1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau AT589/590 von Sörens Horn

Kategorien:
Schlagworte:
  1. Hallo zusammen,
    ein guter Mobafreund meinte es gut mit mir und hat mir den Bausatz vom AT589/590 von Sörens Horn geschenkt. Er war der Meinung, dass ich in der Lage bin diesen Bausatz erfolgreich in ein fahrfähiges Modell zu verwandeln. Vorab, dieser Bausatz ist schon eine Herausforderung.
    20191103_105327.jpg 20191103_105336.jpg
    Alle Teile müssen stumpf gelötet werden.
    Die Bodenplatte in dem Bausatz ist nicht sehr formstabil. Sörens Horn sah in seiner Konstruktion vor, diese mit Profilen zu verstärken. Diesen Weg wollte ich aber nicht gehen, da die Profile zu viel Platz in Anspruch genommen hätten. Der Triebwagen sollte eine Inneneinrichtung, Beleuchtung und Sound erhalten.
    20191103_153417.jpg 20191113_123455.jpg
    In der Bastelkiste fand ich noch zwei Bodenplatten vom gleichen Bausatz. Somit war ich nun in der Lage die Bodenplatte zu verdoppeln und ihr damit ausreichend Festigkeit zu verleihen.
    Als Motor kam ein Glockenankermotor von Fischer-Modellbau zum Einsatz. Der erste Versuche mit den im Bausatz enthaltenen Jeikeantriebsteilen, welche mittels Silikonschlauch die Kraft vom Motor übertragen bekommen, scheiterte. Ich denke im Nachhinein, dass ich hierbei einen Fehler gemacht habe. In einen Richtung muss ein Weg vom Motor zum Getriebe auf einen Länge von 40mm übertragen werden. Der Silikonschlauch schwingt dabei so stark, dass er das Getriebe beschädigt hat. Vielleicht hätte man den Silikonschlauch mit einem eingeschobenen Messingröhrchen beruhigen können …………….. vielleicht, aber das Getriebe war nun hin. Also musste eine andere Lösung her. Ich hatte noch aus den ETA-Jatt-Bausätzen Antriebsteile da. Diese wurden nun in die Bodenplatte eingebaut.
    20191117_153219.jpg 20191118_064954.jpg
    Die Stromabnahme erfolgt über Radschleifer von allen Radscheiben. Eine Achse wurde mit einem Haftreifen ausgerüstet. Diesmal sollte nun auch der Motor mittig zwischen den Getrieben liegen. Dazu ist notwendig, die mittlere Pendelachse so an die Bodenplatte anzupassen, dass diese nicht in den Triebwageninnenraum ragt. Das habe ich mit Kunststoffprofilen und einer aus Neusilber gebogenen Halteklammer realisiert.
    20191126_172224.jpg
    Die Inneneinrichtung stammt aus einem BTTB-Rekowagen. Im Motorwagen habe ich nur schmale Sitzreihen geschnitten und hinter die Fenster geklebt.
    20191120_125925.jpg 20191120_125933.jpg
    Die Beleuchtung ist wechselseitig weiß/rot, die Lampenattrappen sind eingelötete Adernhülsen . Das obere 3. Spitzenlicht entstand aus einem Lichtleiter und Schrumpfschlauch. Die Bleuchtungsplatine stammt von E-Modell. Trieb- und Beiwagen sind mit einer stromführenden, magnetischen Pehokupplung verbunden.
    Als Decoder habe ich den SD10A-0 und den FB05-0 verwendet. Sicherheitshalber noch eine Spannungsspeicher von Fischer-Modell.
    Der Rest ist Farbe und Decals.
    20191130_164443.jpg 20191130_164457.jpg 20191130_164520.jpg
    Die Fahreigenschaften sind überraschend gut. Mit dem Glockenankermotor läuft der Triebwagen sehr ruhig und leise.
    Eine Bereicherung in meinem Fuhrpark ist dieses Modell allemal.
    VG
    kalle

    Über den Autor

    Kalle
    ist in den hohen 40ern, seit 30 Jahren vom Mobavirus befallen und hat immer noch Spaß daran
    lichti, azleipzig, Mike und 29 anderen gefällt das.

Kommentare

  1. Christoph MT
    Richtig schick geworden. Das bekomme ich mit meiner Methode nicht hin. Tolles Modell!
    1. Kalle
      Hallo Christoph,

      du bist mit deiner Methode aber deutlich breiter aufgestellt. Ich brauche halt immer einen Bausatz als Basis.
      VG
      kalle
  2. TT-Bahnfrank
    Saubere Arbeit, sieht sehr gut aus...
  3. Luke
    von mir einen dicken Daumen...sehr schick
      Ralf_2 gefällt das.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden