1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Neue Anlage im L-Format (Schattenbahnhof)

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von Speedy@1098, 14. Januar 2018.

  1. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Hallo Liebe TT-Bahner,

    nach gut 3 Jahren ohne eigene Anlage möchte ich eine neue Anlage entstehen lassen. Da die Vitrinen mittlerweile gut gefüllt sind, soll unter der Anlage ein großer Schattenbahnhof entstehen, der auf kleinem Raum möglichst viele Abstellmöglichkeiten hat. Der L-Schenkel mit dem Wendel hat eine Tiefe von 1m, der L-Schenke ohne Wendel eine Tiefe von 0,9m. Ich kann von beiden Seiten in den Schattenbahnhof hineingreifen. Fahren und schalten möchte ich das ganze mit Rocrail und den BiDiB-Komponenten von Fichtelbahn.
    Bisher gibt es noch keine konkreten Pläne für den oberen Teil der Anlage. Nur so viel ist sicher, dass die 2-gleisige Hauptstrecke eine Art Hundeknochen werden soll, bei welchem der SchaBa das eine Ende darstellen soll. Ich habe auf den Bildern, welche mit 3D-Modellbahnstudio entstanden sind, mit Kühn-Gleissystem geplant. Im Wendel wird innen runter, und außen hoch gefahren. Es gibt auch ein Umfahrgleis, so dass die Züge im Schaba bleiben können.
    Habt Ihr einige Anregungen bzw. Tipps, was ich noch beachten sollte?

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  2. ghost-mike

    ghost-mike Foriker

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    2.523
    Ort:
    jh
    Bewertungen:
    +43
    Hopla, hast Du schon überlegt wie Du das "Monster" steuern willst? Puhhh!
     
  3. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Na klar, mit Rocrail und BidiB ist das eigentlich kein Thema. Läuft ja sogar schon, denn Rocrail kann den Plan in 3D Modellbahnplaner dank einem Plugin bereits jetzt schon steuern, obwohl es die Anlage noch gar nicht gibt.
     
  4. Frank 72

    Frank 72 Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    1.875
    Ort:
    Schwerin
    Bewertungen:
    +944
    Ja, mit so einem Programm ist die Steuerung ein geringeres Problem.
    Was für meinen Geschmack fehlt, sind Stumpfgleise für Triebwagen und Wendezüge und ein Konzept für den sichtbaren Bereich. Ohne eine Idee, was auf der Anlage überhaupt dargestellt werden soll, finde ich eine Sbf-Planung sinnlos. Wo soll die Strecke denn oben hinführen?
     
  5. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +1.237
    Leer sollte Grifftiefe ausreichen, wenn man von allen Seiten in den Schattenbahnhof hineinlangen kann und (!) der Bahnhof nicht zu voll ist. Schwierig bis unmöglich wird eine Manipulation auf den mittleren Gleisen, wenn zum Rand alles besetzt ist. Da helfen auch die fünf (?) Umdrehungen in der Wendel nicht so viel. Die Finger brauchen ihren Platz.

    Zumindest die Grundidee ist fixiert:
    Zu einer Hauptstrecke passt der Bahnhof, auch wenn ich die Kapazität für zu groß halte. Wenn das Material versteckt werden soll, ist ein Schrank wohl preiswerter und schützt besser vor Staub. Was das nächste Problemchen einer (halb)offenen Lagerung ist: Wird der Schattenbahnhof staubdicht verschlossen? Aufgrund der großzügigen Wendel ist der recht bodennah.
     
  6. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Hallo, über die Stabproblematik habe ich auch schon nachgedacht, aber eine Löung noch nicht gefunden, evtl. Plexiglas, aber das wird man wohl erst im laufenden Betrieb prüfen können. Vielleicht reicht ja ein Schienenstabsauger und gelegentliches Aussaugen von Hand aus.

    Gruß Daniel
     
  7. bubikopf

    bubikopf Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    61
    Ort:
    im Eichsfeld/Thüringen
    Bewertungen:
    +38
    wie groß ist der Durchmesser der Gleiswendel?
     
  8. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Der innere Gleisradius wird 365mm.
     
  9. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +1.237
    Für die Gleise sicher. Mir ging's mehr um die Modelle, die auch wunderbar einstauben. Bei denen ist ein handelsüblicher Staubsauger zu grob.
     
  10. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.992
    Hi Leute

    Über diese Problematik hatte ich mir seinerzeit auch Gedanken gemacht.
    Gelöst hab ich das Problem wie auf den Bildern zu sehen.
    Dreiseitig Winkelleisten, oben eine U - Leiste.
    Das Plexiglas stecke ich ins U, Scheibe anlegen und mit ein - oder zwei Schrauben sichern.
    Vielleicht gefällt ja die Idee ...
    Bisher hat sich jedenfalls noch kein "Krümel" in die "Vitrine" verirrt!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Liste
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.376
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.574
    In die Einfahrt zum Wendel ein Gebläse. Rocrail kann ja die Beriebsstunden der Modelle und der Anlage verwalten, da kannst du den Zug so aller 3 Fahrten oder einmal im Monat abblasen lassen ;).
     
  12. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    So habe jetzt mal angefangen. Die Basis für den Schattenbahnhof bildet ein Rahmen aus 70x25mm Leisten, eine Platte aus 10mm Pappelsperrholz und 3mm Kork mit Pattex geklebt. Der rechte Schenkel ist 2,50x0,90m der rechte Schenkel 1,90x1,00m. Derzeit habe ich für das bessere Arbeiten den SchaBa noch auf 0,8m Höhe. Wenn er fertig verkabelt ist, kommt er natürlich noch tiefer.
    Als Gleismaterial für den SchaBa habe ich mich für Kühn entschieden, betriebssicher (Polarisierung) und platzsparend.
     

    Anhänge:

  13. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.498
    Ort:
    ... beim Katore
    Bewertungen:
    +38
    Moin!

    Was machst denn Du für einen Quirlifax im Fremdfred ?
    Eigenes Thema aufmachen?

    Da das hier sich als Sackgasse entpuppt und viele Zeichnungen nicht mehr sichtbar sind auf dem Link vom 1437..unser Univsersal-Linkhttp://www.moba-trickkiste.de/forum.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2018
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  14. WBBE

    WBBE Foriker

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Im grünen Herzen Deutschlands
    Bewertungen:
    +33
    Hä? TO = Speedy@1098
     
  15. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +752
    Na Steffen, da bist Du wohl eher im "Fremdthema" gelandet?

    @Speedy@1098
    mit welchen Relais machst Du die Polarisierung, nimmst Du monostabil oder bistabil?
    Ich frage nur rein interessehalber, weil die Kontakte vom DR4024 ja nicht zur direkten Polarisierung geeignet sind.
     
  16. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.498
    Ort:
    ... beim Katore
    Bewertungen:
    +38
    Verwechselt mit. Anlage 170x100..mea Culpa.
    Danke für das dumme Posting!
    Übergreifendes Zitieren funzt incht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2018
  17. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Hallo, ich nehme hinter jedem Ausgang ein Monostabiles relais g5v-1, funktioniert bei meiner Testschaltung tadellos.

    Gruß Daniel
     
  18. Frank 72

    Frank 72 Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    1.875
    Ort:
    Schwerin
    Bewertungen:
    +944
    Hast du denn inzwischen eine Idee, was du überhaupt bauen willst, außer dem Sbf mit anschl. Hundeknochen?
     
  19. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Mir schwirrt schon einiges im Kopf rum, wahrscheinlich eine 2 Gleisige Strecke, welche sich im Bahnhof (halbrund über das L) aufzweigt in 2 Richtungen eingleisig, um den Gegenpart zum Schaba-hin zu bekommen.
     
  20. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +396
    Hallo Speedy@1098,
    zu Deinem Relais g5v-1:
    Es gibt den Typ A5W-K, fast gleiche Bauform und Größe, aber mit 2 Wechslern
    und Kontaktbelastbarkeit bei 30V= 2A. Spulenempfindlichkeit wie g5v-1.
    In der 5V Spulenspannungsvariante, also als A5WK, sehr preiswert zu erhalten
    (ca. 70 Cent das Stück), wenn etwas längere Lieferzeit akzeptiert wird.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  21. Speedy@1098

    Speedy@1098 Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Mühltroff (Sachsen
    Bewertungen:
    +7
    Meinst Du, ich könnte auf Dauer Probleme mit meinen Relais bekommen?

    Gruß Daniel
     
  22. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +396
    Hallo Daniel,
    nein, das glaube ich nicht, ich wollte nur darauf hinweisen, das es in gleicher
    Baugröße Relais mit 2 Wechslern gibt, Du also noch einen zur freien Verfügung
    hättest, und auch für andere Anwendungen ist eine Kontaktbelastbarkeit von
    2A nicht zu verachten.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden