1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Wumag I

von Kalle · 1. August 2019 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Wumang T 761

    Hier zeige ich euch mal ein Bastelprojekt, an welchem ich schon längere Zeit arbeite.
    Diesmal war es etwas einfacher, da das Gehäuse schon fertig gelötet war. Ein Fahrwerk war auch vorhanden. Es mussten nur noch einige Anpassungsarbeiten durchgeführt werden.
    20190414_100103.jpg 20190414_100114.jpg
    Der Antrieb erfolgt auf beide Achsen von dem vorderen Drehgestell.
    20190414_130315.jpg

    Im Prinzip besteht der Antrieb aus zwei Getriebeblöcken, wie sie im Jatt-ETA Verwendung fanden, mit einem Mittelmotor. Da bis auf die Getriebeblöcke alles aus Metall besteht, war die größte Herausforderung, die beiden Stromphasen zu trennen und alles Kurzschlusssicher zu isolieren.

    Der Wumag sollte einen Inneneinrichtung, Beleuchtung und Sound erhalten.
    Umgesetzt wurde dies mit:
    Inneneinrichtung aus einem Rekowagen
    Figuren vom Chinesen
    Goldenwithe LED, einzeln in das Dach eingelassen
    Goldenwithe LED, für die Füherstandsbeleuchtung
    Duo LED weiß/rot für Front- und Schlussbeleuchtung
    SD10A-0 Döhler und Hass mit Sound VT66.9
    LS 11x15
    Spannungsspeicher Fischermodell 5x220yF/16V
    Farben von Elita
    Decals von Hartmann Original
    20190414_100321.jpg 20190415_103734.jpg 20190415_125744.jpg 20190708_111607.jpg
    Die elektrische Verbindung zwischen dem Gehäuse und dem Fahrwerk wird mittels kleiner Steckverbindungen realisiert.
    Die Fahreigenschaften sind sehr gut, auch wenn ich einer Achse des angetriebenen Drehgestells dazu erst noch einen Haftreifen spendieren musste.
    Auf einer Seite wurde noch eine zweipolige stromführende Kupplung von Peho montiert.
    Diese soll dann die Verbindung zum Beiwagen, welcher sich im Bau befindet, herstellen.
    20190708_122046.jpg 20190708_122131.jpg
    Dazu würde mich interessieren, ob der Wumag je mit einem Beiwagen unterwegs war?

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den hohen 40ern, seit 30 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    güntter, Simon, Hansi und 14 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. azleipzig
    Sehr schön geworden.
    WUMAG mit Beiwagen, schau mal hier...
    Gruß
    Andreas
  2. Kalle
    Hallo Andreas,

    mein Beiwagen sieht wie der Wumag selber aus. Das passt also dann wohl nicht. Da fällt mir ein, so einen eckigen VS wie er im Bild zu sehen ist, wartet noch auf seine Fertigstellung. Den könnte ich dann verwenden.
    Danke.

    kalle
  3. azleipzig
    Schau mal hier...auch eine schöne Aufnahme.
    Und das soll der 761 sein. Leider hinten.
    Gruß
    Andreas
  4. Kalle
    Herrlich,
    diese Szene stelle ich mir gerade auf meiner Moba vor und als Museumsbahn so freizügig einsetzbar.

    kalle
  5. V80 Olli
    Moin,
    der WUMAG war mit Beiwagen unterwegs.
    Im Buch: Die schweren WUMAG- Triebwagen findest du dazu Fotos.

    Gruß Olli
  6. Per
    Ist das das Hersteller mitgelieferte?
  7. Kalle
    Hallo, das weiß ich nicht.

    VG
    kalle
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden