1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bau einer 01 518 (Fragen zum Beschriften und Aschkästen???)

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Basilius, 31. Dezember 2004.

  1. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    wenn ich das so lese, muss ich das gleich mal testen


    thx
     
  2. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16

    hatte noch nie Brennspiritus der so stank, aber die Farbe ist ab. War in ein paar Minuten erledigt. Ist Methylethylketon und Toluol gesundheitsschädlich? Auf der Flasche steht nur 94% Ethylalkohol, mehr nicht.
     
  3. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    erste Testserie Aschkästen ist fertig

    :icon_razz

    freu mich ja wie ein Schneekönig. Nicht wegen den Aschkästen, sondern weil Grischan und Seamann heute mein Ätzproblem gelösst haben (unabhänig voneinander). Eigentlich viel zu peinlich, um es hier auch noch zu schreiben. Aber belichten mit Schutzfolie bringt beim entwickeln immer wieder das selbe Ergebnis. Nach drei Tagen ( heute, am Samstag war der erste Testlauf)) hatte ich dann ein besseres Ergebnis. Habe auch gleich mal eins geätzt. Muß aber noch üben, siehe Bild (die anderen beiden Paare habe ich schon im Bastelwahn abgetrennt).
     

    Anhänge:

  4. R.P.

    R.P. Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.712
    Ort:
    Sektor 7G
    Bewertungen:
    +1.281
    Hey Basilius,

    die sehn doch schon mal sehr gut aus! :cyclop:
     
  5. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.460
    Ort:
    Esslingen
    Bewertungen:
    +934
    Die Teamwork scheint gefruchtet zu haben - stark, stark!

    Freue mich auch schon auf die Aschkästen.

    MfG Tommy
     
  6. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    so eine Handykamera ist Einfach nur grrrrr, oder mache ich etwas falsch und meine richtige Kamera macht Urlaub. habe die Aschkästen heute montiert und die Lok neu lakiert. Sieht viel besser aus. Bessere Bilder kann ich leider erst in 3 Wochen machen. Die Kuswa Schilder muss ich nur noch ankleben. Nehmt ihr Sekundenkleber dafür oder Mattlack? Das zweite Bild ist eine 03 098, habe ich soweit auch fertig gemacht. Da muss ich aber noch auf die Kuswa Lieferung warten.

    thx
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      37 KB
      Aufrufe:
      148
    • Bild007.jpg
      Bild007.jpg
      Dateigröße:
      33,9 KB
      Aufrufe:
      182
  7. R.P.

    R.P. Foriker

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.712
    Ort:
    Sektor 7G
    Bewertungen:
    +1.281
    Hallo Basilius,

    zum Schilderankleben nehme ich UHU Alleskleber ohne Lösemittel. Dieser Leim ist wasserlöslich, transparent und er zieht keine Fäden. Überstände bzw. rausquellenden Leim man kann mit einem feuchten Pinsel oder Wattestäbchen entfernen (natürlich nur, solange der Leim nicht fest ist). Die Idee stammt aber nicht von mir, sondern von Beckert-Modellbau. Vor dem Heraustrennen der Schilder rauhe ich die ganze Platine hinten mit einem Glasfaserpinsel oder Schleifpapier auf, zur Sicherheit.

    Mit dem genannten Leim, der geruchlos ist, kann man außerdem sehr gut Fenstereinsätze kleben, denn wenn Leim in die Fensteröffnungen tritt, einfach abwaschen und nächster Versuch. Auch Styropor läßt sich damit prima zusammenkleistern.

    Ich habe auch noch ne 03 gebaut, die 03 119 mit MV, Altbaukessel, 850er Vorläufern, korrektem Nachläuferachsstand, 32er Nietentender und - super Aschkästen! :zustimm: Da fehlen auch nur noch die Schilder.
     
  8. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16


    Danke :biggrin:

    Hat jemand ein gutes Bild von den 22er Aschkästen. Die will ich als nächstes Ätzen.


    thx
     
  9. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.459
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.463
  10. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.460
    Ort:
    Esslingen
    Bewertungen:
    +934
    Hallo Jan,

    du wirst die Platine aus #7 doch nicht entsorgt haben?
    Die MMM Aschkästen sind doch für die 22er i. O.

    Gruß Tommy
     
  11. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    Habe sie 3x daheim, brauchte sie ja bei meinen anderen umbauten nicht. Bei der 22 habe ich mich auf das Bild verlassen im Dampflokarchiv und da sah der Aschkasten anders aus. Ein richtiges Bild von dieser Stelle bei einer 22 habe ich leider nicht (immer nur Bilder, wo der Aschkasten kaum zu sehen ist). Hatte mich auch schon gewundert, warum sollte mir MMM zum 22er Bausatz falsche Aschkästen mitliefern. Danke für die Info und Danke für die tollen Links Peter!
     
  12. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    Kleber ging supiii und habe mir auch noch eine Digi geliehen (ist allerdings ein altes Teil).

    [​IMG]
     
  13. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.460
    Ort:
    Esslingen
    Bewertungen:
    +934
    Jedenfalls sind die Aschekästen jetzt richtig gut zu sehen.

    Sind die Aufsatzbretter für den Kohlekasten auch in Ätztechnik entstanden?

    Gruß Tommy
     
  14. Basilius

    Basilius Foriker

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    1.126
    Ort:
    Hessen
    Bewertungen:
    +16
    für die Bretter habe ich Holz vom Schiffbau genommen. Sie sind etwa 0,5 bis 1 mm dick. Die Halterungen der Bretter sind geätzt.
    Die Lok ist gealtert, jedoch hat der Blitz dies so stark hervorgehoben, dass die Farben lakiert aus sahen. Es sind aber nur ASOA Pulver Farben die nicht überlackiert wurden (kann also auch wieder entfernt werden). Auf der Homepage ist noch ein Bild und 2 von der 03 098. Die Bilder sind deshalb ohne Blitz fotografiert. Bessere Bilder werde ich mit meiner Digi machen.
    Der Holzaufbau war auch ein Grund für die 01 518, weil ich nur von Ihr gute Bilder hatte mit solch einem Aufbau und ich eine Lok damit haben wollte. Ladegut ist ASOA Steinkohle.

    [​IMG]
     
  15. Meininger

    Meininger Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    857
    Ort:
    s.o.
    Bewertungen:
    +3
    Hallo,

    buddel mal den alten Thread wieder aus, da er super zu meiner Frage passt.
    Hat jemand von euch gute Vorbildfotos zu dem oben besprochenen Aschekasten der 01.5

    Danke

    Gruß Meininger
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden