1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

über sieben Brücken ... (und die baut Klötze)

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von kloetze, 27. Januar 2011.

  1. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.956
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.482
    Die sind hinter der Gabel bzw. hinter einer der Streben vom Gepäckträger verdeckt. Ist wie im realen Leben wenn man Luft aufpumpen will, nie
    ist das Ventil in der Stellung wo man es braucht. :)

    Wirklich, ganz großes Kino. :applaus:
     
  2. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    wittenberg
    Bewertungen:
    +2.129
    Mir gefallen die Loren und das Fahrrad überhaupt nicht.............warum?...........ganz einfach
    sie gehören nicht mir! :(

    Nee im ernst, tolle Arbeit, besonders gefällt mir die Sackwage und der Feuerkorb. :)

    Ich bin immer wieder begeistert.
     
  3. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.590
    Bewertungen:
    +3.768
    Hallo,
    Kann ich gern versuchen. Ich habe da aber keine besondere Technik, sondern fange jedesmal wieder neu an.
    Wichtig ist für mich imer ein Originalfoto. Von Loren gibt es ja so einiges im Netz. Ich habe mir eins ausgesucht, komplett rostig und eins mit blauer Farbe.
    Noch kurze Zwischenbemerkung. Viele Loren haben im Rahmen noch eine Längs- und/oder Queraussteifung. Lediglich kleinere Loren habe ich mit nicht ausgesteiftem Rahmen gefunden. Deshalb habe ich einfach noch ein Blech drunter geschweißt. Man kann natürlich auch noch ein Längsprofil einkleben.

    Das sind meine Arbeitsgeräte:

    farben.jpg

    Die Farbtöne reichen normalerweise. War eine Set bei (sieht man ja). Zwischentöne kann man mischen - trocken und nass.
    Das Lösungsmittel tupfe ich immer mit dem Pinselstiel auf den Glasdeckel. Verdunstet sehr schnell. Für manche Bemalungen geht auch einfach Wasser.
    Und dann einfach genau das machen, was man auf dem Foto sieht.
    Möglichst mit dem kleinsten Pinsel Farben und Laufspuren aufbringen.
    Um es zu brechen (also wenn keine harten Kanten zu sehen sein sollen) mit dem Borstenpinsel ausstreichen.
    Mit dem großen weichen Pinsel kann man perfekt in das Puder tauchen und nachdem man den größten Teil wieder abgestoßen hat, ein wunderbares mattes Finish aufbringen.
    Wenn der Farbbrei zu feucht ist, gibt es unschöne Farbflecken. Also immer experimentieren mit Puder, Flüssigkeit, Pinsel.
    Bei rauhem Untergrund kann man auch komplett trocken arbeiten.
    Aus der Figurenmalerei habe ich übernommen, Unterschneidungen, also da, wo Schatten sein sollte, auch schon mal Schatten zu malen. Gibt oft ganz gute Effekte.
    Die Lore mit Farbe hat einen ziemlich trockenen Anstrich mit Vallejo-Farbe bekommen und in die noch feuchte Farbe habe ich gleich Rostpuder eingearbeitet.
    Der Effekt wirkt mit bloßem Auge viel besser.
    Da gibt es ja auch noch die Möglichkeiten mit Salz oder Shipping-Medium.
    Aber wie gesagt, ich mache es jedesmal anders. Entscheidend ist immer das Originalfoto. Da sieht man, wo Verläufe sind, Rost entstanden ist, etc.
    Das schöne bei den Pulverfarben ist ja, wenn es nüscht war, einfach wieder abwaschen.
    Und da ich die Loren nach dem Aufkleben nicht wieder anfassen muss, muss ich auch nicht mit Mattlack versiegeln.

    Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich. Und wie gesagt, einfach so bemalen, wie auf dem Foto. ;)
    Gruß Klötze
     
    • Informativ Informativ x 4
    • Freundlich Freundlich x 2
    • Liste
  4. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.602
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +3.146
    Also wie beim Klavierspielen, einfach im richtigen Moment die richtige Taste drücken? Ich dachte schon, es wird kompliziert :)

    Poldij
     
    • Sieger Sieger x 6
    • Lustig Lustig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  5. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.891
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +5.004
    Ich bin sehr enttäuscht. Ich hatte auf eine Anleitung zum leichten und schnellen Einziehen von Fahrradspeichen in 1:120 gehofft.
     
  6. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.571
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +4.264
    Mit der individuellen farblichen Behandlung der Pflastersteine hat das ganze sowas von gewonnen, dass eine Unterscheidung zum Vorbild sehr sehr schwer fällt.
    Wie immer absolut genial, was hier gezeigt wird.
     
  7. haselhuhn

    haselhuhn Hersteller

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Lichtenstein
    Bewertungen:
    +179
    Hallo allerseits und sorry,
    dass ich mich als Verursacher des Kopfsteinpflasters hier erst so spät zu dem Thema melde. Vorab:
    Jens hat seinen Weg gefunden, es sieht wieder top aus und wenn Jens was von einem Hersteller verbaut dann ist das schon ein dickes Lob. Danke.
    Vielleicht gelingt es mir, noch zur "Entzweifelung" beizutragen. Und zwar:
    man nehme eine Schmutzbürste, verteile auf einer nichtsaugenden Platte Abtönfarben, stupse die Borsten ein und verteile mittels "Fingerspritzen" (also Borsten mit dem Daumen schnappen lassen) immer wieder eine andere Tönung. Zwischendurch sind ggfs. Finger und Borsten auch mal zu reinigen und ein paar Fugen mit dem Zahnstocher freizupuhlen. Die Fotos zeigen den Beginn einer solchen Aktion, die sicher nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung wird. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit geht das jedoch schon recht zügig.
    Mit Einzelfärbung habe ich aber auch noch nachgeholfen und auch Pausen eingelegt, um die Wirkung nach Trocknung einzuschätzen.
    AlleeModul_Aufbau_121.jpg AlleeModul_Aufbau_124.jpg
    und hier der Streifen eingebaut:
    AlleeModul_Aufbau_143.jpg
    ich hoffe das hilft weiter
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 15
    • Informativ Informativ x 10
    • Sieger Sieger x 3
    • Liste
  8. RoFra

    RoFra Foriker

    Registriert seit:
    28. Dezember 2014
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +157
    Ich kann nur sagen Danke. Ich werde mich an dem Zeug auch mal probieren... bin aber noch skeptisch
     
  9. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.590
    Bewertungen:
    +3.768
    Hallo Uli (@haselhuhn), dann bist Du also halbwegs zufrieden mit dem, was ich aus Deinem Pflaster gemacht habe. Bin ich ja beruhigt. ;)
    Gruß Klötze
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden