1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn Vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeteten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes
    Information ausblenden

BR 83.10 in TT

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von chinsepp, 2. Februar 2005.

?

BR 83.10 in TT?

  1. Ist gekauft!

    134 Stimme(n)
    74,4%
  2. Interessiert keinen

    46 Stimme(n)
    25,6%
  1. Pit

    Pit Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Im Norden
    Tja, Oli, so ist das bei Eigenbauten!!!
    Vieles kann man versuchen heraus zu bekommen und versuche ich eigentlich auch, aber manches wird man nie erfahren, warum, weshalb, wieso, sofern man den Erbauer nicht kennt oder ermitteln kann.

    Gruß Pit
     
  2. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Labor
    Ist da der "Kohlenkasten" nicht ein wenig arg lang geraten?
    Ich hatte mir die Mühe gemacht und das Gehäuseteil der 65er gekürzt.(die Windleitbleche meines Gehäuses müssen das auch noch ertragen, sind noch etwas zu lang)
    Hängt aber wohl hier bei dem "Kohlenkasten" mit dem "Innenleben" zusammen, was?
    Das begonnene Fahrwerk schaut aber interessant aus.

    Hier mal mein Vergleich zur 65er, bei leider momentan eher besch... Lichtverhältnissen. Ging aber auf die Schnelle nicht anders...
     

    Anhänge:

  3. ttmodellbahner

    ttmodellbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    83

    Toni, ja das ist halt der Kompromiss wenn man den Antrieb komplett von der 65 nimmt. Da geht halt nichts zu kürzen. Ich kann damit leben. Bei Dir sieht es aber auch etwas zu kurz aus. Bei der 83 ist der Kohlekasten zwar wirklich etwas kürzer. Macht aber umgerechnet zur 65 nicht viel aus. Waren bloß ein paar Millimeter. Aber trotzdem eine gute Arbeit von Dir. Die 83 sieht doch sehr gut aus.
     
  4. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Im Original ein guter halber Meter.
     
  5. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Labor
    Naja, halt so, wie es die Zeichnung nach Maßstab (so sie richtig stimmt) im Buch hergab... (plus-minus einige fertigungsbedingte Zehntel)
    Einzig der Kessel ist etwas zu dick geraten, aber damit kann ich nun wiederum ganz gut leben ;)
    Wenn man da nicht, so wie Carsten, alles ordentlich maßstäblich in Blech fertigt, dann wird es wohl immer gewisse Kompromisse geben...
    Nur eben ist sie leider immer noch unvollendet ;)
    Irgendwer hatte wohl sogar für seinen Umbau Teile der 80er von Roco für die Zylinder und die Steuerung verwensdet, die da noch besser ausschauen als die blecherene Steuerung und die Zinkzylinder der ehm. 81er von Tillig bzw. BTTB.
    Ich weiß nur nicht mehr, wer das war...
    Sollte es die Lok irgendwann einmal als Fertigmodell geben, dann wird wohl doch noch mal etwas Zahlungsmittel umverlagert werden müssen ;)
     
  6. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    daheim
    Ich habe auch erst versucht den 65'er Tender zu kürzen, war aber mit dem Ergebnis nicht richtig zufrieden und dann sollte alles eine Zuarbeit für ... werden, die dann nicht realisiert wurde und so wartet die Lok auf Fertigstellung. Die zweite Probeätzung passte auch noch nicht ganz und die dritte ist seit ein paar Wochen in Arbeit (immer wenn die E77 ins Stocken gerät :winker:).
     
  7. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Erfurt
    Auch von mir Respekt für die Basteleien.

    Geht mir genauso. Beide Maschinen würde ich - ohne zu Zögern - gerne in meinen Bestand übernehmen.

    Genau, auch weil es noch so einige Dampfer gibt, die dringlicher sind.
     
  8. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Labor
    Ach das ging (zumindest bei mir) eigentlich recht einfach.
    Ich habe die Rückwand nebst dem "Zuviel" einfach abgesägt, das Material der Seitenwände, was noch an der Rückwand war, abgeschliffen und selbige wieder an die Tenderseitenteile geklebt.
    Viel musste ja nicht weg und trotz der etwas konisch zulaufenden Seitenwände passt das ganz gut zusammen, wenn man zuvor von der Rückwand rundum noch etwas an Material abschleift.
    Gut, an einer Stelle hatte ich etwas geschludert und musste spachteln, aber ansonsten hat das auf Anhieb gepasst und haut auch maßlich recht genau hin.

    Aber wenn das dann, wie bei Dir angedacht, alles aus Blech bzw. Metall gemacht wird, dann wird es auch genauer werden können als die Sägerei ;)
    Schaut jedenfalls schon gut aus, was da im Link zu sehen war.
    Und...
    ... das lässt ja zumindest insgeheim eventuell auf eine Kleinserie bzw. einen Bausatz hoffen, wie von der feinen V36 aus deiner Hand ;)

    Aber mal zur 25er...
    Da hatte sich doch auch schon einer der Boarder in sehr guter Qualität daran versucht, mir fällt nur momentan gerade der Name nicht ein.
     
  9. ttmodellbahner

    ttmodellbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    83

    Karl Georg richtig ;-) Kohlekasten 65 3,75 m und der 83 3,20 m. Macht also 55 cm Differenz im Original. Umgerechnet also wenn ich mich nicht irre 4,58mm im Modell. Fällt also nicht weiter auf ,ausser wenn man es eben ganz genau haben will. Aber das ganze hatten wir ja schon mehrmals. 56. 01 und 86 sowie etliche Wagen und das Gleis stimmen ja auch nicht 100% ig. Ich dachte mir nur das Antriebskonzept der 65 ist ja nicht schlecht also warum nicht nutzen.
     
  10. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    daheim
    TTino ?
     
  11. ttmodellbahner

    ttmodellbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    83

    BR 25, mr.Doublet siehe auch Datenbank.
     
  12. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    daheim
    Hast Recht! Hier ab #68
     
  13. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Esslingen
    25 1002

    Ja, ist auch schon wieder 5 Jahre her.
    Der gute Eindruck eines Modells steht und fällt mit den passenden Radsätzen.
    Bei der 25 konnte man auf die wirklich schicken Radsätze der 65.10 zurückgreifen. Für die 83.10 werde ich irgendwann mal Radsätze der DB V60 verwenden, irgendwann....:abfrier:
     

    Anhänge:

    • 25fh.JPG
      25fh.JPG
      Dateigröße:
      188 KB
      Aufrufe:
      296
  14. R.P.

    R.P. Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.111
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Sektor 7G
    Hier ist noch eine auf Basis des Unger-Gehäuses.
     

    Anhänge:

    • 83.10.jpg
      83.10.jpg
      Dateigröße:
      158,1 KB
      Aufrufe:
      309
  15. Kö-Fahrer

    Kö-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Meuselwitz/Thür.
    Na die sieht aber knuffig aus! Ob wir die 83.10 je als Groß- bzw. Kleinserienmodell bekommen werden? Ich glaube nicht so recht dran. Was gingen denn für Varianten? DR Ep.III und dann verließen sie ihn. Also für einen GSH nicht so recht interessant.
     
  16. Der Schwarzwälder

    Der Schwarzwälder Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Endbahnhof der AVG
    Die EP IV haste vergessen und in der EP III, die Variante mit dezentralen Sandkasten.
    Aber das kann ja nicht das Problem sein, andere Modell, wie die BR 56 und BR 68 werden auch schon seit Jahrzehnten hergestellt und die Variantenvielfalt ist bei denen ja auch nicht gegeben.

    VG Torsten.
     
  17. Kö-Fahrer

    Kö-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Meuselwitz/Thür.
    Die Variantenvielfalt ist dort sehr wohl gegeben. Man setzt sie nur nicht um.
     
  18. sternschauer

    sternschauer Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.737
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Potsdam
    Was ist denn die BR 68? In TT? Jago?
    Danke.
     
  19. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    im Norden
    Er meint bestimmt BR 86 ;)
     
  20. sternschauer

    sternschauer Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.737
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Potsdam
    Ja, das wird es sein, logisch!
     
  21. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    6.896
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Bremserbühne
  22. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Labor
    Um mal wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen...

    Da ich ja gedanklich damit spiele, die Lok auch zu "besounden", hab ich mich gefragt, was für Soundfiles man da auf die Decoder aufspielen kann.
    Den 83er Sound wird man ja wohl nur schwerlich zusammenbringen können ;)
    Ginge da der Sound der 86er eventuell oder wäre da was anderes passender?
     
  23. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Chemnitz
    Hm, das ist 'ne Neubaulok mit den typischen konstruktiven Merkmalen und Bauteilen.
    Ich vermute, daß der Klang zur größeren Schwester (65.10) ähnlicher war als zur Einheitslok der 86.
     
  24. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.487
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    Siebenlehn
    Würde ich auch sagen. Gibt es von der 83er nix zu hören irgendwo...?
    Vielleicht bei Ton Pruissen?
     
  25. Steffen E

    Steffen E Foriker

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Chemnitz
    stimmt, bei dem Vornamen :)
    Wäre möglich.
    Ich kenne bisher nur Stummfilm-Szenen der "kleenen 65" ...
     

Diese Seite empfehlen