1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Roco Z21

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von Jenny_Lo, 17. Juli 2012.

  1. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.341
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +919
    Ist eigentlich Standard bei (fast?) allen Decodern.
     
  2. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +446
    Ok, dann ist es aber kein Decoder Fleischmann 685305, in dieser Anleitung steht weiter unten "entspr. Zimo-Decoder = MX617N".
    Bei Zimo und einigen anderen Herstellern die sich weitestgehend an die NEM halten ist CV 8 = Decoderhersteller und mit schreiben des Wertes 8 wird hier der Reset ausgeführt. Klarheit bringt hier also nur ein auslesen von CV 8, dann kann gesagt werden was für ein Decoderhersteller hinter deinem Decoder steht.
    Im übrigen hat zu den Zeiten des weiter unten genannten Roco-Sets ein Zimo MX617N und somit besagter Fleischmann-Decoder noch nicht existiert. Da hat Roco noch nicht einmal mit Zimo zusammen gearbeitet, wer da vorher Haus- und Hoflieferant war weiß ich nicht.

    Ich habe mal geschaut nach dem Roco-Set 35010. Das wird ja auf der Rocoseite immer noch angezeigt, ABER da steht Decoder nach NEM 652. In diese 8-polige Schnittstelle passt nun mit Sicherheit kein Decoder mit 6 fest verlöteten Pins. Irgend etwas stimmt hier mal gar nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2019
  3. TT-Per

    TT-Per Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Zonenrandgebiet
    Bewertungen:
    +32
    Werde morgen mal die CV 8 auslesen. Wenn man bei elriwa 685305 bei der Suche eingibt, kommt genau dieser Decoder zum Vorschein, der bei mir verbaut ist. Steht zwar Symbolfoto unter dem Bild, aber genau dieser ist es. Deshalb dachte ich, Fleischmann-Decoder. Habe mich selber schon gewundert.
     
  4. ttfan61

    ttfan61 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +53
    Habe die Decoderbeschreibung vom Startset 35010 vor mir, Roco-Bezeichnung war/ist 10885/10886, stammt von Fleischmann und ist identisch mit dem oben verlinkten Decoder. Decoderreset laut Beschreibung Wert 01 in CV64.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2019
  5. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.680
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +704
    Wenn ein Decoder von einem Hersteller unter seiner Art.-Nr. vertrieben wird, ist mit größter Sicherheit auch seine Kennziffer in CV8 eingespeichert. Z. B. hat der PIKO-Soundecoder der 55 auch den PIKO-Code, obwohl er von Uhlenbrock stammt. Da sind oft irgendwelche Details vom Auftraggeber abgeändert worden, so dass man nicht immer mit der Standardreaktion rechnen kann, siehe CV8/64
     
  6. TT-Per

    TT-Per Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Zonenrandgebiet
    Bewertungen:
    +32
    Überprüfung gemacht, definitiv Art.Nr. 10885 von Roco. Habe 6 Loks mit diesem Decoder. Mit der alten Digitalzentrale (schwarzer Kasten) laufen sie. Mit der z21 und dem neuen ESU 150 Watt Netzteil (eingestellt auf 16 V) nicht. Alle anderen Loks mit anderen Decodern laufen. An dem Netzteil mit 16 V wird es ja wohl nicht liegen?
     
  7. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    466
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +372
    Liegen die Adressen zufällig im Bereich zwischen 99 und 128?
     
  8. TT-Per

    TT-Per Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Zonenrandgebiet
    Bewertungen:
    +32
    Nein, wieso?
     
  9. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    466
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +372
    Weil einige Zentralen die kurzen Adressen bis 99, andere bis 128 programmieren und diese Loks dann bei einer Zentrale, die diesen Adressbereich genau anders herum nutzt, nicht gesteuert werden können. Aber das trifft dann offensichtlich bei dir nicht zu...
     
  10. TT-Per

    TT-Per Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Zonenrandgebiet
    Bewertungen:
    +32
    Hat noch jemand Probleme mit seinen 120ern und 132ern /232ern von Roco aus den alten digitalen Startsets mit der kleinen -schwarzen Digital-Zentrale von ca. 2012-2015 in Verbindung mit der z21/Z21? Bei einem Bekannten die Loks fahren auch nicht mit der z21, nur mit der damals mitgelieferten alten (schwarzen) Digital-Zentrale. Einer sagt, das liegt an den Decodern von Roco, die sollen alle einen Defekt haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2019
  11. Tim303

    Tim303 Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +70
    Vll. doch nochmal Netzteil ins Auge fassen und höhere Eingangsspannung testen.. Bei mir laufen alle Original Roco digitalisierten Loks. Auch aus Startpackung und Soundvarianten. Laut Bedienungsanleitung "soll" ja nur das Original Netzteil (siehe Seite 13) verwendet werden und dieses hat eine höhere Eingangsspannung. Ich verwende es.
    Gruss Dirk
     
  12. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +446
    Das funktioniert auch mit anderen Netzteilen.
    @TT-Per hast Du Verbindung mit der z21 zu einem PC mit Windows?
    Wenn ja, dann bitte das Tool maintenance.exe öffnen zur CV-Programmierung klicken und genau folgende Schritte, an einem der Decoder ausführen.
    So wie auf der Seite ausgeführt - NICHT mit Multimaus und ohne vorher auszulesen. Bei mir hat es schon 2-mal geklappt.
     
  13. TT-Per

    TT-Per Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Zonenrandgebiet
    Bewertungen:
    +32
    Na sowas, danke Uwe! Hat geklappt. Wenn ich dich nicht hätte...:streichel
     
  14. Lacor4711

    Lacor4711 Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Süddeutschland
    Bewertungen:
    +25
    Ich habe die z21Startpackung von Roco mit der z21Start und dazu gehört auch die Diesellok BR112. Diese BR112 von Roco hat wohl einen Zimo Decoder (NEM 651) eingebaut. Die CV's lassen sich mit der neuen z21 App auslesen und verändern.
    Die Lok ist eingefahren und hat auch lange Zeit prima funktioniert, war etwas zu schnell, aber ich konnte die CV 5 und die CV 6 problemlos anpassen. Ging lange gut.
    Vor ein paar Tagen hat die Lok begonnen, stotternd zu laufen. Selbständig schnell. langsam, schneller als eigentlich in der CV 5 programmiert.
    Nach einiger Betriebsdauer lief sie dann normal. Heute nun hat sie einige male gestottert, ist also ruckweise gelaufen und dann stehen geblieben. Jetzt läuft sie nicht mehr. Die Befehle zum einschalten der Beleuchtung nimmt die Lok an. Das Licht bleibt an. Auch der Stopp Befehl der Maus führt zu einer Reaktion. Aber sie weigert sich, zu fahren.
    Ergänzend sei bemerkt, dass die Kühn Hercules mit dem Kühn Decoder problemlos fährt.
    Hat jemand einen Rat oder eine Idee? Dankeschön schon im voraus.
    Eugen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  15. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    Ohorn
    Bewertungen:
    +382
    Kann sein das der Motor keinen Strom bekommt. Der Kontakt Motor-Leiterplatte fehlerhaft ist. Der ist nicht gelötet, eben nur Kontakt. Als erstes das mal bitte prüfen. Ansonsten könnte sich der Motor auch verabschiedet haben. Die Lok hat eine Plux16 Schnittstelle.
     
  16. Lacor4711

    Lacor4711 Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Süddeutschland
    Bewertungen:
    +25
    Nein, die Adresse ist 4.
    Habe inzwischen auch nochmals die CV's ausgelesen, was problemlos funktioniert. Auch Veränderungen gehen.
    Hast Du mir dazu weitere Tipps, wo genau ich nach dem Kontakt suchen soll. Ins Innenleben der Lok zu kommen ist offensichtlich recht kompliziert ....
     
  17. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.680
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +704
    @Lacor4711
    Nach Deiner Beschreibung deutet m. E. alles auf den Motor als Übeltaeter. Abrieb auf dem Kollektor führt zu dem von Dir beschriebenen Verhalten.
     
  18. BR-92

    BR-92 Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    06366 Köthen
    Bewertungen:
    +17
    Wenn der Motor beim Auslesen und Beschreiben des Decoders eine Rüttelbewegung macht, dann ist der Motorstromkreis in Ordnung, da kann es sich nur um einen Softwarefehler im Decoder handeln.

    Ich hatte das Problem mit einem neuen Decoder, er konnte ausgelesen, programmiert und auf Werkseinstellung gebracht werden, das Licht funktionierte, der Motor rüttelte beim Auslesen und Beschreiben des Decoders, nur die Fahrbefehle führte er nicht aus.
     
  19. PK

    PK Foriker

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +2
    Moin,
    ich hatte mit meiner Roco 112 Sound die gleichen Probleme. Mehrfach zerlegt und Kontakte gereinigt, mach 5 min Fahrt war wieder Schluss.
    Übeltäter ist der Motor. Der nahm zu viel Stom und dann kommt der Überlastschutz vom Decoder. Mehrfaches Reinigen des Motors hat nur kurzzeitig geholfen. Neue Motoren sind nicht zu bekommen. Eigentlich ist die Lok jetzt Schrott. Ich habe mir einen Motor bei SB-Modell bestellt. 100€ sind ein stolzer Preis aber seit ich meine BR24 mit SB MOtor umgebaut habe (gleicher Grund) denke ich das es keine Fehlinvestition ist.
    Fall Du noch gerantie hast, schick die Lok ein. Vielleicht hat Roco noch ein paar Motoren für solche Fälle, zumindest gibt es das Geld zurück.

    Grüße
    Peter
     
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  20. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +887
    Ob die in Bratislava noch Motoren haben? o_O
    Neue Motoren sind auch nicht viel besser - das sind wohl die, welche anfangs durch die Qualitätskontrolle gefallen sind. :(
    Dann schick mal ein das Teil .... :) Unsere war schon >dort<.... Diagnose "Motor defekt" - so schlau war ich auch.
    Ja - auch analog taugen diese Motörchen in Verbindung mit den "fliegenden" Schnecken nicht viel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  21. Lacor4711

    Lacor4711 Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Süddeutschland
    Bewertungen:
    +25
    Dankeschön. Das Teil ist ja nagelneu.
    Zuerst werde ich mal schauen was der Motor macht beim Auslesen.
    Dann also Garantie versuchen. Aber reinstecken tu ich da nichts mehr.
    Direkt an Roco oder an Elriwa schicken?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  22. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.170
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.446
    ...der Kaufvertrag wurde mit dem Händler gemacht - also?...
     
  23. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.326
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +527
    Hallo miteinander
    -ich glaube ihr verwechselt da Ursache mit Wirkung
    -es sind die Digitalbausteine die die Motore grillen
    gruß FB.
     
  24. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.680
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +704
    Man bekommt den Motor schon dauerhaft wieder hin, wenn man andere als die Originalkohlen einsetzt. Ersatz zu finden ist zugegeben für Nicht-Stromer nicht einfach und den Motor zu öffnen auch nicht .
     
  25. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.326
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +527
    -ich warte noch auf den Dreh durch die Hersteller---(der bei unseren Autos längst schon Usus ist)
    ---:der Motor in der Lok darf nur mit dem Decoder XYX in der Einstellung abc betrieben werden sonst kein Garantieanspruch
    --------------gerne bauen wir ihnen das teil ein --kostet nur etwas---
    gruß FB.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden