1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii baut...

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von iwii, 16. September 2019.

  1. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Hier sieht man was passiert, wenn man verschiedene Materialien mixt. Das Styropor des Einschnitts hat nach einem unvorsichtigen Handgriff nachgegeben, was der Gips nicht so lustig fand. Also wurde die Stelle mit Holzspachtel repariert. Das Zeug wird knochenhart und hält dann. Das Styropor hat zudem den Nachteil, dass kaum ein Baum hält. Auch hier hilft Holzspachtel - mit einem Zahnstocher ins Bohrloch gestopft. Die Geländeformen im Rest der Anlage sind zum Glück massiver ausgeführt. Parallel bekam das Abstellgleis an der Schnapsfabrik die finale Länge.

    01.jpg 02.jpg 03.jpg

    Da meine Testbäume weitgehend verbraten sind und ich auf Nachschub warten muss: der aktuelle Zwischenstand. Mit dem Begrasen läuft es noch nicht so ganz rund. Irgendwie reicht die Batterie nicht weit. Herausforderung ist u.a. der Hintergrund. Dieser ist laminiert, damit er nicht verschmaddert. Dafür läd er sich erstklassig statisch auf.

    Gesamtübersicht

    04.jpg

    Hinter der Villa wurde die Wiese des Hintergrund fortgeführt. Der Weg hat sich nun doch ganz passabel eingepasst.

    05.jpg

    Das Forsthaus (keine Angst, das Gebäude kommt noch neu)

    06.jpg

    Der Anfang vom Wald.

    07.jpg
    08.jpg
     
  2. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.956
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.482
    Passiert in meiner Gegend häufiger. :p
    images.jpg
     
  3. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.298
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.961
    Jo iwii

    ... hätteste mal statt Styropor, Styrodur genommen.
    Das Zeug hält um einiges mehr aus.
     
  4. geiglitz

    geiglitz Foriker

    Registriert seit:
    5. Januar 2017
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Makrelendorf
    Bewertungen:
    +122
    Hallo,

    Zu den freon Bäumen.....ich hab mal gestern noch ein paar Fotos gemacht.

    Wir haben im Verein bei uns Ende 2015 einen größeren Bestand von Freon Bäumen zugelegt.

    Ein paar Bäume zum testen aufgestellt.
    Eigentlich wollten wir sehen, wie es sich mit der Staubempfindlichkeit verhält.
    Ergraut sind die Bäume nicht, nur das Grünzeug verabschiedet sich von den Ästen.

    Eines muß ich noch dazu sagen, die Anlage im Verein, bekommt gut Sonnenlicht ab. Fenster sind aber moderne Verbundglasscheiben...

    Edit: Falls es ein extra Freon Thema gibt, kann das ansonsten dorthin..
    .. 2021-04-26 06.09.13.jpg 2021-04-26 06.07.43.jpg
     
    • Informativ Informativ x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  5. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +800
    Mmh.
    Gibt halt Jahreszeiten. ;)

    Die Bäume gefallen mir.

    Edit.
    Aktuell Minus 2 Grad
    Die Bäume(Obst-) wollen auch noch nicht so recht)

    NeTTe Grüße vom Darß
    Ronald
     
  6. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +963
    Die Bäume mit dem abgefallenen Grünzeugs sehen doch wirklich vorbildgerecht aus. Wenn ich mir so unsere Wälder in Natura betrachte....

    JWC
     
  7. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Bruchsteinportal.jpg

    Das Tunnelportal unter der Villa bekam etwas Zuwendung. Zwei Baustellen waren offen: 1) die Stützmauer ist sehr rudimentär und nicht wirklich ansehnlich, 2) die Portalmauer endet auf der rechten Seite mehr oder weniger in der Luft und ist auf Grund der rechtlichen Landschaft wenig plausibel. Vor einigen Monaten sind mir noch ein paar dieser Portale zugefallen und so konnten diese ausgeschlachtet werden...

    01.jpg
    02.jpg
    03.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 19
    • Liste
  8. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +984
    Sieht gut aus!
    Hauptsache das Gebäude ist nicht unterkellert, sonst könnte es mal laut werden... ;)

    Mike
     
  9. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.697
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +1.620
    Villa mit Modellbahnkeller…

    Thorsten
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  10. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.993
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.525
    Ich meine gelesen zu haben,
    daß bis 12 m Überdeckung eher Einschnitte gebaut wurden als Tunnel, rein aus Kostengründen. Meine Empfehlung: Wenigstens die Andeutung eines Hügels zur Motivation des Tunnelportales.

    Dann wackelt auch die Villa nicht.
     
  11. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +963
    ...und Decksteine auf die Mauern, bitte...

    JWC
     
  12. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Der Hügel ist ja da und geht in der Kulisse weiter hoch. Das letzte Foto in #1732 ist waagerecht zum oberen Abschluss der Portalmauer aufgenommen. Der Tunnel kommt dann irgendwo links hinter dem Hügel wieder raus. Auf die Terrassen am Portal und über dem Portal werde ich Obstbäume pflanzen. Die optische Trennung wird dann hinreichend Höhenunterschied suggerieren - zumindest so der Plan. Mehr physikalische Höhe für den Hügel ist nicht drin, da sich das Fenster öffnen lassen muss.

    01.jpg
     
  13. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.813
    Es gibt ja nichts, was es nicht gibt.

    Vorigen Sommer habe ich diesen (ehemaligen) Eisenbahntunnel an der früheren Strecke von Bozen nach Kaltern fotografiert.
    Dieser wird jetzt als Rad- und Wanderweg genutzt, ist nur wenige (200-300?) Meter lang und wurde wahrscheinlich später mit der darüber liegenden Straße überbaut.
    Ich fand es trotzdem witzig, ist es doch ein Abbild vieler Moba-Tunnel-Projekte o_O

    Hier je ein Bild von Nord- und Süd-"Portal"

    210427_1.jpg 210427_2.jpg
     
  14. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Ach, jetzt komm uns nicht mit Fotos aus dem realen Leben. Das macht die ganze Diskussion kaputt... :steinigun
     
  15. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.993
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.525
    @jörg62 :
    Mit den Bildern (steile Felsen/Mauern hinter den Portalen) bestätigst Du meine Behauptung.

    @iwii :
    Das ist dann wohl höhere Gewalt. Man kann nicht alles haben...
     
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    19.290
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +9.230
    Das ist ein sogenanntes Überwerfungsbauwerk, aber relativ selten in dieser schön verzierten Variante.

    Für ein Gebäude gibt's das vielleicht irgendwo ..... in Patagonien oder noch weiter weg.
    Wenn man Berliner die U-Bahn stellenweise ausbuddeln würde, könnte man sicher an manchen Stellen ähnliche Bilder machen. Auf der Frankfurter Allee gab/gibt es einen Zugang zur Haltestelle, die man mit einem Hauseingang verwechseln könnte.

    Ist eben Modellbahn - ich würd's so lassen, dann hat man was zum Schmunzeln in dieser traurigen Welt.

    Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2021
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Genau. Ich wollte die Paradestrecke auf dem rechten Anlagenteil nicht weglassen. Ohne diese hätte es sicher noch andere Varianten der Landschaft gegeben, aber dafür hätte ich nichts mehr von meinen vorbildnahen langen Zügen gehabt. Am Ende möchte ich auch ausgiebig spielen und gucken.
     
  18. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Wenn du passende hast, nehme ich sie gerne. Bei den Portalen sind nur Decksteine auf den Vorsprüngen. Die, die über waren sind auf den Stürtzmauern vor dem Portal gelandet, da sie an dieser Stelle am besten zur Geltung kommen. Die Kanten der restlichen Mauern werden notfalls mit ordentlich Grünzeug behandelt, da sieht man dann nicht mehr, ob Decksteine drunter sind oder nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2021
  19. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.499
    Ort:
    wittstock
    Bewertungen:
    +1.794
    Gefällt mir.
    Es gab doch auch mal diese Geschichte aus der Epoche I oder II wo ein Landesfürst die Inschinöre
    beauftragte eine Trassenführung zu suchen die einen Tunnel unumgänglich machte.
    Weil er einfach einen haben wollte. Die Überdeckung war mehr als bescheiden.
    Es gibt nix was es nicht gab.

    Mathias
     
  20. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.602
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.146
    In dem Keller ist ein Haltepunkt der Schnellbahn, für den Weg in die nächste große Stadt :)
    Ein stimmiges Gesamtbild verzeiht auch Abweichungen zum Vorbildbahnbau. Du machst das schon richtig.

    Poldij
     
  21. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.426
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.333
    Ich würde da einfach Finnpappe oder Styrodur nehmen, es mir passend schneiden und streichen und dann mit dem Mauerwerk farblich einheitlich behandeln (Washing).

    Weiterhin würde ich den blühenden Obstbaum auf der Hintergrundkulisse an der Villa noch wie die anderen Bäume in den Sommermodus versetzen, so ist er einfach nur ein Fremdkörper.
     
  22. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    3.501
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3.951
    Ich habe testweise ein paar Bäume in die Ecke gestellt. Ursprünglich sollte da eher Wiese/Weide o.ä. hin, aktuell gefällt mir aber die Idee eines kleinen Parks. Durch die Änderungen am Tunnelportal, wird sich der Weg zwischen Villa und Forsthaus noch mal ändern. Die Baumkronen kommen beim Einbau rund 2cm tiefer, was die "bösen" Stellen dann gut abdeckt.

    Blickwinkel des Bedieners aus Höhe der Schnapsfabrik

    01.jpg

    Blickwinkel aus Oberwald

    02.jpg

    Direkt an der Villa

    03.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2021
  23. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.761
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.673
    ;) Und selbst wenn...
    Der solvente, einflussreiche Besitzer der Villa wird es sich schlicht verbeten haben, dass ihn da ein Einschnitt seiner Villa beraubt. Sollte doch die Bahn sehen, wie sie das machen.

    Ich finde mittlerweile Gefallen an der Anlage. War bisher eher nicht so....
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2021
  24. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.426
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.333
    Na Leute, der Besitzer der Villa ist doch hauptaktionär der ursprünglichen Privatbahn gewesen, die Villa schon ewig alt und da hat er den Tunnel gefördert. Also alles klar.....

    @iwii - die Lösung mit dem Park finde ich super, damit schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe, da auch der einzelnen Baum vor der Villa etwas deplaziert wirkte. Mit dem Park ergibt dies wieder ein passendes Gefüge.
     
  25. Poeltt

    Poeltt Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    699
    Ort:
    23999 Kirchdorf
    Bewertungen:
    +1.344
    Moin, mir gefällt die Parkidee auch sehr gut. Durch die Bäume entsteht ein sanfter Übergang zur Kulisse.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden