1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forumspiel 2017

Dieses Thema im Forum "Vermischtes/Termine/Vereine" wurde erstellt von magicTTfreak, 21. Februar 2017.

  1. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Dresden
    Ich fange jetzt einfach mal an, dumme Fragen zu stellen. :biggrin:

    • Hat das „dritte Rad“ überhaupt einen Radreifen?
    • Ist es für die Funktion von Belang, dass die Schraubenfedern fehlen?
    • Sitzt die Drehpfanne wenigstens zum „dritten Rad“ mittig?
     
  2. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Wiesbaden
    Ist das Rad zum Test des Mittelschleifers? :happy:
     
  3. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Da habe ich nicht besonders drauf geachtet. Aber es sieht so aus, als ob das dritte Rad ein Vollrad ist, also keinen Radreifen hat. Ist aber für die Funktion egal. Es könnte auch ein bereiftes Rad sein.

    Die fehlende Federung scheint für die Funktion nicht hinderlich zu sein. Aber das ist mir nicht so im Detail bekannt.

    Die Drehpfanne befindet sich in einer Flucht mit dem dritten Rad.

    "Test des Mittelschleifers" - der war gut! :) Gibt ein Bienchen außer der Reihe - ohne Wertung!

    Hier noch ein Foto mit Details vom dritten Rad:
     

    Anhänge:

  4. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    6.722
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bremserbühne
    Könnte das Ding eine Art mobiler Stützbock/ Auflagebock sein, der nur auf eingepflastertem Gleis bewegt wird?
    Das dritte Rad könnte dann dran sein, damit die Konstruktion nicht zu schwer wird, wenn von Hand bewegt, und auch nicht über die Längsachse umkippt.

    MfG
     
  5. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Dient das Gerät zum testen von Eisenbahnschwellen auf deren haltbarkeit gegenüber entgleisten Radsätzen sein?

    Es wird damit quasi geprüft, welchen Schaden die unterschiedlichen Schwellenbauarten nehmen, wenn eine entgleiste Radscheibe "drüberhoppelt"

    Das Gerät wird geachoben. Die Puffer der Schublok drückt an die angeschweißten Rohre und in den aufgeachweißten Ecken liegen Gewichtsplatten, die den Achsdruck auf das "entgleiste" Rad ausüben.
     
  6. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Führt in die richtige Richtung.

    Gute Idee, wird aber kälter.

    Stimmt.

    Dazu sind sie zu sehr über dem 2. Radsatz. (Ach stimmt ja gar nicht, wäre doch über der Drehpfanne.) Da lag was anderes drauf. (Da bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher.)

    Zweites Bild bitte nochmals intensiver betrachten!
     
  7. Luchs

    Luchs Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Zum Thema Ort: ist es Zufall, dass im Hintergrund ein ÖBB Wagen steht oder befindet sich das Teil in Österreich?

    Luchs.
     
  8. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielleicht werden auch eher die Federn bzw. die Achslager getestet, also die Kräfte darauf bei Entgleisungen. :fragen:
     
  9. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Ich Tippe mal auf die Achslagergehäuse / Achslager, da diese im vergleich zum Rest sehr neu aussehen.
     
  10. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das Teil befindet sich in Deutschland.
     
  11. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Ja schon irgendwie nicht falsch, aber über das Ziel hinausgeschossen.
    Vereinfacht gesagt: "Wenn Entgleisung, dann sowieso egal wenn kaputt." Darauf hin werden Achslager und Federn meines Wissens nicht dimensioniert.

    @ Hauptlok: Die Wagen im Hintergrund wollten mal zum HKX mutieren?

    Tante Edith hat noch ein Foto vom Ort gefunden.
     

    Anhänge:

  12. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    [QUOTE=Schorsch;1015953
    Vereinfacht gesagt: "Wenn Entgleisung, dann sowieso egal wenn kaputt." Darauf hin werden Achslager und Federn meines Wissens nicht dimensioniert.

    @ Hauptlok: Die Wagen im Hintergrund wollten mal zum HKX mutieren?
    [/QUOTE]

    Das ist ja ein Gepäckwagen. Wußte gar nicht, das diese auch zum HKX kommen sollten.

    Die Achslager und auch Federn werden in der Tat nicht für Entgleisungen ausgelegt. Dazu tritt der Fall zu selten ein.
     
  13. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Die Gesamtansicht aus anderer Perspektive. Nun sollte es einfach sein.
     

    Anhänge:

  14. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Wiesbaden
    Ich traue mich jetzt mal: Dem Aufkleber nach könnten es Bremstests sein, aber ich sehe keine Bremse... :fragen:

    Vielleicht kommt ja durchs Hochholen jemand auf die richtig Lösung, ich bin schon voll gespannt.
     
  15. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Dresden
    Hm. Es soll wahrscheinlich auch die Zuverlässigkeit der Bremse der schiebenden Lok geprüft werden – unter merkwürdigen „Hoppelbedingungen“. ???
     
  16. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    kleinmachnow
    Sind die Fotos 2008 in Delitzsch aufgenommen worden?

    mfg tommy
     
  17. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Nächster Hinweis: Das Portfolio des nicht genannten Herstellers ist umfangreicher.

    Nein vor etwa 7 Wochen im Bereich der ehemaligen Rbd Berlin.
     
  18. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Wiesbaden
    Entgleisungsdetektion? Also damit wurden die Messgeräte zum Entdecken von Entgleisungen getestet?
     
  19. gruber82

    gruber82 Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mainz
    Hat es was mit den Jakobsdrehgestellen für die Talgo-Nachtzugwagen zu tun? Ein Hilfsgerät zum Trennen der Wagen in der Werstätte?
     
  20. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Ich tippe mal auf einen Vibrationstest für Komponenten aus dem Bereich der pneumatischen LKW-Bremssysteme?
     
  21. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Dresden
    Tests für Auflieger? Das wäre aber schon verrückt. :eek:

    Warum sind eigentlich Teile der Federn des dritten Rades „eingewickelt“?
     
  22. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Weil denen sonst kalt ist? :abfrier: :narrwech:

    Bei dem Lösungsansatz mit den LKW-Bremsteilen hab ich eher an vibrationen bei Kopfsteinpflaster gedacht. (Wahr wohl nichts)

    Ich hab allerdings gerade mal nach den Produkten aus dem Hause Knorr-Bremse geguckt.
    --> die Entgleisungsdetektion <-- scheint mir vielversprechend zu sein.
    Hier noch etwas interessantes dazu auf youtube.
     
  23. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Fst 1
    Janosch hat als erster den richtigen Begriff genannt. Das Gerät diente der Erprobung und Kalibrierung von Entgleisungssensoren in Schienenfahrzeugen auf fester Fahrbahn.

    Solange Janosch über die nächste Frage grübelt, dürft ihr noch erraten bei welchen Fahrzeugen in Deutschland diese zur Zeit vorgeschrieben sind. Dafür gibt es, wie immer, ein Bienchen außer der Reihe.
     
  24. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    12.024
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Ich tippe mal auf ICE 3 - Baureihe hab ich gerade nicht dabei …

    Grüße Ralf

    Bienchen kann ich immer brauchen … möglichst viele.
     
  25. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.998
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Siebenlehn
    Ich glaube, das waren irgend welche Kesselwagen...:gruebel: :nixweiss:
     

Diese Seite empfehlen