1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

UVogel63_Basteleien

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von UVogel63, 25. Februar 2012.

  1. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo F.
    ja ich werde den Bahnhof am nächsten Freitag mitbringen.
     
  2. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer Foriker

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    ZENTROPA
    Hallo!
    Auch mir gefällt dein Bahnhof Lohmen sehr gut. Die Dachrinnen empfinde ich aber als viel zu massiv.
    Die Fallrohre sind wiederum sehr schön geworden.

    Gruß aus Fulda
     
  3. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Schwarzfahrer,

    es sind die typischen Dachrinnen von Auhagen und wegen der Länge aus zwei, bzw. drei Teilen zusammengesetzt. Viel filigraner bekomme ich das nicht hin.
    Die Fallrohre sind aus 1mm-Rundmessing.
     
  4. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo,

    ich habe mir die Hinweise zu Herzen genommen und die sechs Säulen der Bahnsteigüberdachung noch einmal neu und 2mm höher gebaut.
    Hier die aktuellen Bilder vom ersten Frühlingsnachmittag.
    Jetzt passt die Höhe ziemlich gut, so wie es auch aussehen sollte mit der Lesbarkeit des Stationsnamens vom Abteilfenster aus.
    20180304_133208.jpg 20180304_133256.jpg 20180304_133400.jpg 20180304_133457.jpg 20180304_133539.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 12
    • Liste
  5. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Berlin
    Super umgesetzt jetzt!
    So in etwa habe ich mir das auch gedacht, hat sich gelohnt der kleine Umbau !
    MfG Bandi 60 + 2 !
     
  6. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    441
    Ort:
    Großbommeln
    Ja, das sieht doch sehr gelungen aus. Saubere Arbeit!
     
  7. TT-Fahrer

    TT-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Inzwischen (leider) in Berlin - vermisse das Sachs
    Hallo Uwe,

    wirklich klasse Arbeit! Aber fuhren überhaupt zu Zeiten der DDR noch Züge auf dem Gleis direkt am Bahnhofsgebäude?
    [​IMG]
     
  8. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.826
    Zustimmungen:
    482
    Ort:
    Siebenlehn
    Ganz klar: Ja.
    Allein schon der Umstand, dass dort offensichtlich Betonschwellen verbaut wurden, spricht dafür. Die hätte man einem nicht benutzten Gleis sicher nicht spendiert.
     
  9. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Das Lohmen-Bahnhofsgebäude ist fertig und beim Empfänger heil angekommen.

    Bevor es bei mir zu Hause mal was Größeres umzubauen gibt, musste am Wochenende noch eine kleine Bastelei sein.

    Hintergrund:
    Zu DDR-Zeiten gab es seit den 70er Jahren Abrollcontainer, die vor allem für Sperrmüll Aktionen immer mal aufgestellt wurden.
    Nach 1990 waren die Fahrzeuge schnelle verschwunden, da dann die heute noch verwendeten Absetz- und Abrollcontainersxsteme verfügbar waren.

    Die Ausschnitte erfolgten nach den im Netz vorhandenen Fotos von entsprechenden HO-Modellen und ein paar spärlichen Vorbildfotos., die aber auch alles Eigenbauten sind.
    z.B: https://www.google.de/search?q=W50+mit+Abrollcontainer&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjjk52elv7ZAhWHKewKHUKVBlcQ7AkIOA&biw=1280&bih=874


    Leider gibt es die W50 Fahrzeuge mit so einem Abrollcontainer in TT noch nich
    t.
    Evtl. vorhandene Shapeways-Angebote habe ich mal nicht weiter gesucht.

    Und da ich jetzt etliche W50 Bastelteile und auch ausreichend PS-Material
    vorrätig habe
    , konnte es gleich losgehen.

    Der Rahmen wird um den hinteren Überstand mit dem Reserverad gekürzt und an die letzte Querstrebe ein PS-Rohr als Lager für den Kippmechanismus angeklebt.

    Die kippbare Ladefläche wurde aus 0,5 mm PS-Material (25x30mm) hergestellt. Der Container wurde ebenfalls aus 0,5mm PS-Platte und PS-Streifen (0,5xx 0.8 mm zusammengefrokelt.

    Nach zwei Bastelabenden war ich, schneller als gedacht, bei den folgenden Ergebnissen:
    20180317_185531.jpg 20180317_185540.jpg 20180318_130650.jpg 20180318_130509.jpg
    Bis jetzt ist alles nur lose zusammen gestellt. Noch fehlt mir eine Idee mit den ausziehbaren Ladeschienen. Aber mal sehen, da fällt mir schon noch was ein. Es eilt ja nicht.
     
  10. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo Uwe,

    wieder eine sehr schöne Bastellei von Dir, ich hab vor Jahren bei Permo so ein Fahrzeug gekauft und siehe da gibts noch, hier.(weiter unten)

    Grüße Marko
     
  11. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo, ich habe mich den Sommer über etwas rar gemacht und war ja doch öfter im Bad oder eben nur modellbahnmäßig einfach nur faul.

    Aber es gibt jetzt nun auch wieder mal ein paar Stunden, die frei sind um etwas Neues zu versuchen.

    Bei mir um die Ecke gibt es ein Wohnviertel, welches in den 1920er Jahres gebaut und vor ein paar Jahren schön saniert wurde.
    Da es nach meinem Kenntnisstand keine Modelle mit dem Baustil Neue Sachlichkeit, also ab Eisenbahnepoche II bis heute gibt, und außerdem das Bauhaus bald runden Geburtstag feiert, gab es einen Grund mal ein Häuschen zu versuchen....

    Hier erstmal das Vorbildgebäude und die Skizze mit Adaption für eine Restfläche 80 x 120 mm auf einem Diorama:
     

    Anhänge:

  12. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Weimar
    Schöne Idee. Bringst Du das fertige Modell morgen mit?
     
  13. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Uwe,

    schön, dass es bei Dir etwas Neues gibt. Ich bin wieder auf das Ergebnis gespannt.

    Zum Original habe ich aber eine Frage. Das Haus selbst ist mir bekannt. Aber sind das an der Hausecke die Briefkästen? Wenn ja, wären sie aber doch sehr weit vom Hauseingang entfernt.
     
  14. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Ford.prefect:
    es wird wohl noch bis mindestens Sonntag dauern, bis der Rohbau steht. Die Kleinigkeiten wie Fenster, Innenausbau und Vorgarten mit Mauer gehen dann ja schnell..:p:p:p.

    Hallo TT-Frank:
    Die Briefkästen sind doch ganz gut zu sehen. Zum Glück gilt das Haus ja nur als grobes Vorbild, gespiegelt und ohne den größeren Hauptteil des Wohnhauses. Dadurch kann ich dann fast alles draus machen auf 50 x 115 mm (z.B. zwei OG statt drei).
    Alles nur um einige, mir lieb gewordene Häuschen, vor dem Abbruch der Anlage zu retten.
    3/4 der Häuser auf dem Diorama wären dann typische Wohnhäuser der Umgegend.
    Einem wurde hier schon einmal eine Beitragsreihe gewidmet.

    Siehe Fotos vom Bauzustand und vom Diorama:
     

    Anhänge:

  15. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Nachtrag zum W50 mit Abrollcontainer

    Das Fahrzeug ist zwischenzeitlich fertig geworden und ich habe meinen Abschlß noch nicht eingestellt.
    Jetzt sieht der W50 nun so aus:

    20180914_172800.jpg 20180914_172827.jpg
    20180914_172718.jpg
    Auf dem Bild 3 ist die gebrochene Trittstufe zu sehen, das wird noch repariert.
     
  16. Jarod

    Jarod Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberstenfeld
    Saubere Arbeit, aber wenn der Container noch nicht fixiert ist, solltest Du ihn drehen. In dieser Position kann er nicht geleert werden. Ich kenn auch kein Vorbildfoto, wo er so auf dem Fahrzeug steht. Die Aufnahme für das Seil/Haken ist ja auch "vorn" am Rahmen angebracht.
     
  17. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Jarod,

    vielen Dank für den Hinweis. Container wird gedreht, das war schon immer so geplant.
     
  18. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Oh, ich hoffe das Malzwerk überlebt auch und bekommt einen neuen Standort zugewiesen :)
     
  19. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Hallo TT-Poldij: Ja, ich hoffe auch, das ich das Malzwerk wieder an eine neue Stelle versetzen kann.

    Heute sind die erste Farbe -Beige- für die Fensterbänder der Fassadenteile aufgebracht worden.
    Morgen dann die nächste Runde.
    20180918_1_Fassadenteile_Beige.jpg 20180918_2_Fassadenteile.jpg
     
  20. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Erfurt
    Heute ist es wieder ein Stück mit der Fassadenfarbe vorangegangen.
    Alles der Erstanstrich.
    Die Bereiche an den Kellerfenstern wird irgend ein Dunkelgrau, so sieht es zumindest heute aus, nach denkmalschutzgerechter Sanierung mit aktuellem Farbangebot und nach DIN.
    20180919_2154.jpg 20180919_2156.jpg

    Ich kann mir vorstellen, das die Häuser spätestens ab Mitte der 1970er Jahre eher einen Grau-Überzug hatten, der dann alles sehr alt aussehen ließ..

    Vielleicht stumpfe ich die Fassaden nach dem schönmachen wieder ab, um auf das typische DDR-EP III oder IV-Farbspektrum,mit Grau in allen Tönen, zu kommen.
    Noch fehlen mir aber die Bildgrundlagen dazu.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden