1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Rocrail und Weichenstraßen

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von Tiger82, 14. April 2019.

  1. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2
    Hallo zusammen
    Vor Kurzem konnte ich meine alte Segmentanlage im Keller meines Onkel aufstellen. Nun müsste die gesamte Anlage auf die privaten Bedürfnisse umgebaut werden. Sie war damals für einen Verein konzipiert, wo digital gefahren und analog geschalten wurde. Jetzt soll sowohl analog als auch digital geschalten werden. Zwischen Stellpult und Anlage befindet sich eine Siemens S5.

    Zur digitalen Steuerung soll nun Rocrail herangezogen werden. Nun würde ich gern komplette Fahrstraßen ansteuern. Sprich: Ein Deocder wird angesprochen, gibt ein Signal zur SPS und diese übernimmt dann die Schaltarbeit für die entsprechende Weichenstraße. Nur bin ich mit Rocrail noch nicht so vertraut und hoffe, ihr könnt mir für die beschriebene Situation ein paar Tipps geben. Kann man in Rocrail eine Digitaladresse für eine komplette Weichenstraße vergeben? Sozusagen spreche ich Adresse 1 an für die Verbindung Einfahrt zu Gleis 1, Adresse 2 für die Verbindung Einfahrt zu Gleis 2 usw. usw.
    Vielen Dank im Voraus
     
  2. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +675
    Wie ist das denn bis jetzt mit der S5 (Welche hast Du denn?) gelöst. Start-Ziel eingaben mittels digitaler Eingänge?
    Was macht die S5 denn noch ausser Fahrstraßen (Signalabhängigkeiten, Gleisfreimeldungen, Analogwertausgabe für Bremsstrecken und Beschleunigungsstrecken, automatischer Blockbetrieb) Viele Fragen deren Antworten man wissen muss.
    Vielleicht ist es technisch einfacher die S5 zu entfernen und die Aktoren (Antriebe) an Digitaldecoder anzuschließen. Eine aktuelle Busverbindung scheidet aus Altersgründen der S5 und den Systemunterschieden aus.

    Kannst Du denn die S5 noch programmieren/ändern? Unsere Software lief auf Windows XP. Programm für Win 10 ????
    Weiteres Problem Schnittstellenadapter/Programmierstecker. Standard war Seriell zu TTY. Welcher PC hat das noch? Es gibt auch USB zu TTY(aktiv) und Lan Adapter.
    Ersatzteile sind schwer zu bekommen - gebraucht ja, aber man kauft die Katze im Sack. Das Programm sollte gesichert werden. Am einfachsten mit einem EEprom, welcher sich im AG beschreiben/kopieren lässt.
    Bei mir auf Arbeit haben wir die vor einigen Jahren ersetzt. Es wurde einfach zu teuer wenn mal eine CPU / Kommunikationsprozessor oder 'ne I/O karte ausgetauscht werden musste. (Die Umgebungsbedingungen im industriellen Umfeld spielen natürlich auch eine Rolle. Solange alles warm und trocken ist. oK)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2019
  3. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2
    Es ist ne S5-100 mit 103er CPU. Programmierung ist kein Problem. Ich habe alles da.
    Bisher war sie grundsätzlich für die Weichenstraße und Signalfreigaben zuständig. Und ein paar Spielereien mit der Beleuchtung. Das Ziel war jetzt, die entsprechenden Weichenstraße auf eine Adresse zu legen und mittels Decoder Ausgang und Koppelrelais die Schrittkette zu starten. Jedoch bräuchte ich dafür eine Möglichkeit in Rocrail die Decoder Adresse anzusprechen. Also sozusagen eine Zusammenfassung der erforderlichen Weichen. Eventuell habe ich in der Onlinedoku bisher auch nur die falschen Suchbegriffe verwendet.
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.064
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +812
    Theoretisch kannst du das (z.B. die jeweils letzte abzweigende Weiche) programmunabhängig. Du kannst auch zusätzliche Aktoren in die Fahrstraße einbinden, welche dann die entsprechenden Adressen besitzen. Sinnvoll finde ich beides nicht, da du nicht wirklich weniger Weichen als Fahrstraßen hast. Eher umgekehrt.
    Die Frage ist auch, wozu Rocrail, wenn die S5 die ganze Sicherung übernimmt? Ich behaupte mal, dass du irgendwann Probleme bekommst, weil die zwei sich in die Quere kommen.
    Was ich mir allerdings vorstellen könnte, dass die S5 mit passender Schnittstelle als ein großer Decoder/Encoder fungiert. Allerdings habe ich keine Ahnung, welches Protokoll als gemeinsame Basis in Frage käme. Vllt. könntest du MQTT über V24/LAN simulieren? Wäre ja nur Text.
     
  5. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +675
    Also bleibt Deine S5 weitestgehend unverändert bestehen. Die Modellbahnsoftware soll statt der einzelnen Weichen für die komplette Fahrstraße einen Decoderausgang ansteuern an dem ein Koppelrelais den SPS Eingang mit 24V beaufschlagt, der für die Weichenstraße zuständig ist. Das würde Dir sicher einige Digitaldecoder sparen. Das musst Du in der Modellbahnsoftware einrichten. Somit brauchst Du einen Rocrail Experten...



    Eigentlich ne prima Idee - vorhandenes weiter nutzen zu wollen.
    Wird sowieso zuviel funktionierendes weggeschmissen z.B. bei der Zwangstelefonumstellung von DSL+ISDN auf VOIP. Nun teilt mir Vodafone (Kabel D.) mit, dass sie auch kein UKW über Kabel mehr anbieten. Noch ein Empfänger für den Müll :( Muss ich meine Rechnung kürzen - weniger Leistung - weniger Geld.
     
  6. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.064
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +812
    Genau das bezweifle ich, denn die Relais brauchen ja auch noch einige Decoder. Und in der Regel hast du weniger Weichen als (mögliche) Fahrstraßen.
     
  7. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +675
    Dazu muss man die Anlage kennen. Bei unserer Diodenmatrix sind auch nicht alle möglichen, sondern nur die tatsächlich nutzbaren Fahrstraßen verdrahtet. Allerdings fahren wir ausschließlich rechts.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden