• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Besser gut kopiert, als schlecht konstruiert ... oder wie meine BR96 nun doch noch das Laufen lernte

Hallo zusammen,



nun ist es fast drei Jahre her, dass ich an der BR96 gescheitert bin.


Seit dem stand die Lok in der Vitrine. Als ich mich mit einem Mobafreund darüber unterhielt, sagte mir dieser, dass ein Modellbauer es mit den Fahrwerken der BR83 von Piko probiert hat. Leider ist dieser Modellbauer hier im Board nicht aktiv. Bei Facebook hatte er aber Bilder von seinem Projekt veröffentlicht. Da ich nicht bei Facebook bin, konnte ich leider keinen Kontakt herstellen. Auch hat dieser Modellbahnfreund nicht das Gehäuseblech von D. Jäschke verwendet, sondern einen kompletten Selbstbau. Ich kann hier leider keine Bilder dazu hochlanden, aber vielleicht liest er ja doch gelegenlich hier mit und verrät und etwas zu seinen Projekt.

Vielleicht hatte ich nun doch die Chance zu einer funktionierenden 96 zu kommen. Ich habe mir hier im Boardmarktplatz eine BR83 besorgt um mal zu schauen ob das klappen könnten.

Nachdem die Lok zerlegt war, wurde selbiger mit der Säge zu Leibe gerückt.
20231217_085912.jpg
20231217_085925.jpg

Der Motor verlor seine Schwungmasse. Zwei Goldcaps dienen als Motorgehäuseauflage und sorgen später für eine störrungsfreien Lauf.
20231217_120001.jpg

Die größte Schwierigkeit besteht darin, dass das hintere Drehgestell später weit genung ausschwenken kann. Bei meiner Lok befindet sich der hintere Drehpunkt an der Kupplungsaufnahme am Tender. Das ist nicht ideal, besser wäre es wenn sich der Drehpunkt zwischen der 2. und 3. Achse befinden würde. Um eine einigermaßen brauchbare Beweglichkeit des hinteren DG zu gewährleisten, habe ich im inneren der Lok den Kessel soweit wie nur möglich ausgefräst.

Nachdem die ersten Probefahrten nur mit dem hinteren Drehgestell recht gut verliefen, musste nun noch eine weitere BR83 beschafft werden.
20231217_120501.jpg

Auch diese Lok musste so einige Späne lassen. Bei dem vorderen Drehgestell ist der Drehpunkt über der dritten Achse und somit eine ausreichende Beweglichkeit gegeben. Ich habe am vorderen Drehgestell auch alle Getriebezahnräder entfernt. Wenn das gemacht ist, können die Stromabnehmer an Bodenplatte bleiben und das Fahrwerk dreht trotzdem sehr leicht. Der Haftreifen auf der dritten Achse sorgt später dafür, dass sich alles ohne zu klemmen dreht.
20231221_091726.jpg

Natürlich muss am vorderen Drehgestell die Pufferbohle entfernt und später wieder neu angesetzt werden.

Spachtel, Farbe und ein paar Teile aus der Bastelkiste ergänzen das Ganze.
20231222_113856.jpg
20231223_110837.jpg

Na wenn schon, denn schon, ……………… Fischerlaternen, eine Führerstandsbeleuchtung und ein Sounddecoder mit Spannungsspeicher fanden auch noch ihren Platz.
20231223_121836(0).jpg

Nun war es soweit, Test. Wird die Lok nun ein herrliches Millionengrab oder doch ein anlagentaugliches Modell. Mein Ziel war es, dass die Lok den 353er Radius durchfährt.
20231223_124459.jpg
20231225_083457.jpg

Überraschung. Nicht nur das macht die 96. Anstandslos durchfährt sie auch EW1 und Bogenweichen. Herrlich. Ich habe also ausversehen alles richtig und mir selber ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht.

Nun kann ich das Kapitel BR96 abschließen. Vielleicht wagt sich der eine oder andere Modellbahnfreund ja auch noch an die Umsetzung. Schade ist nur, dass es schon lange keine Gehäusebleche mehr für dieses Modell gibt.
20231225_083526.jpg

20231225_083510.jpg
20231225_083547.jpg



Viele Grüße

kalle

24.02.2024

Nun hat sich doch noch eine Schwestermaschine dazugeschummelt. Danke nochmal an @Carsten für das Blech. Eine der beiden Maschinen wird aber mein Bw verlassen und zu einem Mobafreund auf die Anlage umziehen.
20240224_075205.jpg

Viele Grüße.
kalle

Kommentare

Es gibt einige Exemplare mit zwei oder gekoppelten Antrieb. Meine 2.1 bezog sich auf @Kalle.
 
Hallo,

ich bin davon ausgegangen, dass dampfbahner die Lok hier mal vorgestellt hat. Finden konnte ich dazu aber nichts. Deshalb die Frage.

Viele Grüße
kalle
 
Man konnte die Maschine schon ab und an sehen, zumindes auf manchen Stammtisch berichten, vorgestellt habe ich sie nicht und werde ich auch nicht. Dennoch hat man ja, wie beschrieben, von ihr gehört 🤪. Trotzdem fühlt man sich, seiner idee Beraubt.
 
Das zeigt natürlich, wie klasse die Idee ist!

Poldij, ohne BR 96
 
Du machst es aber wirklich spannend!
Hast du nich vielleicht doch Bilder deiner letzten Versuche?
 
Hallo,

@Dampfbahner2
verstehe ich das richtig, Dampfbahner2 = Damokles? Wenn dem so ist, muss ich trotzdem nochmal nachfragen.
Trotzdem fühlt man sich, seiner idee Beraubt.
Wenn du so ein Projekt vorstellst, dann präsentierst du doch somit auch deine Idee. Vielleicht verstehe ich aber auch das TT-Board oder auch Facebook falsch. Mein Verständnis, dies gilt zumindest für das TT-Board, ist es Ideen und Bastelvorschläge zu machen und andere daran teilhaben zu lassen. Wenn andere dann diese Idee übernehmen und vielleicht sogar noch verbessern, mich freut es. Beraubt fühle ich mich da nicht Ansatzweise.

Viele Grüße
kalle
 
Oh... eine meiner ersten versuche ...
... nich vielleicht doch Bilder deiner letzten Versuche?
... versuche sind es nicht mehr ...
War nich böse gemeint. Das mit dem "Versuch" war mehr als Zitat und Bezug auf dein Geschriebenes gemeint.
verstehe ich das richtig, Dampfbahner2 = Damokles?
Ach ehrlich!?!?

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema zurück ...
@Kalle, es hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab dir eine PN geschrieben. Was du davon hier diskutieren möchtest, is deine Entscheidung.
 
@Carsten
Aaaaahhhhh ... sehr gut, ich sehe, du beschäftigst dich mit dem Thema ...
Ja, die Gegenkurbeln u.s.w. ... dafür kann man ja die Kuppelstangen weglassen, passen sowieso nich.
 
@Kalle: Glückwunsch zu Deinem gelungenen Werk beim Bau der 96-er. Da kann ich immer noch nur neidisch hinschauen.
 
Zur Inspiration ;-)
 

Blogeintragsinformationen

Autor
Kalle
Read time
2 min read
Aufrufe
2.577
Kommentare
40
Letztes Update

Weitere Einträge in Modellbau

Weitere Einträge von Kalle

Diesen Eintrag teilen

Zurück
Oben