1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Ein kleiner Triebwagen in Epoche IV - 186 023-8

von Christoph MT · 18. Mai 2019 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Mir sind vor einiger Zeit kleine Beiwagen von TT-Club zugelaufen. Als Beiwagen haben sie kein Vorbild, aber mit dem Gehäuse lässt sich doch etwas anfangen.
    Manche dieser kleinen Triebwagen waren recht langlebig. So auch der VT 135 534, welcher 1970 in 186 023-8 umgezeichnet wurde und bis Mitte der 70er Jahre in der Altmark im Einsatz stand. Verschiedene Fotos waren zu finden, wie auch beispielsweise dieses. Dort ist gut zu sehen, das man es sich bei der letzten Lackierung etwas einfacher gemacht hat, in dem der rote Streifen über den Fenstern einfach wegrationalisiert wurde.

    DSC_4004.JPG

    Da ich den Triebwagen in einer Epoche III-Version schon hatte, habe ich nur ein Tauschgehäuse gestaltet. Ausgangsbasis war dieses Gehäuse, an dem zuerst die klobigen Signalhörner und die angespritzten Griffstangen entfern wurden.

    DSC_3868.JPG

    Weiter ging es mit einer Flickenlackierung, wie sie auf einigen Vorbildfotos gut zu erkennen war.

    DSC_3892.JPG

    Die nächsten Schritte sind auf den folgenden Fotos nachzuvollziehen.

    DSC_3894.JPG DSC_3900.JPG

    DSC_3902.JPG

    Für die Lampenringe im Dach benutzte ich passende Aderendhülsen. Die Metall-Tritte stammen von "geschlachteten" Zeuke- Donnerbüchsen. Die Streifen-Decals sind von TL-Decals, wobei ich unterhalb der Fenster zuerst einen schmalen Streifen selbstklebende schwarze Folie, wie sie Werbegrafiker benutzen, aufgeklebt und dann einen weißen Decalstreifen mittig darauf platziert habe. Der untere schwarze Streifen mit dem schmalen weißen Streifen darüber sind ebenfalls Decals. Darauf wurde später die Beschriftung angebracht.

    DSC_3996.JPG

    Zum Schluss werden noch die Scheiben wieder eingesetzt und das war es dann auch schon. Nichts besonders aufwändiges oder spektakuläres, einfach nur ein neTTes Fahrzeug für den Nebenbahndienst.

    DSC_4003.JPG DSC_4005.JPG
    BW Aue, TT-Falk, Hansi und 27 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. ELO
    ""
    5/5, 5 out of 5, reviewed 20. Mai 2019
    Super gelungen, macht echt was her..
    stako69 gefällt das.
  2. Ralf_2
    "Einfach riesig, der Kleine...."
    5/5, 5 out of 5, reviewed 20. Mai 2019
    Einfach genial - da bekommt das Wort "Kleinbahn" glatt eine weitere Bedeutung.
    stako69 gefällt das.
  3. stako69
    "Da freu ich mich auf einen Besuch in Beerow"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 19. Mai 2019
    Hansi, ghostdog und Janosch gefällt das.
    1. Christoph MT
      Na ja, ab Kurzlin ist dann SEV. Aber am Kleinbahnbahnsteig in Beerow sieht er richtig gut aus.

Kommentare

  1. trainmate
    Diese nette Bastelei zeigt wieder ein Fahrzeug für jede kleine und große Anlage. Warum z.B. sich Kres dieses Fahrzeugs noch nicht angenommen hat und ein zeitgemäßes Modell rausgebracht hat ist mir ein Rätsel. Würde sicher auch in den anderen Größen gut laufen.
    Hoffnung stirbt bekanntllich als letztes!!!!
  2. Christoph MT
    In H0 gibt es das Teil von pmt. Und zur Motorisierung der Gehäuse benutze ich ein Fahrwerk ebenfalls von pmt in H0m. Für Kres bleiben noch genügend Triebwagen-Modelle übrig. Man braucht nur mal in das Buch "Die 6000er der Deutschen Reichsbahn" schauen... Mein Favorit für Kres wären die Talbot-VT. Durch die gebogene Kopfform mit dem heruntergezogenen Dach wirken diese sehr edel und sind eher für Spritzguss prädestiniert als für die Verwendung von gefrästen Polystyrolplatten.
  3. PaL
    Hallo Christoph - hast Du zufälligdie Fahrwerksbestellnummer von pmt parat, ich glaube ich habe auch noch 2 solcher Beiwagen.
  4. Christoph MT
    Hallo Peter, ich habe gerade so einen Antrieb als Reparaturgrundlage für einen defekten Hosse-Antrieb besorgt.

    DSC_4051.JPG

    Den Rahmen wollte ich mir aus mehreren Lagen fräsen lassen. Muss mal über die Maße nachdenken. Ich hatte vor einiger Zeit schon mal per Hand solch einen Rahmen gebastelt. Hier und in den Beiträgen davor darüber berichtet.
      PaL gefällt das.
  5. stako69
    Christoph wieso SEV ab Kurzlin? Die geplanten Umbaumaßnahmen beginnen planmäßig und sind vor dem nächsten Treffen abgeschlossen.
      Hansi und Christoph MT gefällt das.
  6. PaL
    Hallo Christoph,

    besten Dank für den Hinweis, habe mir ein Fahrwerk bestellt und will den kleinen Wettiner mal langsam angehen.

    Übrigens ist hier auch ein Eigenbaubericht für Spur Null mit einigen Anregungen für Innen...
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden