1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn Vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeteten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich Registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes
    Information ausblenden

BR 50 Altbau von Tillig

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von constructo, 18. August 2008.

  1. Cargonaut

    Cargonaut Foriker

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein
    Du vergißt das berühmteste Beispiel, die 50 849 ;)

    MfG
     
  2. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Mal eine Frage an die Epoche-II-Spezialisten.

    Welche Farbgebung hätte die 50 292 am 20.4.1940 im Bw Wien-West haben müssen - rot-schwarz oder grau?

    Zu sehen ist die Lok im EK-Buch BR 50 der DR auf Seite 185 oben (4-domiger Kessel, Wagner-WLB, Gaslaternen und abgebaute Lichtmaschine, abgedunkelte vordere Frontscheiben)


    Vorab vielen Dank.
     
  3. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elgersburg
    Rot-Schwarz, grau sind ÜK Loks, damit jeder Beschäftigte der Bahn, egal welchen Ausbildungsstand er hat, erkennen kann , daß diese Loks Anders sind. Wenn Deine gesuchte Lok Windleitbleche hat, ist sie definitiv keine ÜK. Ich kann gerade nicht genau schauen, Buch liegt aushäußig.

    gruss Andreas
     
  4. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.034
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Markranstädt
    @ Peter,
    ich habe bei mir mal nachgeschaut - die 50 292 entspricht ganz klar der Friedensausführung:
    - aus Serie 50 271 ... 50 315
    - Gebaut bei WLF
    - Indienststellung 15.12.1939
    - 4-domiger Kessel aus St47K
    - Einheitsführerhaus in Friedensausführung

    FD851
     
  5. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.683
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Frankfurt
    Sowas verborgt man doch nicht! :wiejetzt: :brrrrr:

    Die 50 292 wurde 1939 bei der WLF erbaut, die ÜK-Phase begann am 16.05.1942. Damit ist ihre (evtl.) Fotolackzeit vorbei und die ÜK-Farbe war noch nicht "erfunden" (auch nicht das WLF-Grau-Schwarz). Bleibt ganz normales Schwarz-Rot übrig. Und eine es ist eine vollständige 50er.
     
  6. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Danke Andreas, Burghardt und Per! :freude:

    Sehr schön, so ist der Umbauaufwand ja sogar überschaubar und ich finde die Gaslampen ein nettes Detail.

    Ähm - Gaslampen - da hab ich gleich noch eine Frage. Logisch ist die Lima dann ab (siehe Bild), aber dann muss ja irgendwo ein Gastank dran - aber wo?
     
  7. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.372
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Siebenlehn
    Mmmh...:gruebel:...vermutlich, wie bei anderen Baureihen, hinter dem Kohlekastenaufsatz vom Tender.
     
  8. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Mhhhh - wenn ich einfach mal nachlesen würde, hätte sich meine zweite Frage erledigt.
    Petroleumlampen! Ergo auch kein Gastank erforderlich.
     
  9. Oberlausitzer

    Oberlausitzer Foriker

    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Mal ne Frage zur Lok-Tender Kupplung am Modell der BR 50 ÜK:

    Obwohl ich die Lok bereits wegen Problemen an den Kulissen (Lok sowie Tender) in Sebnitz zur Reparatur hatte, hängt die Kulisse der Lok in einer Richtung immer noch fest (d.h. sie geht nicht in Mittelstellung zurück).

    Kommt man denn auf einfache Weise an die Kulissenführung der Lok heran um den Fehler eventuell selbst zu beheben, oder ist da eine größere Demontage nötig?

    Ist, zumindest in diesem Fall, echt ein Armutszeugnis für die Service-Abteilung in Sebnitz.

    Nach nunmehr drei erhaltenen Abteilwagensets die sich untereinander nicht kuppeln ließen und die bei Rückwärtsfahrt in der Kurve überpuffern und entgleisen, setzt die Lok allem noch die Krone auf.

    Gibt schlimmeres, ich weiß, trotzdem ist es ärgerlich.


    MFG
    der Oberlausitzer
     
  10. Kö-Fahrer

    Kö-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    4.579
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Meuselwitz/Thür.
    Nimm einfach das Führerhaus ab, darunter kommt die Kulisse zum Vorschein. Sei aber vorsichtig, die winzige Feder verabschiedet sich gern auf nimmerwiedersehen. Ach ja, das FH vorsichtig seitlich spreizen und nach oben abziehen.
     
  11. Oberlausitzer

    Oberlausitzer Foriker

    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ach was - ich schick das ganze dann zum zweiten Mal nach Sebnitz.

    Beim Tender haben sie es hinbekommen. Vielleicht klappts dann ja auch mal bei der Lok ;o)

    So wie ich hier im Board gelesen habe, scheint das ein Grundroblem bei den 50.35 Baukastenmodellen zu sein.
     
  12. Ep.III

    Ep.III Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Eine vorbildliche Frage... die aber nur klein ist

    Hallo @ all, da ich keine Lust habe meine Fragen nochmal zu schreiben kopier ich mal meine Frage aus dem 50 2740-er Thread:

    Ich habe mir zwischenzeitlich die zwei BR50-Bücher vom EK-Verlag geleistet und nach der Durchsicht sind bei mir dabei eine ( bzw. zwei ) Fragen übrig geblieben:
    Hat die Lok (50 2740 im Jahr 1960) auf Bild 239 S.251 ein oder zwei Führerhausfenster ( ich würde sagen eins )?... und als Modellbahner: passt das Führerhaus der Roco 44ÜK an den 50er Altbaukessel um diese Variante in Ep.III darzustellen und dann noch diese herrlichen Windleit-(Kuchen)bleche. Auf Antworten bin ich gespannt und wünsche noch einen schönen Abend, Ep.III
     
  13. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.507
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Es sieht nach einem aus. Zumindest würde das dem Auslieferungszustand entsprechen, den du dir im selben Buch (z.B. S.76) erschließen kannst.

    Thorsten
     
  14. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.250
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    daheim
    Grundsätzlich schon, aber das Roco FH hat einen größeren Kesselausschnitt (Durchmesser) und es ist etwas zu lang.
     
  15. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Hallo,

    ich will mich bei den 50-Altbau nächstes Jahr etwas mehr in Richtung Epoche II-IIIa begeben.

    Im Buch "Die BR 50 (DR)" habe ich ja schon die 50 292 als Modellvorbild ausgemacht (zulackiertes 1. FH-fenster; Petroleumlampen; 1940; Seite 185).

    Für das zweite angedachte Modell will ich eine Parole in der Epoche II aufgreifen. Im o.g. Buch fand ich nur die 50 1598 (urspr. Altbauausführung m. Wagnerblechen; 1944; Seite 139) und die 50 2835 (ÜK ohne WLB mit Frostschutz; 1943; Seite 179) mit der Parole "Räder müssen rollen...." gefunden.


    Gab es in der Epoche II noch weitere Loks mit Parolen?


    PS: In der Epoche IIIa wird es übrigens eine Lok mit Parole (SED) und eine Lok mit Behelfsrauchkammertür.
     
  16. silentprofi

    silentprofi Foriker

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Exil-Schwedter/Goldsboro, North Carolina
    Hi
    Ja, es gab noch andere Loks mit Parolen, da die Lokomotiven der Reichsbahn von den Nationalsozialisten als Werbetraeger genutzt wurde. Zum Beispiel "Dein JA dem Fuehrer" oder "Ein Volk-ein Reich-ein Fuehrer" nach dem Anschluss des Sudetenlandes.

    TT-all the way
    silentprofi
     
  17. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Aber nicht an Loks der BR dieses Themas....... ?!

    (meines Wissens an BR 03 und preuß. BR 38)
     
  18. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elgersburg
    Garantiert unwahrscheinlich viele, eher seltener wird es jedoch Fotos dieser Loks geben, was suchst du nun, Fotos von Loks mit Parolen, oder Loks, die Parolen getragen haben könnten?

    gruss Andreas
     
  19. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.546
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Oberschleißheim
    Hier mal in die ensprechende Literatur schauen. Spontan fällt mir noch ein: Erst Siegen, dann reisen.
     
  20. jay347

    jay347 Boardcrew

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich hab hier noch ein Tenderbild mit dem Spruch: Ein Volk, ein Reich, ein Führer!
    Ebenfalls gabs noch: Über Berg und Tal!
     
  21. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Genau das - und nur für die BR 50.

    Bilder aus der Literatur für diverse BR mit Parolen kenn ich massenweise, nur für die BR 50 sieht es ziemlich mau aus.
    Wenn da noch jemand Tipps hat.
     
  22. jay347

    jay347 Boardcrew

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich hab hier noch ein Bild der 50 2688 ÜK mit Aufschrift 4500 Lokomotiven Masch.Fabrik Esslingen, mit der sie auch mehrere Tage/Wochen im Einsatz war. Interessiert dich auch sowas?

    Grüße
     
  23. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.683
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Frankfurt
    Falls PaL nicht will, mich würde es interessieren! Ist ja doch wesentlich neutraler.
     
  24. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in der Nähe von L.E.
    Danke, das kenne ich - ist u.a. auch im 50er Buch vom EK (zumindest in der DR-Ausgabe) drin.

    Über die Lok hatte ich auch schon drüber nachgedacht, jedoch muss man dafür umfangreiche Änderungen vornehmen. Auch sehen die Sandkästen irgendwie anders aus (breiter + flacher), aber vielleicht täuscht ja auch das Foto.
    Deswegen ist die Lok bei mir "durchgefallen"..........
     
  25. Bernie1078

    Bernie1078 Foriker

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    seit Juni'17 wieder DRESDEN
    Die Ük wurden ohne Windleitbleche ausgeliefert. Aber die BW's und später der Witte bauten dann bauten dann Windleitbleche dran weil die sonst den eigenen Nebel vor der Scheibe hatten.
     

Diese Seite empfehlen