1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

I-train Hilfe, Tipps und Tricks

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von KraTT, 30. Juli 2014.

Schlagworte:
  1. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Dohma
    Bewertungen:
    +481
    Bei mir verlief der Umstieg von V4 auf V5 ohne Probleme - Version 5 aufgespielt und los ging es. Installiert wird aber in jeweiligen Versionsordner um eventuell auf ältere Version zurück greifen zu können. Dazu habe ich bei Version 5 den Ordner 'iTrain_V_5_0' erstellt. Der vorhergehende ältere Version ist im Ordner iTrain_V_4_0_1.
    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
    PS: Probleme beim Umstieg gibt es nur von V3 auf V5 weil man da dieses mal V4 dazwischen installieren muss. Hängt mit bestimmten Dateien zusammen die von V3 aus nicht zu aktualisieren gehen.
     
  2. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Dohma
    Bewertungen:
    +481
    @KraTT
    Bei mir auf der Anlage fahren 11 Züge im System mit - davon sind bis zu 8 gleichzeitig in Bewegung (sichtbar und Schattenbereich).
    Anlagengröße 2,2m x 1,6m Schenkelmaß der 'L-Form' - Plattentiefe Segment 1 0,9m und Segment 2 0,8m.
    Hundeknochen mehrmals übereinander - sonst geht das nicht.
    Bei mir sind aber nur 4 Hinweise in der Diagnose - und keine Fehler oder Meldungen sonstiger kritischer Art.
    Die Hinweise beruhen auf Melder die ich zum bedienen verwende und da muss ich keine Adresse nehmen - die Diagnose bemengelt das aber, warum auch immer.
    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
     
  3. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Das war bei mir auch so. Null-Probleme.
    Es gibt in V5 einige Änderungen, die sich je nach verwendeter Hardware bemerkbar machen.
    Beispielsweise sehe ich jetzt direkt am Rückmeldersymbol neben der Lokadresse auch einen Kurzschluß als roten Kreis.
    Da muss ich nicht mehr die gesamten Boosterbereiche mit jeweils ca. 60 Blöcken absuchen.
    Mir gefällt auch die neue Form der Zugliste und des Zuggitters mit den neuen Möglichkeiten recht gut.
     
  4. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Könnten meine Probleme schlicht auch in einer falschen Hardware liegen? Eventuell an den Verbindungskabel (Netzwerkkabel)?
     
  5. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Diese Frage kann man so pauschal nicht beantworten. Dazu müsste man die Hardwarekonfiguration im Detail kennen.
    Wichtig ist, dass man die Anforderungen der Hardware genau umsetzt.
    Ich habe auf Netzwerktechnik gesetzt. Damit habe ich auch keine Treiberprobleme mehr,
    so wie ich es früher oft mit USB-Schnittstellen erlebt habe.
     
  6. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Erzähl doch mal mehr. Was genau nimmst du jetzt für Kabel? Irgendwo müssen doch meine Daten verloren gehen.
     
  7. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.177
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +118
    Eigentlich nicht, solange man normale Netzwerkkabel nimmt, also keine kastrierten Modemkabel (die haben mitunter im gleichen Stecker weniger Pole belegt). Wie viel Last hast Du sonst auf dem Netzwerk? Ist das eine direkte Verbindung zwischen Computer und ECoS, oder ist noch ein Switch dazwischen?
    Wie geht es hinter der ECoS weiter? Also welche Rückmelder hast Du?

    Auf der Anlage stehen derzeit ungefähr 25 Züge. Gleichzeitig fahren maximal 6-8.

    Was für ein Kabel hast Du genau? Der Typ steht auf dem Kabel drauf normalerweise.
     
  8. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Wie du in meiner Signatur lesen kannst, setze ich das komplette LoDi-System ein. Das gibt es noch nicht so lange.
    Ich habe es genau so gemacht, wie es auf der Website https://www.lokstoredigital.de/ dargestellt ist.
    Da kannst du es nachlesen.
    Fahren: LoDi-Rektor + 1 Booster (2x2,3A)
    Melden (s88.2): s88-Commander + 17x LoDi-8-GBM
    Schalten DCC: LoDi-Rektor + µCon-Booster (für 72 Weichen mit ESU-Switch-Pilot Servo)
    Schalten SC: Shift-Commander + Operator 16-SD-FL (für LED-Signale und LED-Beleuchtung)

    Das ist meine Konfiguration, mit der ich sehr zufrieden bin.
    Es gibt natürlich auch viele andere gute Hardwarelösungen.
     
  9. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Ich habe tatsächlich einen Switch zwischen Ecos und Rechner. Dort hängt dann auch der Rail Speed dran. Das wärs dann aber auch.
     
  10. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Soweit ich den Rail-Speed von LS-digital kenne, wird der in den µCon-Bus integriert. Das ist nicht das gleiche wie das PC-Netzwerk.
    Oder ist dort der µCon Manager noch dazwischen?
     
  11. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.177
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +118
    @KraTT Welche Rückmeldesysteme verwendest Du? ECoS-Detector?

    @Helmut NDH Es gibt so ein Set mit RailSpeed und Minimanager. Letzterer hängt am Netzwerk. Ich habe das auch, als einzige LSDigital Komponenten.
     
  12. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Spielt jetzt für mein Problem eine Rolle? Ich nutze die LDT 8fach Rückmelder RM-GB-8-N-F.
     
  13. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.177
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +118
    Vermutlich keins.
     
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  14. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Wie gesagt in die eine Richtung läuft es fehlerfrei. Aber in die andere, treten diese Probleme auf. Schon sehr merkwürdig. Kann es auch an meinen Fahrstufen liegen? Ich fahre mit 128.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2020
  15. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Machs mal genauer.
    Welche Richtung läuft fehlerfrei, und welche macht Probleme ?
    Wie sehen die Probleme aus?
    Die RM-GB-8 N hatte ich bis vor 2 Jahren auch, ohne Probleme.
     
  16. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Die Richtung über SB1 läuft super. Aber über SB2 und 3 treten diese Fehler auf.
     
  17. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Ich stell dann nochmal eine aktuelle Datei ein. Heut Vormittag war es sogar soweit das Züge in einander gefahren sind ohne erkennbaren Grund.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2020
  18. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +78
    Danke an Lutz 61
     
  19. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Dohma
    Bewertungen:
    +481
    @KraTT
    Wenn ich mir Deine Konstelation so anschaue nehme ich an, dass Du über die Ecos fährst und auch meldest - wenn ich mich recht erinnere, war das auch so in Deiner Datei. Da waren die Haken für die Zentrale bei allem an.
    Um da die Zentrale auszuschließen - Rückmeldungen - hast Du eine 2. Zentrale zur Verfügung zum fahren oder für die Rückmeldungen?
    Ich wollte auch alles über eine Zentrale machen - ist mir nicht gelungen das stabil hin zu bekommen - daher eben jetzt die z21 Start zum fahren und eun GenHSI (Paco Nachbau zum LDT HSI) für die Rückmeldungen.
    Die z21 läuft dabei über LAN und das GenHSI ist intern am COM1-Port direkt angesteckt, da sind auch gleich die 5V dafür mit da. Raus geht es dann natürlich über LAN CAT5 Kabel - was man beachten sollt bei S88-N.
    Wenn Du die falschen LAN-Kabel für S88-N nimmst erreichst Du nur das Gegenteil von besser.
    Übrigens - auffahrfehler passieren durch falsche Rückmeldungen - eben durch falsche Kabel, Datensalat in der PC-Verbindung, .................................................

    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
     
  20. Daemon

    Daemon Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    3.177
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +118
    Ich denke, es liegt nicht an der Zentrale. Die ECoS ist mehr als leistungsfähig genug. Ich glaube auch, dass es was mit der Rückmeldung zu tun hat. Ich habe bei mir die - ja, teuren - ECoSDetectoren und hatte noch nie ein Problem mit Rückmeldungen.

    Lösungsvorschläge:
    - Stell mal alles auf 28 Fahrstufen. Das reduziert die Zahl der Fahrbefehle erheblich und entlastet die Anlage.
    - Schnittstellen-Editor: Bei den Rückmeldungen habe ich eine Einschaltverzögerung von 150ms und eine Ausschaltverzögerung von 750ms drin. Damit reagiert das System auch schon mal entspannter und nicht bei jedem Mikroeffekt, der vielleicht gar nichts ist.
     
  21. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    OK. Ich danke euch für eure Hilfe. Ich fang erstmal bei den Netzwerkkabeln an. Dann arbeite ich mich mal durch die anderen Tipps.
     
  22. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Hallo zusammen. Ich habe nun alle aktiven Loks auf 28 Fahrstufen eingestellt und eingemessen. Jetzt läuft der Laden. Vielen Dank für eure Hinweise.
     
  23. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Hallo zusammen.
    Ich hab da mal eine Frage an die Experten. Macht es Sinn einen Schaba mit 50cm langen Blöcken zu bestücken? Ich baue gerade einen meiner Schabas um und da stelle ich mir die Frage ob dies Sinn macht? Kann I Train die Verrechnung der Zuglängen dabei genau berechnen? Bei einem anderen Schaba habe ich nämlich den Eindruck das dies ebend nicht so recht passt.
     
  24. Helmut NDH

    Helmut NDH Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +86
    Hallo,
    die Länge der Blöcke hängt davon ab, was dim Schabe abgestellt werden soll. Für eine Ferkeltaxe reicht auch ein 50 cm-Block. Für einen 2 m -Güterzug ist es sinnvoll, längere Blöcke einzurichten.
    iTrain kommt mit den Zuglängen sehr gut zurecht, selbst wenn sie über mehrere Blöcke gehen.
    Beispiel: In 4 hintereinanderliegende Blöcke zu 50 cm kann ich 4 Ferkeltaxen oder auch einen 1,9 m langen Zug abstellen.
     
  25. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +474
    Also werd ich das mal anpeilen. Schaden kann es ja nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden