1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

UVogel63_Basteleien

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von UVogel63, 25. Februar 2012.

  1. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Jetzt, wo die Tage doch ein wenig ruhiger werden, ist das Projekt wieder ein gutes Stück vorwärts gekommen.
    1. Die unteren Fenstergewänder wurden in die Fassadenteile eingesetzt, damit die Stichbögen verspachtelt werden können.
    20171221_172602.jpg
    2. Auf den Fotos zum Bf Lohmen ist zu erkennen, dass die Fassade im Erdgeschoß mindestens auf der Bahnseite mit Zierfugen versehen war.
    http://www.sachsenschiene.net/bahn/sta/sta0282.htm und hier
    http://www.sachsenschiene.net/bahn/sta/sta0282.htm
    Deshalb habe ich versucht, die Fugen ebenfalls darzustellen. Die Bereiche über den Fenstern sin zugegebenermaßen nicht ganz wie beim Vorbild geworden. :(
    20171221_175655.jpg
    3. Jetzt ist alles soweit fertig und für die Farbgebung breit. Nur noch ein Fassadenteil mittels heißem Wasserbad ausrichten...


    4. Das Fassadenteil rechts unten hat sich dabei so sehr verzogen, dass dieses nicht mehr zu richten war. Also nochmal ein Ersatzteil aus den bekannten PS-Platten nachfertigen.
     
  2. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    hier die beiden noch fehlenden Bilder.
    20171223_144047.jpg
     

    Anhänge:

  3. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Nun sind die Fassadenteile komplett und werden für die Farbbehandlung zusammengefügt. Der Mittelteil springt um die Stärke des Fassadenteils aus der Ebene hervor und bildet dadurch einen Mittelrisalit.
    Als Verstärkung der sehr kleinen Klebefläche kommen jeweils drei PS-Leisten aus einem Bausatzspritzling zum Einsatz. Damit werden die beiden Fassen schon relativ stabil.
    20171223_181118.jpg
     

    Anhänge:

  4. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Die beiden Fassaden kommen nun zur Farbbehandlung.
    Innen weiß und außen möglichst authentisches DDR-Putzgrau-beige für die Fassade und die Fenstergewänder etwas heller.

    Hier ist erstmal eine kurze Unterbrechung für Weihnachten, Familie usw..
    Bis demnächst und ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest für alle Mitleser und Beobachter.
     

    Anhänge:

  5. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Heute ist es wieder ein Stück weiter gegangen.
    Die Fassaden nochmal nachbehandelt, leider schief gegangen, Da war zuviel grau in der Mischung. :(
    20171227_120009.jpg

    Also noch eine Schicht Farbe drüber, bis der richtige Farbton getroffen war. Und gleich noch die Tür- und Fenstergewänder nochmal beige gepinselt.
    20171227_120009.jpg

    Dann das Einsetzen der Fenster im Ober- und Erdgeschoss. Ziemlich langwierig, aber es geht in Richtung Fertigstellung.
    Die wird aber auf jeden Fall erst im neuen Jahr und dann nicht sofort erfolgen können.
    20171227_164343.jpg

    Bis dahin wünsch ich schon einmal allen Boardern noch ein paar schöne Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
     

    Anhänge:

  6. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    BRD
    Wenn du soviel Zeit hast, bring ich nächste Woche meine Teile mit und du baust mir es passend zusammen ?:D
     
  7. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Christian,
    wieso habe ich viel Zeit?

    Was für Teile willst Du denn auf die schnelle (in 2 Stunden) zusammengebaut bekommen?
     
  8. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    BRD
    Auhagen BKS für die Diorama Erweiterung. War Spaß, ich weiß noch nicht genau welche Wandteile ich wohin platziere, könnten aber zum Stammtisch mal drüber schauen, muss ich es mitbringen.
     
  9. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    wir können ja beim nächsten Stammtisch mal sehen, wie man(n) was platzieren kann. In dem gemütlich schummrigen Saal aber etwas zusammenbauen eher nicht das braucht länger und ein paar Voraussetzungen.

    Bis dahin Grüße nach Schlotheim, einen guten Rutsch und ich bin dann erstmal weg.
     
  10. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    BRD
    Dir auch Uwe! Mit Gummibändern usw. kann man ja grob aufbauen und das System hält ja auch durch die konstruktiven Elemente ganz gut.
    Wenn ich es nicht vergesse, bringe ich es nächsten Fr mit.
     
  11. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Zuerst wünsche ich allen Boardern ein gesundes, neues Jahr, mit einem Mindestmaß an Muse für Bastelspaß.

    Das Gebäude, besser die Fassadenteile, sind nun auch alle Fenster mit einzelnen Simsen versehen und die zugemauerten Fensteröffnungen eingebaut worden.
    20171227_194544.jpg
    20180102_220357.jpg
    Dann erfolgte die Farbbehandlung.
    Wie meistens ziemlich anstrengend für meine Guckaugen, aber mit reichlich Licht, Ruhe und Vergrößerung gut machbar.
    20180103_181723.jpg 20180103_192137.jpg

    Wenn nun noch die grauen DDR-Türen fertig werden, dann sind die Fassadenteile endlich für die Monatge fertig.

    Anschließend kommen dann noch folgende Schritte:
    - Grundplatte & Zwischengeschoß mit Scheinwänden
    - Dachboden mit Zwischenwänden für das Halten des Daches
    - sichtbare Enden der Dachsparren im Dachüberhang
    - Kleinkram, wie Dachrinnen und Briefkasten!
    - zuletzt Bahnsteig mit Überdachung

    Geht halt alles nicht schneller.
     
  12. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Die fünf Türen wurden angefertigt. Diese sind auf die hinter die Türrahmen geklebte Klarsichtfolie mit Klarlack aufgeklebt worden.
    Damit sind die Fassadenteile erstmal fertig und
    die Montage zum Gebäude kann beginnen.
    20180106_185349.jpg 20180106_190723.jpg 20180107_192714.jpg
     
  13. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.472
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Frankfurt
    Wofür hast du nochmal den Auhagen BS benötigt? :fasziniert:
     
  14. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Per,
    den Bausatz habe ich in der Erwartung gekauft die allermeisten Teile davon gleich verwenden zu können.
    Benutzt wurden bisher:
    - 6 von 8 Fassadenteile, wobei ein Teil wegen meines Bearbeitungsfehlers neu angefertigt wurde.
    Bei d
    en 5 (6) Fassadenteilen der Gleis- und Strassenseite wurden die Lisenen (Fassadensäulen) entfernt, dabei ist ein Teil unbrauchbar geworden.
    - eine ganze Anzahl der rechteckigen Sprossenfenster, hier jedoch die unteren beiden Sprossen herausgetrennt
    - viele der Fenster- und Türeinfassungen.

    Ich werde aber absehbar noch etliches aus dem Bausatzinhalt für das Lohmen-Gebäude verwenden (Dachsparren, Schornsteine, Uhr, Briefkästen....).

    Heute sind die ersten beiden Wände und der Erdgeschoß- Fußboden zusammengefügt worden.
    20180110_183424.jpg 20180110_183444.jpg

    Die graue Fußbodenplatte ist aus 2,5mm PVC-Schaumstoff, aus dem hiesigen Baumarkt.
    Das Material habe ich bis jetzt auch noch nicht verwendet. Aber ich bin ganz überrascht, dass das Zuschneiden und die Verklebung sich sehr gut hat machen lassen.

    Die drei Öffnungen sind mal auf Vorrat hineingeschnitten, vielleicht kommt doch irgendwann eine Beleuchtung ins Erdgeschoss.
     
  15. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    Aber Hallo UVogel63

    Wird ja nen ordentlicher Brocken!
    War das Vorbild ein Betonbau?
     
  16. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Hallo BR 53 0001,
    Baujahr des Empfangsgebäude ist lt. www.sachsenschiene.de 1874.
    Da waren sicher viel Ziegelsteine verbaut worden. Vielleicht gab es da schon einzelne Betonbauteile, die das Bauen einfache bzw. sicherer gemacht haben (Fenster- & Türstürze und Treppen wegen Brandschutz/ Fluchtweg!). Die Außenschale war aber sicher als Ziegelmauerwerk mit reichlich Außenputz ausgeführt.
     
  17. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    Ich frag nur weil auf dem ersten Bild im letzten Beitrag von Dir diese waagerechten Streifen im unteren Gebäudeteil zu sehen sind.
    Wirkt wie ein Schalungsbau!?
     
  18. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Die Streifen sollen eigentlich Zierfugen (Ritzfugen) sein, welche die glatte, einförmige Fläche gestalten.
    Über Tür- & Fensteröffnungen senkrecht bis schräg nach außen laufend ausgeführt.

    Soetwas sieht man heute auch noch oft an Gebäuden, Ämtern und eben an alten, gut sanierten Bahnhofsgebäuden.
    Schau mal unter http://www.sachsenschiene.net/bahn/sta/sta_typ-eg.htm?83 Oederan nach, da kannst Du sehen, was ich darstellen wollte.

