1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Benzolmechanischer Triebwagen VT 754 von Sörens Horn

von Kalle · 14. Juli 2021 · Aktualisiert 15. Juli 2021 · ·
Kategorien:
  1. Hallo zusammen,
    nun, der Erste bin ich nicht, welcher sich an dem Messing Komplettbausatz "Vierachsiger Benzolmechanischer Triebwagen VT 754" von Sörens Horn ausprobiert. Gleich nachdem der BS im Shop vom Modellbahn-Lorenz
    https://www.lorenz-modellbahn.de/Bausaetze_sh.htm
    gelistet war, habe ich bestellt und vor einigen Wochen den BS geliefert bekommen. Ich hatte ja schon vor einiger Zeit den VT10 vom selben Hersteller gebaut,
    https://www.tt-board.de/forum/blogs/irgendwann-kommt-alles-wieder-oder-der-vt10-von-s-horn.562/ .
    Der Aufbau und die damit verbunden Herangehensweise sollte sich ja nicht groß unterscheiden. So ist es dann auch. Eine Bauanleitung gibt es nicht, eine Teileübersicht liegt dem BS aber bei.
    Der BS besteht aus dem Messinggehäuse, einer Bodenplatte sowie einem Gußrahmen und einem Dach aus Resin.
    Das Gehäuse ist recht schnell gelötet und stellt keine großen Anforderungen. In das Messinggehäuse soll danach die Bodenplatte eingelötet werden. Ich habe die Bodenplatte 2mm tief innerhalb des Gehäuses eingelötet. Dadurch liegt der Gehäusekasten etwas tiefer und der Triebwagen wirkt später nicht zu hochbeinig.
    20210706_164710.jpg 20210706_164719.jpg
    Auch die Pufferhöhe ist somit korrekt. Nachteil, die Drehgestelle stoßen nun an die Trittstufen. Ein Durchfahren eines 310er Radius ist so nicht möglich. Damit das funktioniert, habe ich die Getriebeabdeckungen um 2mm mit einem Messingvierkant verlängert und Trittstufen vom Tillig-Eilzugwagen angeklebt. Die Trittstufen können nun mit ausschwenken und den EW1-Weichenstraßen steht nicht mehr entgegen. 20210706_164607.jpg
    Der Gußrahmen wird nun in das Messinggehäuse eingeschraubt. Leider ist der Rahmen, sicher durch den mehrfachen Abguß nicht ganz gerade und auch leicht in der Höhe verzogen.
    Ich habe den Rahmen dann so eingebaut, sodass dieser sich zumindest in der Flucht zum Gehäuse und den Drehgestellen befindet. Zwischen dem Rahmen und dem Gehäuse klafft nun aber ein gigantischer Spalt. Da ich den Triebwagen beleuchten wollte, musste dieser Spalt verschwinden.
    20210708_174522.jpg
    Schrumpfschlauch, Schaumstoffteile und Kunststoffprofile waren hier das Mittel der Wahl.
    Der Tw sollte auch ein Zweilichtspitzensignal erhalten. Dies wurde durch Duo-LED und in das Gehäuse eingelötete Adernhülsen realisiert.
    20210713_103949.jpg 20210713_103908.jpg
    Auch ein Lautsprecher und der von mir viel verwendete SD10A-0 fanden noch Platz im Triebwagen.
    20210713_160334.jpg
    Wie schon bei dem VT10 sieht der Konstrukteur wohl vor das Dach auf das Gehäuse zu kleben. Das erscheint mir aber nicht zielführend, ist es doch dann nicht mehr möglich den Triebwagen zerstörungsfrei zu öffnen. Ein kleines Blech mit einer aufgelöteten Mutter an das Dach geklebt, schafft hier die gewünschte Abhilfe.
    Die Lackierung wurde wie immer mit Elitafarben durchgeführt. Im BS steht zur Farbgebung, dass das Dach schwarz lackiert werden soll. Die Bilder, welche ich im Netz gefunden habe, deuten aber vielmehr auf eine silbergraue Farbgebung hin.
    20210714_121003.jpg 20210714_121048.jpg 20210714_121104.jpg 20210714_121234.jpg
    Mein Fazit: Nicht mehr, aber auch nicht weniger wie schon bei dem BS des VT10. Das Gebotene im Verhältnis zu den geforderten Talern………………… für mich erhält der BS ein befriedigendes Zeugnis, auch wenn ich mich sehr darüber freue, dass diese Bausätze wieder erhältlich sind.
    Viele Grüße
    kalle


    15.07.2021
    Mal als kleines Update. Die Fahreigenschaften des VT sind sehr gut. Es werden alle Weichenstraßen anstandslos durchfahren, die Geräuschkulisse bewegt sich im mittleren Bereich und auch alle Steilstrecken auf meiner Anlage werden problemlos gemeistert.
    VG
    kalle

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den jungen 50ern, seit 35 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    ttbahner, TT-Bahnfrank, Janosch und 20 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Luedi
    Da ist wieder ein Schmuckstück entstanden. Super!
  2. Christoph MT
    Du kannst auch schicke Triebwagen ;)! Und deine Lösung bezüglich der Trittstufen bringt mich bei einem meiner kommenden Projekte bestimmt auch weiter.
      Janosch, ka-1111 und ahhro gefällt das.
    1. Kalle
      Hallo Christoph,
      danke, aber im Gegenteil zu dir muss ich erst einige Taler zum Konstrukteur tragen. Es hat schon einen kleinen Vorteil wenn der Konstrukteur und der Erbauer ein und dieselbe Person sind. Ich wiederhole mich gerne, wenn ich meinen Respekt dir und den von dir gebauten Modellen ausdrücke. Na, und das Beste ist doch, dass du uns alle daran teilhaben lässt.
      VG
      kalle
  3. TT-Poldij
    Und ich bin heilfroh, dass jeder von euch hier auf seine Weise baut und für mich nützliche und interessante Dinge zeigt :)
      lichti gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden