1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Maschinelle Bearbeitung und Modelleisenbahn

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von dampfbahner, 27. Mai 2020.

  1. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Also so richtig kann ich dir nicht folgen. Einmal sprechen wir von Bohrbacken, dann sind wir bei der Pinole. Kannst du vielleicht Bilder machen. So kann man eventuell besser folgen. Eins kann man aber sagen, wenn du harte abgestufte Backen in deinem Backenfutter hast dann halte ich 0.05mm Rundlauf Fehler für nicht ungewöhnlich. Leg doch mal die Uhr auf den Aussendurchmesser des Futters. Wenn dort der Schlag gleich dem am Bohrer ist dann ist die Aufnahme Fritte oder die Antriebsspindel. Das ist nur meine Meinung.
     
  2. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.248
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.556
    Nee da hast Du was falsch gelesen 48/100 bzw 39/100 sind doch 0,48 bzw 0,39. Bei 0,05 würde ich gar nicht so schimpfen. Das Futter selbst läuft 0,02 mm unrund und in der Maschinenbeschreibung stehen 0,02 mm Rundlauffehler.

    Das mit der Pinole ist irrelevant. Ich hab zum Messen des Fehlers nur ein kleines Futter eingespannt, dass sonst dort eingesetzt werden kann. Ansonsten hab ich gerade nur Rohlinge vom Stran da liegen. Mit denen kann man ja nicht messen. Zum Überdrehen hab ich gerade keine Zeit.
     
  3. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Achso. Sorry da saß mir wohl ein Finke auf der Sehachse. 0.5mm ist zuviel. Ich tippe auf ein Bearbeitungsfehler der Spannbacken. Wie heißt der Hersteller?
     
  4. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +846
    Die Außenfläche des Futters ist für den Rundlauf nicht wichtig weil die radialen Führungsflächen alle im Inneren liegen.
    Janz blöd jefracht: Die Backen sind auch in den ihnen zugeordneten Positionen im Futter?
    Mach mal ein, zwei Fotos von Deiner Messprozedur.
    Hier hab ich mir kürzlich zwei Wellen bestellt. H6 ist da ausreichend genau um den Rundlauf zu messen und gegebenenfalls den Spindelstock auszurichten.

    @F-Rob_S
    Hobbymat wurde in der DDR produziert. Man stellte baugleiche Maschinen auch für Emco, Proxxon und Neckermann (Bullcraft) her. Hobbymat MD65 und Proxxon SD300 sind wie auch die Bullcraft MD105 und Emco Compact 8 baugleich, wobei die beiden ihren Ursprung wohl in der Präzimat DLZ 180x450 zu haben scheinen.
    Wenn Du Dich einlesen willst:
    CNCECKE, Zerspanungsbude und viiiiieeeel Zeit. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2020
  5. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.248
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.556
    Bernardo. Hab ihn mal angeschrieben. Kommt aber eh auch China. Wobei komisch ist, dass beide Sätze so eiern. Müsste mal einen Tauschsatz zum Testen haben. Aber mal eben 60 Euro ausgeben ist auch doof.
     
  6. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Tun dir die 60€ bei unserem Hobby weh?
    Zur Not kannste den Bums zurück schicken und gut.
     
  7. eXact Modell

    eXact Modell Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Bad Doberan
    Bewertungen:
    +485
    1. Jürgen Eichhardt lesen.
    2. Youtube gucken (aber nur solche Leute, die es auch können. Es nützt dir nichts, wenn du Videos von so Möchtegern-Spezialisten wie M1Molter guckst)
     
  8. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.248
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.556
    Ja die Position stimmen. Kann ja mal durchtauschen, vielleicht ist ne Nummer falsch geprägt...
    Der Fehler ist wirklich da. Wenn ich was drehe und dann ne halbe Umdrehung umspanne, sieht man ihn deutlich. Der Meißel greift dann eiernd. Durch Umspannen könnte man den Fehler ja auch bestimmen. Wenn man die Zustellung misst, vom ersten Span bis zum vollständigen drehen am Werkstück.
    Messaufbau: 10er Bohrer eingespannt und Messuhr ran, gedreht: Ausschlag der Uhr = Rundlauffehler
    Das gleiche am Futter: kein Rundlauffehler
     
  9. Stovebolt

    Stovebolt Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2018
    Beiträge:
    556
    Ort:
    Rostock
    Bewertungen:
    +670
    Da Drucker ja heutzutage Verschleißteile sind schlachte ich diese öfter aus. Da sind immer ein paar feine Wellen drin.
    Gruß Tino
     
  10. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.723
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +980
    Du könntest mal am Grundfutter messen. Den Spiralanfang genau in eine Nut stellen und das jeweilige Maß vom Futteraußendurchmesser zum Spiralanfang und dem darunter liegenden Gang mit dem Tiefenmaß vom Meßschieber. Die Differenz ist die Steigung. jetzt Spiralanfang wegdrehen und in der jeweiligen Nut das Maß vom Außendurchmesser zur Spirale messen. Beim Dreibackenfutter müssen sich die Maße jeweils um ein Drittel der Spiralsteigung unterscheiden. Wenn die Spirale nicht mittig aufgebracht ist oder das Innenleben des Futters außermittig sitzt, gibt es Differenzen, bei 0,4 mm Rundlauf müßte man da was messen können.
    Wenn das Grundfutter in Ordnung ist, könnten auch beide Backensätze nicht in Ordnung sein. Dann sieh Dir jeweils den ersten inneren "Zahn", der in die Spirale eingreift, an, ob der vollständig ausgebildet ist. Dann könntest Du das jeweilige Maß von der Spannfläche zum ersten "Zahn" mit einem Tiefenmaß messen. Sind die Backen in Ordnung, müßte hier wieder von Backe zu Backe ein Drittel der Spiralsteigung als Differenz ergeben.

    Mit dem Schaft eines Spiralbohrers kann man sich schon mal behelfen, muß ja nichts ausgerichtet werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2020
  11. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.127
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +735
    @E-Fan
    Das mit der Hobbymat und der DDR weiß ich. Es gab sogar mal einen Staatsauftrag, einen computergesteuerten Fräsaufsatz dazu zu entwickeln. Angeregt wurde dass, weil die Hobbymat mal mit so einem getürkten Frästeil auf einer Leipziger Messe hingestellt wurde ....
    Was ist übrigens „CNCECKE“? Ist das ein YouTube-Kanal?
    Ja und das mit der Zeit - es gibt mittlerweile so schöne viele Möglichkeiten - eigentlich habe ich keine lange Weile; ich werde bloß immerzu abgehalten durch Arbeit, ToDo-Listen von der Holden usw. ;)
     
  12. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.248
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.556
    @dampfbahner: danke das probiere ich mal. Noch was anderes, ich kann die Backen einen knappen Millimeter in Spannrichtung bewegen. So viel Spiel haben sie.
     
  13. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.723
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +980
    Günstig wäre eine Quelle im Internet, dann können bei Fragen alle drauf zugreifen.
     
  14. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Also Grischan.
    Wenn ich du wäre, würde ich den Leidensprozess verkürzen und würde mir ein Röhm Futter drauf basteln. Damit hast du keine Schmerzen. Vorausgesetzt das Teil paßt bei dir. Das 100er Futter setzen wir auch industriell auf der 5 Achs Maschine ein für kleine Teile. Null Probleme.
     
  15. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.340
  16. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +846
    @KraTT
    Der Vorschlag ist gut - Röhm allerdings (neu) für die Hobbykasse ein schwarzes Loch.
    Bison ist auch ganz okey.

    @Stovebolt
    Die Wellen in Druckern oder auch Scannern sind zwar schön rund, aber dünn und scheinbar nur selten gehärtet.
    Zum Rundlauf messen gehts, um den Spindelstock auszurichten sind sie aber zu dünn. Die hängen dann durch.

    @F-Rob_S
    Die Suchmaschine Deiner Wahl wird Dir Aufklärung verschaffen. ;)

    BTW:
    Den Youtubekanal von LSCAD find ich persönlich ganz gut. Larrys Videos ohnehin (zum Ideenklau... ähm Anregungen suchen! :angel:)
     
  17. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Gerade bei Eb.. K. gefunden 150 bis 200€. Thema durch. Leidensweg beendet.
     
  18. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +846
    Sicher? :lach:

    Hab grad gesehen, dass die Neu scheinbar auch nicht mehr so exorbitant teuer sind. Vor Jahren ging da nichts unter einem halben k€ und jetzt "nur" noch etwas über 300... :eek:

    Aber frei nach Bart S.:
    "ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins,
    ich hab eins, ich brauch keins"
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2020
  19. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Gerade gesucht und gefunden.
     
  20. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.908
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +691
    Noch Fragen?
     

    Anhänge:

  21. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +1.340
    Manchmal kann man auch ein Stahlfutter von TOS recht günstig bei ebay bekommen. Nur klar muss sein, dass selbst ein 'Schnäppchen' dann um die 100..150€ kostet. Aber wer billige Fabrikate kauft, kauft zweimal. Siehe Start dieses Threads
     
  22. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.331
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.770
    An unserem großen WMW Futter lassen sich die Backen auch etwas bewegen, daran sollte es nicht liegen.
     
  23. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.723
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +980
    Auf der ersten Seite wird ein Schleifteller an eine Drehmaschine gebaut. Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, wenn man damit noch drehen möchte. Habe noch nicht auf weiteren Unterseiten gelesen.

    Das Spiel kann unschädlich sein. Beim Spannen nur darauf achten, daß alle Backen beim Festspannen bewegt werden. Beim Festspannen immer eine Backe nach unten, das Werkstück drauflegen und dann spannen, damit das Werkstück nicht zwischen 2 Backen eingeklemmt wird. Das sind aber wohl nicht die Ursachen für den schlechten Rundlauf.
     
  24. romami

    romami Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Meiningen
    Bewertungen:
    +22
    Hallo, eigentlich kann man jedes Futter zum laufen bringen.
    Man muss nur wissen wo die Unwucht herkommt herkommt
    1. von der Spindel (kann auch vom Motor kommen Antriebsriemen)
    2. vom Anbauflansch
    3. vom Futter
    wenn man das weis kann man zum Beispiel die Lager nachsetzen oder den Flash neu an Drehen oder das futter die inneren Spannflächen neu einschleifen.
    Das größte Problem ist die Zimmertemperatur mindesten 25 Cº und die kraft mit der das Backenfutter gespannt wird.
    Ein Normales 3 Backenfutter wird durch eine Plansspiralscheibe zentrier . wer wissen möchte wie man das macht E-mail an mich dann erkläre ich es.
     
  25. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.810
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.257
    Youtube-Videos gibt es ohne Ende - gut und schlechte. Den Unterschied findet man recht schnell heraus.
    Zum Lesen google mal nach "Drehen im Modellbau".

    Das ist ein Forum voller Leute, die Spaß an chc-machining haben. Etliche davon haben auch 'richtig Ahnung'!
    Das hätte Dir Goooogle aber auch gesagt...

    @dampfbahner:
    Nix für ungut, aber der Link ist - beim Blick auf's Preisschild - definitiv suboptimal! Das gibt's in ordentlicher Qualität auch für die Hälfte - sogar mit einem kompletten Satz Spannzangen!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden