1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Vom Baum zum Brett, alles über Holzernte, -transport und -verarbeitung

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von TTBiber, 22. Juni 2014.

  1. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Zumindest bei den Hackschnitzel wäre eine Plane angebracht.
     
  2. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    @knechtl
    Der Wagen durfte vor 10 Jahren noch so beladen werden. Heute dürfte der so, nicht mehr ohne Schutznetz auf die Strecke.
     

    Anhänge:

  3. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2017
  4. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Hallo, was nutzt Du für die Darstellung der Ladung ? Gruß Ralf.
     
  5. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Für die Ladung, wird ganz feine Kiefernsägespäne benutzt. Die Säge ist eine Bandsäge mit 1mm Schnittstärke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2017
  6. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Danke für die schnelle Antwort. Sägespäne habe ich genug im Betrieb.
     
  7. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Der LKW beladen mit Hackschnitzeln
     

    Anhänge:

  8. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    ein paar Wandprofilierungen machen den Auflieger noch realistischer.
    mfg
    fp
     
  9. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.937
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    BRD
    Was für ein Auflieger soll das sein ? Wie ein Schubbodenauflieger sieht es nicht wirklich aus, aber diese werden zum Transport solcher Güter verwendet.
    Schubbodenauflieger haben eine Leiter mit Podest an der Front und hinten einen anderen Heckleuchten Träger.
     

    Anhänge:

    • 724.jpg
      724.jpg
      Dateigröße:
      146 KB
      Aufrufe:
      580
    • 725.jpg
      725.jpg
      Dateigröße:
      159,7 KB
      Aufrufe:
      583
    • 726.jpg
      726.jpg
      Dateigröße:
      110,1 KB
      Aufrufe:
      582
    • 727.jpg
      727.jpg
      Dateigröße:
      119 KB
      Aufrufe:
      579
    • 728.jpg
      728.jpg
      Dateigröße:
      148,7 KB
      Aufrufe:
      578
    • 729.jpg
      729.jpg
      Dateigröße:
      114,8 KB
      Aufrufe:
      581
  10. UKR

    UKR Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    263
    Ort:
    Halberstadt
    hab da beim scannen noch was gefunden, es ging auch noch eine etwas höhere Füllmenge ohne Netz drüber

    Und dein Auflieger gefällt, es wurde nicht zwangsläufig immer alles per Schubboden gefahren, hab oft genug in Papierfabriken "normale" Hochbordkipper gesehen

    Gruß

    Ulrich
     

    Anhänge:

  11. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Vorn links, hinterm Lenkrad
    Ein Interessantes Thema, in das ich mich von Zeit zu Zeit auch gerne einbringen würde.
    Auf der Anlage selbst bastel ich ja auch an einer Abwandlung des bekannten Auhagen "ideal standart" Sägewerkes.

    20180114_113634.jpg

    Bei der modernen Holzernte habe ich ein wenig Einblick, allerdings interessiert mich die Holzernte und Verarbeitung in der DDR.
    Zur Zeit bastel ich an einer free lance Variante, eines russischen Forstladers.

    20180112_205631.jpg

    Zur Nachbildung von Sägespänen möchte ich Schleifspäne verwenden, alles andere erscheint mir dafür zu grob.

    Vielleicht ist es ein alter Hut, wenn man nach "Bundesarchiv_Bild holz" googelt, findet man viele tolle Bilder der DDR Holzernte.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  12. UKR

    UKR Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    263
    Ort:
    Halberstadt
    Dein Sägewerk sieht gut aus, nur der Stapler wirkt etwas übergroß, kann aber auch an der Perspektive liegen. Nehme gerne mehr Bilder
     
  13. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.401
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Neubrandenburg
    Der Stapler ist eigentlich das altbekannte H0 Modell, das es schon zu DDR Zeiten gab. Der passt aber auch ganz gut für TT. Man kann damit den großen TAKRAF DFG 6302 darstellen. Das war/ist ein Stapler mit 6 Tonnen Hubkraft. Wir hatten so ein Teil auch im Betrieb.
    Hier mal ein paar Bilder und ein Video. Bild 1 - Bild 2 - Bild 3 - auf dem 3. Bild, hat man gleich mal den Größenvergleich zu einem "normalen" Stapler.

     
  14. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Vorn links, hinterm Lenkrad
    Ich frickel gerade am Raupenlader. Bei dem Stapler sehe ich das so, wie Frontera. Für einen großen Stapler ist er durchaus brauchbar, natürlich muss er ein wenig gepimpt werden. Aber der steht noch weit hinten im Plan.

    Wie verbreitet war in der DDR eigentlich die Verarbeitung und der Transport von Kurzholz?
    Kann man sagen Strassentransport Langholz und Kurzholz nur für die Bahnverladung?
     
  15. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Vorn links, hinterm Lenkrad
    Hier mal ein Vergleich, zwischen dem russischen Raupenlader und meiner Interpretation des Fahrzeuges.
    Leider habe ich bisher kein weiteres Foto oder Informationen zu der Maschine gefunden.

    26937443_1467524293346608_1916426788_o.jpg

    Ein paar Ergänzungen wird er noch bekommen. Morgen hole ich in der Apotheke die Hydraulikstempel. Eventuell bekommt er auch noch einen Schutzbügel übers Dach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018
  16. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.401
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Neubrandenburg
    Die Raupe ist dann aber eher was für arbeiten "im Wald" und weniger was fürs Sägewerk.
     
  17. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Vorn links, hinterm Lenkrad
    Erwischt! So ein Mist, wollte ich doch, in Ermangelung anderer passender Technik, die Raupe sozialistisch umlagern! :bruell:

    20180115_133733.jpg 20180115_133726.jpg 20180115_133813.jpg 20180115_133825.jpg 20180115_133922.jpg
     
  18. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Dresden
    Die Nordamerikaner haben da eine eigentümliche Lösung, welche ebenfalls keine Technik im Auflieger für das Entladen voraussetzt. :)
     
  19. UKR

    UKR Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    263
    Ort:
    Halberstadt
    Danke dir für die Aufklärung zum Stapler Henry, leider sind mir weder das Original noch das Modell bekannt gewesen ( da rächt sich der westdeutsche Migrationshintergrund )

    Und dir Bigfoot kann ich nur sagen, schick geworden und zumindest für mich durchaus als realistisch vorstellbar.

    Grüsse aus dem windigen Harz

    Ulrich
     
  20. Grypsi

    Grypsi Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hanse- und Universitätsstadt Greifswald

    Hallo,

    nach meiner Meinung könnte die Raupe vom Typ S80, S100, T 80 bzw. T100 abstammen. Da gibt es im Original einige Unterschiede.
    Ohne Planierschild ist es ein Raupenschlepper, mit eine Planierraupe.

    Die obigen Typen gab es auch mal in TT als Bausatz und wohl auch als Fertigmodell.

    Viele Grüße

    Grypsi
     
  21. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Auf Meiner Anlage habe ich etwas Platz geschaffen, um Mein neues (ich sage mal Großprojekt) aufzubauen.
    Der Platz der zur Verfügung steht ist 2,70m x 0,70m und natürlich dreht sich wieder alles ums Holz.

    Geplant ist ein Plattenwerk mit Großhackeranlage, Holzlager und Hackschnitzelgroßlager.
    Großes modernes Sägewerk mit Holzgroßlager.
    Ein Heizkraftwerk in dem verschiedene Holzreste und auch alte Bahnschwellen verarbeitet werden.
    Die Anlieferung erfolgt per LKW und per Bahn.

    Zu erst werden verschiedene Gebäude nach und nach errichtet.
    Anfangen werde ich mit dem Gebäude, in der die Großhackeranlage, fürs Plattenwerk ist.
    Gekauft habe ich dazu die kleine Lagerhalle von Faller Artikelnummer 130166 und von Auhagen Trapetz- und Wellblech.
    Da die Halle schön hoch aber doch sehr klein war, habe ich sie einfach verlängert und die eine Seite aus Wellblech hergestellt.
     

    Anhänge:

  22. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Die Halle hat Ihr Dach bekommen, alles schon mal mit grau gestrichen.
    Je ein Loch in den Giebel und auf der langen Seite, irgendwie muß das Holz ja zum Großhacker kommen.
    Die erste Förderanlage wird angepasst.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2018
  23. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Nach dem Hallenzusammenbau kommt die Alterung des Gebäudes und der Förderanlage.
    Die Förderanlage wurde auch zuerst mit grau gestrichen und dann wie die Halle mit Pulverfarben, auf gebraucht getrimmt.
     

    Anhänge:

  24. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    871
    Ort:
    Großbommeln
    Feine Arbeit! Aber was ist aus dem himmelblauen Trabanten auf der Förderanlage geworden? Mußte er sterben?
     
  25. TTBiber

    TTBiber Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    PM
    Der Trabant ist noch da, der kommt noch in die große Förderanlage die an den Giebel gebaut werden soll.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden