1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

KraTTs Bastelecke und andere Unmöglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von KraTT, 20. Oktober 2011.

  1. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Nun ist der Kleber ausreichend getrocknet. Leider musste ich nun feststellen das sich unschöne Flecken auf den Schwellen gebildet haben. Ich vermute durch den Latexanteil im Kleber. Ich habe diese Flecken mit einer kleinen Bürste weggebürstet. Zusätzlich habe ich nun noch eine Schicht Mattlack über das Gleis gesprüht und hoffe das jetzt alles ok ist.
    Ich werde diesen Kleber nun nur noch mit äußerster Vorsicht verwenden. Als nächstes bekommt das Profil noch eine Flugrost Patina und dann soll es das gewesen sein.
     
  2. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen.

    Hat jemand der Experten eine Ahnung welche Abmaße die Betonplatten von Bahnübergängen nach DDR Vorbild hatten? Im Fred von Mirko Kühn habe ich was von 2.60m x 0,6m gelesen.
     
  3. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    424
    Hallo KraTT,
    die Platten habe eine Länge von 2,60m und sind 100mm dick.
    Die Außenplatten sind 70cm breit.
    Die Innenplatten - hängt von Deiner Rillenweite im Modell ab.
    Der Beton sitzt in einem Stahlrahmen. An der Schienenseite ist noch einmal ein 5cm breites Blech aufgeschweißt. Habe aber auch schon Mittelplatten ohne gesehen.
    Verlegt werden sie eigentlich mit Dochten, welche in Löcher in der Stirnseite gesteckt werden. Da gibt es aber auch wieder Platten mit 4 Löchern oben mit Stahlhaken oder 2 rechteckige Langlöcher.
    Gruß Klötze
     
  4. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Bei 2.60m hat man dann bei einer normalen Straße wahrscheinlich 3 Platten nebeneinander gelegt oder wie seh ich das?
     
  5. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    424
    Jou.
    Aber was ist normal? ;)
    Ab 5,50 m brauchst du ja auf jeden Fall drei. Und bis 6,50m reichen drei.
     
  6. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    (- 23.630 -)
    War der eigentliche Zweck dieser stirnseitigen Löcher nicht eher die Justage (Höhenlage) der Platten untereinander zu gewährleisten?
     
  7. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Gibt es zu den Platten irgendwelche Skizzen?
    Wie breit wäre denn eine Straße? Ich habe ein Maß von 7.50m umgerechnet in 1:120 als stimmig empfunden. Was sagen die Ekschberten dazu?
     
  8. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    424
    Hallo KraTT,
    Zeichnungen mit Beschreibung der Platten habe ich in meinen Gleisbaubüchern aus der Lehrzeit. Bedarf?
    Die Straßenbreite hängt vom Zweck und der Geschichte der Straße ab. Beschreibe mal das Umfeld, dann kann ich was dazu sagen.

    @Schorsch: Ja. Aber man konnte auch die Platten daran aufhängen. Bin fast der Meinung gelesen zu haben, dass die Löcher für die Dochte erst später kamen, weil die Absätze zwischen den Platten immer so groß wurden. Und vielleicht hat man dann aus Rationalisierungsgründen gleich die Ösen obenrauf weggelassen.

    Gruß Klötze
     
  9. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Heut möchte ich auch mal wieder etwas zeigen.
    Die Hädl Flachwagen sind wirklich gut gelungen, nur leider haben mir die Wagenböden überhaupt nicht gefallen.
    Darauf hin habe ich mir neue gemacht.
    Entstanden sind diese aus 0.3mm Polystyrol und 0.5mm dicken Funierstreifen. Entstehen soll ein Traktortransportzug aus 14 Flachwagen. Fast fertig sind nun 2. Was noch fehlt sind die Befestigungsseile zum Verzurren der Traktoren. Desweiteren kamen noch LKW Verladekeile von Hädl zum Einsatz.
     

    Anhänge:

  10. Bert

    Bert Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Berlin
    Optisch sehr hübsch und arbeitstechnisch bestimmt wieder der helle Wahnsinn, nur die Farbe passt nicht. Sieht ja wie Mahagoni aus oder liegts am Foto? Ich würde das Rot noch ein bisschen raus nehmen. Da fällt Dir sicher noch was ein.
     
  11. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Ich kann dich wirklich beruhigen das liegt am Foto bzw. am Licht.
     
  12. JTTB

    JTTB Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Lummerland
    Es gibt da von Artitec Keile, Ketten und Spanngurte, ist zwar für H0
    aber ich denke das geht auch für TT. Mal so zur Info.



    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für den Hinweis:fasziniert:
     
  14. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.883
    Zustimmungen:
    74
    Ort:
    im Norden
    Sieht sehr gut aus. Jetzt fehlen nur noch die Rungen und die Stirnborde. Dann ist der Wagen erst komplett und wirkt richtig filigran.

    Stirnborde waren immer dran und die Rungen wurden höchstens abgesenkt.

    Viele Grüße

    Birger
     

    Anhänge:

  15. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank Birger.
     
  16. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen.

    Auf den Hinweis von Birger hin, habe ich mich nun daran gemacht die Seitenwände zu montieren.
    Problem ist das diese nicht so recht passen wollen.
    Hat diese schonmal jemand montiert? Wenn ja, gibt's Tipps dazu?
    Ich stell mich dazu gerade etwas an.
     
  17. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.147
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BRD
    Du willst also 28 Traktoren auf den Zug verladen ?

    Da fragt man sich, wieviele Modelle Busch benötigt um ein neues Modell kostendeckend verkaufen zu können, wenn jmd schon an die 30 ZT besitzt ? Es hieß ja immer, das die Dinger nicht gut genug gekauft werden ?
     
  18. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Davon habe ich genau 28 Stück in meinem Bestand.
    Ebend nur für dieses Thema gekauft.
     
  19. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Kirchmöser
    :winker:Du stellst dann aber hoffentlich auch den Arretierungsbolzen mit der Kette dar.:weghier:
     
  20. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Ich hab doch von Moba keine Ahnung geschweige denn von der echten Eisenbahn :allesgut:
     
  21. JTTB

    JTTB Foriker

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Lummerland
    Geht mir genauso, aber das macht ja gerade den Reiz aus.:fasziniert:
     
  22. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    1.059
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Ich habe die Bolzen immer erst in die Stirnborde gesteckt und dann das ganze Ding an den Wagen. Beim siebten Wagen ging es dann ganz gut, also sollte das bei dir dann auch gehen. :allesgut:

    Freue mich auf das Bild, bisher gefällt es mir sehr gut! :schleimer:
     
  23. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.883
    Zustimmungen:
    74
    Ort:
    im Norden
    Matze, Du müßtest mal Dein Postfach leeren. Dann kann ich Dir auch antworten ;)

    Was die Stirnborde angeht, ist das wirklich etwas fummelig. Man muß die Rungen genau gerade auf die Borde setzen, weil die Löcher und Stifte eckig und nicht rund sind.

    Viele Grüße

    Birger
     
  24. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    gerade geschehen.:wiejetzt:
     
  25. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gemeinde.

    Ich hab da mal eine Frage, speziell an die CAD Experten.
    Ich bin, was das Thema angeht, auch nicht ganz auf den Kopf gefallen aber ich stehe gerade vor einem Problem, welches ich nicht gelöst bekomme.

    Hat jemand schon mal eine EW2 bzw. EW3 so konstruiert als wäre sie ein Bausatz? Sprich, ohne gerades Stammgleis? Problem ist ja der Abzweigwinkel bzw. dessen Radius der sich ja auch verändert .

    Vielleicht kann mir von euch ja jemand auf die Sprünge helfen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden