1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Gebogene Brücke???

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von 1964a, 29. Januar 2020.

Schlagworte:
  1. 1964a

    1964a Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schorndorf
    Bewertungen:
    +0
    Ich weiß nicht ob es der Richtige Weg, denn ich bin neu hier.
    Ich baue habe angefangen, aus dem neuen Gleisplanheft die Anlage Leinefelde zubauen.
    Ich dachte es ist einfacher, eine vorgeplante Anlage zubauen. Aber es gab schon beim Gleisbau
    Probleme, denn mit den Gleisen aus der Stückliste passte es nicht. Ich musste manche Gleise
    mit Flexgleise tauschen.
    Nun habe ich ein neues Problem und zwar möchte ich die eingezeichnet 3teilige Brücke einbauen.
    Aber ich finde nicht die richtige. Ich habe Gebogene Tillig Gleise (30-109, R310, 30°) eingebaut.
    Kann mir jemand sagen, welche Brücke da passen würde. Gruß Andreas
     
  2. EIBahn

    EIBahn Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2016
    Beiträge:
    266
    Ort:
    In der Mitte
    Bewertungen:
    +133
  3. 1964a

    1964a Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schorndorf
    Bewertungen:
    +0
    Ja das ist der Gleisplan. Die Brücke von Hack sind ziemlich teuer bei 3 Teile.
    Ich habe bei Faller, Vollmer welche mit 30° in H0 entdeckt, da ist der aber der
    mittlere Radius 360 Könnte das auch eventuell passen?
     
  4. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    602
    Ort:
    16244
    Bewertungen:
    +340
    @1964a bei Hack weist Du aber was Du hast und passig sind die auch :)
     
  5. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.709
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +936
    Hallo miteinander
    -wenns billiger sein soll-die alten Bttb Blechbrückenteile gab es auch mit gebogenen Gleisen

    gruß FB.
     
  6. RainerM

    RainerM Foriker

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +109
    Bei Lütke-Modellbahn bekommst du Brücken für R310.
    Grundsätzlich sind aber solche gebogenen Brückenträger vorbildwidrig, weil man solche Träger nicht biegen kann und die Statik bedenklich ist. Vorbildgerechter sind da in der Tat z.B. die BTTB-Brückensegmente mit geraden, unterschiedlich langen Trägern.

    VG
    Rainer
     
  7. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +612
  8. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +548
    @dampfbahner, @RainerM , @1964a
    Solche Blechträgerbrücken (und Brücken aus anderen Materialien, die so gebogen sind) gibt es im Vorbild nicht! So ein Gebilde ist statisch unbestimmt.
    Brücken im Bogen bestehen immer aus mehreren g e r a d e n Teilen. Die Brückenteile von Hack sind daher besser geeignet.

    Die Diskussion über solche gebogenen Brücken hatten wir hier im Board schon genügend.
     
  9. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.709
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +936
    Hallo miteinander
    -die Brückensegmente sind nicht gebogen sondern schräg aneinander gesetzt-das Gleis läuft dann darauf im Bogen
    -Vorbild: Talbrücke Olbersdorf Kastensegmente mit obenliegender Fahrbahn im S-Bogen
    gruß FB.
     
  10. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +548
    Genau - mein Reden ;) !
    Daher würde ich die Lütke-Brücke nicht empfehlen, sondern die von Hack empfehlen.
     
  11. 1964a

    1964a Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schorndorf
    Bewertungen:
    +0
    Danke für Euere Antworten, ich muss mal nachdenken was ich mache...
     
  12. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +548
    @1964a
    Du kannst auch mal beim Boarder slawek77 vorbeischauen - seine Homepageadresse weiß ich gerade nicht. Der macht auch schöne Sachen aus gelasertem Karton. Da gibt es auch Kastenbrückenelemente. Vielleicht kann man die noch ein bisschen modifizieren, denn sie müssten, wenn sie im Bogen laufen sollen,"parallelogrammförmig" sein.
     
  13. B-TT 44

    B-TT 44 Foriker

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +121
    Hallo 1964a,
    lass dir von den Experten hier nichts erzählen, Brücken mit durchgängig gebogenen Trägern gibt es zu Tausenden.
    Kaum ein größerer Eisenbahnknoten bzw auch Autobahnkreuz kommt ohne die aus.
    Wenig vorbildgerecht ist natürlich der 310er Radius, aber das trifft ja nicht nur auf die Brücke zu.
    Hier mal Beispiele aus Berlin und Hamburg, auf die Schnelle fällt mir da noch Berlin- Ostkreuz, einige Brücken
    über das Berliner Adlergestll und sogar eine Fachwerkträgerkastenbrücke bei Hamburg- Ericus ein.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  14. Sgt. Pepper

    Sgt. Pepper Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Ich verklugscheißere mal: nicht parallelogramm- sondern trapezförmig.
     
  15. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Flöha
    Bewertungen:
    +491
    Was mich wundert, dass hier die Auhagen Brücke(n) noch nicht genannt wurden. Die ist zwar eigentlich für Radius 396mm gedacht, aber mit Änderungen sicher verwendbar.
    upload_2020-1-30_17-8-0.png

    Ansonsten kann man mit etwas Bastelgeschick aus diesen Teilen und ein paar Mauerplatten sicher auch eine schöne, individuelle Brücke für alle möglichen Radien basteln.
    upload_2020-1-30_17-13-10.png
     
  16. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +548
    Das ist sogar mathematisch korrekt und nicht mal geklugscheißert :).

    @Dixie
    Die Brücke finde ich gar nicht so schlecht. Man müsste sie nur anständig altern und „einsauen“.

    Die Brückenträger sind nicht trapezförmig. Bei besonders kleinen Radien hat man außen einen großen und vorbildwidrigen Spalt. Aber vielleicht kann man da was abflexen , feilen und wieder ran kleben, dass der Spalt verschwindet?!

    @1964a
    Die Brücke ist für minimal 396mm Radius. Wenn Du den Radius noch kleiner machst, könntest Du vielleicht Probleme mit längeren Loks oder Wagen haben - die stoßen an den Seiten eventuell an - dass solltest Du vorher mal simulieren. Die Maße der Brücke gibt es auf der Auhagenhomepage.

    @Dixie
    Was sind das für Teile auf dem unteren Bild? Kann man daraus Brückenträger machen, oder ist das eher was für Brückenpfeiler aus „Stahlträgern“?
     
  17. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.984
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.451
    Zitat:

    Was sind das für Teile auf dem unteren Bild? Kann man daraus Brückenträger machen, oder ist das eher was für Brückenpfeiler aus „Stahlträgern“?

    ... beides, auch von Auhagen!
     
  18. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.818
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.917
    Irgendwo im Board war sowas schon über Brücke von Luetke zu lesen.
    Geradeaus auf der Brücke hat sich nicht umsonst durchgesetzt.

    Poldij :wech:
     
  19. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.241
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.677
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
  20. 1964a

    1964a Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schorndorf
    Bewertungen:
    +0
    Also mit der Auhagen Brücke habe ich es probiert, die lag sei Jahre bei mir im Schrank.
    Es ist aber fast nicht möglich den R 396 auf R 310 umzubauen. Denn man müßte von den Trägern
    Die Gradzahl von 90° auf 30° ändern. Dann bleibt aber nicht viel zum Durchfahren übrig.
    Habe mich 3 mal hingesetzt um es zu probieren.
    Es bleiben wohl nur noch die Hackbrüge oder die Luetke Modellbau oder selbstbau was ich mir
    nicht so zutrauen...
     
  21. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Flöha
    Bewertungen:
    +491
    @F-Rob_S , aus den gezeigten Teilen besteht z.B. diese Brücke:
    upload_2020-1-30_20-58-49.png

    LINK
     
  22. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.984
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.451
    Und wie wäre ein Versuch mit den "Stakoteilen", heißen die so?
    Die Teile der o. gezeigten Brücke gibbet doch auch einzeln.
    Ansonsten Brücken kaufen und anpassen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Liste
  23. 1964a

    1964a Foriker

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schorndorf
    Bewertungen:
    +0
    Vielen Dank für Euere Antworten....ich werde die Brücken von Luetke Modellbau, da sie den passenden Radius haben.
     
  24. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +548
    Hallo B-TT 44,

    auf Deinen Fotos sind hauptsächlich die Ausführung der Gleisbögen auf den Brücken zu sehen. Die wurden bogenförmig ausgeführt - das bestreitet niemand. Daraus kann man aber nicht schließen, wie die Brückenträger darunter ausgeführt wurden, wenn sie denn aus Stahl bestehen.

    Die darunter liegenden Träger wurden bei Bögen für Stahlbrücken immer trapezförmig und dann im großen Bogen als Polygon ausgeführt. Auf diesen Polygonen liegen dann die Gleisbögen. Jedes Trapezende wurde durch einen Brückenpfeiler abgestützt.

    Welche Brücke hast Du in Deinem Bild 2 abgebildet - ist das eine Brücke in Berlin? Ich denke, auch hier sind die unter den Gleisbögen liegenden Träger als Trapez ausgeführt und nicht im Bogen.

    Die von Lütke angebotene Brücke im Gleisbogen gibt es mit Sicherheit nicht beim Vorbild. Wer sollte diese Art der Stahlträger in der Vergangenheit zusammengebaut und im notwendigen Radius gebogen haben und vor allem womit?

    Mit freundlichen Grüßen von einem interessierten Hobbybrückenbauer (aber keinem Brückenspezialisten)
     
  25. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +355
    Eine der vielen Brücken am Westkreuz über die Stadtautobahn.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden