1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Hilfe: EW 2 Weichenzunge Nase/Haken abgebrochen

Dieses Thema im Forum "Gleise, Oberleitung, Weichen..." wurde erstellt von matthi, 12. Mai 2019.

  1. matthi

    matthi Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    108
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +20
    Nach dem vorsichtigen Einschottern der ersten EW 2 ist die Nase/der Haken, der die Weichenzunge bewegt verschwunden, bzw. abgebrochen.

    Was kann ich tun, um die Weichenzunge wieder mit der Stellschwelle zu verbinden?

    Ich kannte bisher nur die Variante, dass die Öse in der Stellschwelle ihren Geist aufgibt.

    Gruß und Dank!
    matthi
     
  2. Double T

    Double T Foriker

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    233
    Ort:
    westlicher Berliner Außenring (Priort)
    Bewertungen:
    +78
    Variante 1: Mit Dremel/Proxxon eine neue Zunge schleifen.
    Variante 2: Einen Messingstift anlöten.
    Variante 3: Neue Zunge als Ersatzteil bestellen (z.B. Weichenzunge EW3 rechts Art.388450; Weichenzunge EW3 links Art.388470) -für EW2 hab ich die Nummern leider nicht zur Hand.
     
  3. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.796
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +613
    EW2-rechts: 388140 Zunge Stammgleis
    388150 Zunge Zweiggleis

    EW2-links: 388170 Zunge Stammgleis
    388180 Zunge Zweiggleis

    (je Teil 2,60€)
    Direkt bei Tillig Bestell- und Lieferbar
     
  4. Erni

    Erni Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Regensburg
    Bewertungen:
    +52
    Leider kann es schnell passieren.
    Hab da schon mehrmals ein Stück Draht angelötet und es funktioniert wieder.
    Ein wenig eine Kerbe an der Spitze einlassen und auch etwas nacharbeiten!
    Fertig!
    Leider sind alle eingebaut und ich hab nix geknippst :)
     
  5. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +22
    Moin,

    ich habe mir eine neue Zunge aus Schienenprofil, unter Zuhilfenahme der Originalzunge als Maß, zurechtgefeilt.

    Gruß Frank
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden