1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Übersicht über verfügbare Kehrschleifenmodule (digital)

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von harry71.ffm, 10. Februar 2012.

  1. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bad Vilbel
    Bewertungen:
    +31
    Bei mir ist nun ein Kehrschleifenmodul (digital) fällig.

    Bis jetzt sind mir

    * KSM-SG von Littfinski (http://www.ldt-infocenter.com/) und
    * KS‑1 Z TT von Peter Stärz (http://www.firma-staerz.de)

    über den Weg gelaufen.

    Um die Beste Wahl zu treffen, ist nun meine Frage: Kennt jemand eine Übersicht über die in Deutschland verfügbaren Kehrschleifenmodule (digital) inklusive dem benutzen Prinzip?

    Gruß Harry
     
  2. Stahlkralle

    Stahlkralle Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2008
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1
    Ich benutze das LK100 von Lenz, das soweit ich weis nach dem Kurzschlußprinzip funktioniert.

    Es gibt auch das neuere Lenz LK200, es polt durch einen Fehlerstrom um und besitzt keine mechanischen Bauteile mehr.

    Grüße, Marcel
     
  3. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.000
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +587
    Hm, ich fürchte, solch eine Produkt-Übersicht gibt es nicht, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Ansonsten müssen wir hier mal KS-Module sammeln.
    Neben den bisher genannten werfe ich mal von Blücher Elektronik das KSDGBM sowie das Doppel-KS-Modul KSD2XSC in die Runde, nicht zu vergessen das KS-Modul für den GBM16XN.

    Thorsten
     
  4. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.882
    Bewertungen:
    +654
  5. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.532
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +574
    @harry
    Hier gibt es eine Übersicht über die angewandten Prinzipien
    Alle kommerziell angebotenen Module erfüllen ihren Zweck, haben aber bei den 'kurzschlußfreien' den Nachteil, daß der GBM zwischen 0,7 und 1,4V Spannungsabfall produziert. Wichtig ist, daß auch ein geschobener Zug ohne Zusatzaufwand am Wagen nur auf einen Metallradsatz reagiert. Da fallen dann schon einige raus, einer der es kann, verlangt aber parallele Trennstellen - auch nicht das Wahre. Wie man es richtig ohne Spannungsabfall und mit beliebig versetzten Trennstellen für geschobene Züge macht, ( einschließlich Gleisbesetztmeldung!) hast Du doch beim Januar-Stammtisch in Ffm gesehen.

    Nachtrag: Link auf LDT eingefügt - da braucht man nur zwei Sensorabschnitte statt deren vier!
     
  6. tt-Micha71

    tt-Micha71 Foriker

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Stollberg
    Bewertungen:
    +3
    Hallo,
    Die besten Erfahrungen habe ich mit den KS-Pic von der Fa Staertz gemacht.
    Die sind absolut zuverlässich und arbeiten mit Optokopplern.

    Durch drei Belegtmeldeabschnitte ist eine lückenlose Überwachung möglich.
    Gruß Micha
     
  7. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bad Vilbel
    Bewertungen:
    +31
    So, ich habe mal Google bemüht und folgende Übersicht erstellt. Bei entsprechendem Input werde ich die Übersicht ins Lexikon verschieben.



    Ausführung:
    • F: Fertig
    • B: Bausatz
    • P: Platine
    • S: Schaltplan
    • I: Idee
     
  8. tt-Micha71

    tt-Micha71 Foriker

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Stollberg
    Bewertungen:
    +3
    Hallo harry71.ffm,
    Da ist Dir ein Fehler unterlaufen,
    Das KS-1 ZTT von Staertz basiert auf Microkurtzschluss und nicht auf Sensorgleis. Im Gegesatz zu dem KS - PIC von Staertz ,welches auf Sensorgleis basiert ( also Kurzschlussfrei)
    Das ist meiner Meinung nach die bessere Variante.
    Gruß Micha
    Hir noch der Link dazu.
    http://www.firma-staerz.de/index.php?sub=produkt&id=189
     
  9. joeabr

    joeabr Foriker

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +7
    Warum brauche ich ein Kehrschleifenmodul (teuer), wenn drei Belegtmeldeabschnitte vorhanden sind? Da tut´s doch auch ein Relais?
     
  10. E18

    E18 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Lausen
    Bewertungen:
    +4
  11. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bad Vilbel
    Bewertungen:
    +31
    Ergänzt um Hinweise aus Post #8 und #10 ...


    Ausführung:
    • F: Fertig
    • B: Bausatz
    • P: Platine
    • S: Schaltplan
    • I: Idee
     
  12. harry71.ffm

    harry71.ffm Foriker

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bad Vilbel
    Bewertungen:
    +31
  13. Toni

    Toni Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    4.800
    Ort:
    In meinem Labor
    Bewertungen:
    +4
    In der Bucht gibt es auch u.a. von xteq-tools manchmal ein solches Kehrschleifenmodul im Angebot.
    So es denn mit den Boardregeln vereinbar ist, ansonsten bitte wieder löschen oder in die Liste einpflegen...
     
  14. CompWili

    CompWili Foriker

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    621
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +3
    Ich erinnere mich Ernie hat mal im Board seine Variante mit einem bistabilen Relais beschrieben. War nur das Relais und Sensoren. Einfacher geht wohl nicht....

    Paco hat eine Sammlung von diversen Schaltungen und das Kehrschleifenmodul hatte ich nachgebaut. Funktioniert ohne Probleme.
    Hier der Link:http://usuaris.tinet.cat/fmco/colab/download/BUCLE_DE_RETORNO_PARA_DCC.pdf
    Schaltet mit Sensoren.

    K.
     
  15. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.532
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +574
    Nein, Pacos Kehrschleifenschaltung arbeitet mit Schaltgleisen.
    Im Prinzip wie die Schaltung von xteq-tools, da ist auch ein bistabiles Relais verbaut.
    Die Schaltungen mit den Schaltgleisen haben ( wenn denn jeder Radsatz auch Kontakt gibt ) den Charme, bei geschobenen und gezogenen Zügen ohne Spannungsabfall zu funktionieren.
     
  16. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.815
    Ort:
    GER
    Bewertungen:
    +16
    Hallo harry,

    Die Muet-Kehrschleifenmodule (KSM1) waren die Ersten, die kurzschlußfrei per Sensorgleis die Polarität im Kehrschleifenabschnitt umgepolt haben. die Nachfolgemodelle KSM2 unterscheiden sich in erster Linie durch andere Relais. Am Schaltungsprinzip hat sich grundsätzlich nichts geändert. Die Bausteine gibt es nur fertig zu kaufen (ca. 49,-€).

    Bei Erfahrungen kann ich nur festsstellen: 2 Baugruppen auf einer Anlage vor 5 Jahren verbaut - bis heute nicht eine einzige Störung. Schalten sehr leise, so dass man überhaupt nicht bemerkt, dass entsprechende Kehrschleifenmodule verbaut sind.
    Durch den separaten Digitalstromeingang und die separate Stromversorgung ist es ohne großen Aufwand problemlos möglich, die KSM in die Gleisüberwachung per GBM zu integrieren.
     
  17. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.000
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +587
    Ich habe im Lexikoneintrag die Kehrschleifenautomatik von OpenDCC ergänzt. Basiert auf Kurzschluss und ist als Schaltplan und irgendwann auch wieder als Platine oder Bausatz erhältlich.

    Thorsten
     
  18. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.882
    Bewertungen:
    +654
    Hi,

    auch das KSM vom LDT kann von mir empfohlen werden. Arbeitet tadellos.

    kalle
     
  19. Bernd Bufe

    Bernd Bufe Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    43
    Ort:
    01665
    Bewertungen:
    +0
    KS- PIC

    Hallo Männers,

    ich verbaue von Stärz die KS- PIC.
    Gibt es da eine Faustregel wie lang die Sensorgleise sein müssen?
     
  20. fredel64

    fredel64 Foriker

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +4
    Hallo Bernd

    Habe auch das Stärz KS-PIC. Bei mir hab ich zw.5 und 8cm.
     
  21. 73funki

    73funki Foriker

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    bei Dresden
    Bewertungen:
    +3
    Hallo und guten Abend!

    Ich will da mal mit meinen 2 Kehrschleifen was erzählen:

    Ich habe 1 x KS-PIC von Stärz und 1 x Tams KSM2. Ich weiß nicht, ob es nur bei mir so ist, aber das KS-PIC schmeiße ich raus, die Relais klacken so laut, das Besucher plötzlich aufhorchen :braue: , das Tams KSM2 ist kaum zu hören!

    Meine Meinung: Sensor-Kehrschleifenmodule verwenden!
     
  22. fredel64

    fredel64 Foriker

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Nordhausen
    Bewertungen:
    +4
    Das KS-PIC von Stärz hat Sensor Gleise. Wenn meins schaltet, hört man nur ein leises Klicken.
     
  23. Bernd Bufe

    Bernd Bufe Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    43
    Ort:
    01665
    Bewertungen:
    +0
    KS- PIC

    Hallo fredel64,

    Dank Dir für die scnelle Antwort. Über die Lautstärke der Relais sage ich auch was wenn ich so weit bin.

    @73funki

    Wie alt ist den Dein KS- PIC? Schon mal bei Stärz angerufen und das Problem geschildert? Ich denke Dir wird dort unkompliziert geholfen.
     
  24. Ottokar

    Ottokar Foriker

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Limbach-O.
    Bewertungen:
    +0
    Hallo zusammen, ich hatte auf meine alten Anlage die KS‑PIC von Stärtz im Einsatz, haben tadellos funktioniert. Mittlerweile hab ich keine Verwendung mehr dafür, wer also Bedarf hat einfach eine PM an mich.
     
  25. Kroli

    Kroli Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Von Politik und Behörden aus Sachsen vertrieben
    Bewertungen:
    +3
    Kehrschleifenmodule

    Ich würde gern die Diskussion hierzu weiterführen, da ich folg. Fragen in die Runde habe:

    1. Welche Nachteile hat ein KSM, welches nach dem Kurzschluss-Prinzip arbeitet ggü. einem mit Sensor-Strom ? (insbes. würden mich die Auswirkungen auf meine Fahrzeuge / Decoder interessieren)

    2. Ich möchte auch rund um meine Drehscheibe ein KSM nutzen. Das ist ja mit einem auf Kurzschluss-Basis arbeitendem KSM ohne Probleme möglich. Bei einem KSM auf Sensor-Strom-Basis brauche ich m.W. immer die Sensorgleisabschnitte - ist ja blöd für die Lokschuppengleise. Also muss ich wohl hier ein KSM, welches nach dem Kurzschluss-Prinzip arbeitet, einbauen.
    Oder welche Alternativen gibt es ?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden