1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbahn nach amerikanischem Vorbild

Dieses Thema im Forum "TT-Bahn nach amerikanischem Vorbild" wurde erstellt von Ronny, 27. November 2008.

  1. taxari

    taxari Foriker

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Halle an der Saale
    Bestellungen:
    - per eMail direkt bei Ian in Australien: titanttmodels[at]gmail.com
    - über den momentan einzigen Vertriebspartner aus den USA: www.tt-west.com
     
  2. taxari

    taxari Foriker

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Halle an der Saale
    Open Hopper

    Außerdem gibt's den lang ersehnten Bausatz des 33' 2-bay Open Hoppers in zwei Varianten.
    Hier Bilder der Standard Version. Der Zusammenbau sieht machbar aus, allerdings wird's lustig beim Gewicht, wenn der Wagen ohne Ladung mitrollen soll. Er ist verdammt leicht.
     

    Anhänge:

  3. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    @taxari: danke für das Zeigen der Drehgestelle und des Open Hoppers. Der macht echt was her. Ballast bekommt man da wirklich kaum unter. Mal sehen, was die Lösung von Rob Dikken für diesen Wagen so bringt.
     
  4. taxari

    taxari Foriker

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Halle an der Saale
    Minimodule für Bettungsgleis

    Ich habe ein wenig an kleinen Segmenten für die nächste Messe gearbeitet, um neue Gebäudemodelle etwas ansprechender zu präsentieren. Da diese Segmente später auch noch verwendet werden sollen, habe ich mich an die Bettungsgleisgeometrie von Tillig (Höhe und Länge) gehalten. So kann man auch zu Hause oder zum Stammtisch mal eben ein wenig spielen. Habt Spass, Jörg
     

    Anhänge:

  5. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Minimodule

    Hallo Jörg,

    die Minimodule sehen ja interessant aus! Wie sind denn die genauen Maße? Gibt es da schon eine kleine Community von Leuten, die Interesse hätten, nach dieser Norm Minimodule zu bauen?

    Ich hatte mit meinem Boxfile-Diorama ja mal ein ähnliches Projekt angefangen, wo auch die Idee war, dass man da einfach Bettungsgleise anschließen kann (siehe http://www.joernpachl.de/modellb_boxfile.htm). Leider hat der Hersteller Semikolon genau diesen Typ von Ablageboxen aus dem Programm genommen. Da wären jetzt solche Minimodule einer schöne Gelegenheit, diesen Gedanken wieder aufleben zu lassen.

    Jörn
     
  6. taxari

    taxari Foriker

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Halle an der Saale
    Minimodule

    Hallo Jörn,
    bezüglich der Maße gab es keine konkreten Vorgaben. Allerdings habe ich darauf geachtet, das die Länge der Brettl der von Bettungsgleisen entspricht (bei mir 2 x 166mm). Außerdem wählte ich die Dicke genau so, das es dann mit dem verbauten Kühn-Gleis exakt zur Höhe des Tillig Bettungsgleises passte.
    Bezüglich Tiefe, Lage und Anzahl der Gleise ist alles möglich. Bei mir varieren die Tiefen auch ein wenig, ja nachdem, was ich für Restholzplatten so fand.
    Aber so macht das "spielen" am Küchentisch einfach mehr Spass und man kann seine neuen Modelle ein wenig einfahren.
    PS: Die kleine Altbau Ellok ist der EY-2 der New Haven nachempfunden. Das Gehäuse stammt zu Teilen aus einem Bausatz von Hekttor; das Fahrwerk ist Eigenbau. Gebaut wurde dies alles von einem bekannten Modellbauvirtuosen.
     

    Anhänge:

  7. JPP

    JPP collega imperii / Administrator Boardcrew

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    wieder mal sehr schick und inspirierend.
    Bin immer wieder beeindruckt von Jörn und Jörg!

    MfG JPP
     
  8. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    Bärliner RAW
    Hi taxari

    Was für ne tolle Zugmaschiene das E - Löckchen, Respekt!
     
  9. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.298
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    daheim
    Es gibt mal wieder neue Lokgehäuse bei shapeways.
    hier
    und
    hier
     
  10. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.378
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Frankfurt
    Ups, die Propane reisst aber ein kleines Löchelein ins Geldbörschen. Und Fahrwerk + "Tender" sind da noch gar nicht bei :eek:

    Nebenbei: weiss jemand, welche das genau ist? Meine Bildersuche :lupe: ergab nur welche mit Unterschieden in den Lüftungsgittern.
     
  11. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    Es ist die erste Bauserie der Gasturbinenlokomotiven (GTEL) der Union Pacific Railroad (UP 51 bis 60). Die Auslieferung erfolgte von Januar 1952 bis August 1953. Weil auf Shapeways von Propane geschrieben wird, kann es nur die UP 57 sein. Diese wurde zwischenzeitlich (Mai 1953 bis Januar 1954) mit Propan betrieben. Ansonsten lief sie, wie alle anderen GTELs mit Bunker-C-Öl. Die erste Serie braucht nicht unbedingt einen 24.000 US-Gallonen (91.000 Liter) fassenden Tender. Zur Verbesserung der Reichweite und Traktion der Lokomotiven wurde dieser erst ab 1955 hinzugefügt. Auch die Folgeserie ab 1954 ("Veranda", UP 61 bis 75) kam technisch gesehen, ohne einen Tender aus. Da diese beiden Serien jeweils einen 7.200 US-Gallonen (27.000 Liter) Tank verbaut hatten. Die UP 57 Propane benötigt natürlich ihren Druckgaskesselwagen. ;) Den habe ich aber auf noch keinem Vorbildfoto gesehen.

    Am passenden Fahrwerk wird indirekt schon gearbeitet, da es von der U50 in Teilen übernommen werden kann. Dies erinnert mich daran, dass ich darüber auch nochmal grübeln wollte. :eek:
     
  12. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    Bärliner RAW
    Was für ein tolles Projekt, die Gasturbinenlok.
    Fragt sich nur wies um die Oberflächenqualität bestellt ist!?
     
  13. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.298
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    daheim
  14. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    Lok-n-Roll Ankündigung

    Mike von Lok-n-Roll hat die notwendigen Teile zur Komplettierung von zwei Shapeways-Gehäusen erstellt. Auf der Messe "Modell, Hobby und Spiel" (ab kommenden Freitag in Leipzig), und natürlich auch danach, sind die Platinen dann erhältlich. Es betrifft die Lokomotiven DDA40X und C30-7 von Jess_Glz.

    Bei der Beschriftung der C30-7 Platine ist ihm ein kleiner Fehler unterlaufen, aber vielleicht passt es ja auch an der GE C36-7. ;) Ich sehe da auf Anhieb keinen Unterschied.

    Ob noch weiteres für diese Lokomotiven kommt, bleibt abzuwarten. Aktuell sorgt immer noch das Fahrwerk für die DDA40X, mit zwei Motoren, für Kopfzerbrechen.
    Wenn wir die beiden, baugleichen 3-poligen Motoren parallel anschließen, dann dreht ein Motor nur widerwillig los. Als wenn die magnetischen Kräfte ihn blockierten. Bisher haben wir die Motorentstörung weggelassen. Jetzt wird sie verbaut, da diese eine Lok eh nur analog gefahren werden soll. Die Motoren sind beide gleich ausgerichtet. Das heißt, bei einem nutzen wir die Welle an der "Front" und beim anderen die Welle am "Heck" für den Antrieb. Oder sollten wir einen Motor drehen? Vielleicht kann da jemand weiterhelfen?!

    Ansonsten seit gespannt, welche Neuheiten Mike so mitbringt. :fasziniert:

    Nun noch etwas in eigener Sache. Hat schon mal einer ein Gehäuse aus FUD oder FED verstärkt? Also zum Bsp. mit Sekundenkleber getränkt? Wie sind Eure Erfahrungen? Bei manch filigranen Modell habe ich so meine Bedenken, ob ich lange daran Freude haben werde (z.Bsp. die Ore Cars).
     

    Anhänge:

  15. meinTT

    meinTT Foriker

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erfurt
    Modell-Hobby-Spiel 2017

    Liebe Leipzig-Besucher,

    habt ihr zufälligerweise thematisch passende Bilder gemacht? Ich brauch was fürs Auge :) - Danke schon mal!

    Grüße von einem, der nicht da sein konnte...
    Andreas
     
  16. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    Lok-n-Roll Neuheiten 2017

    Da fange ich mal mit den Neuheiten von Lok-n-Roll an:

    Bild 1: Reefer R40-25
    Bild 2: Dachdetails, das Bach ist bei beiden Kühlwagen identisch
    Bild 3: Reefer R40-28
    Bild 4: Insulated BoxCar
    Bild 5: Caboose (eigentlich von der C&O, dieses mal nicht vorbildgerecht lackiert, der Verkauf derer gab ihm Recht ;))

    Mit zwei Klicks werden die Bilder groß.
     

    Anhänge:

  17. Matthias

    Matthias Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Dessau /Anh.
    Die neuen Wagen sehen sehr gut aus. Da könnte man glatt die Bahnverwaltung wechseln :wiejetzt:
    Die Kühlwagen sind lecker...

    Bei mtb stand ein mir unbekannter offener Schüttgutwagen (nennt man die Dinger bei Euch „Gondola“??) in Leipzig in der Vitrine.

    Gruß
     
  18. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    Und es geht weiter:

    Bild 1: der graue Wooden BoxCar der GS&F jetzt mit neuer Nummer 9502, bisher mit 9500
    Bild 2: nicht zum Verkauf, es soll nur zeigen, was man mit dem Bausatz für den Auto Car Loader anstellen kann, zum Vorbild hier entlang
    Bild 3: ein paar der Neuheiten in der Vitrine
    Bild 4: und auf dem Gleis hinter Jörgs GE44ton
    Bild 5: oder am Ende eines Zuges

    Mit zwei Klicks werden die Bilder groß. ;)

    @Matthias: das ist ein 3-bay Open Hopper, der mittels Schwerkraft unten entladen werden kann. Der wird meist für Kohle verwendet.
     

    Anhänge:

  19. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    und noch ein dritter Schwung:

    Bild 1: am Bahnübergang
    Bild 2: an selber Stelle bei Sonnenschein
    Bild 3: nach dem Bahnübergang an der Kehre
    Bild 4: dem Horizont entgegen
    Bild 5: Betrieb auf den Mainlines

    Mit zwei Klicks werden die Bilder wieder groß. ;)
     

    Anhänge:

  20. ytracks

    ytracks Foriker

    Registriert seit:
    10. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen
    Am Bahnübergang

    na 2 gedeckte Schüttgutwagen mit Catwalk auf dem Dach zusammen mit einem modernen Centerbeam, gibt's denn sowas tatsächlich?

    Ytracks
     
  21. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    So modern ist der Center-Beam Flat Car ja nicht. 1977 wurde der mit den "Opera Windows" eingeführt. Unserer war eine Leihgabe und noch so neu, dass sämtliche Beschriftung noch fehlte. Ohne Mühe findet man Bilder vom PS-2 Covered Hopper der SP von 1980 mit Laufsteg. Bloß gut, dass in nicht ein Foto mit der Lok drauf habe ;)
     
  22. ulli

    ulli Foriker

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hennigsdorf (da wo die Loks NOCH gebau werden)
    Nachlese aus Leipzig

    Bild:1 Hopper von MTB sollen Anfang nächsten Jahres kommen .
    Bild:2 Hopper als Bausatz von Jörg gekauft bei Lok-n-Roll


    Gruß Ulli
     

    Anhänge:

  23. meinTT

    meinTT Foriker

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erfurt
    Fotos

    Danke für die Fotos!
     
  24. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Der New Haven-Boxcar, der auf einem der Fotos noch scheinbar ziellos auf der Ausstellungsanlage seine Runden dreht, ist inzwischen auf meiner heimischen US-Anlage angekommen.

    [​IMG]Simultaneous switching by Jörn Pachl, auf Flickr

    Der 50'-Boxcar der NYC wurde ebenfalls auf der Messe erworben. War auch eine Zeitlang auf der Messeanlage zu sehen.

    Jörn
     
  25. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    :icon_eek: Die Waggons sind aber schnell gealtert!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden