1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Beckmann BR89 pr.T8 mit Sound ausrüsten

von Kalle · 16. August 2020 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Hallo,
    für alle die die neue BR89, pr.P8 von Beckmann schon haben und diese mit Sound ausrüsten möchten, hier mein Einbauvorschlag. Ich habe verwendet:
    Döhler und Haass Sounddecoder SD16A-4
    Lautsprecher LS15x11 mit großer, transparenter Schallkapsel
    Platine zur Spannunspufferung von Fischermodell
    2xKondensator 16V/220yf
    Der Einbau ist recht einfach und in ca. 1 Stunde zu bewerkstelligen.
    Zuerst wird die Lok zerlegt. Dazu sind die beiden Schrauben am Fahrwerksboden herauszuschrauben und das Gehäuse abzunehmen. Danach wird die Analogplatine entfernt und die kleine Kreuzschlitzschraube herausgedreht, welche die Lokplatine mit dem Rahmen verbindet. An der Unterseite der Platine befinden sich zwei kleine Lötkontakte. An diesen steht „LS“ für den Lautsprecher. Hier habe ich Kupferlackdraht angelötet und die Platine wieder befestigt.
    20200816_082650.jpg 20200816_082657.jpg 20200816_082725.jpg 20200816_082946.jpg 20200816_083453.jpg 20200816_084019.jpg 20200816_084011.jpg

    Da der Kontaktsicherheit der Lok natürliche Grenzen gesetzt sind, wollte ich gerne auch einen Spannungspuffer einbauen. Zwischen die Lokplatine und den Decoder passte genau die Platine von Fischer-Modell mit zwei aufgelöteten Kondensatoren. Der Pluspol vom Spannungsspeicher wird an den PIN 9, „VS“ der P16 Schnittstelle angelötet. Der Massepol an „GND“ auf dem Decoder.
    Alles zusammenbauen, fertig.

    Leider hat Döhler und Haass noch keinen korrekten Sound für die T8. Ich habe daher vorerst den Sound der T3 verwendet. Sobald es dann den richtigen Sound gibt, lässt sich dies ja schnell umprogrammieren.
    Viel Spaß beim nachbasteln.
    kalle

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den hohen 40ern, seit 30 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    ahhro, V180-Oli, Stardampf und 10 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. reko-dampfer
    Erstmal wieder ein erstklassiger Beweis für "TT-Board - da wird dir geholfen" mit diesem feinen Umbau-/ Basteltip.
    Für mich als Analogdriver zwar eher uninteressant aber die Bilder der Lok in sehr schöner Landschaft schüren einmal mehr die Vorfreude auf das bestellte Modell.
      Kalle, pandy1 und HolgerH gefällt das.
  2. TT-Poldij
    Schön geworden und auch wieder prima erklärt :) nun fehlt im gut gefüllten Führerhaus nur noch ein wenig Personal.

    Poldij
      HolgerH, Pacifik16244 und stako69 gefällt das.
    1. Kalle
      Naja, der schmale Hans wird schon noch hinein passen.

      VG
      kalle
  3. romami
    super gemacht nur wo hast Du den Lautsprecher hin?
    Ist die Platine zur Spannungspufferun( Fischermodell)
    2xKondensator 16V/220yf gekürzt worden?
    Romami
    1. Kalle
      Hallo, der LS liegt dann auf dem Decoder. Passt genau unter das Dach der Lok. Da drängelt nichts. Die Platine ist die von Fischer Modell. Ich habe nur die Seite auf welcher zwei Kondensatoren platz finden bestückt. Die ander Seite ist dann halt leer......... pure Verschwendung.

      VG
      kalle
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden