1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forumspiel 2017

Dieses Thema im Forum "Vermischtes/Termine/Vereine" wurde erstellt von magicTTfreak, 21. Februar 2017.

  1. gruber82

    gruber82 Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Die hätte man für die Autotransportwagen zwischen Lorch und Rüdesheim gebraucht:D
     
  2. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hast Du auch Bilder von der "Festen Fahrbahn" in Wustermark gemacht?

    Da Entgleisungsdetektoren nur bis 120 km/h funktionieren scheidet der ICE3 aus. Bleiben also nur die Kesselwagen übrig.

    Hauptlok
     
  3. Willy

    Willy Foriker

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    vorne Rechts
    ich weis zwar nicht ob vorgeschrieben , aber an diversen containerwagen sind welche dran und sorgen schon mal unnötig für ärger.
     
  4. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fst 1
    Bisher kann noch kein Bienchen vergeben werden.

    Ralf nicht so gierig!
     
  5. Willy

    Willy Foriker

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    vorne Rechts
  6. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Dresden
  7. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fst 1
    Bisher alles ganz kalt. Die Bienchen summen weiter ...
     
  8. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Die Bienchen summen ja noch, aber ich habe keine Idee, welcher Wagen es sein könnte. Vielleicht löst ja Schorch noch auf. :)

    Hier nun meine Frage: Warum erhielten einige ehemaligen 132 der DR einen zusätzlichen Blechkasten auf der Seite vom
    Beimann?
     
  9. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fst 1
    Stromversorgung für MESA.
     
  10. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Nein, das wäre zu einfach. :)
     
  11. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    kleinmachnow
    Eventuell als Verbauungsort für zusätzliches Zugsicherungsystem (NL,B, PL)..?

    mfg tommy
     
  12. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Verbauungsort ist gut, allerdings keine Sicherheitstechnik. Trotzdem hatte so weit ich weiß der Lokführer dafür keinen Schlüssel.
     
  13. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Hinweis: Der Kram in der Kiste wird auch nicht zum Fahren benötigt, sondern ist eine “Sonderausstattung“ für einen besonderen Zweck.
     
  14. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Dresden
    Ist dort eine Klimaanlage für den Führerstand untergebracht?
     
  15. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Das wäre nett, aber das hatten die gesuchten Maschinen der DB soweit ich weiß nicht.
     
  16. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.238
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Siebenlehn
    Irgend eine Testanlage für eine bessere Spurkranzschmierung vielleicht?
     
  17. Willy

    Willy Foriker

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    vorne Rechts
    gibt es dafür auch mal ne Auflösung ?
     
  18. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bremserbühne
    Es wird doch keine Mikrowelle oder etwas in der Art sein, damit sich das Fahrpersonal bei Castortransporten oder anderen längeren Reisen eine warme Mahlzeit zubereiten kann? ;)

    MfG
     
  19. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
  20. K. Habermann

    K. Habermann Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Langebrück
    Gutecn Tach,

    ist das die Steuerung für den "CAN-Bus", mit dem die Schotter-Bauzugwagen gekippt werden konnten?

    Beste Grüße

    klaus
     
  21. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Wiesbaden
    Ja, das war gesucht. Nach dem Bericht von Ludmilla war das ein extra Kasten für den “Kipp-Computer“.
    https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7279831,7281030

    Mir gefallen die beiden Maschinen sehr gut, durch den braunen Rahmen wirkt das Lätzchen viel besser. :)

    Klaus ist dran und wir warten nach auf die Bienchenlösung vom Schorch. ;)
     
  22. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fst 1
    Ja gibt es irgenwann.

    Nicht so eilig. Das könnte gut meine nächste Frage werden, falls ich hier mal wieder eine stellen muß (ihr könnt ja schon mal weiter im Stillen die Lösung suchen).
     
  23. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Schauen wir mal, ob eure grauen Zellen noch funktionieren und ihr nicht nur an Weihnachten denkt.

    Indirekt hat meine Frage etwas mit Weihnachten zu tun bzw. die gesuchte Bahn war für das Weihnachtsfest indirekt wichtig. Es wurde ein Rohstoff transportiert, den man zu Weihnachten brauchte bzw. heute immer noch verwendet.

    Es geht dabei um eine Bahn, die es schon vor dem 2. WK gab und nach dem 2. WK nicht unter der Verwaltung der DR stand. Sie wurde zu DDR-Zeiten stillgelegt. Kurz vor der Stilllegung hatte man noch in die Bahn investiert. Von der gesuchten Bahn gibt es heute noch exakt zwei Fahrzeuge. Das eine ist heute noch unterwegs, wenn auch nicht mehr in seiner ersten Heimat. Das zweite Fahrzeuge ist eigentlich "uncool". Es hat nie sein heutiges Heimatbundesland verlassen. Es wurde dort produziert, fuhr etliche Jahre auf dem Netz der gesuchten Bahn und steht sich heute in einem Museum die Räder platt. Steht aber in guter Gesellschaft in dem Museum.

    In dem Bereich "Bauwerke" ist heute noch der Ausgangspunkt erhalten, auch wenn er seit Jahren eine andere Nutzung hat. Das größte Eisenbahnbauwerk dieses Netzes ist ebenfalls erhalten und wird ebenfalls seit Jahrzehnten anders genutzt.

    Nochmals kurz zusammengefasst: Es wird eine Bahn auf dem Gebiet der ehemaligen DDR gesucht. 2 Fahrzeuge sind heute noch erhalten, das eine Fahrzeug könnte sogar in TT umgesetzt werden, aber eher etwas für Frokler. Würden eure Frauen in der damaligen Zeit leben, würde die Bahn einen Rohstoff transportieren, den eure Frauen - vielleicht ihr auch - in der Vorweihnachtszeit noch öfters benötigen.

    Um welche Bahn könnte es sich dar handeln? Welche beiden Schienenfahrzeuge suche ich? Schauen wir mal, ob ihr es bis zum 24. Dezember gelöst bekommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2017
  24. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Spreedorado
    Für mich deutet das alles auf die Schmalspur- oder Rübenbahn in Tessin und Umgebung hin.
    Die gehörte nie zur Reichsbahn.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werkbahn_Tessin

    http://www.mecklenburger-agrarkultur.de/ruebenbahn.html

    http://www.zarnewanz.de/index.php?a=5&b=17

    http://www.bahn-express.de/berichte/be87.htm

    http://www.mv1.tv/sendungen/11/1037/Zuckerfabriken_im_Land.html
    Hier ist ab Minute ca 7,10 ist die Bahn in Tessin Thema.
    Der Film ist aber sonst auch zum Thema Zuckerrübe und Bahn da interessant.

    Rohstoff Zuckerrübe, Zucker braucht man zu Weihnachten und auch sonst.
    Kurz vor der Stilllegung investiert. Meinst Du evtl. die angeschaffte Diesellok NS2.

    Erhalten ist ein grauer Wagen, der steht jetzt in Schwerin.
    Der wurde gebaut in Mecklenburg Vorpommern. Hat also nie die Heimat verlassen.
    Den habe ich vor Jahren in Sanitz, so glaube ich, analog fotografiert.
    Eine V10B, jetzt wohl in Tessin , die stand damals noch im Lokschuppen.
    http://www.rbd-erfurt.de/Kilometrierung/Tabelle12/SanitzTessin/SanitzTessin.htm

    Bauwerk ist evtl. die Brücke über die Recknitz ,femdgenutz als Radweg und die Zuckerfabrik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2017
  25. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Das war wohl zu einfach... Gesucht war die Schmalspurbahnen Tessin GmbH bzw. die Werkbahn des VEB Zuckerfabrik Tessin. Eröffnet wurde die 750 mm Bahn 1896. Zu Spitzenzeit hatte das Netz eine Länge von mehr als 40 km. Es wurden 3 Dampflokomotiven von Krauss beschafft. Später kamen noch jeweils eine Dampflok von der Bleckeder Kreisbahn und der Rosenberger Kreisbahn hinzu. 1957 erhielt der VEB Zuckerfabrik Tessin eine schmalspurige Diesellok, die heute noch putzmunter ihre Runden dreht (an die V10B habe ich überhaupt nicht gedacht). Es handelt sich dabei um eine Lok vom Typ LKM Ns3 mit der Fabriknummer 249 234. Zusammen mit der Jung-Dampflok (ex. Bleckeder Kreisbahn) hat die Ns3 die letzte Rübenkampagne 1963 bestritten. Danach erfolgte der Abbau. Die Dampflok von Jung wurde als Dampfspender an die Molkerei in Gnoien verkauft. Die LKM Ns3 ging an den VEB Ziegelwerke Zehdenick und dort bis zur Wende eingesetzt. Nach einem Abstecher zur Arge Muttenthalbahn in Witten gelangte die Lok schließlich zur Waldeisenbahn Muskau. Dort wurde sie instand gesetzt und dreht heute auf 600mm Gleisen munter ihre Runden. Der Güterwagenbestand bestand aus 60 4achs O-Waggons, 10 2achs O-Waggons, 5 4achs G-Waggons und 2 2achs Drehschemel-Waggons. Der im Eisenbahnmuseum Schwerin erhaltene 4achs G-Waggon wurde von der Firma Howeg & Rödler in Neustadt-Glewe gebaut. Als letzter Überlebender seiner Art wurde 1980 durch Eisenbahnfreunde geborgen und zunächst im benachbarten Sanitz aufgestellt. Einen Personenverkehr gab es offiziell nie. Für einen Salonwagen wurden Angebote eingeholt und 1896 einer in Görlitz bestellt. Der Auftrag wurde jedoch im Herbst 1896 bereits storniert, da das gültige Bahngesetz keinen Personenverkehr auf der Bahn zu lies.

    Die Zuckerfabrik arbeitet noch bis zur Wende und ist heute als Bauwerk in Teilen erhalten.

    Die DMV AG 8/9 "Freunde der Eisenbahn" Rostock hat 1980 eine Broschüre herausgegeben. 1988 erschien nochmals eine überarbeitete Ausgabe. Die Informationslage für diese recht interessante mecklenburgische Schmalspurbahn ist jedoch recht dürftig. Es fehlt insbesondere an Bildmaterial. Aber wer hat damals schon so etwas alltägliches fotografiert. In der Neuzeit hat man an den früheren Stationen kleine Schautafeln aufgestellt.

    Magic machst du weiter?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste

Diese Seite empfehlen