1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

PluX12- TAMS LD-G-31

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von dieter, 27. März 2009.

  1. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    Heute mittag frisch von Tams abgeholt, den LD-G-31 mit PluX12Schnittlstelle. Der Decoder ist direkt bei Tams zu bekommen, allerdings ohne Stecker, der muß seperat aufgelötet werden.
    19,95€ sind dafür zu begleichen.Ist wie alle Tams Decoder Railcom und Multiprotokoll fähig (DCC u. Motorola)über Functionsmapping sind alle Parameter einstellbar, wie Lastregelparameter, Optimierung der Lastregelung, Lichtfunktionen und Motor Ansteuerfrequenz.
    Die Abmessung 20 x 9,5 x 3,5mm. Es kann ein Lautsprecher zur wiedergabe eines hellen oder dumpfen Horntones angeschlossen werden.

    grüße aus dem Harz
    Dieter
     

    Anhänge:

  2. citysun

    citysun Foriker

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    125
    Ort:
    hinterm Mond
    Bewertungen:
    +1
    Hallo dieter,

    ist das der angekündigte Decoder von Tillig oder ist es eine Decoderdoppelentwicklung? Liegt die Plux-12 Schnittstelle gleich mitbei?

    Gruß unter RW-Fahrer

    Marco
     
  3. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    PluX12

    Hallo Marco,

    so wie ich vorhin Hr. Kalbe verstanden habe ist es der Decoder von Tillig, welcher von Tillig mit Steckschnittstelle angeboten wird und von Tams nur ohne, warum weiß der Geier. Der Stecker ist nicht mit dabei, gibt es aber beim großen C und bei Reichelt.

    grüße
    Dieter
     
  4. GuessWho

    GuessWho Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +0
    Ich habe mal gesucht, aber keine Infos zu ABC gefunden. Kann der Decoder es oder nicht?
     
  5. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    ABC kann der Decoder nicht.


    grüße
    Dieter
     
  6. RolandW

    RolandW Foriker

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +117
    Na prima, dafür aber Motorola, weil das ja so viele TT-Bahner brauchen!
    RolandW
     
  7. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.272
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.388
    Richtig, denn wenn der TamS nur für TT produzierte, gäb's ihn nicht mehr.
    H.
     
  8. Cyberrailer

    Cyberrailer Foriker

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    6.676
    Ort:
    1 Kilometer weiter gibt es frische Baguettes ...
    Bewertungen:
    +36
    Und ????
    Schon eingebaut und getestet ???

    Mario
     
  9. GuessWho

    GuessWho Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +0
    @dieter: Dank dir.
     
  10. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    Ld-g-31

    So, Decoder eingebaut und getestet. Erstmal auch Probleme mit dem
    "UMSCHALER", kein richtiger kontakt, also Lötstation an und SICHER
    UND FEST VERBUNDEN. Danach muß im Decoder die CV 57 auf 1 gesetzt werden, hat was mit einer Tillig Lösung für die 6 Polige NEM
    Schnittstelle und dem Umschalter zu tun. Nach dem Auftstellen aufs Gleis gibt es nun hinten und vorn erstmal Licht (weiß/rot), wechselt mit umschalten der Fahrtrichtung. kann dementsprechend mit F1 oder
    F2 abgeschalten werden. Die Funktion F0 schaltet dann in Fahrtrichung vorwärts das Fernlicht zu.
    F3 ist Rangiergang und F4 schaltet die eingestellte Bremsverzögerung ab. An F5 und an F6 kann auf wunsch der Lautsprecher angeschlossen werden(müssen aber noch zwei Lötbrücken gesetzt werden). Der Ton ist naja, sagen wir mal be....
    (Test mit ESU Micro Lautsprecher). Fahreigenschaften sind mit dem Decoder nicht schlecht, Eingemessen mit Railware und Reproduzierbare
    Bremspunkte mit einer Abweichung von ca. 1cm.

    grüße aus dem Harz
    Dieter
     
  11. tt-weimar

    tt-weimar Foriker

    Registriert seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +103
    Fahrtrichtungswechsel beim LD-G-31

    Mal eine Frage zum LD-G-31 von Tams.

    Heute beim Rumspielen ist mir aufgefallen das beim abrupten Richtungswechsel die Loks mit dem TamsDekoder die Richtung auch wirklich abrupt wechseln, heißt also, sie fahren schlagartig in die Gegenrichtung. Alle anderen Dekoder bremsen dagegen die Loks schön langsam ab und fahren gemütlich wieder los.

    Nun zu meiner Frage: Kann man das dem LD-G-31 austreiben oder muss ich damit leben?
     
  12. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    2.036
    Ort:
    Elgersburg
    Bewertungen:
    +225
    Digital oder Analogbetrieb?
    Massensimulation ist an?
    Rangiergang ist aus?

    gruss Andreas
     
  13. tt-weimar

    tt-weimar Foriker

    Registriert seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +103
    digital, F4 ausgeschaltet (also mit Bremsverzögerung) und Rangiergang ist auch nicht angeschaltet
     
  14. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.259
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.508
    Ist die Anfahr- und Bremskurve auch "ungleich Null"?
     
  15. Jens_Loewe

    Jens_Loewe Foriker

    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +0
    Hallo - ich habe sowohl mit den Tams und auch den ct-Tran-Decodern experimentiert.

    Tams Artikelnummer 66016 direkt mit aufgelötetem PluX-12-Stecker bestellbar, zeigte bei meiner Lokmaus 2 auch das Verhalten, abrupt abzubremsen, wenn man aus Versehen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gesteuert hat.

    Jetzt habe ich eine ESU ECoS 50200 und das Problem ist noch da, aber nicht spürbar. Man kann ja auf die Geschwindigkeit Null regeln ohne gleich die Fahrtrichtung zu ändern.

    Bein einer abrupten Änderung wird auch sofort die Fahrtrichtung geändert - andere Decoder bremsen erst langsam ab.

    Ein Nachtrag: Ich habe von Tams in einer Email die Bestätigung bekommen, dass dieses Verhalten der Decoder im Moment normal ist - im nächsten Update der Software wird man einstellen können, wie sich der Decoder verhält.

    Viele Grüße aus Berlin
    Jens
     
  16. tt-weimar

    tt-weimar Foriker

    Registriert seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +103
    Entschuldigung verstehe ich jetzt nicht.
    Ich habe in den CVs für Anfahren und Bremsen nicht Null stehen. Die Loks fahren auch schön ruhig an. Es ist eben nur beim Richtungswechsel so, das die Loks diesen Richtungswechsel auch sofort ausführen, also nix abbremsen. Bitte beachten es betrifft nur die Loks mit den Tams-Dekodern.
     
  17. DM-TT

    DM-TT Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +0
    LD-G-31 für BR189

    Hallo Leute,

    Hat Jemand diesen Dekoder in die BR189 installiert? Bei mir fährt die Lokomotive nach der Ausrüstung von diesem Dekoder nicht.
    In welcher Lage sich der Dekoderwahlschalter befinden soll? Helft ihr mir bitte.

    MfG,

    DmiTTrij
     
  18. dieter

    dieter Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Goslar
    Bewertungen:
    +99
    Schau erstmal nach, ob der Wahlschalter richtig kontakt hat.
    Müßte grade stehen der Schalter, zu not mal etwas drauf drücken
    zum Testen, wenn es daran liegt, kleiner Lötpunkt und gut.

    grüße
    dieter
     
  19. Otto

    Otto Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    179
    Ort:
    MD
    Bewertungen:
    +16
    Lötpunktkontakt

    ..........hat sehr gut geholfen.
     
  20. DM-TT

    DM-TT Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +0
    LD-G-31 für BR189

    @ dieter - Danke für den Rat!

    Jetzt leuchten bei der Lokomotive die Scheinwerfer, aber der Ellok fährt dennoch nicht.
    Wenn den Dekoder Lenz jenes festzustellen ist auch am meisten bekommen. Es leuchten die Scheinwerfer, aber die Lokomotive fährt nicht. :-(((
    Was weiter zu sein?

    Bei mir noch eine Frage. Welcher Widerstand bei des Lautsprechers für den TAMS Dekoder sein soll?
     
  21. Rammsteinchen

    Rammsteinchen Foriker

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    2.854
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +7
    Dieter kannste das bisschen bebildern?
    Mir helfen immer Bilder mehr zum eigenen Verständnis :)
    Währe nett.

    MFG
     
  22. DM-TT

    DM-TT Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +0
    LD-G-31 für BR189

    Niedriger füge ich die Fotografien bei, so wird es klarer sein.
    Die Elektrolokomotive fährt nicht aber, bei ihm der Lokomotive leuchten die Scheinwerfer, immer zu einer Seite.
    Wenn den Dekoder Lenz GOLD mini zu stellen ist das selbe Probleme gehabt.
    Es geschieht bei der Ansteuerung im Digitelbetrieb und in Analogbetrib.

    Bei der Ansteuerung im Analogbetrib ohne Dekoder arbeitet die Lokomotive normal.

    Sagt ihr mir bitte, wo vor den Grund des Problems zu suchen?!

    MfG,

    DmiTTrij
     

    Anhänge:

  23. DM-TT

    DM-TT Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Moskau
    Bewertungen:
    +0
    LD-G-31 für BR189

    Hallo Leute!

    Ich konnte diesen Dekoder siegen!!! :icon_bigg
    Der Dekoder wird schlecht programmiert, aber im Endeffekt wurde aller auch die Lokomotive erhalten hat begonnen, zu arbeiten. Noch habe ich 20mm 8Ohm Lautsprecher zwischen die Platte und Drehstelle installieren, das Bild wird unten beigefügt! Jetzt ist der Laut auch!!!

    MfG

    DmiTTrij
     

    Anhänge:

  24. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.503
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +2.918
  25. haensgen39

    haensgen39 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Calbe/Saale
    Bewertungen:
    +1
    Hallo zusammen,

    hat diesen Decoder schon jemand in eine neue BR101 von Tillig eingebaut? Ich kann das Rücklicht nicht abschalten. In der Beschreibung von Tillig steht nichts Genaues.

    Gruß haensgen39
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden