1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Doppelstockgliederzug DGB 12 von KRES

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Dixie, 27. Dezember 2018.

Schlagworte:
  1. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Flöha
    Bewertungen:
    +489
    Vor Weihnachten wurde er nun ausgeliefert, der DGB 12 von Kres.
    Mit dem schon erhältlichen Gepäckwagen, hier ein Link zum entsprechenden Thread, und dem als Neuheit angekündigten Buffettwagen, ein sicherlich eindrucksvoller Zug. Nach Übergabe an die örtliche Modellbahnanlage erfolgte natürlich eine ausgiebige Begutachtung des Modells. Die Verbindung der einzelnen Wagen gelingt, auf geraden Gleis, problemlos. Alle Radsätze sind spitzengelagert und rollen sehr leicht. Durch das relativ geringe Gewicht und die sehr guten Laufeigenschaften hat die Zuglok keine Probleme den Gliederzug incl. Gepäckwagen, zu befördern.
    Die Optik, Lackierung und Bedruckung sind auf hohen Niveau, und, meiner Meinung nach, kaum noch zu toppen. Danke KRES!
    Alle Radsätze sind mittig geteilt und dienen der Stromabnahme. Damit bin ich auch bei dem für mich einzigen Kritikpunkt angekommen, der Stromabnahme. Durch die zweipolige elektrische Verbindung der Drehgestelle des Gepäckwagens und der ersten beiden Drehgestelle des DGB 12 gibt es eine nahezu durchgängige Fahrstromüberbrückung von 35 cm. Das führt natürlich dazu, dass dem Zug Halteabschnitte für Loks ziemlich egal sind und, bei Loks, selbst mit geringen Auslauf, einfach überfahren werden. Hier ist stromabnahmetechnisch sicher zuviel des Guten getan worden. Abhilfe brachte erst mal das Ablöten der Kabel vom Gepäckwagen (komplett, Beleuchtung brauch ich da eh nicht) und des ersten Drehgestells vom DGB 12. Das jetzt noch zu verzeichnende Nachzucken beim Überfahren der Trennstelle wird mit dem Austausch der Radsätze durch Modmüllerradsätze, beidseitig isoliert, Durchmesser 7,7 mm behoben.
    Hier nun noch ein paar Impressionen vom Einsatz:

    DSC04930.JPG

    DSC04920.JPG

    DSC04940.JPG

    DSC04944.JPG

    DSC04946.JPG

    DSC04947.JPG

    Mit diesen Bildern wünsche ich allen Boardern einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 27
    • Liste
  2. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    1.023
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +277
    Danke für den Bericht.
    Was ist denn an den Modmüllerradsätzen anders?
    Gruß
    Andreas
     
  3. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    9.285
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +2.774
    ...wie er schon schrieb - sie sind (gegenüber dem Drehgestell) isoliert... :braue:
     
  4. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.128
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.119
    Nur wenn ohnehin Radsätze mit beidseitig isolierten Radscheiben eingebaut we/urden, hätten die Drähte auch dran bleiben können.

    MfG
     
  5. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Flöha
    Bewertungen:
    +489
    Natürlich können die Drähte dran bleiben, wenn beidseitig isolierte Radsätze eingebaut werden, aber da ich noch keine da habe, und ich den wunderschönen Zug trotzdem auf der Anlage einsetzen möchte, mussten die Drähte erst mal ab.
     
  6. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.128
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.119
    Falls vorhanden und von den Maßen her passend: BTTB-Zeuke-Wagen von 1992/93 haben beidseitig isolierte Radsätze, vielleicht läßt sich ja etwas tauschen.

    MfG
     
  7. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    9.285
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +2.774
    ...Ich hätte sie auch abgelötet. Und sei es noch so wenig - sie hemmen die Beweglichkeit des DG's...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2018
  8. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +235
    Meine Lösung zur Verhinderung der Fahrstromüberbrückung bei Analogbetrieb:
    Ich nehme auch an jedem Drehgestell von jedem Radsatz beide Potentiale ab.
    Die Drehgestelle (und dann auch die Wagen) entkopple ich mit Dioden.
    Also jedes Drehgestell erhält einen Brückengleichrichter, Wechselspannungseingang
    an die Räder, die Gleichspannungsausgänge werden polrichtig untereinander
    verbunden und bilden somit die Sammelversorgungsleitung.
    Dadurch entspricht die max. Fahrstromüberbrückung den Achsabstand in den
    Drehgestellen, egal wie groß der Drehgestellabstand oder die Zuglänge bei
    versorgungsspannungsmäßig verbundenen Wagen ist.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  9. eku2

    eku2 Foriker

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Görlitz
    Bewertungen:
    +2
    Bei welchem Händler hast du ihn gekauft? Suche schon seit Tagen das Internet ab.
    Gruß Uwe
     
  10. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Flöha
    Bewertungen:
    +489
    @eku2, bestellt am 15.12., geliefert am 22.12. bei Spiele Max in Chemnitz, Roter Turm. Gesamtanzahl der gelieferten Modelle: 1 Stück! Scheint ja regelrecht "Bückware" zu sein.
     
  11. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.125
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +484
    Hi,

    also meiner von Licht, der am 04.12. bestellt wurde, ist auch schon da.

    MfG JPP
     
  12. eku2

    eku2 Foriker

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Görlitz
    Bewertungen:
    +2
    Danke für die Antworten. War heut bei Spielemax in Görlitz. Da ist er noch nicht mal gelistet. Warten wir halt bis nächstes Jahr. Einen guten Rutsch allen.
    MFG Uwe
     
  13. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    497
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +607
    Och - meinen am 15.12. bestellt und am 21.12. war er da!
     
  14. lucky ludmilla

    lucky ludmilla Foriker

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Bahnsteig 9 3/4
    Bewertungen:
    +11
  15. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.128
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.119
    Es gibt zwei ähnliche, aber verschiedene DGB12, einen Vorbild Baujahr 1957 und einen Baujahr 1970.
    Letzteren hat die Fa. Kres schon einige Jahre im Programm, ihn gibt es beim Vorbild nur in der Ep.IV und knapp V.
    Ersterer Zug ist 2018 neu bei der Fa. Kres als Modell erschienen und bislang nur in Ep.III erhältlich. Ep.IV wird sicher folgen.

    Dein Link zeigt den 1970er Zug.

    MfG
     
  16. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +587
    Hallo, ein wirklich schöner Zug. Bei mir sind die Griffstangen etwas lose, zum Glück habe ich sie bislang wiedergefunden. Bei Gelegenheit werde ich sie fixieren.
     

    Anhänge:

  17. Tobi05

    Tobi05 Foriker

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Altmark
    Bewertungen:
    +160
    Das Bild ist von Piko 53120 . Siehe den Beitrag #1072 von H-Transport im Thread "Fünfteiliger Dost-Gliederzug von Kres" .
    Ob das so rechtens ist das das Bild da auftaucht kann ich nicht beurteilen .
     
  18. moejoerg

    moejoerg Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Schmalkalden
    Bewertungen:
    +3
    Nabend, konnte nicht wiederstehen und habe mit den DGB 12 auch zugelegt. Echt gelungen. Was für Loks waren denn vor dem DGB 12 gespannt?

    Danke und Grüße
    Jörg
     
  19. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.793
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +793
    Bei den DGB12/DGBe kann man sich austoben. :traudich:
    Bei Dampflokomotiven von der 03 (01 - ?) über die 22/39 bis in den Bereich der Güterzugschlepptenderloks. Ich schreibe jetzt nicht 58.10/30. Und natürlich die 65.10 im Wismut-Verkehr.
    Dieselloks praktisch alles aus DDR-Produktion bis hin zu den ersten Exemplaren der 132. 119 war im Ansatz noch möglich. Wie oft tatsächlich: ??? Elektrisch ebenfalls viel bis alles; mit Ausnahme der 243. Die kam nach dem Korrosionstod der DGBe auf die Schiene.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  20. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    888
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +174
    Der D-Zug Aue - Leipzig - Berlin wurde jahrelang zwischen Aue und Zwickau mit G 12 bespannt, die 58.3 kam zwischen Gera und Glauchau vor diese Züge und von Dresden nach Reichenbach fuhr bis 1978 ein Zug nachmittags mit der 254.

    Gruß Siggi
     
  21. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.406
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +1.305
    @WM10
    Klicke doch mal auf @Mika's 58.10
    Schon an der Farbe erkannt das dort ein link steckt. (Sogar mit Zugnummer):D
     
  22. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +584
    Die Links sind leider schlecht zu erkennen.
     
  23. GarfieldIV

    GarfieldIV Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +23
    Auf der Strecke Dresden - Freiberg (Reichenbach) vor allem die E42/242 (grün/rot), in Einzelfällen auch die BR 250, später auch die BR 243 (inklusive Weiße Lady), das Ende der DGB12 dürfte 1986 gewesen sein, kurz vor dem Aus gab es allerhand Vierteiler und auch Dreiteiler mit verschiedenen Verstärkungswagen.
     
  24. kollega_123

    kollega_123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.410
    Ort:
    Hilbersdorf
    Bewertungen:
    +350
    Ich warte dann mal auf eine gekürzte Variante und natürlich auf den Express Junger Sozialisten!
     
  25. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.564
    BR 22 Weimar-Jena (obel liegender Übergang), BR 120 (Taiga Trommel) Gera-Göschwitz. später BR 119 mit gekürztem Gliederzug (Übergang nicht erkennbar). (W.Drescher-Weimar-Geraer-Bahn)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden