1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bäume, welcher Hersteller ??

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von Menki, 7. November 2004.

  1. Menki

    Menki Foriker

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    welche Erfahrungen habt Ihr mit Bäumen. Das Problem ist, dass die ja nicht ganz billig sind und man die im Katalog oder in unserem Lieblingsversandhaus nur bedingt beurteilen kann.

    Danke.

    Gruss Menki
     
  2. MHouben

    MHouben Foriker

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Menki,

    auch wenn es merkwürdig klingt. Die Frage nach Bäumen ist wohl etwas zu pauschal - und schwer zu beantworten.

    Der eine ist mit 'Flaschenputzer-Bäumen zufrieden', der andere braucht Heki 'Artline'. Dabei sind Laubbäume noch mal ein ganz anderes Thema als Tannen und Fichten - Dann gibt es neben Fertigmodellen auch noch dutzende von Bausätzen in verschiedensten Technologien......

    Bei den Nadelbäumen kann man etwa folgende Abstufung vornehmen
    - Flaschenputzer
    - Flaschenputzer mit aufgebrachtem 'Nadel-Imitat-Streu'
    - Rohlinge aus Kunststoff, die mit foliage beklebt wurden

    Laubbäume basieren fast immer auf Kunststoffrohlingen, deren Feinheit der Äste und Belaubung allerdings stark variiert. Das Gegenteilige Extrem sind - oft als Bausatz - sehr freine Natur-Äste, die dann mit feinem Flockage belaubt werden. Die haben aber kaum dicke Stämme, so daß man die auch mit Kunststoff-Rohlingen kombiniert findet. (das ist dann sozusagen das Optimum)

    Aber jeder Hersteller bietet fast jede geschilderte Technologie auch noch mit Qualitätsabstufungen an - da gibt es dutzende von Typen über deren für und wider man diskutieen könnte.
    Die Faustregel ist aber doch: je teurer dest schöner (oder eben Bausatz)

    Man kann aber auch billig und teuer bzw Bausatz mischen. Die simplen Bäumchen eher nach hinten oder in den vollen Wald.... die tollen Modellbäume dann nach vorne oder als Einzel-Attraktion.

    Wenn man bei den wichtigsten Herstellern (Noch/Woodland, Heki, Aber auch Auhagen und (in maaßen Faller etc) mal in den diversen Internet-Katalogen schaut, dann sieht man schon einige Unterschiede, die bei EBAY angebotenen gehören aber meist in die einfachste Kategorie

    mfg
    Michael
     
  3. HBE

    HBE Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Menki,

    die derzeit wohl besten aber leider (wahrscheinlich) auch teuersten Nadelbaumnachbildungen kommen von silhouette / silflor. Insbesondere Fichten, Tannen und Kiefern dieses Herstellers sind an natürlichem Aussehen nicht zu übertreffen. Die Ausstattung einer Anlage mit diesen Bäumen empfiehlt sich angesichts der exorbitanten Preise allerdings nur, wenn man großen Wert auf eine möglichst authentische Landschaftsgestaltung legt. Es kommt auch der deutlich preisgünstigere aber zeitaufwändige Selbstbau von Bäumen aus silflor-Begrünungsmaterial und selbstgefertigten Baumrohlingen in Frage.
     
  4. TTler

    TTler Foriker

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bairawies (Bad Tölz)
    Servus Menki,

    also was Laubbäume angeht, habe ich mit dem Naturbaum Bausatz von Noch Artikel 23100 die besten Erfahrungen gemacht. Super realistisch, preiswert und einfach zu machen.
     
  5. Stofffuchs

    Stofffuchs Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Habe auch das Noch Set, hat den Vorteil, das du genau den Baum bauen kannst den du brauchts.

    Jetzt im Spätherbst kannst du auch schön bestimmte Pflanzen draußen sammeln. Gab es mal ein Thread drüber in dem Sorten gennat worden. Dann sparste dir das Noch Set.

    Stofffuchs
     
  6. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    also ich hab die DDR-Plastetannen mit Noch-Grasfasern beklebt, einfach mal ausprobieren ;)
     
  7. TTler

    TTler Foriker

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bairawies (Bad Tölz)
    Servus Menki,

    ich hab mal nen paar Bilder von den Noch Bäumen gemacht, ich denke die sehen recht ordentlich aus. Außerdem kann man damit auch noch Büsche und Sträucher etc. machen
     

    Anhänge:

  8. Spreepaul

    Spreepaul Will nicht mehr "on board" sein

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    84
    Hi Leute,

    die Noch / Heiki / jetzt auch Auhagen - Seemossbäume sind wirklich sehr filigran und super zu verarbeiten.

    Für Kiefern nehme ich Naturprodukte (zb.Goldrut).Da werden die blütenstämme je nach geschmack lackiert, der stiel braun/grau gefärbt und schon lässt sich für fast null-euro ein ganzer Kiefernforst darstellen. Auch für Laubbäume gibt es naturprodukte wie kleine Wurzeln, kleine Äste welche man beim "Sonntagsspaziergang" einsammeln kann. Ein wenig Farbe und Woodland/Heiki Flocken sowie etwas Fantasie, mehr braucht man nicht.
    Gruß Marcus
     
  9. VT-Fan

    VT-Fan Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Butzbach/Hessen
    948CBE94-74B2-4C00-8FED-C9AC49A353F0.jpeg 948CBE94-74B2-4C00-8FED-C9AC49A353F0.jpeg

    F5B23AF5-FBF8-4164-BF33-1B5DFE8AA4E0.jpeg Bäume für Faule

    Moin,
    auf der Suche nach preiswerten und ansehbaren Bäumen bin ich auf folgende Produkte gestoßen:

    Freon Handarbeitsbäume bei Modelleckpeter:
    http://www.modelleckpeter.de/lanschaftsbau-tt/1/40/

    Preise ab 2,60€ pro Stück, da kann man wirklich nicht meckern.
    Sehr schön auch das Modell „Trockene Lärche“! echt ein Hingucker...

    Grüße Achim
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  10. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Berlin
    Gibt's auch bei ELRIWA
     
  11. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Dohma
    Was man bei gekauften Bäumen hinnehmen muss und bei selber gebauten Bäumen beeinflussen kann - man kann im Vorbild durch die Bäume hindurch sehen, das Laub ist also nicht soooo dicht.
    @VT-Fan und @KraTT
    Optisch auf den Fotos gute Bäume - werde wohl mal welche kaufen um zu sehen, ob sie auch im Modell wirklich so aussehen. Wenn sie wirklich so aussehen wie auf den Bildern, dann kann man sich den Selbstbau zum Teil sparen. Danke für den Hinweis dahin.
    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
     
  12. VT-Fan

    VT-Fan Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Butzbach/Hessen
    Lieber Lutz,
    die Bilder täuschen nicht. Klar, perfekter geht (fast) immer - aber 19 Bäume für 75€ finde ich vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar.
    Laubbäume selber zu machen ist auf Basis von Naturmaterial aus meiner Erfahrung heraus betrachtet relativ unproblematisch, aber bei Kiefer, Fichte und Co. kann man sich das Gewurschtel mit dem Drahtgestell durch solche käuflichen Dinger schon sparen.
    Viele Grüße Achim
     
  13. TTfranzl

    TTfranzl Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    ...
    @Lutz61
    Habe auch diese Bäume und möchte behaupten, dass sie in Natura noch besser aussehen, als auf den Fotos. Und das Schöne ist, es ist auch im Grunde kaum einer wie der andere, da wohl Handarbeit.
     
  14. VT-Fan

    VT-Fan Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Butzbach/Hessen
    ... sind tatsächlich Handarbeit...
     
  15. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Dohma
    Na dann mal danke für Eure Hinweise - werde auf alle Fälle paar Nadelbäume bestellen - das gewusel mit den Nadeln ist nicht so prickelnd, das sauber hinzubekommen. Laubbäume gehen ganz gut selber zu bauen, vor allem wenn man welche als hingucker will, dann wird es gekauft do schon recht ordentlich.
    Klar ist auch -selber gebaut ist selber gebaut und dafür ist es ja auch Hobby - aber warum mehr ausgeben und noch selber bauen wenn die gewünschte Qualität auch preiswert ist.
    Bin jedenfalls schon mal gespannt auf die Teile - ähm - meine natürlich die Bäume.
    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
     
  16. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Berlin
    Ich hab mich schon ordentlich eingedeckt mit den Bäumen. Nun brauch ich nur mal ein halbes Jahr Urlaub um die Teile auch mal zu verbauen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden