1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau den Anfang macht die 23.0

von jasch · 4. Februar 2018 · ·
  1. Der Grundstoff des Baukastens bei Tillig wurde genutzt um eine 23.0 zu entwickeln. Vom Prinzip auch nicht schlecht, da der Kessel wie auch der Tender der 50 alt zu 100% genutzt werden konnte.
    Leider wurde das Fahrwerk für die 23.0 so angepasst, das später daraus auch die 23.10 entstehen könnte/ konnte.
    Die hier gezeigten Typenblätter sind aus den Transpress Büchern aus DDR Zeit entnommen und über einen Scanner digitalisiert und auf eine gemeinsame Größe gebracht worden.
    comp_23.0 zur 23.10 nach Tillig Längenlinien.jpg
    Ich habe dann die Veränderungen die zum anpassen notwendig waren eingebaut. Rot ist eine Streckung, grün eine Verkürzung und lila stellt nur eine Verschiebung dar. Die blauen Linien stellen die LÜP dar und zeigen auf diesem Bild schon einen Unterschied. Oben 23.0 (leider nur als Reko in meinen Unterlagen) darunter 23.10 im Orginal. Darunter weiter mit Fahrwerk wie es Tillig umgesetzt hat an der 23.0 und darunter gleiches Fahrwerk mit angepasstem Kessel zur 23.10
    comp_Vergleichsbild 23er bearbeitet zur verschnitzter.jpg
    Leider habe ich gerade festgestellt das durch die verkleinerung die Maße nicht mehr so gut erkennbar sind.
    Pacifik16244, ka-1111, Janosch und 3 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. magicTTfreak
    Informativ.
    Gute Arbeit.
  2. hm-tt
    Ich denke, hätte man, wenn es denn wirklich notwendig gewesen wäre, die 23.10 in allen Maßen geringfügig gestreckt, so wäre der Fehler nur beim Maßvergleich Vorbild/Modell aufgefallen. So hat hier TILLIG aber gerade die Fangemeinde dieser Neubaulok sehr verärgert, was eigentlich sehr schade ist. Optisch sind die 23.10 und 50.40 doch sehr daneben, was aus der Katalog-CAD-Darstellung zunächst garnicht so zu erkennen ist. Auf den ersten Blick gefällt sie mir, dennoch, genau der Seitenblick auf Kessel und die gesamte Silhouette der Lok macht den ersten Eindruck zu nichte. Schade! Echt Schade! So kann das nicht weitergehen!

    hm-tt
    1. jasch
      Das Problem begann als versucht wurde die 23.0 zu entwerfen. Wie beim Orginal wurden Kessel und Tender der 50.0 genommen und ein passendes Fahrwerk gebaut (Massenverteilung, Achsfahrmasse)
      Beim Modell nicht viel anders, nur das dort im Hinterkopf schon die 23.10 existiert haben muss. Da Achsfahrmasse und Massenverteilung im Modell egal sind konnte ein Mischmasch entstehen. Zweites Bild unten beide Kessel (bei 23.0 leider nur Reko-Kessel) der 23er auf dem verschnitzten Fahrwerk.
      Der Hauptrahmen mit den Kuppel und dem Treibradsatz hätte von den Achsabständen ruhig so gemacht werden können. Es geht mir nicht um wenige 1/10 Abweichungen. Dann hätte Tillig Rahmenvorderteil mit Vorläufer und Rahmenendstück mit Nachläufer jeweils anpassen können für die 23.0 eine Form und für die 23.10 eine andere besser passende. Somit hätten Auflagepunkte für Kessel, Führerhaus, Gesamtachsstand gepasst. Kessel 50 der 23.0 und der nun auch passende Kessel der 23.10
      Aber, dann hätte für die 50.40 ein neuer Fahrwerksrahmen entwickelt werden müssen. Ein Teufelskreis. :-(
  3. Andi Wuestner
    Mir ist nicht ganz klar, welche Zeichnung in welchem Bild nun zeigt, wie es hätte sein können bzw. wie es durch die Umsetzung Tilligs nun ist. Kannst Du das bitte nochmal eindeutig kennzeichnen?

    Bild 1 (von oben nach unten):
    - ...
    - ...
    - ...
    - ...

    Bild 2 (von oben nach unten):
    - ...
    - ...
    - ...
    - ...

    Danke
    Andi
  4. jasch
    Bild 1
    Zeichnung 1 und 2 unverändert
    1: 23.0 (leider nur als Reko-Kessel)
    2: 23.10
    Zeichnung 3 und 4 gestreckt nach Tillig Maßen Achsabstände
    3: 23.0 (leider nur als Reko-Kessel) Kessel unverändert, Fahrwerk angepasst
    4: 23.10 Fahrwerk angepasst nach Maßen aus dem tread zur 23.10, Kessel passend zum Fahrwerk nach selben Angaben
    Zeichnungen auf gleiche Größe skaliert, ausgerichtet hier auf Puffer vorne, leichte Abweichungen möglich.

    Bild 2
    Zeichnung 1und 2 unverändert
    1: 23.0 (leider nur als Reko-Kessel) mit Maßen, schwarz original, blau 1:120
    2: 23.10 mit Maßen, schwarz original, blau 1:120
    Zeichnung 3 und 4 gestreckt nach Tillig Maßen Achsabstände
    3: 23.10 Fahrwerk angepasst nach Maßen aus dem tread zur 23.10, Kessel passend zum Fahrwerk nach selben Angaben, mit Maßen, schwarz original, blau 1:120, rot sind verlängert, grün ist gekürzt und lila verschoben
    4: 23.0 (leider nur als Reko-Kessel) Kessel unverändert, Fahrwerk angepasst, mit Maßen, schwarz original, blau 1:120, rot sind verlängert, grün ist gekürzt
    Hier alle Zeichnungen auf Mitte Treibradsatz ausgerichtet.
      Andi Wuestner gefällt das.
  5. jasch
    Im Eingangsbild des Blogs sind die 23.0, 23.10, 50.35(wegen fehlender 50.0 und Vergleich zur 50.40), 50.40 auf Mitte Esse, Zylinder ausgerichtet. Einer der Anhaltspunkte für Seitenvergleiche.
    Ich empfinde diese wichtigen Punkte einer Dampflok äußerst wichtig um ihr Aussehen auf den Punkt zu treffen, da machen mir die Maße weniger Sorgen.
    Wichtige Silhouetten Punkte:
    Zylindermitte, Esse, Vor- Nachläuferpositionen (zum Zylinder, Führerhaus), Achsabstände (optisch), Position der Treib- Kuppelachsen im Gesamtpaket
    Die Maße sind, wie gesagt, nicht 100% wichtig, die Proportion muß stimmen. Wenn die Maße trotzdem passen um so besser. Hier brauchte ich diese aber um die Zeichnungen entsprechend zu bearbeiten.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden