• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

G10 Bauzugwagen DB Epoche 4?

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
In diesem Jahr habe ich bis jetzt nur neue DR-Bauzugwagen angekündigt. Die DB-Projekte waren von den Verkaufszahlen bislang nicht gerade überragend (um es mal ganz vorsichtig auszudrücken). Aber das liegt nicht an den DB-Freunden sondern eher am doch recht kleinen Markt. Das mussten auch andere Hersteller oder Auftraggeber von Sondermodellen schon mehrfach schmerzlich erfahren. Aber egal. Eigentlich sollte es in diesem Jahr von mir deshalb keine DB-Wagen geben, wenn, ja wenn nicht so plötzlich eine Idee gekommen wäre. Auf meiner Altmark-Anlage fahre ich auch regelmäßig DB-Nebenbahn. Und da gibt es auch einen kleinen DB-Bauzug, bestehend aus unserem DB-Bauzugset mit zwei G10, das schon vor einigen Jahren erschienen ist und unserem Sondermodell des MCi43 Aufenthaltswagens. Ein G10 hatte Fenster mit einem Fensterkreuz in weißer Farbe. Es gibt aber eine Reihe Fotos, die G10 Bauzugwagen zeigen, die ein Fenster nur mit Querstrebe haben. Fensterrahmen und Querstrebe haben dabei die selbe grüne Farbe wie der Wagenkasten. So eine Miniserie für DB kann nur produziert werden, wenn gleichzeitig eine größere Serie des selben Wagentyps produziert wird. Und da der G10 mit diesen Fenstern in diesem Jahr für DR Epoche IV erscheint ist so noch Platz für einen grünen G10 DB Epoche IV mit Fenster. Die Wagen waren in grüner Farbgebung noch bis in die 80er Jahre im Bauzugdienst im Einsatz. Dies nur als kleiner Einblick, wie bisweilen neue Projekte entstehen.
 

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
Noch eine kurze Info zum DB-Projekt. Dass es nun doch so schnell mit dem DB-Wagen ging ist zwei Tatsachen geschuldet. Wie oben erwähnt können wir die Miniauflage des Wagens nur realisieren, wenn zur gleichen Zeit ein weiterer grüner G10 mit Fenstern produziert wird. Das ist aktuell der Fall. Und da noch nicht feststeht, wann wir mal wieder einen DR G10 mit Fenstern machen, kommt der DB-Wagen jetzt. Der zweite Grund ist rein persönlicher Natur: Ich will den Wagen selber haben. Auf meiner Altmark-Anlage gibt es immer wieder einmal auch einen DB Fahrtag. Mein Dank geht einmal mehr an Ralf Hadler für die gute Zusammenarbeit und auch dafür, dass er das Projekt möglich macht - und in diesem Fall auch noch sehr schnell. Was sind nun die Unterschiede zum früheren G10 DB Bauzugwagen von uns? Wie schon erwähnt zuerst die Fenster. Anstelle von Fenstern mit Fensterkreuz und weißem Fensterrahmen hat der neue Wagen Fenster mit Querstrebe in grüner Farbgebung, die auch der Wagenkasten hat. Der alte Wagen war ein Gerätewagen. Dieser wird nun ein Werkstattwagen. Weiterer optischer Unterschied sind die Wagenanschriften. Beim ersten Wagen waren die Anschriften mit DB, Wagennummer und Gerätewagen in dem Feld unter dem linken Fenster. Beim neuen Wagen wandern die Anschriften ein Feld weiter nach rechts. Beides ist übrigens vorbildgerecht. Der neue Wagen wirkt also nicht nur durch die grünen Fenster anders sondern auch durch das Anschriftenfeld. Anbei die Vorlage für das Druckklischee. Wenn alles wie geplant läuft wird der neue DB Werkstattwagen Ende November 2021 zur Auslieferung kommen. Da ich nur eine Seite hier zeige der Hinweis, dass der Wagen auf der gezeigten Seite zwei Fenster hat, auf der gegenüberliegenden Seite nur eins. Bei Aufstellung in der Vitrine oder beim Einsatz auf der Anlage kann man also nach Lust und Laune entscheiden, welche Seite zu sehen sein wird. Im Gegensatz zu den normalen G10 aus dem Hädl-Sortiment besitzt der Wagen an der Bühnenseite auch noch eine Stirnwandtür. Zwei Dachlüfter und ein Ofenabzugsrohr ergänzen dieses, wie ich finde, ganz besondere Modell.
 

Anhänge

  • 0113906 Bauzugwagen Flachdachgüterwagen BRB DB Epoche IV 1.2.pdf
    1,4 MB · Aufrufe: 160

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
Hach, warum nicht DB Epoche IV blau? Hach, warum nicht DB Epoche III? Hach, warum nicht DRG Epoche II?, Hach, warum nicht Länderbahn Epoche I?, Hach, warum nicht eine ausländische Bahnverwaltung? CSD? ÖBB?, MAV? FS? SBB? Hach, warum nicht auch mal moderne Bahn? Fragen über Fragen ... : ) Antwort? Ganz ehrlich? Ich erfülle mir mit dem Wagen m e i n e n Traum und freue mich, wenn ich anderen damit auch etwas Gutes tun kann. Es steht jedem frei, selbst die Initiative zu ergreifen, um sich s e i n Wunschmodell in die Realität zu holen. Wunscherfüller (und Risikoträger) für die Wünsche anderer? Nein Danke, das bin ich nicht. Das habe ich in meinem Leben schon viel zu oft getan und bin damit böse auf die Schnauze gefallen.
 

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
@chap: Das finde ich jetzt eine gute Entscheidung von dir. Die Epoche IV kannst du eh nicht brauchen und würdest dich immer ärgern, weil du ja eigentlich Epoche III haben möchtest. Da es in dem Fall wirklich eine Mini-Auflage bei dem Wagen ist haben dadurch all die, die einen g r ü n e n DB-Bauzugwagen der Epoche IV haben wollen, dann wenigstens die Chance einen derartigen Wagen zu bekommen. Also alles richtig gemacht.
 

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
Um hier das ganze Thema nicht unnötig hochkochen zu lassen mal ein paar persönliche Worte: Mir ist schon klar, dass es viele Wünsche gibt und jeder seine eigenen Vorlieben hat. Ich wollte mit meinen Aussagen da niemanden verärgern oder auf den Schlips treten. Nun mache ich bekanntlich für TT schon eine ganze Menge - und dass seit 1993 beruflich - aber ich kann nun eben auch nicht alles machen. Über DB Epoche III habe ich reiflich nachgedacht. Dass lässt sich wirtschaftlich für mich nun überhaupt nicht vertreten. Und DB Epoche IV blau scheitert daran, dass wir die blauen Wagen auf Grund der abweichenden Farbe nicht mit anderen Modellen, die in Produktion sind, kombinieren können. Damals ging es nur, weil es ein Zweierset war und ich eine Produktionsmenge geplant hatte, die sich nachher als zu hoch gegriffen herausstellte. Ein Zweierset nochmal zu machen scheitert also ebenfalls an den Stückzahlen. Auch da musste ich seinerzeit bitter Lehrgeld bezahlen. Ich habe tatsächlich auch über einen G10 Bauzugwagen für DRG und einen für CSD nachgedacht. Meine Einschätzung ist, dass ich bei all diesen Varianten nicht auf die erforderlichen Stückzahlen komme. Ich bin schon froh und glücklich, dass wir den grünen DB Epoche IV Wagen machen können. Der wird sich letztendlich verkaufen. Wirtschaftlich Sinn macht aber auch der nicht für mich. Es ist einfach nur eine Menge Arbeit und ein Verdienst für den ich es besser nicht machen sollte. Warum ich ihn dennoch mache habe ich weiter oben schon geschrieben.
 

chap

Foriker
Beiträge
1.818
Reaktionen
880 38
Ort
Main - Kilometer: 384
Nach dieser Ansage musst du auch dazu stehen.
Keine Angst das mache ich auch.
Nur: wem schadet/ärgert das jetzt mehr?
Sicherlich mehr denjenigen, der aus selbst provozierten Grund keinen Umsatz macht um anschließend neue Modelle aufzulegen.
Mein Wunschmodell mach ich mir selbst, irgendwann.

Es ging hier übrigens nie um einen Wunsch sondern lediglich die Bekundung das es schade ist, dass das Modell nicht in Ep.III erscheint.
Das man aber darauf von einem professionellen Verleger/Händler öffentlich solche Antworten bekommt irritiert mich stark... Ich hab meine Konsequenzen gezogen, ich bin dann auch kein Abonnent des TT-Kurier mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
Die Frage, ab wann die Wagen blau lackiert wurden ist wirklich spannend. Ich habe bis heute keine offiziellen Dokumente dazu gefunden. Die ersten blauen Bahndienstwagen dürfte es frühestens 1975 gegeben haben. Und da waren es zunächst auch nur einzelne Wagen. Bei meinen Recherchen nach Vorlagen für unsere Sondermodelle habe ich dann entdeckt, dass sich die grünen Wagen teilweise bis weit in die 1980er Jahre gehalten haben. Dabei fällt auf, dass die dreiachsigen DB-Umbauwagen schneller blau lackiert wurden als die Altbau-Fahrzeuge. Das macht auch Sinn, da der Umbau von Umbauwagen (schönes Wortspiel) zu Bauzugwagen noch bis 1984 erfolgte. Bei diesem Umbau wurden sie offensichtlich neu lackiert. Bei den früheren Umbauten ab 1969 zu Bauzugwagen blieb die grüne Farbgebung. Zu beachten ist, dass alle bereits Mitte der 1970er Jahre vorhandenen grünen Bauzugwagen nicht einfach von grün auf blau lackiert wurden, nur weil sich das Farbschema geändert hat. Das erfolgte nur, wenn ohnehin Fristen für die Neulackierungen anstanden. Bei der DB scheint es zudem Dienststellen gegeben zu haben, die das blaue Farbkonzept auch nicht konsequent umgesetzt haben. Hilfreich ist in jedem Fall die Bildersuche im Internet. Ich war jedenfalls sehr erstaunt, wie lange sich grüne Bauzugwagen bei der DB gehalten haben. Es gab also im Zeitraum ab Mitte der 1970er bis Mitte/Ende der 1980er Jahre bei der DB ein Nebeneinander von grünen und blauen Bauzugwagen, wobei der Anteil der blauen Wagen von Jahr zu Jahr dann immer größer wurde.
 

ThoR

Foriker
Beiträge
24
Reaktionen
65
Ort
Budapest
Guten Tag!

Herr Gottlieb Krüger hat noch in 1988 seinen Bautruppführerwagen auch in grün gefertigt.
Ja. Das kann nur Erinnerung sein, aber vielleicht war es tagliches Wahrheit.

Gruß von ThoR
 

TT-Kurier

Hersteller
Beiträge
16
Reaktionen
162 4
Ort
Berlin
Hier mal ein Vergleichsfoto zwischen dem DR-Modell Epoche IV und dem DB-Bauzugwagen Epoche IV. Beides die gleichen Wagen mit Bühne und Fenstern mit Strebe und doch wirken sie völlig anders. Hinweis an dieser Stelle: auf der gegenüber liegenden Wagenseite gibt es nur ein Fenster.
Und beide Wagen sind noch nicht zugerüstet.
 

Anhänge

  • IMG_5263.jpeg
    IMG_5263.jpeg
    133,9 KB · Aufrufe: 124
Oben