1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bahnknoten Potsdam 2021

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von Luedi, 21. Februar 2021.

  1. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.270
    Der Übergang von der Wartehalle zum unteren Bahnsteig hatte diese sternenhimmelartige Deckenbeleuchtung. Das hatte mich schon als Kind fasziniert.
     
  2. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.501
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +9.301
    Moin,
    neben der 65er war soll doch auch die 62er vor den Sputnik-Zügen unterwegs gewesen sein. Da war mal ein Titelbild vom MEB.... Das muss aber Mitte der 60er gewesen sein, denn zum Schluss waren die 62er alle (?) in Frankfurt (Oder).
    Grüße Ralf
     
  3. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843
    Ja Ralf, ein solches Bild kenne ich auch.

    Kannste ja als Vorlage für die Moba nehmen.

    Nur mal so als Ergänzung:
    Ab Sommer 1958 hatte das damalige Bw Osb (Berlin Ostbahnhof) 8 Lokomotiven der BR 62
    im Bestand und setzte sie natürlich später dann auch im "Sputnikverkehr" ein.
    Quelle: "150 Jahre Bahnbetriebswerk Berlin Hbf"
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2021
  4. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.721
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.729
    Auch in "Feuer, Wasser, Kohle" von Kretschmann so umrissen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  5. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +789
    Ich kann mich hauptsächlich an die die Beleuchtung des unteren Bahnsteigs mit Quecksilberdampf-Lampen erinnern. Diese beleuchteten den Bahnsteig bei Dunkelheit mit einem unnatürlichen und unangenehmen grünlichen Licht.

    In der Wartehalle waren an der Decke nach meiner Erinnerung große Kronenleuchter.
     
  6. R.P.

    R.P. Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.699
    Ort:
    Sektor 7G
    Bewertungen:
    +1.260
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  7. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.940
    Haha. So sieht es doch überall aus.
     
  8. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.501
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +9.301
    Überall wäre jetzt ungerecht.

    Gibt natürlich hartnäckige Fälle.

    Meist hat die Bahn die Gebäude auch verkauft und nun steht das Ding zwar immer noch da.
    Das ist bei Immobilien eben das Schlimme: Die Lage bestimmt den Preis und gerade das kann man nicht ändern.

    Grüße Ralf
     
  9. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +4.863
    Sorry, aber das ist viel zu pauschal!
     
  10. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.940
    Nö. Ich sehe aus dem Blick meines beruflichen Alltages so! Täglich!
    Der Dresdner Hauptbahnhof ist bereits wieder ein Sanierungsfall, da ist die eigentliche Sanierung noch nicht vollendet. Die Bahnhöfe im Umland sind nur noch bejammernswerte Schatten ihrer selbst!
     
  11. Bksig 516

    Bksig 516 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.913
    Ich habe den ehemaligen Potsdamer Hbf als Lehrling im 2. Lehrjahr im Zugbegleitdienst 1983 kennengelernt. Während der Ausbildung sind wir 3 x im Nahverkehr und 3 x im Fernverkehr im Zugbegleitdienst mitgefahren.

    Die Modulisten kennen ja schon das Buch mit den "Erinnerungen" von mir. Daraus hier nun ein Auszug:

    Heute soll es nun losgehen. Ich melde mich um 06:00 Uhr beim Fahrmeister Berlin-Ostbahnhof zum Dienst. Ich werde einer netten rothaarigen Kollegin zugeteilt. Frau Feuerherm ist froh über die unerwartete Hilfe durch den Lehrling. Zweimal mit dem "Sputnik" Berlin-Karlshorst - Potsdam Hbf - Brandenburg und wieder zurück stehen auf dem Dienstplan.
    Wir übernehmen den Zug in der Abstellanlage vom Ostbahnhof. Eine BR 118 und eine 4-teilige Doppelstockeinheit bilden den Zug nach Brandenburg. Wir richten uns im Dienstabteil ein. Sie fragt, was ich den schon so kann und ich gestehe das es nicht sehr viel ist. Ich will ja schließlich später aufs Stellwerk und nicht in den Zugbegleitdienst. Das wird schon, versichert sie mir. Ich bin trotzdem interessiert.

    Pünktlich stehen wir in Berlin-Karlshorst mit dem 11408 am Bahnsteig zur Abfahrt. Der Bahnsteig ist ziemlich voll. Die erste Tour ist zum eingewöhnen. Ich passe auf das mir nichts entgeht. Fahrkarten verkaufen und kontrollieren, Auskünfte erteilen und immer einen Blick auf die Uhr bei der Zugabfertigung.
    Ich bewundere ihr selbstgebasteltes Zp 9b aus grünen und weißen Plasteperlen, die mit Angelsehne zusammengehalten werden. Praktisch ist so ein Teil ja, einfach zusammenrollen und in die Hosentasche stecken.
    " Willste auch mal? "
    " Was denn? "
    " Einen fahren lassen!"
    Irritiert schaue ich hoch, hier im Dienstabteil? Ich mache offensichtlich ein ziemlich blödes Gesicht. Sie lacht herzlich und ansteckend.
    " Ob du mal einen Zug abfahren lassen möchtest, meine ich. "
    Ach so. Warum eigentlich nicht?
    In Genshagener Heide und Saarmund gebe ich das Abfahrtssignal. Ich springe die Stufen hoch, schiebe die Tür zu und die 118-er zieht gewaltig an.
    Bergholz liegt mitten in der Pampa. Keiner will hier ein- oder aussteigen. Ist auch gerade kein Anschluss zum unteren Bahnsteig. Ich mache einen langen Arm mit meiner Signalflagge, der Lokführer pfeift kurz zur Bestätigung und es geht weiter.
    Potsdam Hbf. 8 min Aufenthalt. Wir gehen zur Aufsicht und bekommen einen Kaffee serviert. In der Mitte überholt uns ein Güterzug. Über Werder(Havel) und Groß Kreutz geht es nach Brandenburg. Ankunft 09:13 Uhr. Endstation. Kurze Pause.
    09:40 Uhr geht es als 11417 wieder nach Karlshorst zurück. In der Abstellanlage in Berlin-Ostbahnhof mache ich im Zug auf einer Sitzbank ein Nickerchen. Ich bin ziemlich fertig.
    Die zweite Tour ist kürzer, denn die Runde mit dem 11476 geht nur bis Werder(Havel). Zurück geht es mit dem 11485 Werder(Havel) ab 18:10 Uhr. Jetzt ist Berufsverkehr und der Zug ist rappelvoll. Es gibt reichlich zu tun. 19:26 Uhr kommen wir in Karlshorst an, die Reisenden verlassen den Zug und die letzten Kilometer bis Ostbahnhof genießen wir ohne Fahrgäste. Abrüsten und endlich gegen 20:00 Uhr Feierabend. Es war ein langer Tag. Ich verabschiede mich von meiner Chefin und fahre mit der S-Bahn nach Hause. Abends falle ich todmüde um.

    Potsdam Hbf.jpg

    Der "Sputnik" nach Brandenburg in Potsdam Hbf.

    Mathias
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 20
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  12. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.270
    Schöner Bericht Mathias. Weißt du zufällig, welcher Zug im Hintergrund einläuft? E-Zug aus Stendal oder E-Zug nach Leipzig?
     
  13. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843
    Der Zug nach Leipzig fuhr nicht über den Potsdamer Hbf, sondern verließ den südlichen Berliner Außenring bereits in Höhe Ludwigsfelde. Außerdem war er zum Zeitpunkt des Fotos bereits mit E-Lok bespannt. Und ganz wichtig für den Betriebseisenbahner, zwischen Berlin und Leipzig verkehrten keine Eilzüge. Es kann also nur der "andere Zug" sein, der da im Hintergrund einfährt.

    Lothar
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2021
  14. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.270
    Es gab einen Eilzug nach Leipzig, der über Potsdam Hbf - Belzig -Dessau fuhr. Der war 118 + vierachsige Rekos bespannt. Es gab eine Verbindungskurve von Außenring auf die Dessauer Bahn. Müsste mal nachsehen, wo er startete. Ich kenne den gut, da ich ihn öfter benutzt habe, vor allem während meiner Wehrdienstzeit.
    Daher die Frage.
     
  15. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +398
    Die beiden abgebildeten Züge befinden sich am Bahnsteig A, kommen vom Templiner Damm, also wäre die 119er Richtung Magdeburg/Oranienburg und der Sputnik Richtung Werder(Brandenburg) unterwegs. Es gab einen Eilzug der nach Leipzig über Potsdam Hbf.fuhr, der E 721 Brandenburg-Potsdam Hbf.-Dessau-Leipzig Hbf. Abfahrt in Potsdam 07:13 Uhr.

    Ein wenig Mehr war schon ;-) Unten waren Güterzüge und Lz Fahrten von Loks zwischen Wustermark und Seddin auch öfter unterwegs. Zu erwähnen wäre noch die Verbindung (Aachen-) Köln-Görlitz D 444/445, also hielten in Potsdam Hbf. die Deutsch-deutschen Züge, die von ganz Ost nach ganz West und ganz Nord nach ganz Süd (der schon erwähnte D 408/409 München-Rostock u.z) liefen. Der D 408/409 sogar mit Kurswagengruppe von/nach Stuttgart.

    Bis 1980 lief auch noch der D 436/437 Dresden-Hamburg über Potsdam Hbf. (wäre die richtige Zugnummer Nr. für die Tillig "Interzonenzug-Sets!). 1980 wurde er zum Binnenzug (D 932/935) und lief nur noch bis Schwerin. D 436/437 war dann die Verbindung von Leipzig nach Hamburg-Altona, über Halle und Magdeburg.

    Eventuell interessant? Ein Bahnhofsabfahrtsplan, allerdings ohne den Nahverkehr (z.B. Sputnik) für Potsdam Hbf. von 1987.

    https://www.fernbahn.de/datenbank/suche/?fahrplan_jahr=1987&bahnhof_name=Potsdam+Hbf&zug_gattung=&fahrplan_ansicht=1&fahrplan_tage[]=1&fahrplan_tage[]=2&fahrplan_tage[]=3&fahrplan_tage[]=4&fahrplan_tage[]=5&fahrplan_tage[]=6&fahrplan_tage[]=7&fv_suche_fahrplan=1#form4


    mfg tommy
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  16. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.501
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +9.301
    Moin,
    der Fahrplan ist ja hektischer, als beim Modultreffen. Hatten die Fahrdienstleiter damals mehr als zwei Hände?

    Grüße Ralf
     
  17. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +789
    @Bksig 516
    Du hast Tagebuch geführt?! Die einzelnen Details hören sich jetzt alle ganz schön interessant an! Mit einem 14h-Arbeitstag haben sie Dich aber ganz schön "Maß genommen" bei der DR! Dabei habe ich noch nicht mal An- und Abreise von und zum Arbeitsplatz mitgerechnet.

    Für so etwas wie Tagebuch war und bin ich immer zu faul. Dinge aus der Vergangenheit müsste ich allein aus der Erinnerung kramen und da bleiben dann nur die einprägsamsten fakten übrig. Es ist wohl eine erwiesene Tatsache, dass uns das Gehirn bei den Erinnerungen manchmal einen Streich spielt. Weit zurückliegende Ereignisse werden einfach mal komprimiert und mit Gefühlen, Gerüchen usw. verknüpft, damit man Erinnerungen schneller wieder findet. Bei diesen Komprimierungen und Verknüpfungen geht halt manchmal was schief - also zweifelt nicht an Euch, wenn Ihr nebensächliche Dinge wie Fahrplandetails anders in Erinnerung habt.
     
  18. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.270
    Dann könnte das in der Tat auch der Stendaler Eilzug sein, zB E540 Bln-Schöneweide - Stendal. Dazu würde der Wagenpark passen.
     
  19. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843

    Na, ich denke mal eher: Startpunkt war Potsdam (unterer Bst.), dann über Belzig und Dessau nach Leipzig. Ich jedenfalls kenne keine derartige Verbindungskurve. Es gab nur eine Verbindung von Potsdam über Wilhelmshorst und Michendorf in Richtung Dessau und dort habe ich nie einen Reisezug gesehen.

    Lothar
     
  20. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Bewertungen:
    +2.270
    Nein, der Zug kam aus Brandenburg (E721) wie @tommy schrieb und hielt am oberen Bahnsteig. Wie gesagt, ich habe ihn öfter benutzt.
    Die Verbindungskurve gabs. Ob die noch Gleise hat, weiß ich nicht. Aber in Google Maps kann man sie gut sehen. An der Kreuzung der Strecken ist der frühere Bahnhof "Bergholz".
    Bildschirmfoto 2021-02-25 um 09.37.36.png
     
  21. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843
    Na dann kommen wir der Sache schon mal näher.
    Von Potsdam Hbf. (oben) vor Bergholz rechts ab und über Wilhelmshorst, Michendorf u.s.w. (wie ich oben erwähnte) Bloß, ich kenne keinen Reisezug, der diese Strecke genutzt hat! Ganz offensichtlich war es ja auch bloß ein Zugpaar, und wenn dieses zu den "unmöglichsten" Zeiten dort vorbei fuhr, mußte ich es ja nicht unbedingt auch bewußt gesehen haben. Aber bitte, mal wieder etwas gelernt!
     
  22. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    10.136
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +4.353
    ...hab mir das Bild noch mal angesehen.
    sollte der Zug aus Stendal kommen, war er "fremdbespannt" - Stendal bekam erst nach der Wende die BR 119 (die ersten nach der Auflassung des Bw Salzwedel, später noch die Oebisfelder Loks) und da war DBAG - nicht mehr, wie am Dosto, DR...
     
  23. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843
    @Berthie

    Du hast da einen Denkfehler.
    Beide im Bild gezeigten Züge sind in Fahrtrichtung Brandenburg bzw. Stendal und kommen aus Richtung "Seebrücke". Und was die BR 119 betrifft, versuche ich sie mal irgendwie zuzuordnen. Könnte eventuell auch eine Lok aus dem Süden (Sachsen) gewesen sein, dann ist natürlich auch der bewußte Eilzug möglich..
     
  24. ttopa

    ttopa Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    597
    Ort:
    bei Ludwigsfelde, direkt am Berliner Außenring
    Bewertungen:
    +254
    Die Kurve von Potsdam nach Wilhelmshorst -Michendorf-Seddin-Bad Belzig-Dessau gibt es noch.
    Sie befindet sich ca. 5km hinter der der Templiner Damm Brücke hinter dem ehemaligen Bahnhof Nesselgrund.
    Mit dem Zug von Potsdam Hbf nach Leipzig bin ich auch des öfteren mitgefahren. (E 721, 726)


    Ja Ralf, das wäre manchmal hilfreich gewesen. Wir waren auf vielen Stellwerken zu zweit.
    War trotzdem stressig, bei 480 Zugfahrten in 24 Stunden auf dem BAR.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021
    • Informativ Informativ x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  25. Sbahner

    Sbahner Foriker

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Sv 9
    Bewertungen:
    +843
    Interessanter Fund:
    Es gibt im Netz die Datenbank mit dem allwissenden Namen: "Datenbank Fernverkehr". Darin ist das Zugpaar E 721/E 726 mit dem Laufweg Brandenburg-Potsdam Hbf-Michendorf-Belzig-Dessau-Bitterfeld-Leipzig Hbf und natürlich auch zurück registriert. Im Jahr des offensichtlich letzten Einsatzes (Fahrplan 1987 - 1988) fuhr er ab Potsdam 7:13 Uhr und kam dann in Leipzig Hbf um 10:13 Uhr nach einer Gesamtfahrzeit von 3:44 Std. an. Er stand dafür aber auch in Potsdam 13 min., in Michendorf 20 min. und in Dessau 10 min, war also doch bloß ein beschleunigter Personenzug.

    Mit meiner Recherche, ob es sich auf dem Foto um den E 726 (aus Leipzig) oder um den E 540 (Berlin nach Stendal) handelt, bin ich bisher noch nicht viel weiter gekommen. Vielleicht könnte der Mathias uns mal mitteilen, wann er dieses Foto machte (Datum und eventuell auch eine Tages/Uhr Zeit).

    Bei der Lok könnte es sich um ein Fahrzeug aus Oebisfelde (für den E 540) oder aus Halle/G bzw. Saalfeld (für den E 721/726) handeln.

    Noch ein weiterer Hinweis:
    Da die Verbindung zwischen Michendorf und Potsdam Hbf. (oben) ab 1982 mit E-Traktion befahrbar war (meines Erachtens durchgängig bis Bitterfeld?) und man die Gedanken der DR zum damaligen Zeitpunkt kennt (keine Diesellok unter dem Fahrdraht) , kann die Aufnahme auch nur kurz vor diesem Zeitpunkt gemacht worden sein. Käme dann ja auch hin mit der Zeit, die der Mathias oben erwähnt hat (Zugbegleiter).
    Es ist also wahrscheinlich, das der Zug in Richtung Stendal unterwegs ist und mit einer Lok des Bw Oebisfelde bespannt war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden