1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Ladeschaltung Art.Nr. 20006306 von Fischer Modell

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von KraTT, 23. Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    Fürstenwalde
    Bewertungen:
    +161
    Wenn der Platz knapp ist, können die Kondensatoren auch entfernt von der Ladeschaltung platziert werden.
     
  2. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.622
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +424
    Ah ja, danke. Deinen Bildern nach zu urteilen kommt man aber nicht umhin, die Haltebügel für das Gewicht von der Kunststoffhalterung zu entfernen.

    Andi
     
  3. 6510Fan

    6510Fan Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Anhalt
    Bewertungen:
    +59
    ja die Haltebügel stören halt hier mal ein Video von mir,
    https://www.youtube.com/watch?v=tB3agbjXZhU
    5 Sekunden puffert der Speicher ca.
     
  4. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.772
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +598
    ...evtl. eher 0,5s ?
     
  5. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +16
    Wo schließt man die Ladeschaltung bei der 102.1 an?
    Bislang hab ich immer direkt auf die Decoder zugegriffen, das ist ja echt einfach zu händeln.
    Bei NEXT18 geht das ja leider nicht.
    Es gibt da überall tausend Varianten auf den Platinen ...
    Bei D&H schließt man zwischen VS und GND an, bei anderen Loks bei V+ und GND ... und bei der Platine von PIKO?
    Bei F+?
    Kurzzeitig dachte ich ja glattweg: wow, die haben mitgedacht, hier gibt es ja sogar LS/A und LS/B auf der Platine, wobei ich LS als Ladeschaltung interpretierte. Naja, ganz so blöd bin ich ja doch nicht, aber einen kurzen Moment dachte ich zumindest drüber nach.
    Andi Wüstner hat den Einbau ja toll erklärt,jedoch nur bemerkt, daß die Anschlüsse vorhanden seien ...
    Also, Frage an die, die sich mit PIKO auskennen:
    Zwischen f+ und GND?
    Danke für einen Hinweis
    Andrea
     
  6. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    Also PIKO hält sich schon an die Next18-S. Und da sind immer noch Pin 15 (+/ U+) und Pin 14 (-/GND) diejenigen welche.
     
  7. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +16
    Sorry, U+ gibt es nicht auf der Platine, deshalb meine saublöde Frage.

    Es gibt F+. Ist dies gleichzusetzen mit U+?
     
  8. 6510Fan

    6510Fan Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Anhalt
    Bewertungen:
    +59
    Ja genau das ist U+ hab schon vor Monaten mit Piko deswegen Kontakt gehabt da es ja in der V60 deutlicher zu erkennen ist.
     
  9. Silvanus

    Silvanus Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Bern
    Bewertungen:
    +100
    Für mich sieht das auf der 106er-Platine eher wie ein V als ein U aus, aber ist ja auch egal. Ich habe die Ladeschaltung auch so verbaut, wie 6510Fan, allerdings musste ich die Halterung fürs Gewicht nicht entfernen. Passt alles schön rein und die Schaltung ist ne super Sache.
     
  10. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +16
    Danke 6510, das beantwortet meine Frage.

    Für die anderen: Ich bin zwar dumm aber nicht saudumm, hier mal ein Bild der fraglichen Platine. Da kann man auch kein U mit V verwechseln oder umgekehrt, da gibt es eindeutig F+.

    Schönen Abend noch wünscht Andrea
     

    Anhänge:

  11. mannhaTTen

    mannhaTTen Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    156
    Ort:
    in der alten Heimat des ET 188 521
    Bewertungen:
    +15
    Ich hab da mal eine Frage zum Thema.
    Kann man Tantal Kondensatoren und Keramik Kondensatoren miteinander kombinieren ?
    Da Keramik ja kleiner sind ist in manchen Modellen noch eine kleine Ecke frei, wo ein Tantal aber nicht mehr hin passt.

    mannhaTTen
     
  12. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    Sicher lassen die sich kombinieren. Darauf achten, dass sie die gleiche Nennspannung aufweisen, die für Deinen Betrieb geeignet ist, also mindestens 16V, besser 25V. Keramikkondensatoren haben die unangenehme Eigenschaft, dass ihre tatsächliche Kapazität nur noch einen Bruchteil des Nennwertes aufweist, wenn sie in der Nähe der Nennspannung betrieben werden.
     
  13. Fortschritt

    Fortschritt Foriker

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +1
    Diese Aussage ist nur ab der Kondensatorklasse2 für MLCC's zutreffend!
    Für die Kondensatorklasse1, Typen NPO und X7R gilt diese nicht, oder nur eingeschränkt.

    NPO Kondensatoren sind aber sehr teuer (unbezahlbar)
    X7R Kondensatoren sind verwendbar, ein Kompromiss, aber auch nicht billig.

    Tantals in der 100µF/16V Klasse sind in der Bauform C: 6x3.2x2.6mm verfügbar.
     
  14. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    Kondensatoren mit Kapazitäten im 100nF-Bereich dürften für den Fragesteller wohl ziemlich uninteressant sein. Damit scheiden alle Klasse1-Kondensatoren aus.
     
  15. Fortschritt

    Fortschritt Foriker

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +1
    Ja, war zu erwarten, wenn Du weiterin in der 1980/90 Jahre Wissensschleife hängst, dann ist das so. Oder einfach mal Deinen Kenntnisstand aktualisieren. Wurde Dir in der letzten Zeit schon mehrfach nahe gelegt, nicht nur von mir.

    Halbwissen führt selten zu Ziel!

    Viel Erfolg
     
  16. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +125
    Ball flach halten

    Fortschritt, wie Du mit unbewiesenen Behauptungen im Threed „Befehlspufferung von Decodern“ um Dich geschmissen hast, das war schon Spitze.
    Denn Deinen Kenntnisstand hast Du scheinbar nur oberflächlich erweitert.

    Grüße Wolfgang
     
  17. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    6.036
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Bewertungen:
    +608
    :dnftt:

    Thorsten
     
  18. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    Für den Fragesteller: Konkret sind so richtig nur Kondensatoren aus X7R brauchbar. Sie werden von z. B. Vishay als 'High Rel' Kondensatoren vermarktet. Ihre Nutzkapazität nimmt nur bis zu 20% ab. Jedoch werden sie bei 16/25V Spannungsfestigkeit nur bis 6,8µF (Vishay ) angeboten. Größere Werte sind, wenn überhaupt, schwer zu finden. Für die anderen Kondensatoren mit höherer Kapazität gilt das schon oben von mir Gesagte.
    Wer's besser weiß, soll Zahlen und Tatsachen auf den Tisch legen.
     
  19. Fortschritt

    Fortschritt Foriker

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +1
    Das ist ein Schritt in die Richtige Richtung, wenn Du Dir jetzt die Spezifikation der Caps Serie X ansiehst kommt der nächste Aha-Effekt.
    Dann ein bisschen BE-Recherche, dann findest Du Werte 47µF-100µF.

    Verweis Post# 63:
    X7R Kondensatoren sind verwendbar, ein Kompromiss, aber auch nicht billig.

    Viel Erfolg!
     
  20. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    Das Dieelektrikum ist aber dann X5R. Da nimmt die Kapazität bei der Gehäuseform 1210, die von den gefertigten Bauformen die geringste Abnahme/Volt aufweist, auf ca. 50% bei 16V ab.
    Alles nachlesbar bei Kyocera/AVX und Kemet.
    Was soll also diese ganze Diskussion?
    Keramikkondensatoren in den für den Platz geeigneten Bauformen mit hoher Kapazität ( > 47µF) weisen bei den modellbahnüblichen Betriebsspannungen mindestens weniger als die Hälfte ihres Nennwerts auf.
    Beim Kauf dieser Kondensatoren muss man darauf achten, dass das Material X5R ist.
    Man muss ungefähr die doppelte Anzahl von Kondensatoren einbauen, um den rechnerischen Kapazitätswert zu erreichen.
    DAS ist das Aha-Erlebnis.
     
  21. Fortschritt

    Fortschritt Foriker

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +1
    Naja, wenigsten hast Du schonmal den technolischen Sprug zu den Ende 90'er Jahren geschaft. Wenn es in Deiner Welt so ist, dann ist es so.

    Weiter viel Erfolg!
     
  22. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.146
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +848
    Habe ich versucht, aber statt Farad findet Goggle nur Fahrrad!
    Vllt. gibst du dein Wissen mal etwas mehr als tröpfchenweise preis?
     
  23. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
    @Per
    Wo nichts ist, kann man auch nichts hergeben. Siehe den oberen Beitrag - heiße Luft statt genauer Daten, wenn es eng wird. Hatten wir doch alles schon mal.
     
  24. Fortschritt

    Fortschritt Foriker

    Registriert seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +1
    Ach Heizer,

    für Deine limitierten Fähigkeiten kannst Du nicht immer andere verantwortlich machen. Du hast auch hier genug Hinweise, wenn Du in Deiner Schleife gefangen bist, ist halt so.

    So, nun genug bin raus.
     
  25. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +623
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden