1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Fertiganlagen aus dem "alten Leben"

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von JUK, 29. Juni 2004.

  1. 120Freund

    120Freund Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Fellbach
    Bewertungen:
    +15
    Mal einfache Fragen an die Besitzer dieser schönen Stücke aus vergangenen Tagen. Gab es eigentlich immer eine feste Verpackung? Vielleicht kann jemand Bilder einstellen. Hat es Empfehlungen zur Lagerung gegeben, nur liegend oder auch stehend? Vielen Dank im Voraus.
     
  2. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Die Anlagen waren in einem relativ stabilen Karton eingepackt und zu jeder Anlage gab es auch eine Gebrauchsanweisung, die sogar einen Schaltplan enthielt.
     
  3. Zügle

    Zügle Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    461
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Bewertungen:
    +157
    Die Angaben vom Tom sind richtig, der Karton konnte einiges ab, der war sehr stabil.
    Und zur Lagerung, wenn du sie Hochkant bei Nichtgebrauch lagern kannst bekommen die Anlagen relativ wenig Staub ab.

    Grüßle
    Zügle
     
  4. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.780
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.103
    Nachdem letztens im Laden mal ein Gespräch über die Gisag Fertiganlagen aufkam - so was mit Modellgleis nachzubauen hat auch einen gewissen Reiz.
    Wenn man dabei allerdings etwas großzügigere Radien wie z.B. 396mm für die "8" vorsieht kommt man auf stattliche 1,4 x 2m. Das ist schon gewaltig und in einem Stück kaum noch händelbar.
    Für Interessierte hänge ich mal einen Modellgleis - Gleisplan inklusive Schattenbahnhof mit dran. Mit 2,5% Steigung wird die Durchfahrt uter der Brücke schon recht knapp, so dass man besser 3% wählt. Immerhin lassen sich Züge mit bis zu 12 Kuehn Planenwagen einsetzen. Ein fünfteiliger Doppelstockgliederzug usw. ist von der Länger her kein Problem. Ein kleiner Haltepunkt für Triebwagen oder kurze Personenzüge mit Kreuzungsmöglichkeit ließ sich auch noch unterbringen. Triebwagen können auch zwischen dem Hausbahnsteig innen und den Stumpfgleisen im Sbhf. pendeln.
    Durch die 3 Hauptgleise ergeben sich etliche Fahrmöglichkeiten. Die Weichenantriebe müssten über diverse Gestänge mit den Weichen verbunden werden - in der Höhe geht es knapp zu, wenn man unter 3% bleiben will.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2020
  5. Oberlausitzer

    Oberlausitzer Foriker

    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.474
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +582
    Wäre schön, mal so eine Verpackung in natura zu sehen.
     
  6. Zügle

    Zügle Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    461
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Bewertungen:
    +157
    Wäre schön, mal so eine Verpackung in natura zu sehen.

    Das dürfte sehr schwer werden, von diesen Anlagen noch eine Verpackung zu finden.

    Meine ging 1990 nach dem Transport von DD nach Heilbronn und dem anschließenden Auspacken den Weg der Wiederaufarbeitung bzw. suchte sie den Recyclingkreislauf auf.
    Die bestand aus zweilagigen Wellkarton, an den Ecken im Ober- und Unterteil verstärkt durch zusätzliche Pappkartonschichten sowie als Auflagen für die Anlage im Unterteil ebenfalls zweil. Wellkarton mit ca. 3cm Querschnitt.
    Die Gebäude waren alle im zusammengebauten Zustand in Hartkartonschachteln verpackt in den Vertiefungen der Anlage gelagert, die Bogenbrücke war ebenfalls mit Karton umpolstert gewesen.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruß
    Zügle
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  7. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Also DAS hat nun gar nüscht mehr mit einer Gisag-Fertiganlage gemeinsam... :rolleyes:
     
  8. TT_Dirk

    TT_Dirk Foriker

    Registriert seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Spree am Berg
    Bewertungen:
    +14
    Anbei ein paar Fotos von der Verpackung, zur Info...

    IMG_20200217_174629.jpg IMG_20200217_174654.jpg IMG_20200217_174724.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  9. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.780
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.103
    Ich schrieb ja auch "für Interessierte".
    Soll nur als Beispiel dienen, dass so was auch erweitern kann (was der eine oder andere auch gemacht hat) um den Spielspass interessanter zu gestalten. Mit der originalen Anlage war man doch ziemlch eingeschränkt.
     
  10. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.240
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.849
    Jo, Dirk, ... und wurde scheinbar sogar mit der großen Bahn transportiert!
     
  11. M.K.69

    M.K.69 Foriker

    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Beiträge:
    24
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +7
    Zu DDR Zeiten sind viel Kleingut per Bahn transportiert worden. Bei den Aufklebern handelt s sich um"expressgut", welches Im Gepäckwagen der Reisezüge transportiert wurde. Heute fährt man lieber auf der Strasse und steht im Stau.
     
  12. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.780
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.103
    Die Post transportierte nur bis 10kg. War es schwerer und vor allem sperriger musste man zum Bahnhof. Expressgut war wohl auf 25Kg begrenzt.
    Es gab nicht nur Klebeetiketten sondern auch solche fünfeckigen Expressgut Anhänger, denn wer wollte schon seinen Urlaubskoffer bekleben lassen.
    Da stand dann auch Expressgut drauf. Neben der Waage stand meistens ein Leimtopf mit Pinsel, denn die damaligen Etiketten waren nicht selbstklebend.
    Lang ist es her.
     
  13. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.240
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.849
    Jo, wir bekamen mehrmals im Jahr Obst von meinen Großeltern auf dem Land, in einem großen Weidenkorb.
    Da musste ich dann auch immer mit nem kleinen Karren zum Bahnhof um es abzuholen, aber auch um ihn leer zurückzuschicken.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  14. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Für 355,- Mark müsste dann nachfolgende Anlage (oder deren gespiegeltes Gegenstück) gewesen sein. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mein Opa in Aue mit mir den Karton aus der Stadt auf den Zeller Berg geschleppt hat... :freude:

    Gisag 02.1-17.jpg
     
  15. M.K.69

    M.K.69 Foriker

    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Beiträge:
    24
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +7
    Daran kann ich mich auch gut erinnern. Bei uns in Dessau waren gerade zur Weihnachtszeit im Kaufhaus "Konsument" öfter Fertiganlagen zum Vererkauf angeboten worden. Noch einmal zum Expressgur in der DDR. Zu meiner Lehrzeit bei der Deutschen Reichsbahn hatte ich zunächst in der Gepäckabfertigung, später nach der Lehre im Packwagen (als Zugfüher) viel damit zu tun. Dabei kann es schon sein, dass ich Im Packwagen auch die eine oder andere Fertiganlage gehabt habe.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.845
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +8.923
    Ja stimmt. Ein‘n hab ich noch…

    Grüße Ralf
     

    Anhänge:

  17. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.347
    WIMRE sah der von der DB auch nicht anders aus. Das erinnert mich an die alten Zeiten, als es im Bahnhof Albshausen erstens Personal und zweitens Expressabfertigung gab...Meine erste Digitalzentrale (Hornby Zero-one ) kam auf diesem Weg, so 1980 ...
     
  18. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Und was hat DAS mit den Fertiganlagen zu tun??? :wall:
     
  19. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.347
    @tokaalex
    Genau so viel, wie die Verpackung und die Etiketten -garnix:brrrrr:
     
  20. holzgewehr

    holzgewehr Foriker

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Leinefelde
    Bewertungen:
    +27
    Ich habs getan...und eine Gisag "Acht" gekauft. Super schön im Originalzustand von 1983 und fachgerecht instand gesetzt vom Modellbahnclub Nordhausen. Der ehemalige Eigentümer war verstorben und so stand die gerade restaurierte Anlage zum Verkauf. Gesehen, geboten und Zuschlag erhalten! Meine "alte" kleine Gisag Anlage hat mich so fasziniert in dem Thema, dass ich mich gern erweitern wollte. Jetzt feile ich noch weiter am Zug und Wagon Bestand...
     

    Anhänge:

  21. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Jo, diese Anlage ist noch in einem guten Zustand, die darauf verbauten Bäume habe ich bis jetzt nur auf ganz wenigen Gisag-Anlagen gesehen, die kurz vor bzw. um die Wende herum produziert worden sind.
     
  22. holzgewehr

    holzgewehr Foriker

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Leinefelde
    Bewertungen:
    +27
    Kannst Du mir sagen wer der originale "Hersteller" der Bäume war bzw. den Typ sagen? Auf meiner anderen Anlage, sind es andere beflockte Tannen, die es ab und zu auch mal bei eBay gebraucht gibt. Diese Art hier, habe ich noch nicht "gebraucht" gefunden. Würde gern noch ein paar setzen.
     
  23. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    673
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +685
    Die üblichen Bäume dieser Fertiganlagen waren vom VEB Gisag Leipzig selbst, zumindest stand das so auf einem originalen Beutel mit diesen Bäumen, den ich mal im Internet ergattern konnte. Bei den Bäumen deiner Anlage weiß ich es nicht und könnte nur raten...

    P. S. Schau mal in dein Postfach... ;)
     
  24. reko01

    reko01 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wutha-Farnroda OT Mosbach
    Bewertungen:
    +21
    Screenshot_20200510-175442_eBay Kleinanzeigen.jpg Screenshot_20200510-175452_eBay Kleinanzeigen.jpg
     

    Anhänge:

  25. reko01

    reko01 Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wutha-Farnroda OT Mosbach
    Bewertungen:
    +21
    Hey Leute, ich bin seit langer langer Zeit auch mal wieder da. Ich bin schwach geworden und habe mir diese Modellbahnanlage aus Kindheitstagen gekauft. Ich wollte sie euch mal vorstellen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden