert werden muss. Ansonsten stößt die Schwungscheibe des Motors an. Das Gewicht im Tender vorsichtig entfernen:confused:! Anschließend ohne Gewicht das Gehäuse wieder aufsetzen und mit einem Skalpell solange aus dem Führerhaus etwas, leicht rund, ausschneiden bis das Führerhaus nicht mehr an der Schwungmasse anstößt. Nun das Gewicht kürzen und ebenfalls Rund ausfeilen bis es im Tender so sitzt das es nicht mehr über die Aussparung am Führerhaus übersteht.
    20190320_094916.jpg
    Das ist schon alles. Wenn man dann weitere Gewichte in der Lok braucht kann man sie hinter dem Motor auf das Fahrgestell kleben. Natürlich auch an anderen Stellen wo "Luft" ist. Ich habe mir noch aus dem Anglerbedarf Bleikugeln geholt die ich dann in meinen Loks, bei Bedarf, überall verteile;). Ansonsten eigentlich alles wie bei der BR 81. Nur den Decoder habe ich nicht weiter nach unten setzen müssen. Die Fenster der BR 92 sind im Führerhaus ein Stück weiter oben so dass der Decoder nicht zu sehen ist.
    Hier noch einmal die Bilder vom eingebauten Motor, Decoder und Licht.
    20190304_134128.jpg 20190304_134140.jpg
    An dieser Stelle noch einmal kurz eine Beschreibung des Kupplungsumbau. Als erstes Bodenplatte abnehmen und die beiden Federn entfernen. Bodenplatte wieder aufsetzen. Aus 2 mm starken Plast-Resten, bei mir war es ein Fahrgestell einer Lok, eine kleine Platte zurecht schneiden und in diese Aussparung (siehe Bild) einkleben.
    20190317_175757.jpg 20190317_175832.jpg
    Wenn das Material 2 mm stark war sollte es ca. 0,5 mm überstehen.
    20190317_175903.jpg
    Genau diese Höhe habe ich gebraucht damit die Kupplung die richtige Höhe auf der Peho-Lehre erreicht hat:cool:. Nun die beiden Normschachthalter von Peho
    peho-601-normschachthalter-mit-feder-1-stuck-26218-109444.jpg
    vorn und hinten mit etwas Sekundenkleber befestigen. Achtung, nicht die Rückstellfedern rechts und links mit ankleben:rolleyes:, schon fertig. Ich hoffe, dass ich nichts Grundlegendes vergessen habe bei meiner Beschreibung? Wenn es doch noch Fragen gibt diese einfach kurz stellen, Danke!
    20190304_140335.jpg
    Ich habe mich später noch entschlossen die Signallampen vorn vom Kessel abzutrennen und gegen separat stehende Signallampen von Fischer getauscht. Diese sehen natürlich um ein vielfaches besser aus:D. Zum Abschluss wie immer noch ein wenig Alterung mit Pinsel und Acryl-Farbe und ab auf die Anlage:p.
    20190321_141639.jpg 20190321_141646.jpg 20190321_141710.jpg 20190321_141736.jpg 20190321_141748.jpg
    Wie immer noch ein kurzes Video von der Fahreigenschaft, damit man es auch glaubt:loldev:

    Wünsche allen viel Spaß beim nachmachen;). Bei Fragen kurz melden.
    Freie Fahrt für alle alten Loks, Gruß Uwe! :grinwech:

    Über den Autor

    uwe-60
    Bin nun schon etwas älter:( und habe über 30 Jahre nichts mehr am Hobby gemacht. Fange also quasi bei Null an. Da mir das Board schon viel geholfen hat möchte ich nun auch anderen etwas helfen und vor allem Mut machen Dinge zu beginnen:magic: :)! Also dann los:weghier:
    Chrisej6, tt-tappa, Taschentroll und 4 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Max M
    Darf ich dir meine 92 zum Umbau vorbei schicken? :)
      uwe-60 gefällt das.
    1. uwe-60
      Kannst du machen, aber nur mit dem Umbausatz von Herrn Voigt ;-)!
  2. TT-Poldij
    Die neuen Lampen machen sich richtig gut. Bei mir ist der Gedanke ähnlich, nur mit Lampen ala 52.

    Poldij
  3. macaroni
    Klingt aber immer noch wie eine Nähmaschine......
  4. uwe-60
    Ja, an der Steuerung wurde nichts gemacht. Die 92 hat schon ein paar Runden hinter sich in den Jahren. Du siehst am schwarzen Fahrgestell dass sie noch weit älter als die 81 ist. Das geht an niemanden spurlos vorüber:(. Die 81 in meinem anderen Blog läuft entschieden ruhiger. Mir ging es auch weniger um das Geräusch als um die Fahreigenschaften und die sind echt besser:D.
    Gruß Uwe
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden