1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Module Probelaserung eines Stellpultausschnitts

von Grischan · 28. Dezember 2017 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Eine Weile war hier Ruhe. Aber heute kam ganz schnell nach dem Zeichnen meine Probelaserung für das Stellpult. Mit dem Ausschnitt soll getestet werden, ob die angedachte Konstruktion (siehe vorherigen Beitrag) auch funktioniert. Als erstes ein Bild der Front. Ein Leuchtstreifen rot einer gelb beleuchtet, zum Test. Bei der Bestellung der LED werde ich mal schauen, obe es auch Typen mit 120° Abstrahlwinkel bei den Duo-LED gibt. Vielleicht wird der Streifen damit noch besser ausgeleuchtet. Aber selbst so finde ich das schon gut. Taster hab ich nur welche mit 6mm Nippel da, die schauen 2mm durch. Ich werde für die endgültige Version wohl 10mm lange nehmen, die dann 6mm raus schauen.
    Probefront.jpg

    Die gesamte Deckplatte des Stellpults wird, wie schon beschrieben, aus drei Lagen MDF gefertigt. Die erste Lage aus 4 mm MDF ist hier von hinten zu sehen. Die Leuchtstreifen aus 3 mm starkem Macrolon sind mit einem kleinen Flansch gefräst, so dass sie nicht durch rutschen können. Die Löcher für die Tasternippel sind etwas größer als die für die LED und so gut zu erkennen.
    Probedeckplatte.jpg

    Hier nun die mittlere Lage aus 2 mm MDF. Die Leuchtstreifen etwas länger ausgefräst - für die Flansche. Die Löcher für die Tasterkörper sind genau 6 x 6 mm und nehmen diese saugend auf. Hier sind auch die seitlich heraus geführten Beine im weg. Die Löchen für die Signal-LED auch etwas größer, damit der Bund der LEDs passt.
    Probemittelplatte.jpg

    Dass der Test sinnvoll war, zeigt ein kleiner Fehler bei der Öffnung für die Tasterkörper. Da hab ich den Platz für die "Beine" vergessen. Ansonsten funktioniert alles prima.
    Probeunterplatte.jpg

    Jetzt müssen noch passende Leiterplatten für die Segmente gefertigt werden. Da die Gruppen immer wieder kehren, ist hier auch Serienfertigung angesagt. Die Weichen, die Hauptsignalgruppe und die Rangiersignalgruppe können mehrfach gefertigt werden.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden