1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

jörg62, meine Anlage und das Drumherum

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von jörg62, 10. März 2010.

  1. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Kurz vor dem Fest ist bei mir nun noch ein kleiner, feiner Kartonbausatz aus dem Hause >MOEBO< eingetroffen, mein erstes Modell von diesem Hersteller.

    Die Bausätze sind nicht ganz billig, aber ich bin begeistert, was die Passgenauigkeit und die Laserstruktur der Oberflächen betrifft.
    Ich konnte nach dem Zusammenbau trotzdem die Finger nicht stillhalten und habe noch etwas (Pulver-)Farbe drauf gebracht.

    Ich habe übrigens eine Weile nach einem passenden Gebäude gesucht, welches den Weichenantrieb verdecken kann und sich auch ganz gut in das Umfeld der Fabrik einfügt. Ich denke, das passt jetzt so :)

    191224_1.jpg 191224_2.jpg 191224_3.jpg 191224_4.jpg 191224_5.jpg 191224_6.jpg

    p.s. paar passende Dachrinnen werde ich schon noch finden ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Kreativ Kreativ x 2
    • Liste
  2. tt-fan1970

    tt-fan1970 Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +34
    schön. weihnachtliche Grüsse nach Thum von Mario und Jana
     
  3. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Danke Mario, euch auch!
     
  4. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.027
    Mit den hervorgehobenen Ziegeln bei fehlendem Putz sieht es richtig gut aus!
     
  5. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.951
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +3.113
    Ja, ging mir auch so.
    Klasse Bausätze. Ich hab das Bahnbeamtenhaus.
     
  6. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Da momentan eine ziemliche Flaute bei den Bastelthemen zu verzeichnen ist :lupe: , stelle ich mal wieder drei Bilder hier ein. Der Baufortschritt sieht zwar ziemlich bescheiden aus, war aber doch recht zeitaufwändig.
    Das Werkstattgebäude im Umfeld der Fabrik hat jetzt eine passende Fläche zur Aufstellung erhalten. Der Unterbau erfolgte aus Forex-Resten und Pappe. Der Stahldraht vom Weichenantrieb ist nun komplett verschwunden. Die Oberfläche rund ums Gebäude hat einen Überzug mit der Strukturpaste von NOCH erhalten. Der Überweg am Gleis ist ein gelasertes und farblich nachbehandeltes Teil von ModelScene.
    Die Gleiszwischenräume sind gerade mit Sand-/Leimgemisch aufgefüllt, werden aber nach Trocknung an die Struktur und Farbe der Umgebung angepasst.

    191227_0.jpg 191227_1.JPG 191227_2.jpg


    p.s. ach ja, früher habe ich einfach Pflasterpappe zwischen die Gleise geklebt und die Gebäude ohne großen Murks hingestellt...da wurde noch was fertig :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  7. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.951
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +3.113
    Ja, das ist der Unterschied zu heute. Es zieht sich. Ist mir auch schon bei meinen Bastelarbeiten aufgefallen.
    Bei mir ist es im Grunde immer so, dass ich gern direkt zur Fertigstellung eines Projektes strebe. Ohne Umwege. Am besten noch am selben Tag oder wenigstens in der selben Woche.
    Mittlerweile alles Pustekuchen. Ich hab Projekte, die sind in ihrem achten Jahr....:confused:
     
  8. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.213
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +3.122
    Alles schön, nur das Auhagen-Pflaster will mir nicht gefallen. Es wirkt unglaublich steril in seiner Regelmäßigkeit. Läßt es sich nicht wenigstens noch richtig einsauen: Matsch, fehlende Steine, Pfützen von Regen über Mäuse-Pipi bis Altöl, meinetwegen Pferdeäppel, Kuhfladen oder irgendwelche anderen undefinierbaren Haufen mit frischen Reifenspuren? Kannst Du nicht mal mit einem Hammer in die Mitte der Fläche hauen, um eine Senke oder veritable Schlaglöcher anzurichten? Wozu gibt es Lötkolben? Sei einfach ein Verbrecher, Halbstarker oder Rowdy, wo Du doch gleichzeitig auf Deiner Anlage ABV, Dorf-Sheriff, Staatsanwalt und Richter bist, der Gnade vor Recht ergehen lassen darf ... :) Oder laß einfach Gras über die Sache wachsen, also ich meine in und aus Ritzen, Fugen, Löchern etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  9. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    @Stedeleben, nun ja, warte doch mal ab :streichel
    Es steht ja noch nicht mal irgendein Fahrzeug, ein Ladegut der sonst was drauf. Ich werde sicher nicht mit dem Hammer mittenrein hauen, aber etwas lebendiger wird's schon noch werden :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  10. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.659
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +377
    Na Gott sei Dank ändern sich eigene Ansprüche.
    Weiter so!
     
  11. Max M

    Max M Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Wyhl
    Bewertungen:
    +149
    ...oder Montagespachtel einfärben und so weit verdünnen das mit dem Pinsel Teerflecken aufgetragen werden können
     
  12. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +406
    Das mit einem (kleinen) Hammer führt vielleicht sogar in die richtige Richtung...
    Da ja beim Vorbild sich der Boden senkt wie er will.

    Z. Bsp. auch eine wieder geteerte Aufgrabung zwischen den Kanaldeckeln => nochmal zwei Wochen Projektverlängerung.
    Das Jahr hat ja erst begonnen.
     
  13. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Was die "Verschandelung" einer Pflasterfläche betrifft, so konnte ich leider noch nirgendwo eine Moba (im Maßstab TT oder kleiner) betrachten, bei der mich das Ergebnis wirklich überzeugte :(
    Teerflecken auf Pflaster - na ja, hat es gegeben, aber ich habe mit meinen Probestücken das nicht wirklich schön nachbilden können :eek:
    Das Pflastern aus einzelnen Steinen, a la @mirko-kuehn oder @Christian82, bietet hier schon einige Möglichkeiten, ist aber letztlich nicht ganz so mein Ding.
    Sei es, wie es sei, ich arbeite weiter am Thema und habe nun auch alle Gebäude im Umfeld der Fabrik platziert sowie die Gründbegrünung für den nachfolgenden Einsatz des Greenkeepers vorbereitet.

    Die (Auhagen-)Fabrik ist übrigens noch um Rohrleitungen aus selben Hause ergänzt worden

    200113_1.JPG 200113_2.JPG 200113_3.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2020
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Liste
  14. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    3.985
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.057
    Jaja das pflastern von einzelnen Steinen ist grenzwertig...deine Fläche wäre dafür auch von der Größe her schon am Limit, da sitzt man locker eine Woche dran.

    Mich würde an dem von dir verwendeten Pflaster aber die Rundbögen stören. Das ist schließlich eine Industriefläche und keine Fußgängerzone.

    Mach mal ein Probestück Pflaster aus einzelnen Steinen und leg es mal direkt daneben. Matrix auf dem PC mit Kästchen von ca 1x1,5mm. Ausschneiden aufkleben und leicht farblich behandeln. Vielleicht überzeugt es dich doch.
     
  15. Rita 18

    Rita 18 Foriker

    Registriert seit:
    19. Mai 2016
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Saarbrücken
    Bewertungen:
    +55
    jörg62

    Hallo Jörg, sieht alles wie immer sehr gut aus. Ich habe den selben Bausatz und dazu Fragen:
    Die Rohrleitungen sind 1:120 oder 1:87? Ebenso bin ich auf der Suche nach einer Mauer/ Einfriedung um die Fabrik nur auf H0 gestoßen,
    gibt es nichts in TT die 3cm H0-Mauer ist doch schon sehr groß.
     
  16. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    514
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +418
    Da würde ich die Schräge der einzelnen Übergangsteile anpassen... oder gleich den Übergang begradigen.
    Das Straßenpflaster passt aus meiner Sicht leider auch iwie überhaupt nicht zu so einem Betriebsteil, aber wenn du nicht selbst ritzen willst, schau dich doch mal nach anderen fertigen Alternativen um oder nutze z. B. die Fliegengittermethode. ;)
     
  17. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    3.985
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.057
    Die Fliegengittermethode, ohne Einzelheiten genau zu kennen, dürfte aufgrund der Struktur keinen Versatz der Reihen aufweisen. Also auch eher.....nicht das wahre.
     
  18. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Die Rohrleitungen sind wirklich die von Auhagen für H0 >Art. 80104< .

    Die wurden in einem MEB-Bastelbeitrag 2016 als passendes Zubehör zur Fabrik vorgestellt und ich finde die ebenso in 1:120 ganz stimmig.

    Eine passende Einfriedung, im Stile der Gründerzeit, konnte ich in TT leider noch nicht finden. Vielleicht kommen jetzt hier noch Vorschläge :)
    Die rückwärtige Abgrenzung wird aber sehr wahrscheinlich als spätere, kostengünstige Ersatzlösung in Form eines Maschendrahtzauns erfolgen.
    Also >in dieser Ausführung< etwa.


    Nun, ich dachte eigentlich bisher, dass gerade die Verlegung des Pflasters im Segmentbogen (keine Ahnung wie der Fachbegriff ist...) für größere Flächen aus Gründen der Stabilität angewandt wurde. Ich lasse das aber jetzt so liegen, für micht stimmt hier der Gesamteindruck :rolleyes:

    Was am Ende vom Hinterhof der Fabrik noch zu sehen sein wird, das soll die nachfolgende Stellprobe zeigen. Bitte jetzt keine Diskussion zur Optik der leeren Kabeltrommeln. Ein paar sind von einem tschechischen(?) Anbieter und sehen...na, ja,...aus. Die gelaserten aus Echtholz sind von Noch und brauchen noch etwas Patina. Leider sind die Dinger aber recht teuer, bei den ca. 30..40 Stück, die ich benötige, ist das dann schon eine Hausnummer.
    Die Kabeltrommeln vom Tillig-Wagen erscheinen mir wiederum im Vergleich dazu recht groß.

    200114_1.JPG 200114_2.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020
  19. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.213
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +3.122
    Na, das geht ja wieder sichtlich voran. Im Gegensatz zum Pflaster (aber das schrieb ich ja schon) gefällt mir die Alterung der Gebäude ganz gut. Kleine Frage am Rande: Sind das Smartphone-Bilder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020
  20. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.140
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +955
  21. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    Größtenteils NEIN ;) Aber die eigentlich entsorgungswürdige Touristenknipse mit zentraler Fehlstelle im Chip oder der Linse, hat nun auch schon wieder 10 Jahre oder mehr auf dem Buckel :( Der Zoom bringt aber immer noch mehr als das aktuelle XR.

    @Poldij, danke für den Hinweis
     
  22. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.213
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +3.122
    Okay, wenn's die Wegwerfkamera war, dann ist es in Ordnung. Ansonsten hätte ich bei dem Gleisbogen vermutet, daß Du bei der Gleisverlegung einen Klosterbruder zuviel intus hattest. :)
     
  23. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +895
    :gruebel: ...:lupe: ...:hihi:Nee du, musste auch erst mal kurz gucken, aber das Gleis hat definitiv keine Neigug nach außen :ja:

    p.s. Klosterbruder mag ich auch gar nicht, ebenso andere höherprozentige Spirituosen
     
  24. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.802
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.036
    Die Bögen im Kleinpflaster entstehen dadurch, daß der Pflasterer - in der Mitte kniend - praktisch 'um sich drumrum' pflastert. Ich hab' da früher mal zugesehen...
     
  25. tt-werkler

    tt-werkler Foriker

    Registriert seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erzgebirgsrand
    Bewertungen:
    +5
    Hallo Jörg,
    zuerst einmal gefällt mir sehr gut was du hier baust.
    Zum Punkt Kabeltrommeln habe ich keine Bedenken. Reine Holztrommeln gibt es 13 verschiedenen Größen und zusätzlich noch metallbereifte.
    Für Freileitungen gabt es früher sogar noch größere (mit Brettern verschlossene).
    Also frischen Mutes weiterbauen >> es wird alles gut.
    VG tt-werkler
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden