1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Historische Videos/Filme

Dieses Thema im Forum "Medien" wurde erstellt von Columbus210, 23. Februar 2012.

Schlagworte:
  1. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.423
    Zustimmungen:
    452
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Hmm, bei mir kommt nur bruchstückhaft und extrem leise irgendwelche Störgeräusche. Wie wenn sich mehrere Radiosender überlagern oder so.
    Vielleicht will die NSA nicht das ich mir den Film "anhöre".... :lach:
     
  2. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Berlin
    Schon fein der Berlin Film. Danke dafür. Wenn man bedenkt, daß die dampfbetriebene S-Bahn Zugfolgen von teilweise 90 Sekunden hatte. Peinlich, die heutige Situation.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  3. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Mahlsdorf
    Danke @H-Transport !
    Habe den Film jetzt auch erst sehen können. Ja das waren noch Zeiten. Schöne Aufnahmen und vor allem disziplinierte Fahrgäste, die zügig aussteigen und nicht wie manchmal heute, dass erst zum Aussteigen aufgestanden wird, wenn die ersten schon wieder einsteigen.
    Meint Bernd
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.966
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Frankfurt
    Aber undiziplinierte Fussgänger :D
    Interessant die "H-Tafeln" in Form von weissen Strichen auf der Straße. Und die vielen rechtsgelenkten KFZ.
     
  5. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    Leipzig
    Heute mal was zum Thema: "Feldbahn / Ziegelei / Arbeitsalltag der Altvorderen":





    IoreDM3
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  6. GunTT

    GunTT Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Westsachsen
    Kam das schon: ?
    incl. Bahnverladung, den Margarine - Vomag hab'sch in Sebnitz glei bestellt,
    paßt doch gut zu den Homänner'n.
     
  7. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    Leipzig
    Heute historische Berufe:
    "Der letzte seines Standes"
    https://www.youtube.com/results?search_query=der+letzte+seines+standes
    Der Mollenhauer
    Der Schleifsteinhauer
    Der Blaupließter
    Der Turmuhrbauer
    Der Sägemeister
    Der Brunnenbauer
    Der Kalkbrenner
    Der Weissbinder
    Der Kupferschmied
    Der Waaler
    Der Fassbinder
    Der Brokatweber
    Der Schlittenbauer
    Der Wagner
    Der Peitschenmacher
    Der Holzrücker
    Der Steinhauer
    Der Messerschmied
    Der Küfer
    Der Sattler
    Der Glockenschweißer
    Der Posamentenmacher
    Der Korbflechter
    Der Weber
    Der Goldschläger
    Der Polsterer
    Der Flößer
    Der Scherenschleifer
    Der Schriftsetzer
    Der Zinngiesser
    Der Hutmacher
    Der Notenstecher
    Der Daubenschalenmacher
    Der Drehorgelbauer
    Der Nagelschmied
    u.v.m.

    :)
    IoreDM3
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  8. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.624
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Ganz ausgestorben sind sie noch nicht alle - Leiter und Rechenmacher gibt es noch einige.
    Vor allem richtige Maler bevorzugen Holzleitern. Nichts ist ärgerlicher als mit den durch Aluminiumleitern abgefärbten Händen eine frisch gestrichene Wand zu versauen.
     
  9. Passivbahner

    Passivbahner Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Ostbrandenburg
    Heute gab es auf stern.de einen Beitrag über Filmaufnahmen aus dem Köln des Jahres 1896, im Link der Trailer dazu. Ab ca. 1:07 gibt es kurz ein Eisenbahnschmankerl.

    Grüße, Jörg
     
  10. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    Leipzig
    Historie gegen Moderne:


    ;)
    IoreDM3
    P.S. Ich glaub das "F" hängt.
     
    • Lustig Lustig x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  11. TM

    TM Foriker

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    329
    Ort:
    Mühlhausen
  12. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    Leipzig
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  13. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    kleinmachnow
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2019
  14. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.825
    Zustimmungen:
    950
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Keine Ahnung, aber ich hatte hier im Wald schon 2010 Probleme. Bei uns wird ja freiwillig nicht mal mehr Schnee geschoben, im den nur provisorisch befestigten Weg nicht zu beschädigen, heißt es „halboffiziell.

    Damals brauchte ich noch Kohle und die Asche musste weg. Heute ist eher das Abwasser das Problem. Gas zum Heizen kommt durch die Leitung.
    Nahrungsmittel sind immer gefühlt für 4 Wochen vorhanden - man müsste also ein Trockenklo installieren :) - und schon wäre das Überleben gesichert. Die älteren werden vom Höhrensagen noch das Luftschutzklo kennen.
    Grüße Ralf
     
  15. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.530
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    Neubrandenburg
    Wozu? Für solche Fälle gibt es doch das sibirische Wanderklo, seit Jahrhunderten in der tiefsten Taiga erprobt. Du brauchst nur zwei Knüppel und gehst damit hinters Haus in den Wald. Den einen Knüppel benutzt du zum festhalten während des "Geschäfts" und mit dem anderen verjagst du die Wölfe ...... :happy:
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Lustig Lustig x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.825
    Zustimmungen:
    950
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Mit den Wölfen magst Du recht haben. Aber was machst Du mit den B... Reportern, die das Elend mit der Drohne filmen wollen?
    Grüße Ralf
     
    • Sieger Sieger x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  17. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.330
    Zustimmungen:
    970
    Ort:
    Siebenlehn
    Ach, so eine Drohnentrophäe an Jägers Wand dürfte neben den ganzen Geweihen kein schlecht Bild abgeben...:ironie:
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  18. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.530
    Zustimmungen:
    517
    Ort:
    Neubrandenburg
    Wenn du wegen Schnee nicht aus deinem Wald raus kommst, dann kommen die wegen Schnee auch nicht in deinen Wald rein ..... also die Sorge wegen den Drohnen, ist relativ unbegründet. Du kannst also ganz in Ruhe (mal abgesehen von den Wölfen) in den Wald [​IMG]
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  19. hochlehner

    hochlehner Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Peitz
    Hallo
    solche Gedanken hab ich mir auch schon gemacht.Hab damals alles auf einem Milchtanker erlebt.Ich finde heute wärs schlimmer,wenn der Strom wegfällt.Früher hatten wir Kachelofen oder Luftofen und Schwerkraftheizung brauchte auch keinen Strom.Heute brauchen alle Heizungen Strom.Ich finde das schlimmste ist Stromwegfall.Und diese Grünen Idioten schalten Atom und Kohlekraftwerke ab.Im Winter 78/79 war das Atomkraftwerk Lubmin das einzige, welches weiter volle Leistung lief.Bei solch Wetter gibts kein Wind,-und Solarstrom und wir stehen im dunkeln und kaltem.Aber durch die "Klimaerwärmung" passiert ja sowas nicht mehr.
    Grüße Klaus
     
    • Dummes Posting Dummes Posting x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  20. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Die "Grünen" sind noch nicht soweit. Bei denen kommt Strom etc. immer noch automatisch aus der Wand.
    Und das im Katastrophenfall die Armee wieder hilft, schließe ich fast aus. Mit was auch, das meiste ist doch eh kaputt.
    Wollen wir mal nicht hoffen das es noch einmal so weit kommt.
     
  21. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.825
    Zustimmungen:
    950
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Also damals beim Hochwasser an der Oder hat die Bundeswehr schon sehr effektiv geholfen. Allerdings traute sich der Landrat anfangs nicht, Hilfe anzufordern, weil er meinte, dass er das nicht bezahlten kann. Aber als die dann in Gang kamen, haben sie dann das Oderbruch vor dem Absaufen bewahrt. Vielleicht der wichtigste und nachhaltigste Sieg für die Truppe.

    Grüße Ralf
     
    • Sieger Sieger x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  22. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Seenland
    Alles nicht so schlimm, sagt Annalena Baerbock " Das Netz ist der Speicher" :fasziniert:
     
  23. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    am Harz
    Wozu brauchen Grün und Bunt Physik und Chemie? Wenn man ins Grüne schaut, kann man wunderbar träumen! Logik und Nachdenken wird da nicht gebraucht!
    Zum Glück bin ich in einem Alter, daß ich die von den Grünen herbeigesehnte Steinzeit nicht mehr miterleben muß!
    (Solch ein Katrastrophenwinter muß aber auch nicht sein. Vielleicht helfen uns dann aber unsere französichen Nachbarn mit Atomstrom aus, falls Merkel sie nicht zu sehr mit dem geärgert hat, was sie denen (und anderen europäischen Nachbarn) eingebrockt hat.)

    Ansonsten: Die Filme sind interessant! Kann mich daran erinnern, wie ein Klassenkamerad nicht von Rügen runter gekommen ist.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  24. Johannes

    Johannes Boardcrew

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Schiebock/ OL/Sachsen
    Der Film hat wieder mal gezeigt, dass der Mensch doch nicht die Natur " im Griff" hat, sondern die Natur den Menschen. Strom ist eine der wichtigsten Energiearten. Deshalb wird die Lücke zwischen dem vermeintlichen Vorhandensein des Stromes zu jeder Zeit und der technischen Realität größer-je mehr wir uns in diese Abhängigkeit begeben. Der Betrieb des Stromnetzes und deren Quellen erfolgt in Deutschland nicht mehr nach technischen Gesichtspunkten. Es sind politische und wirtschaftliche Vorgaben die den Betrieb diktieren. Die Schlussfolgerunegn daraus kann jeder für sich selber ziehen. Der größte Feind des Stromnetzes sind und bleiben die vier Jahreszeiten-so wie im Film-und wird öfters vergessen.

    Atomkraft hin oder her-die Endlagerung ist nicht geklärt und eine Super-Gau will ich auch nicht vor der Haustür haben - oder wer will das schon ? Das Umgraben nach Braunkohle ist sicher auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Die Politiker laufen mit so einem Fliegenfänger herum-es klebt und verkündet bleib bei mir hängen. Die Farbe der Partei ist dabei nebensächlich. Was mit den Fliegen passiert - weiß sicher jeder.

    Johannes
     
  25. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.825
    Zustimmungen:
    950
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Moin,
    das ist ein Problem: Je mehr man sich vom Strom abhängig macht, um so anfälliger ist die Zivilisation. Es soll Leute geben, die kommen ohne Strom nicht in ihr "smartes" Häuschen. Oder wieder raus.
    Ich habe noch einen richtigen Schlüssel und meine Heizung funktioniert notfalls mit Schwerkraft. (also auch ohne Pumpe - nicht dass jemand meint, ich verheize die....) Kerzen habe ich auch noch - und jede Menge Bienenwachs.

    Bei der Energiewende hätte Frau Merkel bei der ersten Idee bleiben sollen - die Kernkraftwerke sind nun mal da und könnten auch noch 20 Jahre laufen, bis man vielleicht wirklich mal mit dem Ökostrom auskommt. Der Müll fällt sowieso an, es würde dann nur geringfügig mehr.

    So wird es wohl mit Kohle gehen müssen, für mich der zweitbeste Weg für alle, die an den Klimawandel glauben und ihn verhindern /abmindern wollen.
    Letztlich ist ja sowieso mal die Kohle alle - das weiß auch der Bergmann.

    Grüße Ralf
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden