1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Lok und Doppelstockwagen synchron schalten

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von mahura, 11. Oktober 2019 um 22:43 Uhr.

  1. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    Hallo,

    leider komme ich bei folgendem Thema allein nicht mehr weiter :-(

    Ich habe hier eine V100 und einen BTTB Doppelstockwagen, Letzteren habe ich auf LED-Innen- und Spitzenbeleuchtung incl. NEM651 Decoder-Schnittstelle umgebaut. Beide habe einen Zimo-Decoder spendiert bekommen, im Doppelstockwagen werkelt ein MX681N. Der Doppelstockwagen hat die lange Adresse 1001, wenn ich diese anspreche, funktioniert alles perfekt: auf F0 wird das Spitzenlicht für vorwärts rot bzw. für rückwärts weiß geschalten. Auf F12 habe ich FA3+FA4 gelegt (an diesen beiden Funktionsausgängen hängt die Innenbeleuchtung für den Steuer- und Beiwagen) - auch dies geht problemlos. Nun war mein Plan, dem MX681N im Doppelstockwagen als Zweitadresse die kurze Adresse der V100 zu geben - tue ich dies, wird das Spitzenlicht des Doppelstockwagen aber nicht mit angeschalten. Auch wüsste ich nicht, wie ich die Innenbeleuchtung dann anschalten könnte, ich müsste dann ja im Lokdecoder F12 definieren, oder? Aber auch das geht nicht, im Doppelstockwagen tut sich dann nix :-( Einen seltsamen Effekt habe ich noch beobachtet: schalte ich das Schlusslicht im Doppelstockwagen separat an, leuchtet es mit gesetzter Zweitadresse in beide Richtungen immer rot. Setze ich die Zweitadresse auf 0 (deaktiviert) geht wieder alles.

    Ich dachte mit den Zimos kann man o.g. Szenario problemlos abbilden...

    Hat jemand eine Idee wo ich den Denkfehler habe bzw. wie ich meine Anforderung umsetzen kann? Ich wäre für jede Hilfestellung dankbar.

    PS: ich habe eine Z21 (schwarz) mit Z21-IOS-App und WLANmaus.

    VG Lars
     
  2. jakschu

    jakschu Foriker

    Registriert seit:
    24. Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Rüdersdorf
    Bewertungen:
    +270
    Hmm hab leider nicht die Anlage wie du, aber bei meiner kann ich virtuelle Mehrfachtraktionen einrichten. Da kann ich zb. Lok und steuerwagen zusammen stellen und dann wird auch die Lichtfunktion beider zusammen geschaltet bei einem Richtungswechsel.
     
  3. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    Ich habe jetzt, basierend auf jakschu's Hinweis (danke hierfür!), einen "Teilerfolg" erzielt: grundsätzlich funktioniert das Szenario nun mittels Verbundbetrieb. Leider hat dies ein paar Nachteile:
    • man muss ein neues Fahrzeug mit einer Verbundadresse anlegen (welche dann auch nur eine kurze Adresse sein kann)
    • anscheinend kann man keine "virtuellen" Funktionstasten über den Verbund schalten (ich hatte ja F12 auf FA3+FA4 gelegt, dies hat zumindest bei mir nicht geklappt, somit musste habe ich F3 auf FA3+FA4 gelegt und F4 deaktiviert)
    Hier mal mein aktuelles Setting: CV37=6, CV38=0, CV19=101 (Verbundadresse), CV21=4, CV22=3

    Irgendwie muss das mit der Zimo-Zweitadresse doch auch gehen...
     
  4. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.145
    Guten Morgen,
    Zu deinem Problem habe ich eine Frage und zwar ist die F12 Taste bei deinem Lokdecoder vielleicht mit einer anderen Funktion belegt?

    Gruß Daniel
     
  5. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    Nein, F12 ist beim Lokdecoder nicht belegt.
     
  6. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.911
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +682
    Mir war so, als ob man einem ZIMO Decoder sagen kann, welche Funktionen beim Betrieb via Consist aktiv sein sollen. Was dabei in der Lok konfiguriert ist, ist dem zweten Decoder egal. Die reden ja nicht miteinander.
    Befrage hierzu mal die Bedienungsanleitung.
     
  7. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    895
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +175
    Jan hat recht...schau mal in CV21 und CV22...
    Gruß
    Andreas
     

    Anhänge:

  8. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +867
    Enstchuldigung! Darf ich Dummie fragen, welchen Sinn es haben soll, Lok und Doppelstockzug gemeinsam zu schalten / auf eine Adresse zu legen, wo doch vorher alles prima geklappt hat?
    - Die Lok wird doch sicher auch vor anderen Zügen eingesetzt, oder?
    - Auch ohne Lok davor waren die am Bahnsteig bereitgestellten Wagen für die Reisenden beleuchtet.
    - Und auch beim Vorbild wurde die Wagenbeleuchtung vom Zugführer geschaltet.
    ==> Warum also so umständlich mit offensichtlichen Problemen? Der Zug kann doch getrennt schaltbar bleiben.
    Ansonsten verfolge ich hier die Problemlösung mit Interesse. Ich persönlich halte alles möglichst einfach.
     
  9. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    @Jan, Andreas: wie ich oben schon schrieb, der Verbundbetrieb funktioniert, mit den genannten Einschränkungen. Ich habe CV21 und CV22 auch entsprechend gesetzt (siehe oben).

    @holger: ich habe die V100 hauptsächlich vorm Doppelstockwagen hängen, wenn ich nun in den Schiebebetrieb wechsle und der Steuerwagen „übernimmt“ will ich das zusammen schalten, mindestens die Spitzenbeleuchtung am Steuerwagen muss sich mit der Fahrtrichtung der Lok bedienen lassen. Eigentlich habe ich noch viel mehr vor, die Lok soll im Schiebebetrieb auch das Spitzenlicht aus haben, aber das kommt später.
     
  10. pom-pom

    pom-pom Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +86
    Das Spitzenlicht des Dostos wurde doch im Dosto geschaltet und nicht von der Lok - oder doch?
     
  11. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.239
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.522
    ...fährst oft "nachts" - wie?
    V100 + Dosto liest sich wie Ep. III. Da fuhr man am Tage eh ohne Licht (Schluß auch gerne mit Scheibe) - wozu der Aufwand?
     
  12. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    Wozu der Aufwand? Ich bastel gerne :)
     
  13. Loktom

    Loktom Foriker

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Thüringen
    Bewertungen:
    +48
    In der Epoche IV bei der DR war es Pflicht an Steuerwagen und Triebwagen das Spitzenlicht auch am Tag ein zu schalten.
     
  14. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +867
    Basteln - schön und gut. Ich finde es zu aufwendig und würde es bei getrennter Schaltbarkeit von Lok und Wagen belassen, selbst wenn diese oft gemeinsam eingesetzt werden. - Dann mußt Du sogar wie beim Vorbild selbst Verantwortung für die korrekte Signalisierung übernehmen. ;) Wie es sich in Deinem ersten Text anhört, schaltet doch der Wagen selbständig mit Fahrtrichtungswechsel um. Wo ist da jetzt das Problem wenn der Wagen extra beschaltet wird?
    Im übrigen habe ich 3 Loks, bei denen ich das Spitzenlicht problemlos im Schiebebetrieb abschalten kann: Tillig E18, Kühn E11, Arnold E251. Bei letzterer habe ich auch anderes leicht programmieren können.
     
  15. mahura

    mahura Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2018
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Bewertungen:
    +0
    @holger: leider schaltet der Wagen mit Fahrtrichtungswechsel eben nicht selbständig um, darum geht es ja. Ohne Verbund (hier funktioniert das grundsätzlich wie gewünscht) muss ich ihn nämlich separat schalten, das ist unschön.

    Ich merke schon, dass ich hier evtl. etwas kleinkarriert rüberkomme, aber ich möchte es letztlich eben realitätsnah und doch komfortabel haben. Ich fahre übrigens DR Epoche III/IV und gern im Dunkeln bei voller Beleuchtung :)
     
  16. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +867
    Wenn der Wagen nicht selbständig umschaltet, dann liegt es nicht an der fehlenden Parallelbedienung, sondern an der Schaltung im Wagen. Daran wirst Du mit einer gleichzeitigen Bedienung von Lok und Wagen nichts ändern. Erstere tut es im allgemeinen von alleine, bei dem Wagen wirst Du die Umschaltung dann weiterhin separat vornehmen müssen, fürchte ich.

    Übrigens denke ich nicht, daß Du kleinkariert rüberkommst. Ich glaube schon zu wissen, was Du möchtest, halte es aber für sehr umständlich.

    Vielleicht hat einer unserer Digitalspezialisten hier im Board, z.B. Tobi05, eine zündende Idee. Viel Erfolg!
     
  17. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    802
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +32
    @mahura
    Probiere mal eine Verbundadresse größer 128.
    Beste Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden