1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

TTDanielTT's Umbauten und Veränderungen

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von TTDanielTT, 10. Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. bahnmailman

    bahnmailman Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Haldensleben
    Bewertungen:
    +144
    @TTDanielTT,

    ich finde die Öfen und ganz besonders das Feuer sehr schön, aber Henry hat sicher Recht. Das Feuer sollte eine 'Etage' höher sein. Es würde ohne Zug von unten gar nicht richtig brennen.
     
  2. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Da muss ich dich leider enttäuschen, Rauch wird es nicht geben. Die Schornsteine sind da zu klein. Aber ich mag auch nicht den Belag auf den Gleisen haben, vom Destillat.

    Da bin ich dann mal auf dein Ergebnis gespannt :)

    Ja die LED wird später noch etwas höher gesetzt, unten ist das Aschefach aber zum Anfeuern wird die Luke geöffnet damit das Feuer ordentlich Luft bekommt und dadurch schimmern die Flammen heraus. Bin mit Kachelöfen bis zu meinem 9 Lebensjahr groß geworden.

    Gruß Daniel
     
  3. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.527
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +581
    Na man kann den Rauch ja auch anders darstellen, ich bin auch nicht so für das Destillatzeugs.
     
  4. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Meinst mit Watte in den Schornsteinen?
    Oder hast eine andere Idee?
     
  5. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.527
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +581
    Ja so könnte man es machen, hatte ich früher auch bei den Dampfern so gemacht.
     
  6. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Was anderes würde mir sonst nicht einfallen
     
  7. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +267
    Hallo, irgendwo habe ich mal eine Anlage (mit Industrie und Hafen) größerer Spur gesehen, die eine zentrale Trockeneismaschine mit Nebelverteilung auf die „Verbraucher“ hatte. Kann aber sein, dass das nur mit großen Querschnitten funktioniert.
     
  8. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.280
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.654
    Ein Ofen qualmt höchstens beim Anheizen. Wenn er (bzw die Kohle) dann mal brennt, sollte nix mehr rauchen. Daher würde ich das komplett weglassen.
    Grüße Ralf
     
  9. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Gesundes, Neues Jahr sei gewünscht.
    Und schon benötige ich mal eine zweite Meinung :rolleyes:
    Da ich zum Wochenende meine Kuppelträger erhalte, wird kräftig am Rundhaus gewerkelt.
    Es dürfen natürlich die Dachrinnen und Regenfallrohre nicht fehlen.
    Nun zur „Zweiten Meinung“ sollen die Dachrinnen auch in Kupfer, so wie die Fallrohre oder alles Verzinkt?
    Mir persönlich gefallen die Kupferfarbenen Fallrohre sehr.
    Was meint ihr?

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  10. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.280
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.654
    Dachrinne waren bis Epoche 4 verzinkt oder verrostet.

    Kupferdachrinnen am Lokschuppen kann ich mir nicht vorstellen.

    Grüße Ralf
     
  11. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +267
    Hallo, aus elektrochemischen Gründen geht entweder nur Kupfer oder nur Zink. Sonst hast Du bei Nässe eine Batterie und damit Korrosion. Mir gefällt der Kupferton vor den Ziegeln auch.
     
  12. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.280
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.654
    Das ist natürlich völlig richtig. Dann müssen die Fallrohre noch etwas patiniert werden, dass sie als rostig durchgehen oder PVC - das gab’s früher auch.
    Grüße Ralf
     
  13. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +1.660
    Kupfer war in der DDR viel zu kostbar um es irgendwo als Dachrinne anzuschrauben.
     
  14. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Das Rundhaus in Pankow wurde 1894 fertiggestellt, da war noch an die DDR zu denken.

    Patina kommt später auch noch dran.

    Gruß Daniel
     
  15. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.501
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +612
    Nun Henry,

    das ist sicherlich richtig.
    Der Errichtungszeitraum lag allerdings weit außerhalb der Lebensspanne der DDR!
    Nur die Farbe der Rinnen und Rohre dürfte dann nicht mehr kupferfarben gewesen sein, oxidiert das Material doch ziemlich rasch.


    ... upps, da war der Daniel schneller ...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  16. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +1.660
    Die dargestellte Epoche dürfte aber weit jenseits von 1894 liegen. Da lagen dann zwei Weltkriege dazwischen und auch danach war Kupfer zu wertvoll, um schnödes Regenwasser abzuleiten. Also wenn da irgendwann mal Kupferrinnen verbaut waren, dann dürften diese die dargestellte Zeit, sicherlich nicht mehr erlebt haben.
     
  17. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Jein, da ich auch Epoche I und II besitze würde es wieder passen
     
  18. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.280
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +3.654
    In den Weltkriegen wurden regelmäßig Buntmetall für die Rüstung eingesammelt.
    Daher finde ich es unwahrscheinlich, dass eine Kupferdachrinne überlebt haben sollte. Eigentlich nimmt man dafür Zinkblech, später verzinktes Stahlblech.
    Grüße Ralf
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  19. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.527
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +581
    Egal für was du dich am Ende entscheidest, sollte es einheitlich sein, aber bei den Kupferrinnen auch dementsprechend gealtert. Ob Kupfer in der Zeit des Baus deines Rundschuppens hauptsächlich verwendet wurde, weiß ich nicht. Die Kupferteile könnten aber auch nach Jahren durch das Titanzinkblech ersetzt worden sein.
     
  20. ford.prefect

    ford.prefect Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Weimar
    Bewertungen:
    +267
    Hallo, Titanzink ist meiner Meinung nach etwas zu modern, vermutlich erst seit 40-50 Jahren im Gebrauch, und schon gar nicht in der DDR. Da passt, wie von Ralf erwähnt, der (schlecht) verzinkte Stahl besser zur Mangelwirtschaft. Der hätte mit Patina und Rost auch das schönere Farbspiel als PVC.
     
  21. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.527
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +581
    Wir haben bei uns aktuell Titanzinkblech, an das, was wir früher hatten, kann ich mich nicht erinnern, ist zu lange her. Das mit dem elektrochemischen Prozess kenne ich auch aus der Schulzeit.
     
  22. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    8.976
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.538
    Jo, einfach grau anpinseln. Dann passt es. Egal ob Zink, verzinkt oder ev. schon Kunststoff.
    Ich denke, Daniel BW ist für Letzteres zu alt.

    Elektrolytische/elektrochemische Spannungsreihe. Eines "frisst" das Andere.
     
  23. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    Es wird ernst, über 75% Dachpappe der Nebenschiffe sind fertig.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 14
    • Kreativ Kreativ x 2
    • Liste
  24. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.700
    So heute habe ich mich mal noch den Dachrinnen gewidmet.
    Ich decke so werde ich ist nun lassen.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 24
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  25. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.614
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +736
    Die Rinne ... das läuft so!
    Gefällt mir.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden