1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii baut...

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von iwii, 16. September 2019.

  1. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.787
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +4.765
    Erinnert mich irgendwie an die Bahnlinie, die in den Vatikan führt. Bestimmt liegt dahinter das Reich des Bösen ... :)
     
  2. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.094
    Nö. Das liegt doch darunter!
     
  3. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Wie gesagt, es geht um die Proportionen des Mauseloch. Die Deko ist für umsonst.
     
  4. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.293
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +8.454
    Nö,
    Da ist doch der Schattenbahnhof.…
    Grüße Ralf
     
  5. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.094
    Tiiiiieeefer!
     
  6. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    5.657
    Ort:
    Natürlich in Thüringen
    Bewertungen:
    +2.008
    Genau - Du musst immer mit Dampfloks ausprobieren und zwar besoners mit solchen welche tiefliegende Zylinder haben. Denn wo eine 35 z.B. an gerader Bahnsteigkante noch durchkommt wird es mit einer 81 mittlerweile schon zu eng.
     
  7. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.297
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.713
    Bei mir hat sich da die BR 56 und die 94.20 als Breitenmaß etabliert, fetter machen sich nur noch die Öffnungslaschen der Selbstentlader ehemals BTTB. Bei gezeigter Rampe aber keine Gefahr :)

    Das Portal ist in der Form recht stimmig, wenn das Gleis sein Schotterbett bekommt. Die Mauern um das Mausloch lassen sich ja selbst arrangieren.

    Poldij
     
  8. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Die 03.10 von Voigtländer ist noch einen Tick breiter. Ebenfalls unerwartet ein Dickschiff: die 75 von Beckmann. Mit dem letzten Feinschliff ist aber genug Luft.
     
  9. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Alte Maschinenfabrik - reloaded

    Meine Variante des beliebten Modells. Da ich keine gedoppelten Gebäude mag, habe ich das Messer angesetzt. Das Hauptgebäude erhielt 2 Segmente mehr und das Nebengebäude ein Segment mehr. Die beigelegten Sockel waren mir zu grob, also wurden alle aus Mauerplatten neu geschnitzt. Dann erhielt alles eine einheitliche Farbe.

    01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg

    Die fertigen Elemente. Als Ergänzung kommt der Güterschuppen aus dem Gaswerk zum Einsatz. Dieser wurde optisch angepasst.

    06.jpg

    Zusammenbau der Gebäude. Zur Stabilisierung wurden die Bodenplatten aus den Bausätzen entsprechend eingepasst.

    07.jpg 08.jpg 09.jpg

    Der Zwischenstand auf der Anlage.

    10.jpg 11.jpg 12.jpg 13.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Kreativ Kreativ x 2
    • Liste
  10. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.297
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.713
    Schön, was mit Säge, Feile und matter Farbe aus dem Klassiker geworden ist. Der neue Sockel fügt sich gut ins Gesamtbild.

    Poldij
     
  11. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Als Nächstes wurde das Dach des Nebengebäude verlängert. Da das direkte Kleben der Kanten fast immer zu einer unschönen Stoßkante führt, habe ich das Dach "indirekt" mit Reststücken aus der Bastelkiste zusammengefügt. Damit kann auf Kleber an der Kante verzichtet werden. Die Bauteile müssen nur gut zusammengepresst werden, so lange der Kleber trocknet.

    20.jpg 21.jpg 22.jpg

    Die Stoßkante ist kaum zu sehen. Der weitere Plan, diese durch Lackieren komplett verschwinden zu lassen, ging so nicht auf. Die Farbe zog sich teilweise in die Verbindung und es bliebt eine Art Schattenfuge über. Letztlich war ich nur mit der Farbe an der Stelle zu geizig. Da der Schatten lediglich aus einer Richtung zu sehen ist, habe ich auf eine zweite Farbschicht verzichtet. Am späteren Standort sieht man diese nicht mehr. So bleibt auch die Oberflächenstruktur erhalten.

    23.jpg 24.jpg

    Abpudern und Grünspan kommen wie immer erst beim finalen Einbau.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Dicke Finger Dicke Finger x 1
    • Liste
  12. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.293
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +8.454
    Aber auch die Hölle ist nur ein Ort, der sich um die Sonne dreht…
    Schon klar, es bleibt offen, welche Sonne.
    Grüße Ralf
     
  13. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Das nächste Dach war etwas anspruchsvoller. Ursprünglich wollte ich das Originaldach zerschneiden und irgendwie zusammensetzen, habe mich dann doch für einen Neubau aus Dekorplatten entschieden. Vom Original wurden Schablonen aus dickem Papier abgeommen und entsprechend verlängert.

    30.jpg

    Man sollte ab hier alle Teile und die anliegenden Stoßkanten kennzeichnen. Die Schablonen wurden auf die Platten übertragen, ausgesägt und gefeilt.

    31.jpg 32.jpg

    Danach wurden die Fasen nach Augenmaß gefeilt

    33.jpg

    und die Seiten zusammengeklebt. Zum Ausrichten des Dachfirst machte sich das Originaldach als Unterlage ganz gut.

    34.jpg

    Das Ergebnis ist überraschen gut geworden, so dass ich sogar auf die Abdecksteine verzichten könnte - die kommen aber noch, vermutlich wieder gedruckt (ähnlich wie bei der Rampe der Schnapsfabrik). Da nun auch sonst nichts mehr im Dach eingestanzt ist, kann man bei der Dachgestaltung richtig kreativ werden. Mit Blick auf den Lokschuppen auf jeden Fall recht ermutigend...

    37.jpg 35.jpg 36.jpg
     
  14. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.787
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +4.765
    Nicht, daß ich jetzt meckern wollte; die alte Fabrik gewinnt ungemein. Aber für meinen Geschmack saß und sitzt das Dach zu tief und hätte es für stimmige Proportionen noch eines kleinen Drempels bedurft, zum anderen stünde dem vergrößerten Baukörper ein etwas größerer Dachüberstand besser zu Gesicht.
     
  15. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Schnapsfabrik - Rampendach

    Da die Rampe nach den Detailarbeiten (siehe #1070) für die ursprüngliche Dachkonstruktion (siehe #1054) zu schmal geworden ist, musste ein Dach mit nur einer Säulenreihe her. Ausgangsmaterial ist die 13312 von Auhagen. Die Säulen sind Reste vom letzten Dach (Auhagen 13221).

    50.jpg 51.jpg 52.jpg 53.jpg 54.jpg 55.jpg 56.jpg 57.jpg

    Der Prellbock ist übrigens eine der Neuheiten von Auhagen. So für sich betrachtet, wirkt der irgendwie nicht so dolle.
     
  16. C120

    C120 Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2020
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +98
    Naja, vielleicht muß er auch noch etwas in die Umgebung einwachsen. Und da könnte ich mir ein bis ans Ende der Halle verlängertes Gleis vorstellen (wo auch mal 1-2 Wagen hingeschoben werden können die sonst die Rampe blockieren) welches sich so samt Prellbock ein bischen in wuchernden Unkraut verliert... Dazu noch eine kleine Holztreppe ohne Geländer an das überstehende Rampenteil und rund ist die Sache.
     
  17. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.452
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.323
    Mmmmhh....vielleicht erinnere ich das auch nur falsch, aber ist das Dach nicht etwas hoch? Es erscheint fast doppelt so hoch wie die Schienenfahrzeuge.
     
  18. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Die Höhe entspricht der NEM 102.
     
  19. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.297
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.713
    NEM 102? :gruebel:
    Vielleicht besser NEM 68, also um ein Drittel gekürzt :doener:
    So wie es aktuell aufgebaut ist, wirkt es irgendwie nicht stimmig. Kann verschiedene Ursachen haben.
     
  20. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    58.jpg 59.jpg 60.jpg
     
  21. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.398
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +1.674
    Die Idee mit den kombinierten Stützen finde ich gut. Allerdings sind die Bahnsteig-Säulen zu lang für die wesentlich höhere Rampe.
     
  22. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Das ist in #1095 korrigiert. Vielleicht geht es mit der Ausgestaltung noch mal ein oder zwei Millimeter herunter.
     
  23. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.297
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.713
    Es schaut schon wesentlich besser aus. Nicht zu vergessen, es sind auf dem Bild gerade nur Wagen mit Flachdach anwesend. Die frühe Epoche benötigt einen anderen Blick, die "üblichen Sehgewohnheiten" sind einfach anders. Nicht besser oder schlechter, einfach anders :)
     
  24. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Ich habe mal etwas Größeres hinein gefahren. Ich denke, das passt so...

    61.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  25. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +2.800
    Eine ganz hübsche Neuankunft im BW. Zwar wieder Epoche 2, aber irgendwas ist ja immer :D

    01.jpg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden