• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Dampflok BR 83.10 von Piko

Poeltt

Foriker
Beiträge
1.030
Reaktionen
3.265 21
Ort
23999 Kirchdorf
Moin, meine brummt jetzt auch , fahre Multimaus pro und anfangs gab es das brummen nicht. Ich habe auch nichts updaten lassen, da bei meiner Lok alle Funktionen das taten was sie sollten. Gruß Ralf
 

R.P.

Foriker
Beiträge
8.014
Reaktionen
1.854 60
Ort
Pirschheide
Man könnte das alles auch hier diskutieren:

 

harri

Foriker
Beiträge
477
Reaktionen
627 35
Ort
Kirchberg
Glück auf,

mußte gerade feststellen, dass die Schmierpumpenstangen nicht mehr am Rad befestigt sind. Hat jemand eine Idee, wie das befestigt ist.
Ich kann nichts erkennen. So ein Pech aber auch.
Glück auf, Harri
Hier noch das Video dazu:
 
Zuletzt bearbeitet:

41 1185-2

Foriker
Beiträge
640
Reaktionen
89 6
Ort
München
Das Brummen kenne ich nur von Zimo-Decodern, MX, und MS, jedoch bei anderen Decodern an der Z21 tritt es bei mir nicht auf. Ich kenne das Brummen je nach Softwarestand des Decoders auch bei der Daysi II von Uhlenbrock. Mit dem Commander, und der ECos von ESU tritt es nicht auf. Vielleicht hilf euch dies zum Eingrenzen. Nach einem Umbau des Decoders der 83.10 bei mir auf den aktuellen von ESU, ist es auch weg.
 

coppy

Foriker
Beiträge
1.151
Reaktionen
130 29
Ort
Leipzig
Ich finde die Lok und Piko nicht so toll.
Die Lok blieb auf der EW1 stehen. Ursache: Die Stromabnahmefedern waren an mehreren Achsen defekt.
Der Händler hat die Lok zu Piko geschickt und dort passiert seit Wochen nichts.
:kotz:
 

Stovebolt

Foriker
Beiträge
819
Reaktionen
1.028 50
Ort
Rostock
Merke: Bringe neue Loks möglichst erst ab Mitte/Ende Dezember heraus.
Bis die Probleme bei den Kunden ankommen ist die Lok schon völlig euphorisch zum Modell des Jahres gewählt worden.
Zum Glück hatte ich eine Lok gewählt, deren Hauptproblem irgendwas mit Tenderabstand zu tun hat.
:lach:
Gruß Tino
 

Matt

Foriker
Beiträge
130
Reaktionen
287 3
Ort
Dresden
Glück auf,

mußte gerade feststellen, dass die Schmierpumpenstangen nicht mehr am Rad befestigt sind. Hat jemand eine Idee, wie das befestigt ist.
Ich kann nichts erkennen. So ein Pech aber auch.
Glück auf, Harri
Hier noch das Video dazu:
Habe von meiner 83 mal von dem defekten Teil ein Foto gemacht. Bei mir ist es noch dran. Hoffe ich konnte etwas weiter helfen. Wird sicher schwierig werden es selbst zu machen. Gruß Matthias
 

Anhänge

  • DC42B605-01E6-424E-8173-42A3E664076C.jpeg
    DC42B605-01E6-424E-8173-42A3E664076C.jpeg
    152 KB · Aufrufe: 425
Zuletzt bearbeitet:

pom-pom

Foriker
Beiträge
1.473
Reaktionen
266 91
Ort
Dresden
Wenn die Lok schon nach 14 Tagen anfängt zu bröseln, ist das schon ein wenig ärgerlich.
 

Dampfossi

Foriker
Beiträge
4.332
Reaktionen
3.892 46
Ort
Riesa
Hat jemand eine Idee, wie das befestigt ist.
Tja, Kurbelarm und Kuppelstangenbolzen sind ein Teil, das hast du sauber abgebrochen. Das braucht du neu, am besten vernietet ...
Die Stromabnahmefedern waren an mehreren Achsen defekt.
Das hättest du mal knipsen können, das wäre interessant gewesen. Wie können die "defekt" sein? Also eigentlich is genau das Detail der ganz große Pluspunkt des Modells.
Merke: ... Bis die Probleme bei den Kunden ankommen ist ...
Da is was dran ... leider! Aber es hat auch lange keiner mehr einen richtigen Test gemacht ...
 

coppy

Foriker
Beiträge
1.151
Reaktionen
130 29
Ort
Leipzig
Ja, ich hätte auch mal gern 4 Wochen Betriebsferien zum Jahreswechsel.
Da würden mir aber unsere Kunden auf das Dach steigen.
Mal ganz abgesehen davon, hätte so ein gravierender Mängel bei einer Qualitätskontrolle auffallen müssen.
Hoffentlich geht die Lok jetzt nicht erst per Schiff zur Reparatur nach China.
 

coppy

Foriker
Beiträge
1.151
Reaktionen
130 29
Ort
Leipzig
Du meinst ich solle zur Bahn gehen, da gibt es Leute die 42 Tage Urlaub haben und nicht 24, wie bei uns.
Es ist natürlich die DB-AG gemeint
Piko hatte vom 29.12.21-7.01.22 Betriebsruhe, also eine Woche. Nur mal so nebenbei.
Sind laut Kalender mehr als eine Woche, genau 8 Arbeitstage.
Das ganze ändern nix an der Tatsache, dass die Lok schon seit Wochen zur Reparatur ist.
Andere Firmen hätte man glatt auch an den Pranger gestellt.
 

dampfbahner

Foriker
Beiträge
2.564
Reaktionen
1.640 49
Ort
Magdeburg
...dann arbeitest du einfach nur in der falschen Branche...
Das isr ja eine tolle Feststellung. Wie viele Arbeitende können ihren Urlaub und ihre freien Tage nach ihren Bedürfnissen frei planen? Und 4 Wochen Urlaub am Stück? Dann aber ständig erreichbar.
Ein Hersteller muß keine Reklamationen mit einem Endverbraucher direkt abwickeln. Dafür hat das herstellerfreundliche Gesetz den Händler verpflichtet. Selbst wenn es Spielzeug ist, gibt es Fristen. Und mancher Kunde pocht darauf, daß seine bezahlte Ware richtig funktioniert. Und was macht der Händler? Er schickt dem Kunden ein Modell, das der Händler selbst bezahlt hat. Oder der Kunde bekommt sein Geld zurück. Ein fairer Hersteller wird den Händler nicht lange auf den reklamierten Modellen sitzen lassen.
Das ist nicht speziell für die Firma Piko geschrieben.
 

RAL

Foriker
Beiträge
926
Reaktionen
365 36
Ort
Potsdam
Im Thema Piko Neuheiten 2022 gab es ja Vermutungen, Piko würde mit der EP III einige kleine Formanpassungen (kürzere Wasserkästen) realisieren. Weiss jemand etwas dazu? Auf den Händlerseiten war kein Anhaltspunkt zu finden.
 
Oben