    Bei den Bildern von Lohmen sind die Fugen nur mit Vergrößerung zu erahnen.
    Hier ein Foto, des EG Lohmen, ohne Bahnsteigdach, da sieht man die Fugen ganz gut.
    DSC_0962[1].jpg
     
  19. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Heute waren, trotz allgemeinem Handwerkermangel, kurzfristig die Fliesenleger da und haben den Schalters- und Wartesaal, sowie die angrenzenden Flure zu den Dienstzimmern mit Standard-Fliesen ausgelegt.

    Die Fliesen sieht nach dem Zusammenbau zwar keiner mehr, aber es hat mich halt mal gereizt das mit dem Bodenbelag mal auszuprobieren.
    20180112_215142.jpg
    Vielleicht kommt ja beim Gebäudenutzer doch einmal eine Beleuchtung rein....
     
  20. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    Jau UVogel63

    Jeder muss nicht alles wissen!
    Hauptsache ist doch daß es Dich weiterbringt!

    Insofern, alles richtig gemacht!
     
  21. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Die letzten Tage waren sozusagen perfekt für den Innenausbau des Bahnhofsgebäudes.
    Trotz der DDR-Verhältnisse für das Jahr der Modernisierung (1985) war vieles vorhanden und die Feierabendbrigade hat einiges erreicht:
    - Trockenbauer für die Geschoßdecken und die Innenwände waren da
    20180114_190637.jpg
    - Fliesen waren vorhanden
    - der Fliesenleger war zugange und hat im EG für die Flure und die Schalterhalle und den Wartesaal die Fliesen verlegt
    20180115_222236.jpg
    - im ersten Geschoß wurden für beide Dienstwohnungen (Bahnhofvorsteher und dessen Stellvertreter) die Badezimmer und Küchen gefliest
    - Die alten Türrahmen konnten größtenteils wieder aufgearbeitet werden und die Türblätter sind nun eher sand- oder elfenbeinfarbig
    - Zuletzt in die Wohnzimmer noch ein paar Teppiche und Fußbodenbelag rein, das war es für die Rekonstruktion der beiden Dienstwohnungen.

    20180116_222454.jpg 20180116_222514.jpg 20180116_222547.jpg

    Wenn es weiter so gut läuft, wird das rekonstruierte Empfangsgebäude des Bf. Lohmen Anfang Februar fertig und kann feierlich eingeweiht werden
    .
     
  22. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Es geht, wie fast immer nicht alles so schnell, wie geplant. Leider.

    Aber es sind die Innenteile der Etagen eingesetzt und die Fassade geschlossen worden:
    20180115_222425.jpg 20180115_222433.jpg

    Und das Dach ist soweit, das die Teerpappe geklebt ist:
    20180120_185054.jpg

    Außerdem ist das Bahnsteigdach entstanden.
    20180127_115247.jpg
    Die geplante Befestigung sollte mit einer Auflage zum einhängen an der Fassade werden.
    Das hat leider nicht funktioniert.:(
     
  23. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    84
    Hey,

    interessant, sehr schöne Bastelarbeit!

    Was aus altbekannten entstehen kann, mit ein wenige Inspiration.
    Klasse und Dank fürs zeigen, ich bleibe drann! :gut::applaus:

    LG SP
     
  24. Christoph MT

    Christoph MT Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    436
    Ort:
    Behnkenhagen
    Die Lage der Dachpappebahnen erscheint mir ungewöhnlich. Ich kenne es nur quer von unten nach oben jeweils mit Überlappung.
     
  25. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Erfurt
    Hier mal ein Bild mit den sechs Auflagen des Bahnsteigdaches an der Hausfassade, immer in einer Achse mit den sechs Säulen:
    20180127_223518.jpg

    Dafür ist heute das Bahnsteigdach farblich behandelt worden und die sechs gusseisernen Säulen aus Messing & PS-Rundmaterial angefertigt worden. Siehe Stellprobe:
    20180128_171226.jpg 20180128_171327.jpg

    Das Vordach liegt leider nicht so auf, das der Spalt zwischen Bahnsteigdach und Fassade ausreichend klein wird.
    Jetzt wird doch eine einfache Auflage neu gebaut, wo das Vordach aufgeklebt werden kann und die Anschlussfuge praktisch verschwindet, siehe letztes Bild:
    20180128_192803.jpg

    Ich hoffe sehr, dass ich diese Woche zum Abschluss des Projektes komme.
    Deshalb liegt der kleine Briefkasten, noch im Rohbau daneben und wird dann an die richtige Stelle platziert.

    Bis dahin ein schönen Rest-Sonntag.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden