1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn Vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeteten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes
    Information ausblenden

Schwarzfahrers Bastelfred

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Schwarzfahrer, 30. Juni 2009.

  1. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    7.956
    Zustimmungen:
    183
    Ort:
    Erdsektor
    @Schwarzfahrer
    Die Tankstelle stand in der Form in Plaue am Ortseingang Richtung Ilmenau. Im Laden gab es verschiedene Öle, Scheibenreiniger und destilliertes Wasser zu kaufen. Vor der Laden war eine kleine Abfüllanlage für zwei verschiedene Öle mit Handpumpen. Rechts neben dem Laden waren mehrere Feuerlöscher. Rechts der Tanksäulen waren die Bodentanks für die Treibstoffe. Die zwei Zapfsäulen hatten einen Drehknopf, mit dem man die Benzinsorte und das Gemisch auswählen konnte. Es gab KEIN Diesel (wofür auch?). Links von den Zapfsäulen befand sich eine Hubvorrichtung, die man mieten konnte, um sein Auto von unten mit Elaskon zu versiegeln oder um Reperaturarbeiten durchzuführen.

    Aber: Die Zapfsäulen waren gelb/rot wie die Grundfarben von Minol. Der Zapfsäulenkörper war rot, die Verkleidungsbleche unterhalb der Anzeige gelb.

    Witziges Detail: Das Wort "Minol" tauchte an der Tankstelle erst nach der Wende, kurz vor ihrer Stillegung auf.
     
  2. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.577
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    Neubrandenburg
    Du hast Zapfsäulen beschrieben, die jeder ehemalige DDR Bürger, der irgendwann in seinem Leben mal an einer DDR Tankstelle war, kennen dürfte. Die waren überall gleich und jeder Zweitaktfahrer kennt den Drehknopf für die Einstellung des Benzin/Öl Gemisches.
    Hier ist eine alte ebay Auktion, da kann man sich diese noch einmal im Original ansehen. http://www.ebay.de/itm/MINOL-Tanksa...D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557
    Leider lassen sich die Bilder nicht mehr vergrößern.
    Hier gibt es die von Harka beschrieben Farbvariante >> Bild 1 neue Säule , Bild 2 alte Säule
     
  3. stteffen

    stteffen Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Staßfurt
    ach wirklich?

    Hallo Erstmal,
    die Zapfsäulen waren überall gleich? Das Digitalbild ist erst später entstanden...ein Papierbild habe ich nie gemacht.

    Säulen die auf dem Dorf an irgendeiner Ecke standen gab es einige, die waren auch in keiner Tankstellenkarte verzeichnet. Falls man Zündkerzen brauchte mußte man fragen, die wurden dann aus dem Hausflur geholt.... wenn es denn welche gab ;-)
     

    Anhänge:

  4. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Lebenszeichen!

    Hallo Bastelfreunde!

    Für die, die denken, der "Schwarzfahrer" macht wohl auch nichts mehr?
    Zuerst ein Bild meines Segments "Bahnübergang". Entstanden im letzten Jahr, nachdem ich zwei schöne Schranken von "18 314" erwerben konnte. Es ist noch nicht fertig, aber man kann schon erkennen wie es sein soll. Die Andreaskreuze hab ich grade zusammengelötet. Sie werden gerade grundiert.
    Dann noch zwei Bilder meines "Schirmer-Linz", den ich mit Sprengwerk, Bremsventil und Luftbehälter ausgestattet habe. Leider sind momentan noch keine besseren Fotos aus meinem Modellbahnzimmer möglich! Ich werde demnächst mal noch ein paar hier zeigen!

    Gruß aus Thüringen!
     

    Anhänge:

  5. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Bahnübergang

    Aktueller Stand meines Bahnüberganges!

    Ich hoffe jetzt mal noch auf die Streifendecals vom "Hallenser", dann ist dass Segment fast fertig! Ach ja ich hab jetzt auch meine "Beckmann-41er", ein "Hammermodell".
    Sie bekommt noch eine Epoche 3 Nummer verpasst, muss aber noch was passendes für Saalfeld oder Meiningen der Jahre 1968/69 finden!

    Gruß aus Thüringen!
     

    Anhänge:

  6. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Was lange währt...

    Hallo!

    Schon seit ewiger Zeit hab ich das decalieren meiner, aus Bausätzen enstandener Gm und Gmhs Güterwagen, vor mir hergeschoben. Ich habe das erstemal mit Weichmacher hantiert. Auf der ersten Seite, waren zwei Decals leider leicht verschoben und konnten nicht mehr gerichtet werden, aber ab der B-Seite des Gmhs lief es dann eigentlich wie geschmiert und hat sogar Spass gemacht. Die Schatten auf den Decals kommen vom Klarlack, dass wird aber durch eine leicht Alterung, die die Waggons noch bekommen ,wettgemacht. Hat jemand einen Tip für einen guten, matten Klarlack aus der Spraydose?

    Gruß aus Thüringen!
     

    Anhänge:

  7. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    im Norden
    Wir haben bei einem Workshop damit sehr gute Erfahrungen gemacht: Mr. TOPCOAT KLARLACK Spray Flat matt

    Viele Grüße

    Birger
     
  8. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Frage

    Hallo!

    Danke für den Tipp, Birger! Für meinen, im Post 59 vorgestellten ex. Dietzel Omu, hab ich mir den Epoche 3 Decalsatz aus der Digizentrale bestellt. Diese Nummer beginnt mit einer 41-xx-xx usw. Die ex. Breslau/Essen/Königsberg hatten doch in der Epoche 3 Nummern, die mit 36-xx-xx oder 38-xx-xx begannen? Zumindest ist mir die 41 nicht geläufig.
    Ging der Nummernbereich von 36 bis 41? Die ex. "Linz" hatten dann doch die Nummern ab 42-xx-xx?

    Gruß aus Thüringen!
     
  9. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Spreedorado
  10. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    fertige Basteleien

    Hallo
    Hier im Bild, mal meine nächsten fertigen Projekte. Der Omu ist nun fertig beschriftet und wird demnächst noch gealtert. Außerdem ist das Modell der "Zieharmonikahalle", aus dem bekannten Bausatz von Busch, fertig geworden. Ein schöner Bausatz, der sich mit wenig Aufwand gut bauen läßt.
    Als nächstes, wird das nächste Streckensegment in Angriff genommen, doch dazu später mehr!

    Gruß aus Thüringen!
     

    Anhänge:

  11. Barry

    Barry Ehrenmitglied *Ehrenmitglied*

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    van een andere planeet
    ....ist der Tür des Busch Modells Vorbildgemäss? Ich habe den BS schon ein Jahr aber habe die bisher noch nicht fertig gebaut wegen der Tür... Es gibt einige Bilder im Netz aber da scheinen die Türen kleiner. ....

    VG

    Patrick
     
  12. ttwolf

    ttwolf Foriker

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Genau so eine Schranke such ich!!

    Schönen Sonntag,
    soeben hab deinen BÜ und deine Schranke endeckt. Eine solche fehlt mir, weil ich genau so eine benötige. Diese stand am BÜ Döbeln - Nord allerdings mit "Gardine" bis August 68. dann hat ein Russe-Panzer, der nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam, umgesäbelt.
    Vielleicht kannst Du mir sagen wo du sie her hast bzw. wie gebaut??

    Vielen Dank vorab und
    Grüße vom Müggelsee
    ttwolf
     
  13. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Schranke

    Hallo Wolf!
    Wegen der Schranke, wende dich mal an User "18 314", er hat den Bausatz entwickelt. Ich habe den Satz schon zusammengebaut von ihm bekommen. Den Bausatz gibt es auch bei der www.Digitalzentrale.de zu erwerben!

    @ Barry. Ich habe die Fronttür falsch herum eingeklebt, so dass man die angedeutet Türzarge nicht sehen kann. Möglicherweise ist sie zu breit, ich kann aber deshalb trozdem ruhig schlafen!

    Gruß aus Thüringen!
     
  14. ttwolf

    ttwolf Foriker

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielen herzlichen Dank für den Tip und
    Grüße vom Müggelsee
    ttwolf
     
  15. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    MMS 03 270

    Hallo Bastler!

    Heute hatte ich mal Zeit gefunden, mich über das Projekt Reko 03 zu machen. Als ich die Lok damals bekam, aktivierte ich die Kurzkupplung zwischen Lok und Tender und dann stand sie so Jahre in der Vitrine. Nachdem es neulich mal wieder 50er Führerhäuser in Sebnitz zu erwerben gab, hab es heute mal " Draufgebastelt ". Als nächstes kommt noch das Dachfenster rein und dann werde ich mich mal um den Nachläufer kümmern.

    Gruß aus Thüringen (zur Zeit Hessen)!
     

    Anhänge:

  16. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    11.965
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Gewinnt ungemein durch das passende "Häusl". Die Einsätze für die Dächer sind bei den beiden Führerhäusern die gleichen von den Abmaßen ;-)

    Daniel
     
  17. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    03 Reko Teil 2

    Hallo!

    Hier der Arbeitsstand MMS 03 Reko - Anpassung ans Vorbild!
    Ich habe eine Dachluke ins 50er Gehäuse gebohrt und gefeilt,
    Dachfenster und Gitter von Kuswa eingebaut, Nachläufer gekürzt
    ( Vielen Dank an alle,die dass hier beschrieben haben), Ätzbeschilderung von Kuswa angebracht. Was noch zu tun wäre:
    1.Frontschürtze anpassen, 2. neue Windleitbleche, 3. alle Räder nachlackieren. Der Tender ist im Original ein T32 mit Rollenlagern
    und verlängertem Kohlekasten. Tenderblenden mit Rollenlagern,
    hätte ich noch da, aber gibt es jemand der ein Gehäuse in Resin oder
    Blech anbietet? Nun noch die Bilder des Modells!


    Gruß aus Thüringen (z.Z. Osthessen)!
     

    Anhänge:

  18. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    03 Reko Teil3

    Hallo!

    Hier noch einmal der Stand meiner MMS 03 270, nachdem ich das Fahrwerk lackiert und die Windleitbleche gerichtet habe. Jetzt muss mir nur noch etwas zur Frontschürze einfallen, solange bleibt sie jetzt erstmal so!


    Gruß vom Schwarzfahrer!
     

    Anhänge:

  19. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    03 Reko Teil 4

    Hallo!
    Jetzt ist auch die Frontschürze der 03 Reko angepasst, jetzt sieht sie
    aus wie eine und bleibt erstmal so! Später bekommt sie noch paar
    schicke Lampen, aber andere Baustellen gehen vor. Außerdem noch
    Bilder meines Jallig Kesselwagen, den ich mit neuer Bedienbühne
    ausgerüstet habe.
     

    Anhänge:

  20. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Zeit zu Löten!

    Hallo!

    Da ich auf dem Dresdener Stammtisch wieder mit neuen
    Ätzbausätzen versorgt wurde, ist es an der Zeit wiedermal etwas
    gegen den "Bausatzstau" zu unternehmen.
    Die Wahl fiel auf den Bausatz des G-Wagen 1K von MODART
    PROJEKTY. Am Wochenende hab ich mal das Fahrwerk zusammengebraten.
    Der Bausatz geht sehr gut von der Hand zu bauen. Die Bauanleitung ist ausreichend bebildert,
    der Rest erklärt sich durch die Stecklöcher fast von selbst.
    Das Material empfinde ich als angenehm dick und verzeiht auch mal eine Verbiegung!
    Ich habe diesmal mit meiner "neuen" Lötstadion einem Modell aus der CSSR (also noch Friedensware, praktisch ladenneu),
    die ich von einem Bekannten geschenkt bekam und Lot von der Rolle gelötet.
    Zum Schluß noch paar Bilder!

    Gruß vom Schwarzfahrer!
     

    Anhänge:

  21. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Zeit zu Löten 2

    Hallo!

    Nun habe ich es geschafft den Bausatz des G-Wagens 1K fertig zu
    löten. Ging das Fahrwerk wie oben beschrieben noch leicht von der
    Hand, wurde es beim Oberteil, aufgrund der Filigranität der Teile
    manchmal doch etwas nervenaufreibend. Die Seilanker haben sich
    recht früh verabschiedet. Achslager, Griffstangen uns Owala-Halter
    sind geklebt, alles andere gelötet. Beim sehr dünnen Messingdach,
    ging es leider nicht ohne kleine Dellen ab, so das etwas
    nachgespachtelt werden musste. Sehr gut am Bausatz ist, dass es für jedes Teil ein Loch gibt, was sehr hilfreich ist.
    Die Bilder der Bauanleitung, helfen da nur bedingt weiter. Leider habe ich weder in meiner Literatur noch im Netz,
    Vorbildfotos des Typs gefunden, so das ich mich am H0 Modell von Klein-Modellbahn orientiert habe.
    Jetzt wird der Wagen noch ein bisschen verputzt und dann grundiert.
    Hat einer von euch eine (ähnliche) RAL-Farbnummer für das CSD-Güterwagenbraun?
     

    Anhänge:

  22. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.493
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Dresden
    Hmm schönschön, der wartet auch noch auf mich :ja:
     
  23. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo miteinander
    Fa AGAMA aus CZ hat alle CS Farbtöne fertig im Angebot-istmit Revell verdünner mischbar


    Gruß FB.
     
  24. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    fertige Sachen

    Hallo!

    So, mein Güterwagen von MODart Projekty ist nun auch fertig
    geworden! Die beiliegenden Kulissen habe ich gegen Pehos getauscht.
    Die Decals waren leider von mäßiger Qualität aber ich habe
    das Beste daraus gemacht. Daneben steht meine neueste Erwerbung,
    eine Tillig P8. Diese wird später noch auf Epoche 3 umdekoriert! Ich
    habe die Pufferbohle nach " Berthie-Methode" gerichtet.

    Gruß vom Schwarzfahrer!
     

    Anhänge:

  25. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    ZENTROPA
    Müllers Bruchbuden

    Hallo!

    Nachdem ich neulich den Bausatz "Scheddachhalle" von Müllers
    Bruchbuden fertiggestellt habe (Bild 1), hab ich mich jetzt mal über
    den Bausatz des "Schrankenpostens" gemacht. Das das Gebäude ein
    Resinklotz ist hat mir nicht so gefallen. Da ich es auch beleuchten
    möchte, half nur Ausbohren und Feilen. Jetzt ist das Häuschen erstmal
    grundiert.

    Gruß vom Schwarzfahrer!
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen