1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

TT reboot

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von Axantador, 26. März 2019.

  1. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    12.111
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.823
    Ein großer Haufen kram macht noch keinen Plan.
     
  2. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.811
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.727
    Ja, ist schon seltsam. Früher hatte man einen Plan aber kein Material, heute ist es umgekehrt.;)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  3. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.320
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.445
    Leute, seid mal ein bisschen zurückhaltender. Man kann durchaus einen Haufen Kram zusammengesammelt haben, bevor man sich überlegt, was man damit machen könnte. Wenn ich an meine Sammelkisten so denke -nicht unbedingt Eisenbahn, aber jede Menge WiFi und Raspis/Arduino etc. und - jawohl, keinen Plan, was ich damit jetzt im Augenblick anstellen sollte.
     
  4. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.813
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.587
    Vielleicht kommt er nach diversen Testfahrten und Probeaufbauten auch einem Plan näher. So ging es mir immer, bin da eher praktisch veranlagt ...

    Poldij
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste
  5. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Wismar
    Bewertungen:
    +184
    Hallo @Axantador

    dieser Thread ist mal wieder sehr unterhaltsam. Ich möchte mich ausdrücklich iwii im Beitrag #130 anschließen.
    Bitte teste Deine Spielidee auf einem Tisch mit Bettungsgleis.
    Dann beginne mit Digital fahren, Digital Schalten und Digital Rückmelden - jedes Weihnachten ein neues Thema. In den drei Jahren hast Du dann genügend Zeit, die Spielidee auszufeilen. Die Zeiträume kannst Du natürlich auch kleiner wählen, je nach Deiner Freizeit.
    Da Du Hamburg als Wohnort angegeben hast, würde ich Dich gerne in unsere Wismar Gruppe einladen wollen (https://www.tt-board.de/forum/threa...n-boardmitgliedern.23306/page-12#post-1089918). Genau zu diesen Themen haben wir einen thematischen Abend gestaltet.
    Oder Du kommst zum nächsten Boardtreffen nach Rostock.
    --
    Gerald
     
  6. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.649
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +2.047
    Wenn er bereits Modellgleis Material gekauft hat, sollte er dabei bleiben und nicht mit Bettungsgleis zusätzlich arbeiten.
     
  7. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    Stimmt ich habe bereits das Modellgleis, obschon ich auch noch einiges an Bettungsgleis hab, aber nur das Zeug aus den Startetkits.
    Ich bin erstaunt wie exzellent die Züge über die Schienen und Weichen rollen egal wie schnell, welche Richtung und wie lang die Züge sind. Kein entgleisen keine verlorenen Waggons oder andere Auffälligkeiten.
    Die Waggons von Tillig laufen sowas von krass leicht, ein kleiner Schubser und die fahren mehrere Meter, nur die Hobbytrain Waggons laufen dagegen recht schwerfällig. Dafür wundert es mich, dass baugleiche Loks von Tillig völlig unterschiedliche Geschwindigkeiten haben. Die Loks von Piko haben alle identische Geschwindigkeiten.
     

    Anhänge:

  8. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.649
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +2.047
    So sollte es auch sein, schwergängig ist schlecht für die Standfestigkeit der Antriebe und war zu DDR Zeiten im Vergleich zu heute ''üblich''. Das lag aber auch an den Plasteradscheiben, die rollten nicht so gut wie heutige Radsätze aus Metall.
    Das Getriebe wird jeweils identisch sein und die Abweichungen durch die Fertigung beeinflussen dieses auch nicht, aber wenn die Motorstreuung bei Piko geringer ist als bei Tillig, fahren die Modelle analog auch deutlich merkbar unterschiedlich. Das ist aber üblich und lässt sich digital durch das Programmieren der Decoder sehr gut regeln.
     
  9. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    Also könnte es sein, dass die digital dann deutlich schneller fahren können?
     
  10. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +752
    Digital schneller fahren ist nicht möglich, nein.
     
  11. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    Ah ok danke,

    gibt es überhaupt eine Möglichkeit die Geschwindigkeit zu optimieren? 3 von den Loks sind schon extrem langsam, fahren nicht mal die Hälfte der Geschwindigkeit von den Piko Loks
     
  12. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.399
    Ohne den Aufbau der Lok (spezielle der Elektronik) zu kennen, lässt kein schneller Rat geben. Man bremst Loks "analog" über Widerstände. Die können fest verbaut sein oder sich im Brückenstecker der Digitalschnittstelle befinden. Letzteres wäre die einfachste Option, da dieser beim Einsetzen des Decoders entfernt wird. Wird die Lok nicht elektrisch ausgebremst, bleiben nur mechanische Anpassungen - z.B. Tausch des Motors oder das Verändern der Getriebeübersetzung.
     
  13. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +4.883
    Wieso noch langsamer machen, wenn sie ihm schon zu langsam sind?
     
  14. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    merci, das kling sehr plausibel.
     
  15. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +5.399
    Ich habe geschrieben "warum" die Loks möglicher Weise langsamer sind, nicht dass er sie langsamer machen soll. ;)
     
  16. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.649
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +2.047
    Der Sinn der Geschwindigkeitsanpassung ist nicht das vorbildfreie Rasen der langsamen Loks sondern das Einstellen der Vorbildgeschwindigkeit im Modell. Dss bedeutet, das du alle Loks auf die jeweilige Vmax drosseln kannst. Ein analoger ICE fährt z.B. bei 12V 280 oder mehr und würde digital geregelt schon bei 10V seine Vmax erreichen.
     
  17. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    hmmm ...
    die Taurus hat real eine freigegebene Vmax von 140 (wobei die doch den WR mit 357 hält), wenn das auf das Modell umgerechnet wird und so eingestellt ... dann sollten die Modelle, wenn auch langsam, aber dennoch die gleiche Geschwindigkeit fahren, aber die fahren alle unterschiedlich schnell.
    Den ICE von Tillig kann ich nicht einschätzen aber der von Piko ist verdammt schnell unterwegs ... also bei Vollgas. Ich würde den sicher nicht so flink über die Gleise scheuchen aber zum Testen der Gleise und Weichen zwecks Befahrbarkeit ist das ein recht guter Stabilitätstest.
     
  18. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.649
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +2.047
    Die Modelle werden in etwa nach NEM konstruiert, es gibt dabei aber auch Ausnajmen, die deutlich langsamer oder schneller sind, das Modell von Piko hat nicht exakt die Vmax vom Vorbild und das geht bei dir auch nicht, da dein Trafo nicht genau dem von Pikos Testkreis entspricht. Überall gibt es Toleranzen.
     
  19. Frank120

    Frank120 Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +272
    Die Tauri können im Orginal 230 km/h, wenn LZB oder ETCS aus der Strecke ist. Sonst 160 Km/h.

    Gruß Frank
     
  20. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.914
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +2.270
    Das sind zwei verschiedene Ursachen:
    * "Taurus" 1216 von Tillig: Der ist grundsätzlich zu langsam gegenüber Modellhöchstgeschwindigkeit, weil Motor und Übersetzung Standardteile anderer E-Loks (Traxx) verwendet werden. Ich habe meine "Tauri" mit einem höher drehenden Motor (17.000/min statt 12.000) ausgerüstet.
    Unterschiede innerhalb der Lokbaureihe sind meiner Erfahrung nach neben der Streuung bei Motoren meist mechanisch bedingt:
    > zu hoher Anpressdruck der Radschleifer
    > zu straffe Passung der Zahnräder auf den (angespritzten) Wellen des Drehgestell-Gehäuses
    > zu straffe Passung der Radsatz-Achsen in den entsprechenden Drehgestell-Ausschnitten.
    Dementsprechend ergeben sich mögliche Handgriffe zur Abhilfe, wenn die Unterschiede nach ordentlicher Einfahrphase weiterhin bestehen.
     
  21. Ricolo1976

    Ricolo1976 Foriker

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Ort:
    BW, BY, SN
    Bewertungen:
    +18
    Sind die Loks alle schon analog eingefahren? Minimum 30 Minuten je Fahrtrichtung. Danach kannst die Geschwindigkeit nochmal vergleichen.
     
  22. BR-44

    BR-44 Foriker

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Brandenburg
    Bewertungen:
    +177
    Geschwindigkeit gemessen oder pi mal Daumen was das auge suggeriert?
     
  23. Axantador

    Axantador Foriker

    Registriert seit:
    26. März 2019
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +13
    Geschwindigkeit gemessen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden