1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Mikes neueste Kreationen

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Mike, 19. Juli 2006.

  1. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.889
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.543
    Da hast Du wieder ein tolles Einzelstück erschaffen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2020
  2. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +2.005
    Wieder einmal eine tolle Zangelei Mike.
    Respekt!

    Nur daß mit der Schablone und von hinten verlöten, das hab ich noch nicht gerafft!
     
  3. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.590
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.728
    Mensch Mike, schicke Basis, schöner Umbau, klasse Ergebnis!
    Dass hier niemand was anderes erwartet hat, erklärt sich von selbst ...
    Kleiner Tipp für's nächste Mal: flache RKTen mache ich zusammenhängend aus einem Teil, wird einfach nur am Scharnier zusammengefaltet. Geht auch sehr einfach und benötigt keinen Hilfsrahmen, kannst du ja mal probieren.

    Ich hab allerdings keine Ahnung, warum du immer gleich alles lackieren musst ... die schönen Details ...

    Sach mal Dirk, zuviel Desinfektionsmittel im Spiel?
    "... die beiden Scheiben der RKT exakt zentriert aufeinander ... Verlöten von hinten ... "
     

    Anhänge:

  4. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Danke erstmal für die lobenden Worte!

    Wenn du den Wetterschutz unter dem Führerhausdach meinst, für das Kunststoffteil habe ich den Dachinnenradius auf einem Stück Pappe nachgezeichnet und dann als Schablone für den Wetterschutz verwendet.

    Ja das ist zugegebenermaßen eine gute Alternative...

    Ich stehe auf Lack - das ist eigentlich schon alles.;)
     
  5. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Hallo,

    hier war es längere Zeit still, was aber nicht bedeutet, ich hätte nichts gemacht.

    Ich muss endlich mal lackieren und dann gibt es hier die nächsten sächsischen Abteilwagen zu sehen.

    Aber zwischendurch habe ich im Rahmen der „Produktpflege“ noch eine Kleinigkeit zum Zeigen:
    Ich bekam in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder Anfragen wegen Bausätzen der V16 004 (siehe hier). Da der Antrieb für einen Mashima-Motor ausgelegt und konstruiert wurde und es diese Motoren bekanntlich nicht mehr gibt, habe ich kurzerhand einen neuen Antrieb entworfen.
    Nun verrichtet hier ein Glockenankermotor mit 8mm Durchmesser und 2 Schwungmassen seine Arbeit. Der Antrieb erfolgt anstatt bisher auf alle 3 Achsen nun nur noch auf die beiden äußeren Achsen.

    Das hat mehrere Vorteile:
    Das „Zahnradgrab“ mit je 3 Zwischenzahnrädern zwischen den Achsen entfällt. Damit läuft das Getriebe viel leichter und die beiden Schwungmassen verleihen der Lok einen fantastischen Auslauf.
    In Verbindung mit dem Stufengetriebe und zusätzlichem Modulwechsel von M0,3 (Schnecke, 1. Ritzel) auf M0,4 lässt sich die Lok feinfühlig langsam bewegen. Und ich kann im Rahmen noch Ballast einbringen, wo sonst die Zahnräder im Weg waren. Der Zweiachsantrieb ist für eine Rangierlok auch völlig ausreichend. Die mittlere Achse wird in der endgültigen Version noch mit zur Stromabnahme herangezogen.
    Die Motorbefestigung mit Draht ist auch nur provisorisch, ein Gegenstück zur Befestigung von oben ist vorhanden, war mir aber für die Testzwecke jedes Mal zu fummelig…

    Anbei einige Bilder, auch im Vergleich mit dem alten Antrieb.

    Mike

    01_IMG_0378.JPG 02_IMG_0381.JPG 03_IMG_0382.JPG
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 23
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  6. ttbahner

    ttbahner Foriker

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +23
    Ja Super Mike, da kann ich meiner V16 einen neuen Antrieb spendieren. Ab wann bei Dir zu haben ?
    MfG
     
  7. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.590
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.728
    Sehr schöner Maschinenbau!
    Ich hätte wahrscheinlich die Schleifkontakte länger gewählt, um eine bessere Federwirkung und damit einen leichteren Auslauf zu erreichen. Aber wenn du von "... fantastischen Auslauf ..." schreibst, wird das wohl nich nötig sein. Der neue Antrieb scheint auch dem Blick in den Führerstand gut zu tun, hat ja doch ein paar anständige Fenster.
    Vermutlich auch ruhiger.
    Selbst die Bodenplatte gibt noch etwas Platz für Gewicht her, also damit scheinst du keine Probleme zu haben. Was ja wiederum den Fahrgeräuschen zugute kommt.
    Sehr schön, wirklich sehr schön und interessant!! Ich nehm' trotzdem keine ...
     
  8. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +2.005
    Hallo Mike

    Super gemacht, anderes ist man von Dir ja auch nicht gewohnt.

    Aber sach ma:
    Konntest Du keine schräggezahnten Zahräder für die Schnecke finden?
    Deutlich schmaler würde zur Not auch gehen.
    So ist die Hemmung doch recht groß.
     
  9. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.952
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +2.296
    So schlimm wird's nicht sein, liegt doch das Schneckenrad außermittig und wird nur am Rand berührt. Und des Erbauers Erfahrung sagt doch dazu das Nötige.
     
  10. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Hallo,

    danke für eure anerkennenden Worte!

    Ich musste hier und da noch paar kleine Änderungen machen und hoffe, dass das Fahrwerk im Herbst serienreif und damit lieferbar sein wird.

    Tatsächlich ist alles sehr leichtgängig, die Schleifkontakte bestehen aus 0,25er Bronzedraht - lässt sich gut justieren und hat trotzdem eine ansprechende Federwirkung.

    Damit hatte ich auch nicht gerechnet;).

    Ich habe nicht explizit danach gesucht aber wie @LiwiTT schon schrieb, sitzt das Zahnrad außermittig und kämmt seitlich.
    Außerdem wüsste ich außer bei Rothe nicht, wo schrägverzahnte Zahnräder verbaut wurden. Weder bei pmt, Beckmann oder Tillig habe ich sowas gesehen. Ist ja auch kein PKW-Getriebe...

    Mike
     
  11. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.889
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.543
    U.a. bei Weinert bekommst du so etwas.
    Ergänzung bei Fonfara
    Ergänzung 2 bei Auhagen (da habe ich keinen link - nur eine pdf)
    Ergänzung 3 bei lemo solar
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2021
  12. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Danke, Carsten!
    Der link funktioniert bei mir nicht und wenn ich google bemühe, finde ich nichts passendes...
     
  13. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.889
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.543
    Mike, der link geht direkt auf die pdf der webseite.
    Vielleicht so und dann zu Umbauservice und Downlod Preisliste Zahnräder http://www.euromodell-fp.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2021
  14. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.590
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.728
    Da bin ich mir sicher, dass das bei dir funktioniert!
    Ich habe auch keine Ahnung, warum die Hersteller nich längst auf Bronzedraht gekommen sind. Einfacher und günstiger geht's wirklich kaum.
    Und ich hätte so gern was aus dem Hause MU-Modellbau ...

    Bei den Zahnrädern kommt es immer darauf an, was funktioniert. Ich habe zumeist eher auf Kunststoff gewechselt, wenn man damit die zu hohen Geräusche minimieren konnte. Schrägverzahnt hätte ja den gleichen Effekt. Bei JATTs T3 hab ich auf Metall umgebaut, was wiederum die Geräusche überhaupt nich beeinflusst hat und selbstverständlich der Haltbarkeit diente. Bei deinem geätzten Fahrwerk würde ich natürlich alle Möglichkeiten nutzen, damit es ruhig läuft. Aber wenn das so funktioniert, besteht eigentlich kein Grund zum Änderung. Es muss halt passen ...
     
  15. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Jetzt hat es geklappt. Habe vorhin mit dem Mobiltelefon geschaut, da hat er das pdf nicht angezeigt.
    Auf jeden Fall eine große Auswahl an Zahnrädern. Danke für den Tipp!

    Mike
     
  16. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +411
    Die erste Serie von Gützold E-Loks hatte auch Bronzedraht.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  17. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.391
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.580
    Herr Rothe hat auch mal gleich den ganzen Motor verschwenkt, um geradverzahnt auszukommen. Bei deinen Stufenrädern wäre das auch möglich. Ob der Platz für die Schwungmassen dadurch weniger wird, kann ich nicht beurteilen. "Angekämmte" Räder finde ich suboptimal.
     
  18. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.889
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.543
  19. pandy1

    pandy1 Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    302
    Ort:
    TF
    Bewertungen:
    +106
    @Per - und wer packt den Kamm dazu? ;)
     
  20. Mike

    Mike Foriker

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.136
    Guten Morgen,

    eine weitere Baustelle konnte nun abgeschlossen werden: Die DE1.
    Hier gab es bereits die Anfänge zu sehen: https://www.tt-board.de/forum/threads/mikes-neueste-kreationen.9723/page-23#post-991001
    Wie die Zeit vergeht...

    Die DE1 war ein echter Exot auf DR-Gleisen:
    Die DDR-Schienenfahrzeugindustrie war bestrebt, Devisen zu beschaffen. So lieferte LEW Hennigsdorf ab 1967 insgesamt 83 dieselelektrische Lokomotiven an verschiedene brasilianische Eisenbahngesellschaften. Mitte / Ende der 1960er Jahre konnten dabei die DE-1-Lokomotiven 750 und 756 zu Testfahrten auf dem Berliner Außenring vor planmäßigen Güter- und Personenzügen beobachtet werden. Die Lackierung in „werkzeugmaschinengrün“ trug ihr übriges zum völlig anderen Erscheinungsbild dieser Loks bei. Somit ist das Modell –zwar örtlich und zeitlich begrenzt- in der (DR)-Epoche 3 einsetzbar.

    Das Modell wird von einem Motor mit 2 großen Schwungmassen über alle 4 Achsen angetrieben, 2 Räder mit Haftreifen. Lichtwechsel rot / weiß, Digitalschnittstelle, Kurzkupplungskulissen. Das Modell besitzt über 30 freistehende Griffstangen sowie viele separat angesetzte Teile wie Türklinken, Scheibenwischer, Typhone, Kranhaken und Mesinggussteile.
    Die Digitalschnittstelle befindet sich im Tank, der separat mit einer Schraubverbindung befestigt ist.

    Hier nun einige Eindrücke:
    01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 08.jpg



    Mike
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2021
    • Gefällt mir Gefällt mir x 35
    • Sieger Sieger x 13
    • Liste
  21. DB-Fan

    DB-Fan Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +303
    Eine außergewöhnliche Baureihe, fantastisch umgesetzt. :applaus::gut:
     
  22. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.757
    Ein feines Modell! Und diese Baureihe sieht auch als solche nicht schlecht aus! :gut:
     
  23. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    10.313
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +4.645
    ...das "Maschinengrün" in der DDR nannte sich Vistagrün (TGL 2217). Liegt's an den Fotos? Mir erscheint die (sehr schöne) Lok zu hell...

    Vistagrün 2217.jpg
     
  24. Schraube

    Schraube Hersteller

    Registriert seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +2.636
    Ui, das ist ein wirklich phantastisch schönes Modell geworden! Vor allem die handwerkliche Ausführung des Modellbaus weiß sehr zu überzeugen :respekt:
    Zur Farbgebung kann ich nichts beitragen. Aber dürfen wir noch ein paar Fotos des Innenlebens sehen? :rolleyes:
     
  25. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.691
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +2.074
    Das aktuelle Maschinengrün (Resedagrün) ist auch deutlich dunkler als die Farbe auf dem Bild.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden