1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bau eines BayWa-Moduls

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von güntter, 26. September 2016.

Schlagworte:
  1. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Hallo Günter,

    eine weitere Lösung ist das Pflaster von https://www.ch-kreativ.eu/.

    Ich bin gerade dabei es zu verbauen und bisher sehr zufrieden. Ich mache in den nächsten tagen mal ein paar Bilder des eingebauten und nicht farblich behandelten Pflasters.
     
  2. güntter

    güntter Foriker

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Koozba in Franken
    Hallo Peter,
    vielen Dank für diesen interessanten Link. Ich kannte diese Firma bisher nicht.

    mfG
    GünTTer
     
  3. Der Schwarzwälder

    Der Schwarzwälder Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Endbahnhof der AVG
    Hallo Günter,

    ich habe dir mal Bilder gemacht von dem Material, welches die Firma im Programm hat.
    1. Straße in TT
    2. Abzweig und Einmündung, ich meine das die für Spur N sind, aber für eine schmale TT Dorfstraße sehr gut geeignet, wie ich meine.

    Torsten

    DSC_0985.JPG DSC_0984.JPG
     
  4. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Hallo Günter,

    nachfolgend mal ein paar Bilder des eingebauten und des gelieferten Pflasters von ch-kreativ. Es wurde farblich noch nicht behandelt. 20180611_202955.jpg 20180611_202919.jpg 20180611_202941.jpg 20180611_202911.jpg



    Gruß Peter
     
  5. güntter

    güntter Foriker

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Koozba in Franken
    Hallo Thorsten und Peter,
    danke für die Bilder.
    Es gibt zwar nur gerade verlegtes Pflaster, kein römisches Kopfsteinpflaster, aber für einem Zweckbau wie der BayWa brauche ich dieses auch nicht.
    Ich denke, ich nehme das Plaster von diesen Hersteller. Danke für den Tipp.

    mfG
    Günter
     
  6. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Hallo Günter,

    schön wenn Dir die Anregung weiter hilft, ich hatte vor einer Weile den Tipp aus der H0-Schmalspurszene bekommen.

    Für die Kurven habe ich das genommen:
    http://shop1.ch-kreativ.eu/scale-1zu120/158-kurvensegment-fur-pflasterstrasse.html

    Das römische Kopfsteinpflaster fehlt mir an sich auch, aber nach der ersten Verlegung bei meiner Schotterwerkszufahrt nun auch wieder nicht mehr. Hatte mir dafür 1x den Pflasterplatz, 2x die Pflasterstraße und glaube 4 Kurven bestellt. Eigentlich brächte ich die zweite Straße nicht und dafür einen Platz, werde mir aber aus der Straße die benötigten Flächen herausschneiden. Somit wäre das römische Pflaster gerade bei Anpassungen un in Kurven wieder hinderlich und ist eher für Stadtstraßen mit halbwegs geradem Verlauf geeignet.
    Für die Bahnsteige will ich mal das Pflaster in N probieren - ich werde berichten (aber das dauert noch).
     
  7. güntter

    güntter Foriker

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Koozba in Franken
    Hallo zusammen,
    mittlerweile habe ich das Pflaster von CH-Kreativ auf einem Modul verlegt.
    Das Pflaster macht einen guten Eindruck, die Verlegung an Stößen ist jedoch problematisch und sieht nicht immer gut aus.
    Um der Pflasterfläche einen Rand zu geben, habe ich mir feine Streifen mit einer Steinbreite geschnitten und an die Ränder geklebt. Damit bekommen schräg geschnittene oder halbe Pflastersteine einen Abschluß.
    Um die Stöße zu verdecken werde ich etwas Gras aus den Fugen wachsen lassen und etwas Gerümpel aufstellen.

    Was mir bei CH-Kreativ fehlt sind Abwasser- und Kanaldeckel. Große befestigte Plätze brauchen Abläufe für Regenwasser, vielleicht gibt es da ja was passendes als Lasercut.

    Die Pflasterstraße von CH-Kreativ ist mit 6cm (= 7,20m) recht breit. Ich werde die Rolle schmaler schneiden, eine Zufahrt zu einem Lagerplatz muß nicht so breit sein.

    mfG
    Günter
    BayWa Hof Pflaster.jpg 180620 Pflaster1.JPG 180620 Pflaster2.JPG
     
  8. Der Schwarzwälder

    Der Schwarzwälder Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Endbahnhof der AVG
    Hallo Günter,

    ach weißt du ich habe schon ländliche Zufahrten zu Verladerampen und Lagerhäusern gesehen, die waren breiter als die Landstr zu den dazugehörigen Ortschaften.
    Da du ein ganz schön großer Lagerhaus aufstellen willst, wird auch der Verkehr dorthin recht umfangreich sein und es sollen ja auch zwei Lkw oder Traktoren aneinander vorbei kommen.
    Ich würde die Straße so lassen.

    Torsten.
     
  9. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Hallo Günter,

    ja mit den Fugen bin ich auch nicht glücklich, zumal es scheinbar auch eine Verlegerichtung des Pflasters gibt, welche vermutlich aus der Laserrichtung resultiert. Nach der Alterung mit Washes sieht es zwar etwas besser aus, aber auch noch nicht glücklich.

    Gestern abend habe ich noch mit dem Einreiben von Schaufelsplitt und feiner Absiebung von Splitt experimentiert - und beides abgesaugt, sprich gefällt mir nicht. Man müsste es mit einem ganz feinen Sand ohne Nullanteile versuchen. Hier werde ich, wenn ich das nächste Mal den Sandfilter vom Brunnen reinige, dieses Material versuchen.
    Allein mit Gras und Gerümpel wird man wohl nicht hinkommen, daher will ich in diese Richtung weiter experimentieren und anschließend nochmal mit Washes drüber gehen.

    Für eine Herstellung einer die Bahn querenden Landstraße macht sich das Pflaster gut, jedoch würde ich hier vermutlich auf die 1:160-Version zurückgreifen.
     
  10. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    BRD
    Kann man denn bei dem Material die Enden beschneiden, das man einen verschobenen Übergang vom ersten zum zweiten Bauteil wie bei den Auhagen Platten bekommt, also keine gerade Linie ?
     
  11. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Nein nicht wirklich, Du musst Dir das Material vorstellen wie ein Flexgewebe ( sinnbildlich: wie engmaschige Mullbinde in Gummilösung getunkt) plus den Steinen obendrauf - das waren vermutlich mal zwei Lagen aus was-auch-immer und aus der oberen Lage wurden die Steine gelasert.

    Ich habe schon versucht die Ende mit einer scharfen Scheere zu beschneiden, leider nicht perfekt. Beim nächsten Einsatz kommt sicher ein Stahllineal plus Skalpell zum Einsatz.
     
  12. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Frankfurt
    Zumindest aus Neusilber gibt's da was bei der Digitalzentrale.
     
  13. Murten

    Murten Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Zittau
    Hallo,

    @ PaL und güntter Ich habe ja auch bereits die Pflasterstraßen von CH-Kreativ verarbeitet. Um die Stöße zwischen den Matten zu tarnen habe ich feinen Chinchillasand eingekehrt und anschließend fixiert. Damit sind die Stöße/Übergänge kaum noch sichtbar. Vielleicht hilft euch das ja weiter ;) Im Vordergrund des angehängten Bildes verlaufen mehrere Stöße in der Straße.

    VG Martin

    3006874d-3476-4081-8xjs06.jpeg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Liste
  14. güntter

    güntter Foriker

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Koozba in Franken
    Hallo Martin,
    ich schau mir das Bild schon eine Weile an, aber ich kann keine Stöße finden. Gut gemacht !

    Für den Wasserablauf habe ich mir jetzt Lasercut-Abflußdeckel von MBZ bestellt.

    mfG
    Günter
     
  15. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Danke für den Tipp Martin, werde ich in den nächsten Tagen mal versuchen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden