• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Digitalisierung Piko BR 83.10

dampfbahner

Foriker
Beiträge
2.312
Reaktionen
1.481 47
Ort
Magdeburg
Zuletzt bearbeitet:

HolgerH

Foriker
Beiträge
2.449
Reaktionen
2.034 206
Ort
am Harz
@HHartmut
Post #836 unter "Dampflok BR 83.10 von Piko"


Hier drüber erscheint zwar etwas anderes, doch klicke einfach mutig drauf! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

HHartmut

Foriker
Beiträge
5
Reaktionen
1
Ort
Leuna
Habe es mit Deiner Anleitung gemacht. Funktioniert prima. Aber bei F0 und Rücklicht leuchten in Fahrtrichtung die roten LED' mit.
 

dieter

Foriker
Beiträge
786
Reaktionen
106 1
Ort
Goslar
Beim Programmieren des Kupplungswalzers meiner 102 ist mir in der Lokprogrammer Software unter dem Reiter Funktionseinstellungen ein Punkt aufgefallen, der mich jetzt Hellhörig macht. Dort gibt es den Punkt Intelligente Feuerbüchse. Laut ersten Google Befragungen meinerseits handelt es sich darum, das die Feuerbüchse nur flackert, wenn das Kohleschaufeln dazu ertönt. Sollte dieses das Piko Geheimnis sein ?
Hab jetzt leider schon den Zimo Decoder wieder drin, werd aber am WE eventuell nochmals Testen.

Dieter
 

TableTop

Foriker
Beiträge
166
Reaktionen
43
Ort
Stutensee (bei Karlsruhe)
Hallo,

ich habe mein analoges BR 83.10-Modell mit einem Zimo-Decoder MX658N18 mit dem Sound-Projekt der BR65.10 von Herrn Henning (und einem ESU-Lautsprecher 50342) ausgerüstet (Idee dazu stammt von Werners TT-Youtube-Seite). Sämtliche Soundfunktionen funktionieren fehlerfrei und gemäß der Soundprojekt-Beschreibung, und auch die rote Schlussbeleuchtung konnte ich problemlos mittels entsprechender CV-Einstellungen aktivieren. Allerdings ist es mir bisher nicht gelungen, die Führerhaus- und Fahrwerksbeleuchtung mit dem MX658N18 zu aktivieren, obgleich beide Lichtfunktionen mit einem zuvor in das Modell testweise eingebauten Zimo-Decoder MX618N18 funktionierten. Die CV-Einstellungen gemäß dem Video
und der angehängten pdf-Datei von der Piko-Homepage habe ich erfolglos ausprobiert. Als Programmierequipment benutze ich eine weiße z21 (OHNE Start-Schriftzug) und eine WLANmaus, mit denen ich bei meinen anderen Digitalisierungen keine Probleme hatte. CV124=3 (also ist Bit7=0 in CV124, damit SUSI laut Decoder-Beschreibung aktiviert ist). Für Hinweise bezüglich Aktivierung der Führerhaus- und Fahrwerksbeleuchtung wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Marco
 

Anhänge

  • CV-Tabelle_47120_BR83_10 TT Lichtcontroller.pdf
    206,6 KB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:

HolgerH

Foriker
Beiträge
2.449
Reaktionen
2.034 206
Ort
am Harz
Habe es mit Deiner Anleitung gemacht. Funktioniert prima. Aber bei F0 und Rücklicht leuchten in Fahrtrichtung die roten LED' mit.
Was meinst Du mit "F0 und Rücklicht"? Schaltest Du da zu F0 noch eine Funktionstaste? Wenn ja, dann kann es Dir natürlich passieren, daß Du z.B. rückwärts fährst und mit F0 automastich das richtige Spitzenlicht erhälst, aber mit der "falschen" Taste für das Schlußlicht dort die roten Lampen zusätzlich anschaltest.
Achja: "Vorn" und "hinten" in meiner Beschreibung bezieht sich natürlich nicht auf die (geplante) Fahrtrichtung, sondern auf die Enden der Lok (Schornstein/Tender). Danach mußt Du natürlich aussuchen, welches Schlußlicht Du anschalten möchtest (zusätzlich zu F0).
Um darüber nicht weiter nachdenken zu müssen, habe ich für die einzeln fahrende Lok ja auch noch die "Spielereien" programmiert. In diesen Fällen muß F0 nicht angeschaltet sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

purzelpurzel

Foriker
Beiträge
409
Reaktionen
295 11
Ort
Langquaid
@TableTop
Hi Namensvetter. Ich habe mich auch für das Projekt der 65 Henning entschieden.
CV 124 habe ich 0 geschrieben. Danach funktionierte auf F3 die Beleuchtung im Führerstand und auf F8 die Triebwerksbeleuchtung.
Da ich nicht alles ummappen wollte habe ich es wieder abgeschaltet.
Gruß Marco
 

TableTop

Foriker
Beiträge
166
Reaktionen
43
Ort
Stutensee (bei Karlsruhe)
@purzelpurzel
Hallo Namensvetter und vielen Dank für den Hinweis, den ich heute Abend ausprobieren werde. Außerdem habe ich inzwischen im Thema "Dampflok BR 83.10 von Piko" im Beitrag #684 (Dampflok BR 83.10 von Piko) gelesen, dass man zur Umprogrammierung der SUSI-Einstellungen einen "normalen" (also Nicht-Sound)-Zimo-Decoder (z.B. den MX618N18) benötigt. Ich möchte gerne die Führerhaus- und Fahrwerksbeleuchtung auf die Funktionstasten F21 und F22 programmieren, da die Funktionstasten F1-F20 vom Henning-Soundprojekt belegt sind. Notfalls wäre natürlich auch ein Ummapping machbar.

Viele Grüße
Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

Stovebolt

Foriker
Beiträge
757
Reaktionen
940 48
Ort
Rostock
Ist das bedingt durch irgendsoein ein Zimo-Update-Problem mit deren Decodern oder lässt sich der interne Decoder auf der Piko-Platine nur durch so eine Spezialbehandlung überreden?
Gruß Tino
 

Stovebolt

Foriker
Beiträge
757
Reaktionen
940 48
Ort
Rostock
Auf der vorherigen Seite haste nur geschrieben "MS-Decoder können aktuell KEIN SUSI…"
Hier wird nun aber ein MX658 erwähnt.
Also Zimo-Sounddecoder doch eher allgemein betroffen oder was?
Gruß Tino
 
Zuletzt bearbeitet:

PK

Foriker
Beiträge
251
Reaktionen
33 1
Ort
Erfurt
Aktuelle Antwort von Zimo auf meine Anfrage:
"Die letzte MS-Softwareversion, wo die MS-Decoder noch laufend seinen aktuellen Zustand (aktuelle Fahrstufe, aktuelle Fahrtrichtung, MAN-Bitzustand und aktueller Zustand aller DCC Funktionen) über die SUSI mitgeteilt hat, ist die MS SW 4.79 ... in allen späteren MS-Softwareversion (aktuell wäre derzeit 4.205) ist die Aussendung des aktuellen Zustandes über die SUSI per Code deaktiviert. Siehe dazu auch die Releasenotes der MS-Decodersoftwareversionen auf unserer Webseite.

Daher erst mit einer der kommenden MS-Softwareversionen wird diese SUSI Aussendung dann wieder aktiviert (bzw. wenn das Roco Z21 Problem, dass der Grund für die Auskommentierung im Code damals war, behoben ist).
Die anderen Funktionen der zwei "Multifunktionspins" (z.B. diese als schaltbare Logikpegel-Ausgänge zu nutzen), wo normalerweise das SUSI-Signal anliegt, sind aber schon mit dem MS580N18 möglich.

Ich nehme (!) an die PIKO BR 38 TT hat da einen eigenen IC auf der Next18-Lokplatine der das Feuerbuchsenflackern macht (weil dies die PIKO Decoder nicht können) und diese IC ist aber über nur über die SUSI-Pins mit dem aufgesteckten Next18-Decoder verbunden. Oder es ist eine LED-Leiste die halt über den IC angesteuert wird, weil so genau kenne ich das Innere von dem Modell nicht.

Für Sie heißt dass, einfach warten bis eine neue MS-Softwareversion erscheint, wo die SUSI wieder aktiviert ist."


PK
 

tokaalex

Foriker
Beiträge
1.103
Reaktionen
1.213 31
Ort
CB/ED
Auf der vorherigen Seite haste nur geschrieben "MS-Decoder können aktuell KEIN SUSI…"
Hier wird nun aber ein MX658 erwähnt.
Also Sounddecoder doch eher allgemein betroffen oder was?
Gruß Tino
Entschuldigung, dann hatte ich das vermutlich in einer der Blödbuch-Gruppen geschrieben… 🙈

Die MX-Sounddecoder haben da einen Bug drin und das habe ich auch schon Zimo gemeldet: sie können zwar die Funktionen ansteuern, aber das Umprogrammieren geht damit nicht. Dafür muss temporär ein normaler MX rein, danach kann der MX Sound seine Arbeit verrichten… 😉
 

TableTop

Foriker
Beiträge
166
Reaktionen
43
Ort
Stutensee (bei Karlsruhe)
Vollzugsmeldung:

Nun hatte ich endlich mal Zeit für die Umprogrammierung der Funktionstastenzuordnung für die Führerstands- und Triebwerksbeleuchtung.
Also zunächst habe ich den Sounddecoder MX658N18 wieder ausgebaut und durch einen MX618N18 ersetzt (wie es hier im Forum empfohlen wurde). Mit dem eingebauten MX618N18 konnte ich dann die Führerstandsbeleuchtung auf F21 und die Triebwerksbeleuchtung auf F22 durch entsprechende CV-Programmierung zuordnen, gemäß der angehängten CV-Tabelle. Dann habe ich den MX618N18 wieder ausgebaut und den Sounddecoder MX658N18 wieder eingebaut. Damit ich dann mit dem MX658N18 auch die Führerstands- und Triebwerksbeleuchtung über F21/F22 aktivieren kann, musste ich noch die CVs 124, 393 und 394 jeweils auf 0 setzen (alte Werte: CV124=3, CV393=255 und CV394=32). Nun funktioniert es zufriedenstellend. Nochmals vielen Dank an die Hinweisgeber purzelpurzel und tokaalex!


Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Marco
 

Anhänge

  • Piko BR 83.10 digitalisieren_1.pdf
    206,6 KB · Aufrufe: 78

H-Transport

Boardcrew
Beiträge
13.980
Reaktionen
3.936 148
Ort
Mannheim
Hallo!
Hat schon jemand einen Kühn N45Next18 in die analoge Lok (47120) eingebaut und könnte mir sagen, wie ich über die Susi-Schnittstelle die weiteren Lichtfunktionen erreiche?
Ich bin leider schon etwas frustriert daran gescheitert, bei Piko überhaupt Dokumente zu finden für die Lokomotive, wo dokumentiert ist, welche Beleuchtungen wo verschalten sind. Es fällt mir so extrem schwer, ohne Grundlagen überhaupt einen Zugang in das für mich neue Thema zu finden.

Ziel sei bei mir:
F0 = Spitze weiß/rot
F1 = Heck rot/weiß
F2 = Führerstandsbeleuchtung
F3 = Triebwerksbeleuchtung

Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben