1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii baut...

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von iwii, 16. September 2019.

  1. Bahndamm51

    Bahndamm51 Foriker

    Registriert seit:
    3. Mai 2019
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Pausitz
    Bewertungen:
    +204
    Überaus beachtlich! Wobei man natürlich nicht vergessen kann, was da an rollbarem Material noch dazu kommt. Selbst grob überschlagen ist der Posten empfindlich, im Ernstfall sind das schnell noch einmal so viel. Natürlich nicht sofort, aber das ist der Rest der Anlage ja auch nicht. Also für einen Wiedereinsteiger kann so ein "Kassensturz" schon eine hilfreiche Orientierung sein, wobei ich glaube, daß ein solcher "Wiedereinsteiger" nur selten auf dem hier gezeigten Niveau einsteigt.
    Ich weiß schon, da steht "Anlagenbau", aber die schönste Anlage und die beste Funktion sind ohne Rollmaterial nur schlecht zu präsentieren.
     
  2. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Die bebaute Fläche sind 6,5m².
    Da ist sicher der ein oder andere Euro für rollendes Material dazwischen. Viele Bestellungen sind ja gemischt. Einmal ist auch die Spedition für das Holz dabei. Die Versandkosten hat man oft nicht bewusst auf dem Radar, da man meist nur die gesamte Bestellsumme und nicht die Einzelposten wahrnimmt. Vor allem der Kleinkram, den man nicht in jedem Baumarkt bekommt, geht ins Geld. Letztlich habe ich aber kaum Zeit- und Fahrkosten gehabt. So gleicht sich das in gewisser Weise aus.
    Da musst du mal die ersten 30 Seiten durchblättern. Es war halt lange Zeit nicht klar, welchen Stil die Landschaft haben wird, so dass ich viele Gebäude für Stellproben gekauft habe, die es nur bis zum Rohbau geschafft haben. Auch Modelle in anderen Spurweiten waren zum Testen dabei. Dazu kommt noch die eher exotische Epoche. Größter Einzelposten war das ursprüngliche Kitbashing vom Bahnhofsgebäude (Wittenburg+Neustadt). Das entstand im Überschwang der Frühphase der Anlagenplanung. Sicher werden die Fehlkäufe bei anderen Projekten verarbeitet oder wieder verkauft. Das Geld ist trotzdem erst mal ausgegeben.
    Jaein. Es gibt ein paar Einmalinvestitionen (z.B. Zentrale, Planungssoftware oder Werkzeuge). Der Rest ist aber recht linear.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  3. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Bei der Zusammenstellung geht es nur um das "fahren können". Womit man dann fährt, ist ja sehr verschiedenen. Mit der Epoche habe ich dann gleich ganz oben ins Regal gegriffen und auch recht schnell die Großserie hinter mir gelassen. Das war in dem Umfang nicht geplant. Zwischen einem Piko-Diesel und einer Kleinseriendampflok liegt halt schnell der Faktor 5.
    Dazu werde ich dann doch nichts sagen. :oops: Man kann aber mal ein kleines Planspiel machen: Die Anlage hat 21 Abstellpositionen im Schattenbahnhof. Rechnen wir (eher am unteren Ende der Preisskala) mit 150 Euro pro Lok und je 15 Wagen á 30 Euro pro Zug. Das macht dann 12.600 Euro, ohne das irgend was im Regal stehen würde. Man muss aber dazu sagen, dass man das rollende Material bei guter Pflege als Wertanlage betrachten kann und der Bestand faktisch nicht an Wert verliert.
     
  4. Bahndamm51

    Bahndamm51 Foriker

    Registriert seit:
    3. Mai 2019
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Pausitz
    Bewertungen:
    +204
    @iwii
    Ja, so habe ich mir das vorgestellt.
    Das mit der Wertanlage funktioniert aber nur, wenn man an einen Wiederverkauf denkt und auch einen Käufer findet.
    Wie auch immer, es macht Spaß, hier rein zu schauen!
     
  5. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Das ist ja mit allen Sammelgebieten so. Letztlich ist es auch nur eine Exitstrategie. Wenn die nicht funktioniert, ist es nicht weiter schlimm. Geld fließt nur ins Hobby, wenn es auch übrig ist. So steht auch die Frau begeistert daneben. :jump:
     
  6. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +327
    Meine Gedanken zu den Versandkosten 800€:
    Finde ich angemessen. Eine Tageskarte Nahverkehr Altkreis Zwickau kostet mich 4,60€.
    Damit erreiche ich max. zwei Modellbahnfachgeschäfte und drei verschiedene Baumärkte.
    Da kann ich für so eine Anlage wie von iwii den Bedarf nicht decken.
    Versandkosten im Schnitt 4,90€, egal wieviel Artikel oder geringer Aufpreis für jeden Zusatzartikel.
    Weniger Zeitaufwand, als wenn ich draußenrumfahre, bequeme Lieferung an die Wohnungstür, auch z.B.
    2m-Latten oder 4 Pakete Laminat oder ....
    Nur, manchmal ist es schon schön, die Artikel mal direkt zu sehen.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  7. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.656
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +3.000
    Man muss sich ja nun auch nicht alles schicken lassen ..... ein Trend den ich eh mit Besorgnis beobachte. Wenn das so weiter geht, haben wir kaum noch Einzelhandel und sind von ein paar großen Versandhändlern abhängig.
     
  8. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Das ist halt ein Katze-Schwanz-Problem unserer Zeit. Wir werden das in diesem Thread nicht lösen können. Da muss jeder selbst seinen Weg finden.
     
  9. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.993
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.527
    Jaja, ich las seinerzeit auch Preise zwischen 1500 und 2500 € plus Material.
    Eher bei 8000, denn rund alle 20 Jahre verdoppeln sich ungefähr die Preise.
    Nur wenn er Angestellte hat. Sonst nennt man es Gewinn.
    In den meisten Fällen wird das auch ohne Kleinserienexoten nicht reichen. Das ist aber auch vom Thema der Anlage abhängig.
    Einer der vielen Nachteile der Globalisierung.
     
  10. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.498
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.880
    Was willst du denn aktuell wegen Corona machen, als z.B. die Fachgeschäfte komplett zu hatten ? Da bleibt fast nur der Versandhandel und was denkst du, wieivel Bestellungen per Paket täglich in Firmen ankommen ? Mal schnell zum Baumarkt um die Ecke gehen und paar Kleinigkeiten kaufen ist halt nicht immer(besonders jetzt) so einfach.
     
  11. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.991
    Ort:
    Mahlsdorf
    Bewertungen:
    +1.052
    @iwii danke für die akribische Zusammenstellung deiner Ausgaben. Das gibt mal einen Anhaltspunkt, womit man bei einer eigenen Planung rechnen kann. Schockt mich jetzt ein bisschen und lässt vielleicht meine Planung ein zwei Dimensionen nach unten ausführen.

    Die Diskussion über zu hohe oder ansprechende Versandkosten sollte aber meiner Meinung lieber woanders geführt werden. Das passt meiner Meinung nach nicht hierher und ehe man sich versieht, ist der nächste schöne Thread zerlabert.

    Grüße Bernd und bleibt gesund
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  12. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Das war meine Absicht, da ich selbst völlig ahnungslos in die Sache gestolpert bin.
    Dann ist also doch noch nicht alles verloren. :zustimm:
     
  13. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Vom schnöden Mammon wieder zu was Schönem. Es wurde ordentlich Erde verteilt. An der Schnapsfabrik sieht man, dass sich ein Teil der Alterung ohne besonderes Zutun nebenbei ergibt.

    30.jpg

    Mit der Drohne durchs Modellbahnzimmer...

    01.jpg
    02.jpg
     
  14. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +1.024
    Hallo iwii, wenn es geht, würde ich noch kleine Unebenheiten, wie z.B. kleine Bodenwellen, Kuhlen oder kleine Anhäufungen, o.ä., ins Gelände einarbeiten. Ich denke, auch im Norden Deutschlands ist man nicht mit dem Bügeleisen über das Gelände gefahren.
     
  15. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Die Höhenunterschiede und Unregelmäßigkeiten sind vorhanden. Auf Grund der weitläufigen Landschaft (der Plattenteil ist ohne Bahnhofssegment immerhin 2,50m lang) springen einen 2 oder 3 Zentimeter auf Fotos kaum ins Auge. In #1726 kann man das z.B. am Übergang zum Hintergrund ein wenig erahnen.
     
  16. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.440
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.252
    Also wenn man nur die Vogelperspektive beurteilt, sieht es schon ziemlich flach aus. Wenn man allerdings die Bilder im Rest des Threads etwas verfolgt hat, sind einem schon Geländeunebenheiten aufgefallen. Mir persönlich is es immernoch zu flach (ich bevorzuge Gebirge), für norddeutsche Verhältnisse is'es aber anständig ... finde ich.
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Ich wollte ja kein Gebirge bauen. Eine überzeugende Höhe und eine praktikable Anlagentiefe passen für mich von den Proportionen nicht wirklich zusammen. In der Regel ist das Gebirge auf der Modellbahnen eine 10-15cm hohe, fast senkrechte Abrisskante, die in eine Hochebene mündet - im Extremfall wie eine Hochzeitstorte wiederholt geschichtet.
     
  18. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.440
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.252
    Is mir schon klar und offensichtlich, dass du nich die Absicht hattest, ein Gebirge zu bauen.
     
  19. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.943
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +713
    Soweit ganz schick, nur wirkt es bis jetzt sehr Park ähnlich.
     
  20. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.426
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.334
    Lohn ist ein Kostenbestandteil (wie Geräte, Betriebsstoffe, Material, Entsorgung, Nachunternehmer, Sonstiges), dagegen ist Gewinn ein Teil der Zuschläge (wie BGK, AGK usw.), welche auf die Kostenbestandteile aufgeschlagen wird.

    Arbeitet der Chef produktiv mit, ist er Lohn. Ist er als Geschäftsführer nicht in der Produktion tätig, ist er AGK (allgemeine Geschäftskosten, wie bspw. Buchhaltung und Personalabteilung).

    Bei Gewinn kann er nicht auftauchen.....
     
  21. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.891
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +5.005
    So verschieden sind die Geschmäcker; mir ist selbst iwiis Anlage noch zu "gebirgig", aber weniger topographisch als vielmehr im Sinne von "zu tunnelig". Mein bisheriges Anlagenkonzept ist diesem hier thematisch in mancherlei Hinsicht sehr ähnlich, aber ich möchte unbedingt tunnelfrei bauen. Ob das praktikabel ist, noch zumal auf kleinerer Fläche? Keine Ahnung. Ich werde dies hier darum weiter mit Interesse verfolgen.
     
  22. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    Da bin ich ganz bei dir.
    Ich bin gespannt. Wobei du mit deiner separaten Hauptstrecke natürlich einen Vorteil hast.
     
  23. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.440
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.252
    Und meine Anlage sieht beinahe wie ein Schweizer Gebirgskessel aus.
    Ja, "So verschieden sind die Geschmäcker" ... bloß gut ...
     
  24. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.502
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.953
    In einem Anflug von Wahn, habe ich eine seit Jahren offene Baustelle erledigt. Erst mal ging es ans Aufräumen.

    01.jpg

    Danach wurden die Gleise befestigt und die Radreinigungsanlage gesichert.

    02.jpg

    Ein Stück Draht, zwei Lüsterklemmen, einen Karabiner und zwei Kabelbinder später, klappt die Testanlage endlich an die Wand. Gleich ein ganz anderes Raumgefühl und keine Beulen beim Basteln mehr... :bruell:

    03.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  25. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    699
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Bewertungen:
    +1.344
    Moin, dass Kenne ich, Ablagen kann man nie genug haben. Gruß Ralf
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden